Nordamerika: Senior Manager Of Developer Relations verlässt Nintendo of America

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nordamerika: Senior Manager Of Developer Relations verlässt Nintendo of America

      Der fehlende Third-Party-Support auf der Wii U wird von vielen Spielern als einer der Hauptgründe angesehen, warum sich die Wii U im Gegensatz zum Vorgänger, der Wii, schlechter verkauft. Zumindest von offizieller Seite aus hört man fast immer von einem guten Verhältnis zwischen Nintendo und dem jeweiligen Entwickler, die dennoch keine Spiele mehr für die aktuelle Heimkonsole von Nintendo ankündigen. Bei Nintendo of America war jahrelang Steve Okimoto für die Beziehungen zu den Third-Party-Entwicklern verantwortlicht, welcher Nintendo of America nun verlassen wird.

      So bezieht sich Emily Rogers (eine bekannte Insiderin, wenn es um Nintendo geht) im nachfolgenden Tweet auf das weltweit größte berufliche Netzwerk LinkedIn. Seit 1991 arbeitete Okimoto bei Nintendo of America und war zuletzt als Senior Manager Of Developer Relations für die Beziehungen zu Third-Party Entwicklern während der GameCube-, Wii- und Wii U-Ära tätig. Warum Okimoto aufhört ist unbekannt. Ebenso ist es unbekannt, ob wir Spieler überhaupt etwas von einem Wechsel bezüglich dieser Position mitbekommen werden.





      Quelle: Twitter
    • Das muss die letzten paar Jahre bestimmt ein echt öder Job gewesen sein.
      Ask | Twitter | Akira Channel | Sui-Forum

      "U3 befindet sich noch im der Aufbau." || Wann schreit der SEGA-Chor endlich "SÄÄÄÄGEEEE"?
      ♪♪♪ baGfYsGo5MI♥♥♥ | ZITRONENRANGER!

      E3+DinnerForOne "Hallo everyone! And Welcome!" [...] "Well, I'd like to ask Bill to translate for me."
      "The same procedure as last year, Mr Miyamoto?" ~ "The same procedure as every year, Bill."
      #FegMeineSchuhe | #Vorwärtsgeige | #TalesOfTheJassy | Pp3ehMXzFek| jFUdd9CPz00| BAfmW