Virtual Console-Spieletest: Pokémon Gelbe Edition

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Virtual Console-Spieletest: Pokémon Gelbe Edition

      So langsam neigt sich in Japan der Geburtstag des Pokémon-Franchises seinem Ende zu. Heute vor 20 Jahren erschienen Pokémon Rot & Grün im Land der aufgehenden Sonne. Nachdem wir bereits gestern Nachmittag während der Pokémon Direct eine Zeitreise unternehmen durften, habt ihr seit heute die Möglichkeit, die Klassiker Rot, Blau und Gelb für knapp 10 Euro aus dem 3DS eShop herunterzuladen. Pokémon Gelb war mein erstes Pokémon-Spiel überhaupt, daher ist der Blick auf diesen Klassiker etwas ganz besonderes für mich. In diesem Spieletest zu Pokémon Gelb schauen wir uns nun erneut dieses Rollenspiel an, dessen Maskottchen wohl das bekannteste Taschenmonster überhaupt ist.

      Hier gelangt ihr zum Spieletest!

      Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!
      Twitter
    • Einer der besten Punkte von Gelb ist der erhöhte Schwierigkeitsgrad!:)
      Ich war heute morgen im Vertaniawald auch richtig geschockt, als die Trainer da gleich mit Pokemon um Level 10 angekommen sind. Auch das Mädchen mit den zwei Nidoran auf Level 6 hat mir doch etwas Strategie abgefordert.
      Das hat mich echt überrascht, weil ich letztes Jahr erst wieder die Rote Edition gespielt habe und auch mit der aufgewachsen bin.
      Obwohl die zweite Generation viel besser gealtert ist, sollte man sich wegen den paar wenigen Bugs, mit denen man eventuell konfrontiert wird, nicht das Erlebnis ruinieren lassen.
    • Bei mir war die gelbe Edition auch mein allererstes Pokemon-Spiel. Habe sie mir deshalb heute morgen auch gekauft. Auch wenn 10€ recht viel dafür sind, so hat der allein der Vorspann das Geld gerechtfertigt (Nostalgie pur.. :) ). Diesesmal begehe ich hoffentlich nicht den Fehler von früher und fange Arktos statt Mewtu mit dem Meisterball. :D
    • Super zusammen gefasst Niels :) Die erste Generation ist die schwächste Generation. Aber (ein großes aber), es macht immer noch extrem viel Spaß. Klar, es sind die kleinen Faktoren die nerven (wie du gut angesprochen hast die Lagerungssysteme in beiden Varianten), aber man kann durchaus weg sehen. Preis empfinde ich im letzten Rahmen. Hab schon 9 Stunden Spielzeit in Pokémon Gelb, die kosten haben sich sehr gelohnt also. Aber durchaus unattraktiv gehalten, wenn man alle haben möchte. Wird ein, auf Deutsch, teurer Spaß der wirklich was für Süchtlinge ist :D

      Ich hätte Gelb auch mit 7/8 Punkten bewertet. Im vollen Retro Auge (wenn man man alles andere weg blickt) ist da durchaus noch eine 9 drin sogar.

      Sonic & Tails Fan
      Meine Spielesammlung ist bis auf Wii U- und Wii- Retail nun
      vollständig im Turm-Profil eingetragen :)