Umfrage der Woche: Sonic kommt 2018 auf die Kinoleinwand - eine gute Idee?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Umfrage der Woche: Sonic kommt 2018 auf die Kinoleinwand - eine gute Idee?

      Sonic kommt 2018 auf die Kinoleinwand - eine gute Idee? 148
      1.  
        Ich glaube eher nicht, dass der Film unterhalten kann. (54) 36%
      2.  
        Das könnte gut werden. Ich bin gespannt. (48) 32%
      3.  
        Bloß nicht! Sonic soll lieber bei Videospielen bleiben! (24) 16%
      4.  
        Auf jeden Fall! Ich freue mich schon darauf. (16) 11%
      5.  
        Ich habe eine andere Meinung, die ich in Form eines Kommentars erläutere. (6) 4%
      Herzlich Willkommen zu unserer neuesten Umfrage der Woche! In diesem Jahr feiern bekanntlich nicht nur die The Legend of Zelda- und Pokemon-Reihe einen runden Geburtstag, schließlich wird der rasante Igel Sonic in diesem Jahr 25 Jahre alt. Dies wird natürlich in den kommenden Monaten mit gleich mehreren Aktionen von Sega zelebriert, nicht zuletzt auch mit der Markteinführung von Sonic Boom: Feuer und Eis für den Nintendo 3DS.

      Am vergangenen Mittwoch machte Hajime Satomi, aktueller CEO von Sega Sammy, eine nicht weniger interessante Aussage. Demnach soll Sonic The Hedgehog nach etlichen Jahren der Vorbereitung im übernächsten Jahr erstmals ins Kino kommen. Der Film entsteht in Kooperation mit Sony Pictures und soll als eine Mischung aus Live Action und Animation produziert werden. Durch diesen Schritt erhoffen sich die Verantwortlichen von Sega einen erneuten Wachstumsschub der Sonic-Marke, um noch mehr Fans des schnellen Igels zu gewinnen. Weitere Informationen und erstes Bildmaterial sollen jedoch erst zu einem späteren Zeitpunkt publiziert werden.

      Doch wie denken die Fans des Igels über diesen Schritt? Freut ihr euch über diese Meldung oder seid ihr schon jetzt eher skeptisch? Nehmt an unserer folgenden Umfrage teil, um uns eure Meinung zu diesem Thema zu erläutern!

      Abschließend blicken wir aber natürlich auch in dieser Woche noch einmal auf unsere vergangene Umfrage der Woche, an der sich dieses Mal 312 User beteiligt haben. In der besagten Wochenumfrage wollten wir bekanntlich von euch wissen, ob Link im kommenden The Legend of Zelda-Abenteuer für Wii U über eine Sprachausgabe verfügen soll. Dabei wurde wie folgt abgestimmt:

      1. Nein, es soll sich daran nichts verändern. - 61%
      2. Ja, ich bin dafür! - 18%
      3. Es ist mir eigentlich egal. - 13%
      4. Ich habe eine andere Meinung, die ich in Form eines Kommentars näher erläutere. - 7%
      Folgt mir jetzt auf Twitter und im Miiverse!

      Testet / Spielt momentan:
      -
      Yoshi´s Woolly World (Wii U)
      Uncharted 4 (PS4)
      Fire Emblem Fates: Vermächtnis (3DS)
    • Videospielverfilmungen sie in der Regel nie eine gute Idee, ganz einfach aus dem Grund aus dem sie entstehen: Geschäftmänner/-frauen haben die Lizenz für eine populäre Marke gekauft. Die Filme entstehen nicht, weil irgendjemand eine tolle Idee für einen Film hat, sondern weil man sich Erfolg verspricht. Somit ist es für alle Beteiligten, vor allem Drehbuchautor und Regisseur, nicht wirklich eine Herzensangelegenheit sondern eine Auftragsarbeit. Der kommende Angry Birds (kotz) Film kommt wohl auch nur, weil man schnell noch was mit den Lizenzen machen will, bevor sie ablaufen.
      Zudem haben Videospiele eher selten das Potential für eine Geschichte, die es sich lohnt als Film zu erzählen. Entweder die Handlung wird genau nacherzählt und viele sind daswegen enttäusch, da sie es als unnötig empfindent. Oder es wird sich zu weit von der Vorlage entfernt und noch mehr sind enttäuscht, die Gefahr sehe ich bei Sonic wenn es ein Real-Animations-Mischfilm werden soll (übrigens ein Genre mit sehr schlechten Ruf).
      Doch selbst wenn sich die Handlung an dem Spiel orientiert ist das sehr problematisch. Denn häufig passt diese Handlung nicht zur filmischen Erzählweise. Das Problem sehe ich vor allem beim kommenden Assassins Creed Film (seufz). Die übergreifende Handlung der Spiele in der Gegenwart ist so ein konfuser Haufen Firlefranz, dass man davon eigentlich seine Finger lassen sollte um sich beim Film auf ein historisches Setting zu konzentrieren. Niemand der mit der Serie groß vertraut ist wird damit etwas anfangen können und werden nur unnötig verwirrt. Aber die Fans wird ein Fehlen natürlich stören.

