Drei neue Videos zu Hyrule Warriors: Legends veröffentlicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Drei neue Videos zu Hyrule Warriors: Legends veröffentlicht

      Seit gut fünf Jahren gibt es den Nintendo 3DS nun schon in Europa, eine sehr lange Zeitspanne, gefüllt mit diversen Re-Designs und Upgrades. Eigentlich wäre es bald schon an der Zeit, den großen Nachfolger anzukündigen, doch etliche Blockbuster-Titel lassen den Wunsch der Fans nach einem neuen System erst gar nicht aufkommen. Gerade im Westen gibt es noch viele Spiele, die erst noch erscheinen müssen, damit wir auf einem Stand mit dem japanischen Markt sind. Daher ist es wohl auch wahrscheinlicher, dass die mysteriöse NX-Plattform sich mehr um die Beerbung der Wii U kümmert.

      Wo wir schon bei der Wii U sind. Mit Hyrule Warriors erschien der bisher einzige Zelda-Titel, der kein Remake eines Klassikers ist, für die Wii U. Doch das Koei Tecmo-Spiel ist kein klassisches Adventure, sondern gehört dem Hack & Slay-Genre an. Ein interessanter Exklusivtitel für die GamePad-Konsole..., wäre da nicht Hyrule Warriors: Legends, die Handheld-Version des Spiels mit weiteren Inhalten und neuen Charakteren. Wer beispielsweise schon immer einmal einen weiblichen Link spielen wollte, wird sicherlich viele Stunden mit Linkle verbringen. Auf dem 3DS versteht sich. Heute können wir euch drei weitere Gameplay-Videos zeigen, die euch einen besseren Eindruck von Hyrule Warriors: Legends vermitteln werden. Viel Spaß beim Anschauen!







      Quelle: YouTube
      Twitter
    • Wahrscheinlicher ist die Ablöse des 3DS, da dieser deutlich länger auf dem Markt ist und die Wii U noch jede Menge Potential hat. Wer weiß, vielleicht beideutet NX ja auch, dass es ein Hybrid aus 3DS und Wii U wird, die Zeit wird es zeigen. Sollte NX doch der Nachfolger zur Wii U sein, dann käme mir das persönlich zu früh. Was die neue Konsole definitiv haben muss ist PPPOE, denn dieses Port Forwarding funktioniert nicht so effizient, die PS3 hat es sehr gut vorgemacht, leider fehlt diese Option bei der Wii U gänzlich, daher gibt es öfters Verbindungsprobleme in diversen Spielen der Third Party.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Masters1984 ()