Stardew Valley - Das alternative Harvest Moon / Rune forge für PC.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Stardew Valley - Das alternative Harvest Moon / Rune forge für PC.

      Wer etwa seit einer Woche die Spiele-Websites verfolgt oder auf Steam und Gog sich unterwegs ist dem sollte Stardew Valley aufgefallen sein.
      Eine klassische 2D Bauernhof Simulation im Style von Harvest Moon und Rune Forge, Stardew Valley ist ein Solo Projekt eines Chucklefish Entwicklers die man durch Starbound eventuell kennen könnte.
      Von den Verkaufszahlen her hat es innerhalb einer Woche The Division von Ubisoft auf Steam übertroffen. Quelle
      Grafisch könnte es den einen oder anderen an die Nintendo DS Zeit erinnern oder gar an alte Gameboy/ Super Nintendo Zeiten.
      Leider ist das Spiel bisher nur auf Englisch verfügbar aber es soll wohl Fans geben die an eine Deutsche Übersetzung arbeiten.

      Aktuell ist der Entwickler sehr aktiv, behebt Fehler und reicht kleine Verbesserungen ein.
      Aufgrund der Optik her würde dürfte es auch auf alten PCs/Notebooks und gar Windows Tablets ohne Probleme Spielbar sein.

      Der Preis von knapp 15 Euro ist ziemlich günstig, in vergleich zu Aktuellen Titeln und VC versionen einen Blick wert.

      Erhältlich ist das Spiel auf Steam und GoG, Die GoG version ist DRM Frei und die Updates kommen leicht verspätet aber dafür kann man den Kumpel es testen lassen auf seinen PC ohne eine Raubkopie zu benötigen.

      Mehr Informationen findet man zuhauf auf Twitch, Youtube sind so einige Streamer und Lets Player unterwegs sowie die ersten Guides von bekannten Gaming sites werden veröffentlicht.

      Bin mal weiter auf der Farm Arbeiten ;)

      Hier mal ein Trailer:
      [media]https://www.youtube.com/watch?v=[youtube.com/watch?v=ot7uXNQskhs/youtube]
    • Mittlerweile Arbeitet der Entwickler an einen Co-op Modus sowie weitere verbesserungen des Spiels, Versionen für Linux und Mac sollen wohl auch auf der To-Do Liste stehen.
      Deweiteren gibt es auch seitens Grossen Firmen u.a Interesse das Spiel auf die Konsole zu bringen, eigentlich müsste Nintendo es sich shcnappen ein Co-op auf der Wii U wäre doch ganz nett einer Spielt auf Gamepad und ein anderer auf dem TV oder gar Crossplay zwischen Wii U und 3DS.

      Inzwischen hat mir das Spiel schon gute 60 Stunden Spielzeit bereitet ^^
    • Ein Co-Op für Stardew Valley? Hör ich gerad zum ersten Mal, würde aber interessant klingen. Allerdings kann ich mir gerade nicht ganz vorstellen wie das dann aussehen könnte. =/
      An sich find ich das Game jedenfalls ganz putzig und hat ein paar schöne und lustige Aspekte (Mine mit Monstertöterei, das Gemeindehaus, zum Erfüllen von Gegenstandspaketen, etc.). Habs aber nur selbst bei wem anderes gesehen und noch net selbst spielen können.Bin auch am Überlegen mal reinzuschnuppern.
      Nichts ist wie es scheint. Das war so. Das ist so. Das wird so immer sein.
    • Ich kann es nur empfehlen. Ich habe am Wochenende einfach mal gedacht, da ich gerade Zeit hatte und aus bisherigen Berichten immer gelesen habe, dass man etwas Zeit mitbringen sollte, dass ich es einfach mal anfange.

      Das Spiel ist unfassbar großartig. Es hat dieses Harvest Moon Prinzip vom SNES so dermaßen perfektioniert. Beim SNES-Harvest Moon habe ich immer gedacht, dass könnte noch viel besser gehen. Das Spiel habe ich damals schon mehrfach durchgespielt, leider taugten mir sämtliche Nachfolger nicht, auch Rune Factory konnte mich nicht so mitreißen.

      Hier ist es einfach perfekt umgesetzt. Man hat dutzende Anleihen an viele Spiele:

      - Harvest Moon
      - Sims
      - Animal Crossing
      - Zelda
      - Crafting-Spiele
      - diverse Dungeon Crawler.

      Neben dem eigentlichen Farmen, kann man sich Tiere halten, aus den gewonnen Rohstoffen neue Produkte herstellen (Marmelade, Wein, Käse,...), in die Mine gehen, Gegner verkloppen, Angeln, die Gegend absuchen, mit den Leuten quatschen usw. Irgendwann verliebt man sich und gründet eventuell eine Familie. Who knows?

      Der Tag ist eigentlich zu kurz um wirklich alles zu machen und man macht sich meist schon Pläne für die nächsten Tage. Schnell die Tiere versorgen, Pflanzen gießen, dann muss ich schnell zum Strand, mir fehlt noch ein bestimmter Fisch, den ich angeln wollte, morgen gehe ich aber mal wieder in die Mine, ich brauche noch ordentlich Spenden für das Museum.

      Das Spiel wäre eigentlich sogar perfekt für Nintendo-Plattformen. Das Krasseste an dem ganzen Projekt ist eigentlich, dass es von einer einzigen Person stammt. Alles von Design über Gameplay und Musik. Für knapp 15 € kriegt man hier ein Spiel, was eine so starke Sogwirkung hat, dass ich letzten Sonntag morgens aufgestanden bin und nur mal kurz das Spiel anschauen wollte, da war ich aber auch schon zwölf Stunden drin, das hat lange kein Game mehr geschafft.

      Ähnlich wie viele Indie-Games wird das Spiel auch weiterhin betreut, es wird eben auch noch an vielen Modi und Inhalten gearbeitet. Theoretisch wäre es so erweiterbar wie Minecraft immer wieder geupdated wird.

      Volle Empfehlung, wer auf Retro steht und irgendwie was mit Lebenssimulationen anfangen kann. Das Geld ist es allemal Wert. Momentan bin ich gerade mal Ende Herbst des 1. Jahres.
      Kiep Caln and Mach 1 Pause!

      Spoiler anzeigen
      - Pokémon Sonne/Mond (3DS)
      - Ever Oasis (3DS)
      - Dragon Quest VII / VIII (3DS)
      - Dragon Quest Builders (PS Vita)
      - Paper Mario: Color Splash (Wii U)
      - The Legend of Zelda: Breath of the Wild (NX)
      - Mario Sports Superstars (3DS)