Mein Jahresrückblick 2015 (Wii U & 3DS)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mein Jahresrückblick 2015 (Wii U & 3DS)

      Ich habe noch nie so viele Spiele gekauft wie in diesem Jahr. Satte 46 Titel für Wii U und 3DS haben ihren Weg in meine Sammlung gefunden. :ugly Das sind fast so viele Spiele, wie ich insgesamt für die Xbox 360 besitze. Echt unglaublich, dass es am Ende doch so viele geworden sind! Danach sah es in 2014, als ich die Wii U kaufte, nun wirklich nicht aus.

      Aber es sind vor und nach dem Kauf meiner Wii U so viele hochwertige Spiele für meine beiden Lieblingsplattformen erschienen, dass ich oftmals einfach nicht nein sagen konnte. Lieber trennte ich mich von so manchen anderen, kaum genutzten Dingen, um genug Geld und Platz für diese umfangreiche Sammlung zu bekommen. Bye bye Xbox One, CD-I, Dreamcast, Gamecube, Gameboy Advance!

      Zum Glück waren manche Spiele für wenig Geld zu haben oder sogar kostenlos. Hier mal die Virtual Console Version eines DS-Spiels, da eine App für die Wii U, dort ein Schnäppchen für wenige Euro aus dem eShop. Manche Spiele kamen auch gebraucht zu mir. Oder in Form einer Aktion, zum Beispiel „3 kaufen, 2 bezahlen“. Da lässt sich natürlich einiges sparen. Aber machen wir uns nichts vor, in diesem Spielejahr 2015 sind viele, viele Euros meinem Portemonnaie entronnen.

      Nun steht der Jahreswechsel 2015/2016 an. Grund genug für mich zurückzublicken und die Top 5 meiner besten Wii U und 3DS Spiele 2015 zu küren. Dass so eine Wahl immer subjektiv ist, weiß man ja. Ich habe mich auch schwer getan, überhaupt erst mal einzugrenzen, welche Spiele dafür in Frage kommen. Dürfen es nur Titel sein, die ich in 2015 gekauft habe? Oder auch welche, die ich in 2015 gespielt habe, egal wann sie in meine Sammlung gekommen sind? Und hätten eher die Spiele einen Platz in den Top 5 verdient, die ich sehr lange gespielt habe – statt subjektiv unterhaltsamere Titel, die aber bisher weniger gespielt wurden? Entschieden habe ich mich letztendlich dafür, nur Spiele zuzulassen, die ich in 2015 gekauft habe. Alles Weitere ist wirklich meine subjektive Meinung und die bisher investierten Stunden tun rein gar nichts zur Sache. Viel Spaß beim Lesen!


      Platz 5: Deus Ex: Human Revolution

      Gekauft am: 05.02.2015
      Status: In ca. 41 Stunden durchgespielt
      Bewertung: 89%, setzt sich zusammen aus Grafik 8.0, Sound 9.5, Steuerung 9.0, Spielspaß 9.0

      Es gibt nicht allzu viele Spiele auf der Wii U, die als Unterhaltung für Erwachsene anerkannt werden. Der Director’s Cut von Deus Ex: Human Revolution mit dem nahtlos integrierten ehemaligen Download Content gehört aber zweifellos dazu. Es ist ein hervorragender Action-Film zum Mitspielen. Wobei man seine Spielweise frei wählen kann. Wer lieber ballert, statt wie ich schleicht, darf das tun. Auch ein Mix aus Beidem ist möglich. Human Revolution lebt von seiner grandiosen Atmosphäre und einem absolut genialen Soundtrack, der einen ins Spiel zieht. Auch die Einbindung des Wii U Gamepads ist absolut vorbildlich. Wenn ich im Spiel ein Terminal hacke, muss ich auf dem Touchscreen unter Zeitdruck ein Minispiel absolvieren oder ein gefundenes Passwort eingeben. Auf dem Fernseher läuft derweil die Action weiter. Jederzeit kann eine Wache vorbeikommen. Verdammt. Ich höre Schritte, man sucht nach mir… „Wo ist das A...loch hin?“ – „Ich seh hier drin mal nach!“ Spannung pur und darum verdient in dieser Liste!


