Nächstes Projekt von Monolith Soft soll anders aussehen und sich anders anfühlen als Xenoblade Chronicles X

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nächstes Projekt von Monolith Soft soll anders aussehen und sich anders anfühlen als Xenoblade Chronicles X

      Nach Nintendos Präsident Tatsumi Kimishima und Reggie Fils-Aimé von Nintendo of America, stellte sich nun Xenoblade Chronicles X Director Tetsuya Takahashi einem Interview mit der Time. Für viele ist Xenoblade Chronicles X eines der besten Spiele des Jahres und das obwohl das Spiel erst seit dem 04. Dezember 2015 in Europa erhältlich ist und mit The Witcher 3 und Fallout 4 harte Konkurrenten besitzt.

      Unter anderem sprach Takahashi darüber, dass das nächste Projekt von Monolith Soft anders aussehen und sich anders anfühlen soll als Xenoblade Chronicles X:

      Ich neige dazu ziemlich schnell gelangweilt zu sein und so möchte ich jedes Mal bei der Erschaffung der Dinge mit unterschiedlichen Ansätzen rangehen. So soll mein neues Projekt auf jeden Fall anders aussehen und sich anders anfühlen als dieses. Der "Xeno"-Name existiert übrigens wirklich nur, um klarzustellen, dass es sich um eine Tetsuya Takahashi-Produktion handelt.


      Des Weiteren zieht Takahashi westliche Spiele den japanischen Spielen vor und äußert sich dazu wie folgt:

      ... Japanische Geschmäcker sind im Vergleich zu denen im Westen einzigartig. Wenn Sie sich also ausschließlich auf Spieler in Japan konzentrieren, begeben Sie sich immer in Gefahr in dieses Problem zu laufen. (Ich denke das dies leicht zu sehen ist, wenn Sie sich anschauen, dass sich Spiele im FPS-Stil nur rund 100.000 Mal oder so in Japan verkaufen und weltweit im Gegensatz 10 Millionen Mal.) Dies zu hören kann eine Überraschung sein, aber ich habe nicht sehr viel Interesse an den "aktuellen" japanischen Animes und Spielen und ich spiele sie auch nicht. Die meisten der Filme, TV-Dramen, Romane und Spiele, die ich bevorzuge wurden im Westen gemacht. Ich mache das nicht absichtlich; dass stellt nur heraus, welche Art von Sachen ich mag. Als Ergebnis komme ich zu der Erkenntnis, dass es am besten ist, die Dinge so zu tun wie ich sie mag oder will. ...


      In dem Zusammenhang spricht er auch noch über Spiele für Smartphones, wobei ihr euch das komplette Interview hierdurchlesen könnt. Ebenso ist Xenoblade Chronicles X nach Takahashi das erste Spiel, wo sich Roboter und Menschen (im gleichen Spiel) richtig anfühlen. Dies begründet er mit der unterschiedlichen Größe der Karte für menschliche Charaktere und der für viel größere Roboter. In Xenoblade Chronicles X habe man dieses Problem gut hinbekommen, so Takahashi.

      Zusätzlich erklärte Takabashi, dass sich das Studio von der ursprünglichen Philosophie extra abgewandt hat:

      Der Design-Fokus für dieses Spiel lag auf der Entdeckung der Karte und der Charakter-Entwicklung in den Kämpfen. Wir haben uns bewusst von philosophischen Themen, die sich mit dem Kern der Geschichte verbinden, distanziert. Da wir bei Monolith Soft keine Erfahrung mit der Entwicklung von HD-Titeln hatten, war unser Ziel mit diesem Projekt zu experimentieren und die Umsetzung der verschiedenen Tech-Fähigkeiten, die wir für die Entwicklung von HD-Spielen benötigen, zu realisieren. Wir entschieden uns, dass der Versuch, die mit einer epischen Thema beladenen Geschichte auszugleichen, Schwierigkeiten bereiten würde. Unsere Hoffnung ist es, dass wir unsere zukünftige Projekte mit der Schaffung des Core-Systems beginnen können und dann zur Story und thematischen Elementen expandieren können.


