Nintendo-Präsident: Die amiibo haben noch viel Potenzial

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo-Präsident: Die amiibo haben noch viel Potenzial

      Unter Satoru Iwata wurden nicht nur die Handheld- und Konsolensparte bei Nintendo erfolgreich fortgeführt, auch zwei völlig neue Kategorien wurden bzw. werden bald von dem Konzern eingeführt. Da wären natürlich die erste Smartphone-Software, die Anfang nächsten Jahres aufschlagen wird. Während das für viele von uns eher uninteressant ist, können die amiibo hingegen schon deutlich mehr überzeugen. Die NFC-Plastikfiguren waren eigentlich dazu gedacht, Spiele mit exklusiven Features zu bereichern. In unserem Bekanntenkreis gibt es jedoch viele Personen, die keine Konsole haben, aber die amiibo dank ihrer tollen Verarbeitung und dem coolen Design haben wollen.

      Dass die amiibo für viele eher ein Sammlerobjekt sind, dürfte die Investoren von Nintendo sicherlich freuen, doch eigentlich hatte das Unternehmen aus Kyoto andere Pläne. Der eingangs erwähnte Support in Videospielen ist zwar vorhanden, die Funktionen sind jedoch meist zu vernachlässigen. Tatsumi Kimishima möchte dies nun ändern. In einem Interview äußerte er sich folgendermaßen zu dem amiibo-Dilemma.

      Es ist immer noch Potenzial bei den amiibo vorhanden. Wir möchten, dass die erweiterten Features [durch die amiibo] für die Spiele wie eine Einheit wirken. Das ist eines unserer Ziele.


      Gemeint ist wohl, dass sich bisher der amiibo-Support darauf beschränkt, neue Features freizuschalten, anstatt fest im Spiel selbst integriert zu sein.

      Quelle: NintendoEverything
      Twitter
    • Na dann hopp hopp im galopp und auf zum ersten großen amiibo Game Nintendo. Ich wäre voll dafür. Sonst war die ganze Sache nämlich nur lukrativ fürs Geschäft und hübsch fürs Regal. Haut mal ein richtig hammermäßiges Spiel für die knuffigen Plastikteilchen raus. So ne kleine Ehrenrettung für die U und die kontrovers diskutierten amiibos. Das könnte noch so richtig knallen und die Umsätze erst recht befeuern. Fürs Image wärs zudem mehr als Gold wert. Schmeißt die beliebtesten Franchises in einen gemeinsamen Topf, kreiert einen hammermäßigen Genremix und erzeugt ein episches Feuerwerk der Spitzenklasse. Her damit. *-*
    • Ich würde mich, falls noch mehr amiibo Spiele kommen, über eine Save Funktion der Figuren auf der Konsole freuen. Gerne auch gegen 2 bis 3 Euro halt als Preis. Z.B. haben wir gerade die Situation mit den Mario amiibo. Wer ihn bei allen Spielen einsetzen möchte (Smash, Mario Party, M&L5 und Ultra Tennis) bräuchte vier mal Mario o_O Ja gut, wir haben vier verschiedene Marios (Smash, Classic und die zwei Pixel), aber bei Luigi, Peach und so ;)

      Sonst haben die Figuren Garantiert noch viel Potenzial. An Ideen grenzt es sicherlich nicht. An der Umsetzung eventuell.

      Sonic & Tails Fan
      Meine Spielesammlung ist bis auf Wii U- und Wii- Retail nun
      vollständig im Turm-Profil eingetragen :)
    • Ein Spiel das die amiibo in ähnlicher Form einbindet wie bei Skylanders, Infinity oder Dimensions würde mich sehr erfreuen. Nintendo zeigt häufig genug Innovation, dass ein solches Spiel nicht als Kopie zu den Genannten angesehen würde. Aber die bisherige DLC's Politik reizt mich persönlich schon lange nicht mehr zum Kauf der amiibo. Ich kaufe sie mittlerweile eigentlich nur noch fürs Regal und allein dafür sind die Figuren eigentlich zu schade - sonst könnte man sie ohne NFC-Chip und somit günstiger produzieren und verkaufen.
    • Ich stehe dem Ganzen extrem skeptisch gegenüber. Ich meine, warum sollten wir diese Amiibo Integration wirklich wollen?
      Aktuell sieht die Sache doch so aus, dass wir für minimalen Content 10 bis 15€ bezahlen. Das ist für diejenigen, die die Amiibo besitzen zwar schade, aber wenigstens fühlt man sich nicht gezwungen den Aufpreis zu zahlen. Wenn nun aber die Integration größer wird und man quasi gezwungen ist die Amiibo eines Spiels zu erwerben, dann zahlen wir in Zukunft für ein Nintendo Spiel nicht mehr 50-60€, sondern 70-80€. Darauf kann ich gut und gerne verzichten.
      Seitdem ich perfekt bin, hält sich auch meine Arroganz in Grenzen.
    • Da würde es mich zum Beispiel mal interessieren, wie sie die Features einbringen wollen. Ich weiß ja nicht, was sie mit NX vorhaben, aber meines Wissens nach stehen doch bei den "Toys to life"-Spielen die Figuren doch immer auf einem festen Sockel, oder? Weil ich kann mir schon vorstellen, dass bei der Wii U und den New 3DS der Spielfluss verloren geht, wenn man immer die Figur neu auf den Controller draufstellen muss. Beim 3DS/2DS gibts ja jetzt den Sockel.

