Nintendo 3DS: Update 10.4.0-29E steht zum Download bereit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo 3DS: Update 10.4.0-29E steht zum Download bereit

      Letzte Woche hat die Wii U bereits ein ordentliches Update erhalten. Das, wie immer, die Systemstabilität verbessert. Was Nintendo im Hintergrund tatsächlich verändert, wissen natürlich nur sie. Doch man kann davon ausgehen, dass sie mit jedem neuen Update diverse Lücken im System schließen. Dies erschwert wiederum das Ausnutzen von Exploits, mit dem es möglich wäre, Fremdsoftware auf der Wii U zu installieren und auszuführen.

      Auch die Nintendo 3DS-Familie erhält gelegentlich ein neues Update und das neueste steht bereit zum Download. Die Versionsnummer erhöht sich auf 10.4.0-29E. Es werden keine neuen Features eingeführt, dieses Update erhört die Systemstabilität und die Sicherheit des Systems. Zudem wurden kleinere Anpassungen zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit vorgenommen.

      Quelle: Nintendo
    • Mir stellt sich ja wirklich die Frage wie viele Leute eigentlich einen - wie auch immer - geknackten 3DS haben und ob es sich bei dieser - höchstwahrscheinlich - geringen Zahl wirklich lohnt große Summen Geld in die Hand zu nehmen und an solchen Updates zu arbeiten, die mutmaßlich nur dazu da sind, um das System vor "Angriffen zu schützen bzw. Einfallslöcher zu minimieren.
      Richtig freuen würde ich mich, wenn Spiele wie "Splinter Cell 3DS" oder "Luigi's Mansion 3DS" einen Patch erhielten, der die C-Stick-Steuerung ermöglicht.
      Vorbildlich hat das "B+" gemacht, der so ein Update kurz nach VÖ des New 3DS herausgebracht hat.
      "Was darf die Satire?

      Alles."
      Ignaz Wrobel alias Kurt Tucholsky

      Refugees Welcome!
      Kein Mensch ist illegal!
      "Religion ist der Streit darum, wer den größten unsichtbaren Freund hat."

    • wiiandu schrieb:

      Mir stellt sich ja wirklich die Frage wie viele Leute eigentlich einen - wie auch immer - geknackten 3DS haben und ob es sich bei dieser - höchstwahrscheinlich - geringen Zahl wirklich lohnt große Summen Geld in die Hand zu nehmen und an solchen Updates zu arbeiten, die mutmaßlich nur dazu da sind, um das System vor "Angriffen zu schützen bzw. Einfallslöcher zu minimieren.


      Es lohnt sich definitv für Nintendo.
      Dank der C3, die letztens war, ist nämlich sehr viel bekannt geworden wie man den 3DS knacken kann um eben Schwarzkopien nutzen zu können, selbst mit aktuellster Firmware. Letzteres ist zwar durch die eigene Dummheit Nintendos erst möglich, aber sie versuchen eben weiterhin das so weit es geht zu erschweren. Es kam ja auch raus das man ohne große Umwege das alte Ironfall auf den Servern wieder downloaden konnte um eben seine eigenen Dinge machen zu können. Das neuste Update blockiert die Nutzung der alten Ironfall Version so das der beliebte Einstiegspunkt erst einmal nicht mehr zur Verfügung steht.

      Und das wird Nintendo so lange weiter machen, bis der 3DS ersetzt wird. Zurecht, Schwarzkopien sind einfach Mist, auf der anderen Seite wäre ich aber schon froh wenn ich meine Spiele von der Cardrige einfach auf die SD-Karte dumpen könnte um ohne Karte spielen zu können.
    • Hui, du hast den Beitrag auch gesehen?
      Dafür schonmal Respekt! :)
      Aber mal ehrlich. Welcher "normale" Mensch surft auf den Seiten des CCC? ^^
      Vielleicht bin ich auch zu blauäugig.... :D
      "Was darf die Satire?

      Alles."
      Ignaz Wrobel alias Kurt Tucholsky

      Refugees Welcome!
      Kein Mensch ist illegal!
      "Religion ist der Streit darum, wer den größten unsichtbaren Freund hat."

    • Ich vermute das in nächster Zeit häufiger Updates von Nintendo freigegeben werden, sowohl für WiiU als auch den 3DS. Gerade da im März der MyNintendo Account auch hierzulande erscheinen soll. Das erfordert einigen Umbau in den bisherigen Systemen da Nintendo viele Sachen ja direkt an die Konsole gebunden haben.

      So könnten immer in kleinen Schüben das System umgebaut werden und Fehler können besser identifiziert werden