      Ich hatte auch eigentlich gedacht Hollywood hätte mit dem Quatsch aufgehört, aber nein ...
    • Sonic Adventure 2 hat das Potenzial, verfilmt zu werden, auch mit realen Schauspielern, das selbe gilt, wenn auch eingeschränkter, für Sonic 06 oder Unleashed. Ich habe allerdings die leise Befürchtung, das sie versuchen werden, ein Sonic X in Reallife zu machen. Und das sit für mich eine selten peinliche Serie gewesen.

      Allerdings stimme ich da eyesore zu, von dem Film darf man nicht zu viel erwarten. Es wird eine Auftragsarbeit, die Segasammy an Sony gibt. Der Soundtrack könnte einiges rausreißen, wenn man Crush 40 da ran lässt, aber hier denke ich, wird wohl eher ebenfalls auf Künstler aus dem reichhaltigen Lineup von Sony Music zurückgegriffen.

      Sega Franchises, die eher für einen Film taugen würden, wären im Adult Bereich Yakuza, Shenmue oder Bayonetta, im Kiddiebereich vielleicht Miku Hazune. Bei Sonic habe ich die Befürchtung, das der Fokus dann nicht mehr auf den Spielen liegt, sondern Filme, Spiele, und andere Medienreleases sich abwechseln und das jährlich. Es gibt ja schon eine Menge an Comics, Merchandise und eben Sonic X, sowie Sonic Underground als Serien.
      Spiele derzeit:

      Spoiler anzeigen
      Minecraft(PC)


      Most Wanted:

      Spoiler anzeigen

      The long Journey home (PC)
      Unravel (PC)
      Dragon Quest 7 (3DS)
      Monster Boy and the cursed kingdom (PC)
      Sonic 25th Anniversary Game (WiiU, NX, XBOX One oder PC)
      Abzu (PC)
      Yooka Laylee (NX)


      2017 wird DAS Gamingjahr. Seit Jahren endlich mal wieder richtig Futter.
    • eyesore schrieb:


      Doch selbst wenn sich die Handlung an dem Spiel orientiert ist das sehr problematisch. Denn häufig passt diese Handlung nicht zur filmischen Erzählweise. Das Problem sehe ich vor allem beim kommenden Assassins Creed Film (seufz). Die übergreifende Handlung der Spiele in der Gegenwart ist so ein konfuser Haufen Firlefranz, dass man davon eigentlich seine Finger lassen sollte um sich beim Film auf ein historisches Setting zu konzentrieren. Niemand der mit der Serie groß vertraut ist wird damit etwas anfangen können und werden nur unnötig verwirrt. Aber die Fans wird ein Fehlen natürlich stören.

      Ich hatte auch eigentlich gedacht Hollywood hätte mit dem Quatsch aufgehört, aber nein ...


      Sorry, aber ich muss da jetzt einfach mal reingrätschen. Mit Sonic hats jetzt aber nichts zu tun.
      Ich gebe dir ja generell schon recht, aber ich denke, du machst einen großen Fehler: Ein Film, der auf einem Spiel basiert, sollte ganz andere Rahmenbedingungen als das Spiel haben. Er sollte nicht etwa eine Handlung erzählen, wie man sie auch in einem Spiel hätte erzählen können. Gerade bei Assassins Creed, dessen Story ich seit 2 nichtmehr gut finde, könnte man dort aber einiges machen. Man könnte (beim entsprechenden Budget) mit mehreren Zeitepochen und mehreren Orten arbeiten. Und gerade die von dir angesprochene Verwirrung liebe ich in Filmen - zumindest, wenn es eine gute Verwirrung ist. Sie sollte nicht darum entstehen, weil der Film schlecht erzählt ist, das ist klar.

      Filme, die aus reiner "Geldmacherei" und dem Kauf von Lizenzen entstehen, müssen aber nicht unbedingt schlecht sein. So ist es schließlich bei allen großen Filmen - mal mit und mal ohne Lizenz. Starwars 7 war beispielsweise auch eine reine Auftragsarbeit, ich habe aber selten einen Film mit soviel Herzblut gesehen. Es müssen eben die richtigen Leute am langen Hebel sitzen.