      Platz 4: Minecraft: Wii U Edition

      Gekauft am: 20.12.2015
      Status: Rund 9 Stunden gespielt
      Bewertung: 87%, setzt sich zusammen aus Grafik 7.0, Sound 7.5, Steuerung 8.5, Spielspaß 9.5

      Wenn ein Spiel, das erst kurz vor Jahresende erschien, in einer Bestenliste auftaucht, will das was heißen. Minecraft ist ein Ausnahmespiel. Jeder sollte es besitzen. Entweder auf dem PC (wo man es dank kostenloser Mods aufhübschen kann) oder auf einer Konsole. Ja, die Spielwelten auf der Wii U sind nur sehr klein im Vergleich zu Xbox One und PS4. Aber es ist immer noch Minecraft und was man hier insbesondere im Multiplayer zusammen so anstellen kann, ist absolut genial. Nahrung anbauen, Bäume fällen und neue anpflanzen, Werkzeuge und Gegenstände herstellen, Höhlen und Schluchten erkunden, seltene Erze abbauen und verarbeiten – Minecraft ist ein einziger großer Abenteuerspielplatz! Jeder schreibt hier seine eigene Geschichte. Im wahrsten Sinn des Wortes, denn selbst Bücher im Spiel herstellen und beschreiben ist möglich, ebenso wie Stromleitungen und somit elektrisches Licht. Wahnsinn, was hier alles drin steckt. Der moderne Klassiker wird bei mir in 2016 hoch im Kurs stehen. Ich freue mich auf Koop-Partien zusammen mit meiner Frau!


      Platz 3: Assassin’s Creed IV: Black Flag

      Gekauft am: 22.08.2015
      Status: Rund 27 Stunden gespielt, 40% erreicht
      Bewertung: 86%, setzt sich zusammen aus Grafik 9.0, Sound 9.5, Steuerung 8.0, Spielspaß 8.5

      Assassin’s Creed. Der erste Teil erschien mir damals auf der 360 sehr interessant, aufgrund einiger Schwächen griff ich aber nicht zu. Und bei den Fortsetzungen ebensowenig, weil ich halt die Geschichte von Teil 1 nicht kannte. Den vierten Teil auf der Wii U strafte ich auch mit Missachtung, weil Ubisoft der Konsole den Rücken zuwandte, ich das ausgelutschte Piratensetting nicht mag und technische Probleme wie eine niedrige Framerate in den Tests zur Sprache kamen. Und dann schlug ich halt doch zu, für läppische 10,- Euro... Zum Glück, denn seit Wochen bin ich in der Karibik unterwegs und habe immer wieder Spaß dabei, mit meinem eigenen Schiff andere zu entern, als Assassine an Land Templer zur Strecke zu bringen oder locker-flockig an Gebäuden hochzukraxeln, nur um von oben Spanier per Attentatsprung auszuschalten. Ich hätte nie für möglich gehalten, dass mich ein Piratenspiel so unterhält. Es hat seine Mängel, aber für mich ist Black Flag eine der größten Überraschungen des Jahres 2015 (auch wenn es schon Ende 2013 auf der Wii U erschienen ist).


      Platz 2: Fire Emblem: Awakening

      Gekauft am: 04.02.2015
      Status: Rund 28 Stunden gespielt
      Bewertung: 92%, setzt sich zusammen aus Grafik 7.0, Sound 9.5, Steuerung 8.5, Spielspaß 10.0

      Dieses Spiel gehört laut Metacritic immer noch zu den drei besten 3DS Games auf dem Markt und genau darum habe ich es (gebraucht) gekauft, obwohl mir Rundenstrategie eigentlich nicht so liegt. Advance Wars hatte mir das damals auf dem GBA bestätigt. Aber Fire Emblem ist so unglaublich gut! Hier greift echt ein Rädchen perfekt ins andere. Die Charaktere sind keine gesichtslose Austauschware, sie wachsen einem von Gefecht zu Gefecht mehr ans Herz. Weil sie untereinander Beziehungen aufbauen und dadurch besser auf dem Schlachtfeld harmonieren. Wer im normalen statt Anfänger-Modus spielt (so wie ich… :whistling: ), verliert verstorbene Helden sogar für immer. Selten war der Verlust digitaler Charaktere schmerzhafter als in diesem genialen Meisterwerk. Und auch sonst erreicht Fire Emblem eine beeindruckende Spieltiefe!


