Nintendo veröffentlicht die aktuellen Geschäftszahlen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo veröffentlicht die aktuellen Geschäftszahlen

      In regelmäßigen Abständen stellt Nintendo die aktuellen Geschäftszahlen des Unternehmens vor und vor einigen Stunden war es wieder soweit. So hat Nintendo dieses Mal die Geschäftszahlen der vergangenen neun Monate des laufenden Geschäftsjahres vorgestellt. Im Vordergrund stand dabei natürlich das dritte Quartal des Geschäftsjahres, welches am 31. Dezember 2015 endete. Die Ziele, die sich Nintendo für das Quartal rund um Weihnachten gesetzt hat, verfehlte das Unternehmen. Dies dürfte der Tatsache geschuldet sein, dass es keine großen Titel auf den Markt gebracht hat. Dennoch zeigen die Zahlen die Stärke von Nintendos Marken.

      Der Umsatz des dritten Quartals, also von September - Dezember 2015, betrug 221,5 Milliarden Yen (rund 1,7 Milliarden Euro), während man rund 252,6 Milliarden Yen erwartete. Im Vergleich zum Vorjahr mit 271,5 Milliarden Yen entspricht dies ein Minus von rund 7 Prozent. Für das gesamte Geschäftsjahr, welches am 31. März 2016 endet, erhofft sich Nintendo einen Umsatz in Höhe von 570 Milliarden Yen und ein Betriebsergebnis von 50 Milliarden Yen.

      Der Nettogewinn des dritten Quartals liegt bei 29,1 Milliarden Yen, während man bei Nintendo auf 33,2 Milliarden Yen gehofft hatte. Im Vergleich zum Vorjahr mit 31,8 Milliarden Yen entspricht dies ebenfalls ein Minus.

      In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres erwirtschaftete das japanische Unternehmen einen Umsatz von 425,6 Milliarden Yen (circa 3,2 Milliarden Euro). Dies entspricht im Vergleich zum Vorjahr mit 442,9 Milliarden Yen ein Minus von knapp vier Prozent. Der Nettogewinn sank im Vergleich zum Vorjahr mit einem Nettogewinn von 59,5 Milliarden Yen (circa 460 Millionen Euro) auf 40,6 Milliarden Yen (circa 313,5 Millionen Euro).

      In den letzten drei Monaten des Jahres 2015 verkaufte Nintendo 1,87 Millionen Wii U-Konsolen und 3,6 Millionen 3DS-Einheiten.

      Dabei verkaufte sich der Nintendo 3DS in den vergangenen neun Monaten 5,9 Millionen Mal, während sich in der selben Zeit rund 38 Millionen Einheiten von 3DS-Software absetzen ließen. Somit stieg die Anzahl der insgesamt verkauften 3DS-Einheiten auf 57,9 Millionen Einheiten und die Anzahl der insgesamten 3DS-Software-Verkäufe auf 264,5 Millionen Einheiten. Der Bestseller in den vergangenen Monaten für den Nintendo 3DS war Animal Crossing: Happy Home Designer mit mehr als 2,9 Millionen verkauften Einheiten.

      In den letzten neun Monaten verkaufte Nintendo 3 Millionen Einheiten der Wii U-Konsole und 22 Millionen Einheiten von Wii U-Software. Insgesamt hat sich die Wii U.Konsole somit 12,6 Millionen Mal verkauft, während sich mittlerweile rund 79,3 Millionen Einheiten von Wii U-Software absetzen ließen. Das meistverkaufte Wii U-Spiel der vergangenen Monate ist Splatoon mit knapp 4 Millionen Einheiten. Zum Vergleich mit der Konkurrenz sei gesagt, dass sich die PlayStation 4 von Sony nach aktuellen Stand circa 36 Millionen Mal verkauft hat und die Xbox One von Microsoft circa 19 Millionen Mal.

      Quelle: Nintendo IR
    • Da bin ich umso gespannter, wie das Jahr 2016 laufen wird... Es sind ja ein paar Titel in der mache... Pokemon (für beide Konsolen), star Fox, Zelda... Und wer weiß, was sonst noch alles kommt....

      Und dann kommt ja in den nächsten 2 Jahren irgendwann NX, ayayay was daraus noch wird :3
      #nt2 ist echt grandios owo

      Bin ein geborener Twitterer °3°

      Erfinder der Mega-Janschelle (._.
    • @SirRedhawk

      Das noch Titel kommen werden , da stimme ich dir zu, aber bezüglich NX das es in den nächten 2 Jahren erscheint wäre zu viel das könnte der 3ds alleine nicht tragen und besonders die Wii U erst recht nicht, auch wenn sie gar keine schlechte Konsole ist. Aber seit dem Release sind grad mal insgesamt knapp 12,6 Million Einheiten verkauft worden, ich glaube nicht das das reichen wird.

