Die Vorboten und Hexen aus Stella Glow erhalten jeweils einen neuen Trailer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Vorboten und Hexen aus Stella Glow erhalten jeweils einen neuen Trailer

      Am 11. März 2016 erscheint mit Stella Glow ein weiteres Strategie-RPG für den Nintendo 3DS in Europa. Das Spiel erscheint hierzulande in einer Retailfassung und als Downloadversion im Nintendo 3DS eShop. Ziel des Spiels ist es, die Kristallisierung der Welt zu verhindern, die durch ein verfluchtes Lied von Hilda, der Hexe der Zerstörung, ausgelöst wurde. Mit dem Hauptcharakter Alto, der Hexen Risette, PoPo und Sakuya sowie den Rittern Klaus, Rusty und Archibald stellt ihr euch Hilda und deren Vorboten Dante, Dorothy und Hrodulf.

      Genau zu diesen Vorboten und Hexen hat NIS America pünktlich zum Demo-Release in dieser Woche jeweils einen Trailer für jede Gruppe veröffentlicht. Alle Hexen besitzen dabei spezielle Kräfte, die sich auf die Elemente Wasser, Wind, Feuer und Erde beziehen.





      Quelle: YouTube
    • Hab die demo gerade durchgespielt. Ich bin mega begeistert! *O* Eigentlich war ich nicht so scharf drauf, wegen rundenbasiert und so... habs also eher weiter unten auf meiner liste gepackt aber nun ist es ganz ganz weit oben! *O* Wenn ich Project X Zone 2 durch hab, wird das glaub ich mein nächstes spiel. Bin mehr als überrascht! :)
    • Bei mir wars grade das Gegenteil @Weird
      War zuerst auf das Spiel gehyped, da es Rundenbasiert ist und ähnliches Gameplay wie Fire Emblem aufweist.

      Nach der Demo weiss ich, dass ich es mir nicht kaufen werde... Irgendwie gefällt mir das Gameplay einfach nicht. Fire Emblem gefällt mir in dieser Hinsicht um einiges besser
    • Hab die Demo gerade gezockt. Das Spiel erinnert sehr an Final Fantasy Tactics Advance.

      Leider sind die Bildschirmtexte nicht in deutsch übersetzt worden. Deshalb werde ich dieses Spiel nicht kaufen.

      Gott sei dank ist das bei Bravely Second nicht der Fall.

      Bei mir stellt eine hervorragende Lokalisierung incl deutscher Übersetzung, als wichtigster Faktor zum Kauf eines in Deutschland lokalisierten Spiels dar. Ansonsten warte ich lieber auf andere Titel.

      Und mag das für Leute die sich Spiele mit englischen Bildschirmtexten kaufen unverständlich sein, es gibt genug Auswahl an Spielen wo die Bildschirmtexte deutsch sind. Ich muss mir nicht jedes Spiel kaufen
    • Otaku-Manfred schrieb:

      Und mag das für Leute die sich Spiele mit englischen Bildschirmtexten kaufen unverständlich sein, es gibt genug Auswahl an Spielen wo die Bildschirmtexte deutsch sind. Ich muss mir nicht jedes Spiel kaufen


      Das stimmt, sofern man Englisch kann ist das in diesem Fall unverständlich, gerade im Falle von Atlus verpasst du sicher einiges!

      Zum Spiel: Hatte das gar nicht auf dem Schirm, bin von der Demo ziemlich begeistert. Was mich immer stört ist dieses krass animelastige. Das Artdesign meine ich gar nicht mal, aber immer diese komischen zwischenmenschlichen Beziehungen, die da kreiert werden. ("Komm, wir schlafen händchenhaltend ein, so wie damals, vor zwei Jahren, du wohnst ja schon seit einer Ewigkeit hier, aber mehr als eine komische Freundschaft hat sich da nicht aufgebaut") Die Charaktere wirken eben so ein bisschen dumm.

      Da ich aber Fire Emblem liebe, finde ich dieses Spiel auch sehr gut bisher.
    • sehe das ähnlich wie manch anderer hier - keine deutsche lokalisation, kein kauf! es ist eine frechheit, für einen vollpreis ein halbgares spielvergnügen geboten zu bekommen! und die hier permanent mit ihren tollen englischkenntnissen prahlenden koryphähen, dürfen sich mit ironischen kommentaren, gerne zurückhalten..
    • wonderboy schrieb:

      ah.. da ist schon der erste Troll, der sich mit ominösen aussagen, was umsetzungs- & lokalisationspolitik, seitens nintendo in Deutschland angeht, zu wort meldet!