      Platz 1: Splatoon

      Gekauft am: 28.05.2015
      Status: Rund 42,5 Stunden gespielt
      Bewertung: 93%, setzt sich zusammen aus Grafik 8.0, Sound 8.5, Steuerung 9.0, Spielspaß 10.0

      Nach der Vorstellung des Multiplayer-„Ballerspiels“ auf der E3 im Juni 2014 war ich noch wenig begeistert. Anfang 2015 wurde dann bekannt, dass ein ordentlicher Einzelspieler-Part mit an Bord ist. Der Hype nahm bald unerwartet große Ausmaße an, als man mit der Testfire-Demo allen Wii U Besitzern erlaubte, an einem Wochenende vor dem Release zu veschiedenen Zeiten gratis spielen zu können. Für Nintendo als Stresstest für deren Server, für die Spieler als Demo und Kaufentscheidung. Ich war dabei, stand um 5 Uhr auf, um es ausprobieren zu können, spielte mittags nochmal und abends sowieso. Schnell war klar, dass selbst für mich als Einzelspieler kein Weg an Splatoon vorbei führte. Hier geht’s um schnellen Spaß und davon sehr viel. Ausrüstung gewählt, rein in das Match und dann gib ihnen! Splatoon ist eine Wucht und auf seine bunte, unblutige Art der Beweis, dass Nintendo die Meister der Unterhaltung sind. Danke, für diesen Mega-Hit!



      Das war also das großartige, überaus lohnenswerte Spielejahr 2015. Ich habe viel gekauft, aber auch viel gespielt. Mal in der ein oder anderen Mittagspause auf dem 3DS, vor allem aber immer mal wieder abends auf der Wii U – meist dank Off-TV bequem auf der Couch, ohne den Fernseher dafür benutzen zu müssen.

      Für 2016 rechne ich mit deutlich weniger Spielekäufen. Die guten, schon erschienenen Spiele für die Wii U habe ich jetzt ja nahezu alle und neue kommen nicht allzu viele raus. Star Fox Zero ist vorbestellt, die Neuauflage des Gamecube- und späteren Wii-Hits The Legend of Zelda – Twilight Pricess samt amiibo ebenso. Dann ist da noch Terraria, auf das ich mich am meisten freue. Das „Minecraft in 2D“ kommt wohl im Februar für 3DS und Wii U, beide Versionen mit ihren eigenen Vorzügen. Momentan plane ich, die 3DS Version zu kaufen. Und sonst? Das richtige neue Zelda-Spiel kommt vielleicht 2016, aber so sicher ist das nicht. Pokemon Tekken, das Beat’em’up-Taschenmonster-Crossover, macht einen ganz guten Eindruck, ich bin mir aber noch sehr unschlüssig. Bleibt noch das eine oder andere 3DS Spiel, das dieses Jahr erschienen ist, bei dem ich mich aber noch nicht zu einem Kauf durchringen konnte. Gleiches gilt für Hyrule Warriors für die U.

      Aber selbst wenn nächstes Jahr nur fünf, sechs Titel ihren Weg in meine hochwertige Sammlung finden sollten, werde ich mit meiner angehäuften Sammlung bestens versorgt sein. :D Zumal 2016 vor allem einem Titel ohne festem Spielziel gehören wird: Minecraft! Ich kann es nicht abwarten, zusammen mit meiner Frau in finstere Höhlen hinabzusteigen. Auch wenn das mein großes Highlight wird - in einem Jahr wird es Zeit für eine ganz neue Top 5 Wahl. Nur werde ich dann möglicherweise mein Auswahlkriterium aufgrund weniger Neuzugänge ändern müssen.

      Bis dahin: Hab Spaß! Das Leben ist schwer genug.