      Jetzt noch zu Sonic: Ich kann mit ihm nichts anfangen, abgesehen von den klassischen 2D Spielen finde ich jedes "Experiment" mit diesem unsympathischen Igel (zumindest seit seinem Sprung in die dritte Dimension) unterirdisch. Das letzte Experiment war Sonic Boom. Dieser Film wird das nächste Experiment. Gut war Sonic seit den ersten Polygongrafiken nichtmehr, zumindest meiner Meinung nach.
    • Aus momentaner Sicht kann man einfach noch nicht viel darüber sagen... Dennoch denke ich das der Film gut sein könnte, aber ganz sicher kann ich mir da noch nicht sein, immerhin sind es ja noch über 2 Jahre bis der Film erscheinen wird.
      Dennoch hoffe ich das dieser Film gut wird, und Sonic helfen wird.
      Was hole ich mir demnächst ?
      -Gran Turismo Sport
      -God of War




      Was spiele ich gerade ?
      -J-Stars Victory Versus +
      -Dark Souls III
      -Dark Souls II
      -Bloodborne

    • eXpanda schrieb:


      Ich gebe dir ja generell schon recht, aber ich denke, du machst einen großen Fehler: Ein Film, der auf einem Spiel basiert, sollte ganz andere Rahmenbedingungen als das Spiel haben. Er sollte nicht etwa eine Handlung erzählen, wie man sie auch in einem Spiel hätte erzählen können.

      Gerade dieses Problem wurde nie bei Videospielverfilmungen gelöst. Entweder ist sie nach kurzer Zeit vergessen, weil einfach ein uninteressanter Film draus geworden ist der sich in erster Linie bei Holywood-Blaupausen bedient, oder es ist purer Thrash der nichts mit der Vorlage zu tun hat (Mario Bros, Zelda-Cartoon). Dann die Vorlage gibt meistens nicht genug her um einen Film zu schreiben, wenn man die Elemente gestrichen hat, die in erster Linie in Videospielen funktionieren. Und in der Regel haben die Filme kein talentiertes Drehbuch-Team das die Lücken kreativ füllen kann. Im besten Fall hätte man dem Film ohne ihn an eine Lizenz koppeln zu müssen in die Kinos bringen können. Wirklich gute Videospiel-Umsetzungen gibt es eigentlich nur bei Animes, da kann man sich auch einen größeren Abstraktionsgrad erlauben.

      Filme, die aus reiner "Geldmacherei" und dem Kauf von Lizenzen entstehen, müssen aber nicht unbedingt schlecht sein. So ist es schließlich bei allen großen Filmen - mal mit und mal ohne Lizenz. Starwars 7 war beispielsweise auch eine reine Auftragsarbeit, ich habe aber selten einen Film mit soviel Herzblut gesehen. Es müssen eben die richtigen Leute am langen Hebel sitzen.

      Star Wars finde ich ist ein schlechter Vergleich, gerade weil, wie du schon geschrieben hast, die richtigen Leute am Hebel saßen. Zudem musste Disney einen Ruf wiederherstellen und die unsäglichen Sequels vergessen machen. Man konnte sich keinen durschnittlichen Film erlauben.
    • Wird nichts. So ist es eben mit solchen Verfilmungen, lediglich die Silent Hill Teile kann man sich ansehen. Aber umgekehrt ist es mit den Lizenzspielen doch genauso, das passt einfach nicht.
      Super Mario Maker Level:

      Ghost House I - 7BFC-0000-0039-CAA8

      Mushroom Level I - BD2C-0000-003E-7C2C

      Bowser´s Castle I - CD08-0000-00F1-B185

      Underwater Level I - 488A-0000-0047-4530
    • Das kann schon was werden. Oder überhaupt nicht. Genau wie ein Sonic-Spiel: Man weiß nie, ob eine Katastrophe an der Reihe ist oder ein echter Knaller, viel dazwischen gibt's beim Igel nicht. ^-^
      Ask | Twitter | Akira Channel | Sui-Forum

      "U3 befindet sich noch im der Aufbau." || Wann schreit der SEGA-Chor endlich "SÄÄÄÄGEEEE"?
      ♪♪♪ baGfYsGo5MI♥♥♥ | ZITRONENRANGER!

      E3+DinnerForOne "Hallo everyone! And Welcome!" [...] "Well, I'd like to ask Bill to translate for me."
      "The same procedure as last year, Mr Miyamoto?" ~ "The same procedure as every year, Bill."
      #FegMeineSchuhe | #Vorwärtsgeige | #TalesOfTheJassy | Pp3ehMXzFek| jFUdd9CPz00| BAfmW
    • Wie schon genannt, wäre Sonic Adventure 1, 2 oder Sonic Unleashed perfekt für eine Filmumsetzung, alle 3 Spiele spielen in der "Menschenwelt" und somit würde dies auch in das gegebene Genre passen.

      Allerdings glaube ich überhaupt nicht daran. Im Endeffekt wird es eine Realverfilmung im Stile von Sonic X, da ja auch die Zielgruppe eher die jüngere ist. Vor was ich mich allerdings fürchte, ist Dr. Eggman, wenn ich an Sonic06 denke kommt mir der Graus.
    • Also ich würde mich tierisch darüber freuen, wenn man sich an den Spielen Adventure 2, Shadow The Hedgehog, Sonic 06, oder Sonic Unleashed bedienen würde oder man eins der Spiele verfilmen würde. Da sie meiner Meinung nach die einzigen Sonic Titel mit einer halbwegsnennenswerten Story sind, aber ich denke es wird eher in die Richtung Sonic X gehen.