Neue Informationen zu Pokémon Go bekannt (Arenen, Team-Kämpfe und mehr)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neue Informationen zu Pokémon Go bekannt (Arenen, Team-Kämpfe und mehr)

      Im kommenden Kalenderjahr feiert die Pokémon-Reihe schon ihr 20-jähriges Bestehen. Dies wollen die Verantwortlichen der Pokémon Company mit gleich mehreren Spielen zelebrieren, darunter etwa die Virtual Console-Versionen der blauen, roten und gelben Editionen für Nintendo 3DS oder auch Pokémon Tekken für Wii U. Im September dieses Jahres wurde mit Pokémon Go zudem ein umfassendes Smartphone-Projekt angekündigt, an dessen Entwicklung auch Nintendo (indirekt) beteiligt ist. In unserer Ankündigungsnews werdet ihr mit allen grundlegenden Informationen zu Pokémon Go versorgt, was im Laufe des nächsten Jahres für iOS- und Android-Smartphones herausgebracht werden soll.

      In einem Interview mit VenutureBeat enthüllten John Hanke und Mike Quigley vom Entwicklerstudio Niantic ein paar interessante Details zum Spiel. Diese haben wir euch im Folgenden übersetzt:

      • Pokémon Go kann sowohl in kleinen Dörfern mit 1.000 Einwohnern, als auch in Großstädten wie San Francisco gespielt werden. Dies war den Entwicklern sehr wichtig, da ein großer Teil der Fans sonst keinen Spaß am Spiel hätte.
      • Es wird auch Arenen geben. Darin können, wie auch in den klassischen Editionen, eure Pokémon trainiert werden, damit ihr Level ansteigt. Die Arenen werden allerdings schwer zu finden sein, weshalb ihr ordentlich herumkommen müsst, wenn ihr alle aufsuchen wollt.
      • Pokémon leben fast überall. Es dürfte nicht einmal fünf Minuten dauern, ehe ihr in eurer Wohnumgebung auf ein Pokémon treffen werdet, auch wenn es sich dabei möglicherweise nicht gerade um ein seltenes Pokémon handelt.
      • Die verschiedenen Pokémon-Typen können vornehmlich an verschiedenen Orten entdeckt werden. Während sich Wasser-Pokémon meist nahe am Wasser aufhalten, verstecken sich legendäre Pokémon nur an wenigen Orten.
      • Ihr könnt mit euren Freunden Pokémon tauschen, um euren Pokédex zu vervollständigen. Andernfalls müsst ihr unter Umständen eine Weltreise antreten (wobei die Entwickler glauben, dass einige Fans das sogar in Kauf nehmen). Ihr könnt auch mit Freunden tauschen, wenn ihr euch an unterschiedlichen Orten befindet.
      • Die Pokémon Go Plus-Peripherie vibriert, wenn ihr euch in der Nähe eines Pokémon befindet. Ihr könnt das Pokémon anschließend fangen, wenn ihr eine gewisse Kombination auf dem Gerät eingebt. Später könnt ihr das Pokémon dann auf eurem Smartphone betrachten.
      • Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass es auch bestimmte Events geben wird. Denkbar wäre hier, dass ihr ein Pokémon beispielsweise in der Nähe eines Einzelhändlers fangen könnt.
      • Es wird auch eine Möglichkeit geben, im Team mit anderen Trainern gegen andere Teams anzutreten. Dazu sollen aber erst später weitere Informationen folgen.

      Quelle: Pokebeach
      Folgt mir jetzt auf Twitter und im Miiverse!

      Testet / Spielt momentan:
      -
      Yoshi´s Woolly World (Wii U)
      Uncharted 4 (PS4)
      Fire Emblem Fates: Vermächtnis (3DS)
    • Wenn die wirklich alles so gut hinbekommen mit den Pokémon und Fundorten, dann bin ich echt überrascht.

      Theoretisch gesehen, müssten sie ja eine Software haben, die die Weltkarte analysiert und in jedem noch so kleinen Dorf (ich lebe ich in einem Dorf mit ein bisschen weniger als 1'000 Einwohner) die Pokémon nach einem bestimmten Algorithmus "einfügen".
      Denn auch in kleinen Dörfern gibt es Flüsse und Seen.

      Ich habe echt kein Plan, wie man das anstellen sollte. Vielleicht gibt's da ja irgendein "Trick" oder so, keine Ahnung...