      Aber naja, was immer es werden wird, die Fans werden es lieben. Oder es als Frevel bezeichnen. :D
    • Das ist uns glaube ich allen klar.
      Sie müssen das Potenzial nur nutzen. Ergo exklusive Spiele nur für Amiibos machen (am besten wie LEGO Dimensions) und auch sollten "normale" Spiele mehr Gebrauch von den Amiibos machen. Solange es keine Micro-Transaktionen sind versteht sich.

      Was die Amiibos eben von den anderen Toys-to-Life Figuren unterscheidet, ist der Fakt, dass diese über ganz viele verschiedene Franchises von Nintendo gebraucht werden können und nicht nur für ein einziges Franchise.
    • Ich finde es auch ziemlich nervig, dass man eine amiibo meistens nur für eine Funktion registriegen kann,
      z.B. kann man eine amiibo nicht gleichzeitig in Smash und in Mario Tennis trainieren, da sie nur Daten von einem einzigen Spiel speichert. D.h. wenn jetzt in jedem Spiel amiibos eine wichtige Rollte spielen, müsste man sich entweder sehr viele davon kaufen, oder sich dieses überteuerte amiibo Datenspeicher-Gerät holen :/
    • Felix Schütt schrieb:

      Ich stehe dem Ganzen extrem skeptisch gegenüber. Ich meine, warum sollten wir diese Amiibo Integration wirklich wollen?
      Aktuell sieht die Sache doch so aus, dass wir für minimalen Content 10 bis 15€ bezahlen. Das ist für diejenigen, die die Amiibo besitzen zwar schade, aber wenigstens fühlt man sich nicht gezwungen den Aufpreis zu zahlen. Wenn nun aber die Integration größer wird und man quasi gezwungen ist die Amiibo eines Spiels zu erwerben, dann zahlen wir in Zukunft für ein Nintendo Spiel nicht mehr 50-60€, sondern 70-80€. Darauf kann ich gut und gerne verzichten.

      Das ist die schwierige Situation.
      Wollen wir dauerhaft mehr bezahlen um unseren Sammelwahn in Sachen Amiibo einen Sinn zu geben?

      Einerseits wirds teurer anderseits hätten die Amiibos einen Sinn und die Freude wäre beim Kauf eines neuen größer.
    • Potenzial? Bessere Gesichter und Ausbleiben von Knappheiten wären ja schonmal nicht übel. =P
      Ask | Twitter | Akira Channel | Sui-Forum

      "U3 befindet sich noch im der Aufbau." || Wann schreit der SEGA-Chor endlich "SÄÄÄÄGEEEE"?
      ♪♪♪ baGfYsGo5MI♥♥♥ | ZITRONENRANGER!

      E3+DinnerForOne "Hallo everyone! And Welcome!" [...] "Well, I'd like to ask Bill to translate for me."
      "The same procedure as last year, Mr Miyamoto?" ~ "The same procedure as every year, Bill."
      #FegMeineSchuhe | #Vorwärtsgeige | #TalesOfTheJassy | Pp3ehMXzFek| jFUdd9CPz00| BAfmW
    • Darauf habe ich ehrlich gesagt keinen Bock. An Sammelfiguren habe ich kein Interesse, weil das bei mir zu Staubfängern mutiert und Spielcontent hinter solchen Sachen zu verstecken ist ähnlich bläh wie die Goodies die man nur erhält, wenn man bei einer bestimmten Ladenkette vorbestellt (GameStop ahoi). So wie es aktuell ist, find ich es vollkommen okay. Halt ein paar Mini-Sachen wie Skins für den ?-Pilz im Mario Maker.
      All right, I've been thinking. When life gives you lemons, don't make lemonade. Make life take the lemons back. GET MAD! I DON'T WANT YOUR DAMN LEMONS! WHAT AM I SUPPOSED TO DO WITH THESE?! DEMAND TO SEE LIFE'S MANAGER! Make life RUE the day it thought it could give CAVE JOHNSON LEMONS! DO YOU KNOW WHO I AM?! I'M THE MAN WHO'S GONNA BURN YOUR HOUSE DOWN! WITH THE LEMONS! I'm gonna get my engineers to invent a combustible lemon that's gonna BURN YOUR HOUSE DOWN!