      Zum Schluss wurde noch etwas über die Data-Packs zum Spiel gesagt:

      Open-World-Spiele sind oft mit dem Gedanken ausgelegt, dass sie dann auf Festplattenmedien installiert werden, wobei wir aber für dieses Spiel die Engine an die Grenze getrieben haben, um das Spiel ohne Installation spielbar zu machen (etwas, so denke ich, was ziemlich innovativ ist). Es gibt also überhaupt kein Problem, wenn Sie zu Fuß über die Karte des Spiels laufen, aber da man auch mit hoher Geschwindigkeit durch die Luft fliegen kann, haben wir die Datenpakete (die als zusätzliche Inhalte behandelt werden) benutzt, um einen Teil der Last an Spieldaten aus dem Speicher statt der Disc zu nehmen, um es bequemer spielen zu können.


      Quelle: Time
    • Oh, finde ich cool, dass er sich nun mal wieder an etwas Anderem versucht. Nach Xenoblade und Xenoblade X hat man meiner Meinung nach schon genug vom Xenoblade Gameplay.

      So soll mein neues Projekt auf jeden Fall anders aussehen und sich anders anfühlen als dieses. Der "Xeno"-Name existiert übrigens wirklich nur, um klarzustellen, dass es sich um eine Tetsuya Takahashi Produktion handelt.

      Interessant, dass er den Xeno-Namen so in diesem Absatz erwähnt. Dann wird das nächste Spiel vielleicht auch wieder Xeno im Titel haben.

      Unsere Hoffnung ist es, dass wir unsere zukünftige Projekte mit der Schaffung des Core-Systems beginnen können und dann zur Story und thematischen Elementen expandieren können.

      Dann scheint das nächste Spiel wieder Gameplay vor Story zu haben. Schade, mir wäre definitiv Story vor Gameplay lieber, denn so könnte vielleicht mal wieder eine tolle Geschichte wie Xenogears und Xenosaga entstehen.
    • Ich hoffe das dass nächste Spiel von Monolith wieder mehr Fokus auf die Story legt. Ich spiele momentan Xenoblade Chronicles Wii, und Xenoblade Chronicles X, und ich muss sagen die Story von X ist, verglichen mit den ersten Teil echt schwach, sie ist nicht lächerlich, wie die Need for Speed Storys, oder die von diversen Battlefields, nur finde ich sie meiner Meinung nach schwach, aber das ist nur meine Meinung. Das Gameplay macht aber Spaß =D


      Ps: Wenn die Story von X für dich, (Typ der das hier liest) der megageilste Shit ist der jemals existiert hat, dann ist das schön für dich,sehe ich aber nicht so.
    • Wäre schon nett, mal wieder was anderes von denen zu sehen abgesehen von der PXZ-Fanschleuder. óo
      Ask | Twitter | Akira Channel | Sui-Forum

      "U3 befindet sich noch im der Aufbau." || Wann schreit der SEGA-Chor endlich "SÄÄÄÄGEEEE"?
      ♪♪♪ baGfYsGo5MI♥♥♥ | ZITRONENRANGER!

      E3+DinnerForOne "Hallo everyone! And Welcome!" [...] "Well, I'd like to ask Bill to translate for me."
      "The same procedure as last year, Mr Miyamoto?" ~ "The same procedure as every year, Bill."
      #FegMeineSchuhe | #Vorwärtsgeige | #TalesOfTheJassy | Pp3ehMXzFek| jFUdd9CPz00| BAfmW
    • Magna-fi schrieb:

      und ich muss sagen die Story von X ist, verglichen mit den ersten Teil echt schwach,
      Ja, und das bleibt auch so bis zum Ende, wobei es am Ende nochmal aufwärts geht. Schwach ist vielleicht auch das falsche Wort. Sehr kurz und knapp würde eher hinkommen. Ich hatte Pro Kapitel 1 - 1,5 Stunden gebraucht, höchstens. Das mal 12 ist nicht besonders viel für ein RPG. Hätte man nicht alles mögliche machen MÜSSEN bevor man weiter machen kann, wäre ich schneller durch gewesen. Nur musste man dies und das erst machen, dann hat man doch noch bissle was nebenbei gemacht oder man hat manches gegoogelt, weil so unglaublich viel erklärt wird in dem Spiel (Da wo andere Spiele es übertreiben, wären hier bei vielen Dingen mehr Infos gut gewesen). So kam ich am Ende zwar auf ca 74 Stunden, aber nicht wegen der Story, sonder wie gesagt, wegen dem unnötigem drum herum. Am meisten haben mich diese Zwangserkundungen gestört. Oh, erst 25% von dem Kontinent erforschen, sonst darfste nicht weiter machen. Na da hatte ich ja ne Lust für.. .

      In Xenoblade auf Wii habe ich vielleicht 5 Neben Sachen gemacht und habe 80 Stunden für die Story gebraucht, klar, da war auch viel stupides Leveln dabei, wenn nen Boss zu schwer war (wie auch bei XCX oder jedem anderem RPG), aber dennoch bin ich nur der Story gefolgt damals, so wie in jedem Spiel eigentlich. Nochmal auf nen Spiel wo der Fokus auf erkunden liegt, packe ich nicht an, definitiv nicht, bin doch nicht Kolumbus .
    • Finde ich super, muss ja nicht immer das selbe sein! Ich hab ja nun auch die limited von xenoblade x, und muss sagen, das diese geschichte mit dem planet mira usw. mir besser gefällt als der erste teil auf wii... ok, hab den ersten bisher nur kurz angespielt, so 10std... aber xeno x fesselt mich einfach mehr, und das von anfang an! :) bin auch so glücklich das ich die limited besitze davon, zocke das game derzeit täglkch! :) bei xeno auf wii verging die lust nach 10std, hier aber nicht! naja, liegt bei mir vllt auch an der hd grafik und den online funktionen, mag xeno x eben mehr... wenn ich xeno x mal irgendwann durch hab, zock ich eventuell den ersten ma weiter, hab den dank cyber angebot ja für 9.99€ bekommen! wenn nu bald ein neues xeno in ganz anderer art kommt wie hier gesagt, dann immer her damit! wie gesagt, muss nicht immer das selbe sein, ich finde es sowieso gut das die beiden teile von wii und wii u sich unterscheiden! :) xeno x ist besser!! :)
      Mein Youtube Kanal Nobeldecker86:
      youtube.com/user/Sternkind86

      Auf meinem Kanal findet ihr Minecraft Wii U Edition Seeds, meine Nintendo Sammlung und vieles mehr!
    • Solange es dann mal wieder ein episches Rundenbasiertes RPG wird, habe ich nichts gegen ein völlig anderes Setting. Gern was tropisches, sureales oder nur in einer bestimmten Welt angesiedelt. Aber bitte mal wieder Rundenbasiert.
      Spiele derzeit:

      Spoiler anzeigen
      Minecraft(PC)


      Most Wanted:

      Spoiler anzeigen

      The long Journey home (PC)
      Unravel (PC)
      Dragon Quest 7 (3DS)
      Monster Boy and the cursed kingdom (PC)
      Sonic 25th Anniversary Game (WiiU, NX, XBOX One oder PC)
      Abzu (PC)
      Yooka Laylee (NX)


      2017 wird DAS Gamingjahr. Seit Jahren endlich mal wieder richtig Futter.
    • Mir gefiel Xenoblade Chronicles deutlich besser als der Nachfolger, das das nächste Projekt ebenfalls eher auf Gameplay weniger Story ausgerichtet ist lässt mich doch irgendwie zweifeln das ich daran Spaß haben werde....Xenoblade Chronicles X hab ich am Launchwochenende 5 Stunden gespielt dann war die Luft raus und seit dem hab ich wirklich 0 Lust weiterzuspielen...hätt ich vor dem Release nie für möglich gehalten. Beim Wii Teil hab ich damals hingegen die kompletten Sommer & Herbstferien nix anderes gespielt...so kanns gehen :/
    • @Rosalinas Boyfriend ich respektiere deine Meinung. Nach 5 Std. jedoch hast du noch nicht mal das Turtorial gespielt... Ich gebe dir recht, auch den anderen, die Story ist bei weitem kein Feuerwerk aber so "schlecht oder schwach" wie sie teils hingestellt wird ist sie nun auch nicht.
    • megasega1 schrieb:

      Solange es dann mal wieder ein episches Rundenbasiertes RPG wird, habe ich nichts gegen ein völlig anderes Setting. Gern was tropisches, sureales oder nur in einer bestimmten Welt angesiedelt. Aber bitte mal wieder Rundenbasiert.


      Das unterschrebe ich halbwegs. Das Setting in den Tropen klingt verlockend, aber ich fänd Cyberpunk/Sci-Fi besser. Ansonsten rundenbasiert und ich bin dabei, aber wie es in dem Interview für mich klang, wird das nicht passieren, da Takahashi westliche RPG's bevorzugt und die sind leider immer mit Actionscheiße :( Das heißt vermutlich auch, dass das Spiel nicht rundenbasiert sein wird :(

      Topic:

      Xeno X besitze ich nicht. Vielleicht kriegen sie mich mit dem Nachfolger, aber klingt bis jetzt so, als würden die Gameplay vor Story setzen. Das finde ich in RPG's immer unpraktisch (Paper Jam hat mich leider schon enttäuscht, da es keine innovative Story bietet, dabei hätte es soviele Möglichkeiten gegeben). Deswegen ist es auch eher unwahrscheinlich, dass mich der Nachfolger packen wird.
    • Dimenzio schrieb:

      megasega1 schrieb:

      Solange es dann mal wieder ein episches Rundenbasiertes RPG wird, habe ich nichts gegen ein völlig anderes Setting. Gern was tropisches, sureales oder nur in einer bestimmten Welt angesiedelt. Aber bitte mal wieder Rundenbasiert.


      Das unterschrebe ich halbwegs. Das Setting in den Tropen klingt verlockend, aber ich fänd Cyberpunk/Sci-Fi besser. Ansonsten rundenbasiert und ich bin dabei, aber wie es in dem Interview für mich klang, wird das nicht passieren, da Takahashi westliche RPG's bevorzugt und die sind leider immer mit Actionscheiße :( Das heißt vermutlich auch, dass das Spiel nicht rundenbasiert sein wird :(

      Topic:

      Xeno X besitze ich nicht. Vielleicht kriegen sie mich mit dem Nachfolger, aber klingt bis jetzt so, als würden die Gameplay vor Story setzen. Das finde ich in RPG's immer unpraktisch (Paper Jam hat mich leider schon enttäuscht, da es keine innovative Story bietet, dabei hätte es soviele Möglichkeiten gegeben). Deswegen ist es auch eher unwahrscheinlich, dass mich der Nachfolger packen wird.


      Dass sie Gameplay vor Story setzen, muss nicht heißen, dass die Story automatisch schlecht ist. Bei so ziemlich allen Spielen wird ja bei der Entwicklung Gameplay vor Story gesetzt. Auch beim ersten Xenoblade war das so und laut vielen hier ist die Story von eben diesem Spiel richtig geil.
    • JaniWiisel schrieb:

      @Rosalinas Boyfriend ich respektiere deine Meinung. Nach 5 Std. jedoch hast du noch nicht mal das Turtorial gespielt... Ich gebe dir recht, auch den anderen, die Story ist bei weitem kein Feuerwerk aber so "schlecht oder schwach" wie sie teils hingestellt wird ist sie nun auch nicht.

      Also 5 Stunden war jetzt geschätzt, ich hab jedenfalls zuletzt Tatsu gerettet und ein paar Nebenmissionen gemacht...dann hatte ich halt aus gemacht...