      --

      Und man kann Teams joinen? Geil xD Wird dann wohl sowas wie eine Gilde sein, schätze ich.
      Man kann sich unter diesem Spiel eigentlich fast ein Real-World MMRWRPG (Massive Multiplayer Real World Role Playing Game) vorstellen xD

      Edit:
      Zur Verteilung der Pokémon: Ich denke, jedes Land wird ALLE 750 Pokémon haben. Ansonsten wäre es ja wohl richtig bescheuert xD

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ChromXsome ()

    • Theoretisch gesehen, müssten sie ja eine Software haben, die die Weltkarte analysiert und in jedem noch so kleinen Dorf (ich lebe ich in einem Dorf mit ein bisschen weniger als 1'000 Einwohner) die Pokémon nach einem bestimmten Algorithmus "einfügen".
      Denn auch in kleinen Dörfern gibt es Flüsse und Seen



      Das ganze funktioniert per GPS und den vorhanden Daten aller GoogleMaps/Earth. Du sendest deine Position an die Server und der Server fügt einfach was in deiner nähe ein, sehr einfach erklärt nun.
      Bedeutet halt auch dass GPS ect immer aktiv sein muss und jeder Schritt von dir gesendet wird.
    • Ich zweifle immer noch daran, dass das was Nennenswertes wird. Scheint mir einfach eine zu große Idee zu sein, als dass sie zufriedenstellend umgesetzt werden kann.

      ...Dennoch werde ich in alle möglichen Forschungseinrichtungen einbrechen, um irgendwann ein Mewtu zu erwischen.
      "Rats, we're rats! We're the rats! We prey at night, we stalk at night, we're the rats!"

    • Kajexo schrieb:

      Mit Wasser und Pflanzen ist es ja klar, jedoch wo gibt es Feuer-Pokemon? Ich möchte keinen Vulkan erkunden :D

      Aber ich denke mit GPS-Faker könnte man sich auch zu Legi-Pokemons begeben ;)


      Ich denke nicht das du in die Nähe eines Vulkans musst, sondern eher in Gebirgslandschaften, oder eben Landschaften die auf den sekundären Typ zutreffen. Und Ponita zB trifft man auch meist in normales Graslandschaften an.
    • Ich habe die Befürchtung,dass man in seiner Umgebung ZU wenig Pokemon fangen können wird. Finde es außerdem einfach nur traurig,dass man tatsächlich eine verdammte Weltreise machen muss,um den Pokedex zu vervollständigen.Ist einfach nur schlecht gelöst.Wäre aber zufrieden,wenn man allein in Deutschland/Österreich/Schweiz mind.100 Pokemon fangen könnte.Bei unter 50 zu fangenden Pokemon wäre es mir einfach nicht wert.Anderseits ist es auch cool,wenn man im Urlaub in einem anderen Land ist und dort kann man dann auch andere Pokemon fangen :D
    • Ich freue mich schon auf die ersten Live Berichte, wo Menschen mit dem Pokémon Go Plus-Peripherie Band, Smartphone und Pokemon Go bewaffnet um die ganze Welt reisen, um ihren Pokedex zu vervollständigen :D

      Natürlich weiß ich nicht, wie die Verteilung der Pokemon auf der Welt funktionieren soll, also nach welchen Algorithmus:
      - sind Pokemon an bestimmte Länder gebunden? (Wenn ja, viel Spaß bei der Einreise in Syrien oder Nordkorea)
      - funktioniert das ganze doch eher über die Klimazonen?
      - Wieviele Pokemon werden in den lokalen Umgebung (Dorf, Stadt, Kreis) fangbar sein?
      - Gibt es die oben genannten Arenen nur auf Großveranstaltungen (also darf ich quasi bis nach Frankfurt fahren, um auf einer zu sein?)
      - sind Typen wirklich fest an ihre Elemente (Wasser, Pflanze, Eis...) gebunden? Wenn ja, dann wird es sicher lustig, weil man Menschen finden muss, die in Grönland oder an einen der Erdpole leben.
      There’s nothing quite like learning something new about a game you thought you already knew.
    • Klingt unter der Haube verdammt komplex, das Ding. °-°'
      Ask | Twitter | Akira Channel | Sui-Forum

      "U3 befindet sich noch im der Aufbau." || Wann schreit der SEGA-Chor endlich "SÄÄÄÄGEEEE"?
      ♪♪♪ baGfYsGo5MI♥♥♥ | ZITRONENRANGER!

      E3+DinnerForOne "Hallo everyone! And Welcome!" [...] "Well, I'd like to ask Bill to translate for me."
      "The same procedure as last year, Mr Miyamoto?" ~ "The same procedure as every year, Bill."
      #FegMeineSchuhe | #Vorwärtsgeige | #TalesOfTheJassy | Pp3ehMXzFek| jFUdd9CPz00| BAfmW