Ladet euch die Demo zu Bravely Second: End Layer herunter und bekommt einen Rabatt auf die Vollversion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ladet euch die Demo zu Bravely Second: End Layer herunter und bekommt einen Rabatt auf die Vollversion

      Ab heute kann sich jeder JRPG-Fan, und solche die es gerne werden wollen, die Demo The Ballad of the Three Cavaliers zu Bravely Second: End Layer herunterladen. Neben einem umfangreichen Eindruck in das Gameplay, die Vorstellung mancher Charaktere und das zum Besten geben des genialen Soundtracks kann die Demo vor allem dadurch punkten, dass es sich hierbei eigentlich eher um eine Art Prequel zum zweiten Teil der Bravely-Reihe handelt. Obendrein könnt ihr freigespielte Erfolge in die Vollversion portieren. Auch Zeit solltet ihr mitbringen: Rund 5-10 Stunden, je nach dem wie akribisch ihr die Dungeons und Oberwelt erforschen möchtet, solltet ihr euch Zeit nehmen.

      Ihr seid immer noch nicht überzeugt? Nun, dann gibt es jetzt noch einen weiteren Grund sich die Demo ein mal genauer zu Gemüte zu nehmen. Denn wenn ihr diese herunterladet, bekommt ihr, bis zum 10. März, 10% Rabatt auf die Vollversion von Bravely Second: End Layer. Das Spiel selber erscheint am 26. Februar, also habt ihr auch nach Erscheinen des Titels noch die Chance, den 10%-Rabatt zu ergattern. Sobald die NDA fällt werden wir euch zudem in einem Test Näheres über die Qualitäten des Titels verraten. Bis dahin, viel Spaß beim Zocken von The Ballad of the Three Cavaliers!

      Quelle: Nintendo Everything
    • Rief schrieb:

      Und wir, die die Demo laden, aber das Geld für die Collectors ausgeben, werden wieder getreten, weil wir, dafür, dass wir ihnen sogar noch mehr Geld geben als normalerweise, keinen Rabatt bekommen.
      Nett.


      Das Problem liegt auch darin das wenn man das Spiel als Retail-Version kauft, man nicht so einfach Rabatt bei Amazon/Mediamarkt/Expert/Saturn/Gamestop etc. erhalten kann.
      Bei einer Downloadfassung ist das um einiges leichter.
      Was hole ich mir demnächst ?
      -Gran Turismo Sport
      -God of War




      Was spiele ich gerade ?
      -J-Stars Victory Versus +
      -Dark Souls III
      -Dark Souls II
      -Bloodborne

    • Rief schrieb:

      Und wir, die die Demo laden, aber das Geld für die Collectors ausgeben, werden wieder getreten, weil wir, dafür, dass wir ihnen sogar noch mehr Geld geben als normalerweise, keinen Rabatt bekommen.
      Nett.

      Nein, denn unsere Retail Version hat einen reellen Wert zum Anfassen, im Gegensatz zu einem virtuellen Accountgebundenen Gut.
      Dazu kommt nochmal, dass die Collectors Editionen langfristig stark im Wert steigen, was man bei Bravely Default bereits beobachten kann.

      Im Prinzip bezahlt ein Retail-Käufer real weniger wie ein Download-Käufer.
      Ich werde auch niemals verstehen, weshalb Download-Versionen entweder genauso viel wie eine Retail Version kostet, oder in vielen Fällen sogar mehr.
      Hier entfallen nämlich mehrere Teile der Lieferkette (Produktion der Cartridge/Box, Lagerung, Einzelhändler).

      Nintendo ist unternehmenspolitisch eine Katastrophe.
    • ★Drγ schrieb:

      Rief schrieb:

      Und wir, die die Demo laden, aber das Geld für die Collectors ausgeben, werden wieder getreten, weil wir, dafür, dass wir ihnen sogar noch mehr Geld geben als normalerweise, keinen Rabatt bekommen.
      Nett.


      Das Problem liegt auch darin das wenn man das Spiel als Retail-Version kauft, man nicht so einfach Rabatt bei Amazon/Mediamarkt/Expert/Saturn/Gamestop etc. erhalten kann.
      Bei einer Downloadfassung ist das um einiges leichter.

      na klar geht das mit rabatt gutscheinen... wenn man will geht das.
      Meine Steam, Xbox, PSN & Nintendo ID: Brokenhead
    • justpixel schrieb:


      Im Prinzip bezahlt ein Retail-Käufer real weniger wie ein Download-Käufer.
      Ich werde auch niemals verstehen, weshalb Download-Versionen entweder genauso viel wie eine Retail Version kostet, oder in vielen Fällen sogar mehr.
      Hier entfallen nämlich mehrere Teile der Lieferkette (Produktion der Cartridge/Box, Lagerung, Einzelhändler).

      Nintendo ist unternehmenspolitisch eine Katastrophe.

      Den Grund warum Digitalfassung in der Regel nicht billiger sind als der empfohlene Preis für den Einzelhandel ist eben jener. Der Einzelhandel. Warum? Nun ja, es liegt einfach daran das sich die Publisher (Nintendo ist da nicht die einzige Firma) mit den Einzelhändlern gut halten müssen, denn sie sind immer noch die wichtigsten Werbeträger. Werbung innerhalb der Geschäfte und einfach die Existenz eines Spieles im Regal ist immer noch eine der wichtigsten und effektivsten Werbemittel (Stichwort Spontankauf). Und es muss wirklich so sein, zugeben tut es keiner, dass die großen Händlerketten dies als Druckmittel benutzen, damit die Publisher die digitalen Version nicht zu den Schleuderpreisen verkaufen, zu denen man sie verkaufen könnte.
      Steam ist sofern ein gutes Beispiel für den Effekt, weil PC-Spiele für den Einzelhandel mittlerweile irrelevant sind und hier nicht der Daumen drauf gehalten wird.
      Kotaku UK hat dazu mal einen interessanten Artikel geschrieben:
      kotaku.co.uk/2015/09/30/why-yo…t-you-pay-for-video-games
    • Ganze 10%. Ja, schön, kann man machen. Wenn es überhaupt irgendeinen begreifbaren Grund gäbe, volldigitalisiert einen Haufen Geld für ein Spiel auszugeben, das in Geschäfte und den Versand gehört, wäre es sogar noch besser.
      Ask | Twitter | Akira Channel | Sui-Forum

      "U3 befindet sich noch im der Aufbau." || Wann schreit der SEGA-Chor endlich "SÄÄÄÄGEEEE"?
      ♪♪♪ baGfYsGo5MI♥♥♥ | ZITRONENRANGER!

      E3+DinnerForOne "Hallo everyone! And Welcome!" [...] "Well, I'd like to ask Bill to translate for me."
      "The same procedure as last year, Mr Miyamoto?" ~ "The same procedure as every year, Bill."
      #FegMeineSchuhe | #Vorwärtsgeige | #TalesOfTheJassy | Pp3ehMXzFek| jFUdd9CPz00| BAfmW