      NX muss zur E3 vorgestellt werden undich hoffe es das sie das machen werden und natürlich schon ein paar gute Spiele dafür vorstellen können. Aber was den Release von NX angeht so liegt meine Vermutung darauf das sie zum Weihnachstegschäft 2016 oder Anfang 2017 NX verkauft werden , da die Wii U zwei Jahre finanziell nicht überstehen würde und das der 3DS alles alleine stämmt wäre zuviel auch wenn er sich gut verkauft, die Zahlen gehen immer weiter runter.
      :mltanz: Mit-gehangen, mitgefangen der Glückspilz hängt dir schon wieder an der Hose! :Toad:
    • "Der Umsatz des dritten Quartals, also von September - Dezember 2015, betrug 221,5 Milliarden Yen (rund 1,7 Milliarden Euro), während man rund 252,6 Milliarden Yen erwartete. Im Vergleich zum Vorjahr mit 271,5 Milliarden Yen entspricht dies ein Minus von rund 7 Prozent"

      Das entspricht keinem Umsatzrückgang von 7%, sondern von 18,5%. Es sind 7% weniger als die Erwartungen. Beide Zahlen sind schrecklich.

      Das schlechte Ergebnis für das letzte Quartal überrascht mich nicht. Was kam da schon raus? Ich muss grad überlegen, aber ich glaube, außer Xenoblade hab ich mir nichts gekauft.
    • Auch mit Star Fox wäre das Weihnachtslineup sehr schwach gewesen. Was erhofft man sich denn von solchen Spielen wie Mario Tennis und Amiibo Festival? 2015 war insgesamt ein schwaches Jahr, 2016 kann da nur besser werden.
      Zwar müsste ich mich als Nintendo-Fan freuen, dass man Gewinn und gut Geld macht, aber da das auch zum Großteil den amiibos zu verdanken ist..ich weiß nicht recht, ich sehe die Entwicklung eher negativ an.

      Projekt: SM64 in SMM
      • FF0E-0000-0052-45A6 (Bob-Omb Battlefield SM64)
      • 5A42-0000-004A-F98A (Whomp's Fortress SM64)
      • BA3C-0000-0055-5EB0 (Jolly Roger Bay SM64)
      • DD8B-0000-004B-0DB0 (Big Boo's Haunt SM64)
      • EEB-0000-004F-457B (Hazy Maze Cave SM64)
      • 283C-0000-0084-77F7 (Wet Dry World SM64)
      • 5971-0000-004B-2CE7 (Tall, Tall Mountain SM64)
      • 4FC5-0000-004B-9B5B(Tiny-Huge Island SM64)


      Sonstiges
      • D7FD-0000-005C-E435 (Final Castle Wii Remix)
      • D771-0000-001E-38AB (Final Castle DS Remix)
      • 66E1-0000-0020-4993 (World 6 Castle DS Remix)
      • 4FD8-0000-006C-B052 (Luigi's Mansion 1+2 Medley)
      • 7F8B-0000-0091-4BB8 (Gerudo Valley)
      • 79B7-0000-0091-E017 (Dire, Dire Docks)
      • 81AF-0000-0074-FF06 (Beat Koopa the Quick!)
      • 1AF2-0000-0014-DCF4 (Starman)
    • HonLon schrieb:

      "Der Umsatz des dritten Quartals, also von September - Dezember 2015, betrug 221,5 Milliarden Yen (rund 1,7 Milliarden Euro), während man rund 252,6 Milliarden Yen erwartete. Im Vergleich zum Vorjahr mit 271,5 Milliarden Yen entspricht dies ein Minus von rund 7 Prozent"

      Das entspricht keinem Umsatzrückgang von 7%, sondern von 18,5%. Es sind 7% weniger als die Erwartungen. Beide Zahlen sind schrecklich.

      Das schlechte Ergebnis für das letzte Quartal überrascht mich nicht. Was kam da schon raus? Ich muss grad überlegen, aber ich glaube, außer Xenoblade hab ich mir nichts gekauft.

      Das ist alles andere als Schrecklich.
      So lange Gewinn gemacht wird ist alles in Butter.
      Auch langfristig gesehen, weil man meinen könnte langfristig ist das schlecht da der Gewinn und Umsatz zurückgegangen ist zum Vorjahr.
      Das wäre nur langfristig schlecht wenn es einen Abwärtstrend abzeichnet.
      In diesem Fall ist es aber umgekehrt denn es ist eher eine Ausnahme weil man eben in diesem Jahr zum Weihnachtsgeschäft nichts hatte.
      Außerdem ist unmöglich dass eine Firma immer nur mehr Gewinn und Umsatz als zum Vorjahr macht.
      Erstens ist irgendwann immer Schluss und jede Firma wird an dem Punkt kommen an dem sie ihr bestes Jahr nicht toppen kann.
      Zweitens sind Schwankungen normal. Ein Jahr ist mal schlechter und eins ist mal besser.
    • HonLon schrieb:

      Der Langzeittrend ist meiner Erinnerung nach trotzdem negativ.

      Hmm.
      Das hätte ich vlt. auch vor 2-3 Jahren gesagt, als die Wii U richtig in der Sch... steckte.
      Aber mittlerweile gewinnt Nintendo vertrauen, baut sein Sortiment aus bzw. platziert ihre Marken stärker z.B Freizeitparks, McDonalds usw.,
      hat mit den Amiibos ne neue Geldquelle, mit den Amiibokarten wird man bald schaffen so eine Art Sammelkartenzeug zu haben usw.
      Dann darf man nicht vergessen dass Nintendo ne neue erfolgreiche Marke mit Splatoon auch noch geschaffen hat.
      Die Software Zahlen stimmen, der 3DS verkauft sich wie geschnitten Brot.
      Bis jetzt sehe ich dass Nintendo eher aufdreht.
      Ob sie damit Erfolg haben wird sich zeigen, aber als einen Abwärtstrend würde ich das nicht bezeichnen.