      Anstelle jemanden gleich als Troll zu bezeichnen könntest du ja seine letzte Frage beantworten und etwas zur Diskussion beitragen.
    • das ist doch eine rein rethorische frage die DarkStar6687 da in den raum stellt.. ich bin mir überhaupt nicht sicher welche antwort er darauf erwartet!

      zudem werden viele Spiele sehr wohl ins spanische oder französische übersetzt, nur eben seltenst ins deutsche..

      dannn stellt sich mir zudem die frage, beherrscht nintendo weniger das englische sprachgut und läßt aus diesem grund spielveröffentlichungen in dieser sprache in europa zu?
    • Oh je, da fühlt sich aber jemand angegriffen... :rolleyes:

      wonderboy schrieb:

      das ist doch eine rein rethorische frage die DarkStar6687 da in den raum stellt.. ich bin mir überhaupt nicht sicher welche antwort er darauf erwartet!

      Nein, die Frage ist ernst gemeint. :P

      Na gut, dann beantworte ich eben mal meine eigene Frage. Die Spiele bekommen keine Multi 5 Lokalisierung (Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch und Italenisch), weil sie generell einen sehr kleinen Absatzmarkt haben und bei weitem auch nicht so viel Umsatz generieren wie z. B. Mario, Zelda oder andere große Marken. Eine umfangreiche Lokalisierung kostet viel Geld und das tragen solche kleinen Titel eben oft nicht.

      Nicht ohne Grund erscheinen viele Spiele im Westen oft überhaupt nicht, weil sich die Lokalisierung einfach nicht lohnt.

      Schau dir z. B. mal Project X Zone an, der erste Teil erschien in Europa nur auf Englisch und hat sich verhältnismäßig gut verkauft. Jetzt kommt der 2. Teil auch in anderen Sprachen, eben weil jetzt durch den Erfolg des Erstlings ein potenziell größeres Publikum da ist und man das Budget für die Lokalisierung erhöht hat.

      wonderboy schrieb:

      sehe das ähnlich wie manch anderer hier - keine deutsche lokalisation, kein kauf! es ist eine frechheit, für einen vollpreis ein halbgares spielvergnügen geboten zu bekommen! und die hier permanent mit ihren tollen englischkenntnissen prahlenden koryphähen, dürfen sich mit ironischen kommentaren, gerne zurückhalten..

      Ich persönlich finde ja entfernte Inhalte, grottige Synchronisation und veränderte Dialoge wie im Fall von Fire Emblem Fates (ca. 80€) oder Bravely Second (ca. 45€) eine Frechheit und ein halbgares Spielvergnügen, besonders da Nintendo und Square Enix viel mehr Kapital zur Verfügung haben als kleinere Firmen wie Atlus oder NISA. Aber das kann ja jeder sehen wie er will. ;)
    • Es ist nun mal leider so, dass einige Firmen sich eine Lokalisation nicht leisten können, ohne damit Verluste zu fahren. Ich bin froh, wenn gerade sehr japanische Spiele trotzdem zu uns kommen. Was wir alles insbesondere im RPG-Bereich verpassen würden, fände ich viel schlimmer.

      Ein Nichtkauf der Software bestätigt doch eher den Entwicklern, dass im Westen wenig Interesse an solchen Titeln besteht, so dass vielleicht gerade auch solche Titel, die im Westen eher Nische sind, früher oder später gar nicht mehr zu uns kommen.

      Ich habe kein Problem mit dem Englischen, sofern ich keine andere Wahl habe. Ich verpasse aber ungerne ein tolles Spiel, vor allen Dingen im Bereich Rundenstrategie. Das Feld ist bei RPGs leider sehr begrenzt und einige Spiele bekleckern sich da nicht mit rum.

      Stella Glow erinnert tatsächlich etwas an Final Fantasy Tactics, was großartig ist. Project X Zone halte ich für keinen starken Vertreter dieser Sparte, ist für mich eher Fanservice und hat wenig Spieltiefe.
      Kiep Caln and Mach 1 Pause!

      Spoiler anzeigen
      - Pokémon Sonne/Mond (3DS)
      - Ever Oasis (3DS)
      - Dragon Quest VII / VIII (3DS)
      - Dragon Quest Builders (PS Vita)
      - Paper Mario: Color Splash (Wii U)
      - The Legend of Zelda: Breath of the Wild (NX)
      - Mario Sports Superstars (3DS)