Spezial-Duell: Sollte man Videospiele verfilmen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Spezial-Duell: Sollte man Videospiele verfilmen?

      Sollte man Videospiele verfilmen? 71
      1.  
        Ja - Die Spiele-Helden gehören auf die Leinwand! (34) 48%
      2.  
        Nein - Spiele-Helden sollten ihren Konsolen treu bleiben! (20) 28%
      3.  
        Ich kann mich nicht entscheiden oder habe eine andere Meinung, die ich in den Kommentaren erläutere. (17) 24%
      Mario, Sonic, Link, Samus, Lara Croft und zahlreiche weitere Videospiel-Charaktere begeistern uns seit vielen Jahren mit ihren Spielen für verschiedene Konsolen. Immer wieder gibt es Pläne, sie auf die große Leinwand zu bringen. Dabei stellt sich aber auch die Frage, ob man solche Spiele überhaupt verfilmen sollte! Immerhin gab es schon wenig ruhmreiche Beispiele für Videospiel-Verfilmungen. Haben wir da einfach nur Pech gehabt? Oder sollte man von solchen Verfilmungen grundsätzlich die Finger lassen? Der Antwort wollen wir uns jetzt nähern - mit unserem Spezial-Duell!

      Spezial-Duell? Genau! Dirk und ich treten mit unseren Spezial-Berichten gegeneinander an! Stellt es euch vor wie ein Tennis-Match: Ich beginne mit einem knallharten Aufschlag, indem ich aufzeige, warum man Spiele nicht verfilmen sollte. Das kann Dirk aber nicht so stehen lassen, also donnert er einen scharfen Return zurück in meine Hälfte, indem er argumentiert, warum man Spiele eben doch verfilmen sollte. Das anschließende Hin und Her wollen wir dann aber nicht selbst ausspielen, sondern geben den Ball an euch weiter!

      Also hinterlasst in den Kommentaren eure Meinungen und Argumente für oder gegen Verfilmungen. Gerne dürft ihr auch Filmbeispiele anbringen, die Dirk und ich absichtlich nur spärlich eingebracht haben. An welche Seite der Punkt am Ende geht, entscheidet die angehängte Umfrage, an der ihr euch natürlich zahlreich beteiligen dürft. Sicher ist aber eines: Das Match wird noch lange dauern, denn erst die Zukunft wird uns zeigen, welche Rolle Verfilmungen von Videospielen auf Dauer einnehmen werden. Genug der Vorrede - hier geht es zu den Texten:

      Roman: Warum man Videospiele nicht verfilmen sollte

      Dirk: Warum man Videospiele verfilmen sollte

      Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!
    • Ich hab mich für die 3. Antwort entschieden, es geht halt so oder so...nehmen wir den letztes Jahr erschienen Hitman Film, er ging fast völlig am eigentlichen Gameplay der Spiele vorbei setzte auf Action statt Stealth und war nunmal ein großer Haufen Müll für Fans...doch es geht eben auch anders wie etwa mit Disneys Animationsfilm "Wreck it Ralph/ Ralph Reichts" denn es wird ein eigenes Spiel/ Probleme von bestimmten Videospielcharakteren aufgeriffen und auf existierende Antagonisten und Videospielhelden als Randcharaktere gesetzt nicht eine bereits bestehendes Spielkonzept sodass es als Film passt umgemodelt was meistens eben den Ursprung flöten gehen lässt....deswegen bin ich eigentlich immer im Vorfeld skeptisch wenn ein Videospiel mit identischer Story verfilmt werden soll oder sich im Film sehr stark von den Spielmechaniken verabschiedet. Am besten man erschafft etwas komplett neues verlinkt das ganze nur mit einem Videospielvorbild...
    • Videospielhelden gehören für mich auf die Konsole/Handheld/PC. Filme die mit Spiele zu tun haben können zwar unterhaltsam sein, aber wirklich sehen muss ich so etwas nicht.

      Deswegen entscheide ich mich gegen die Spiele in Filmform.
    • Eine sehr schwierige Frage tatsächlich. Kommt auch auf die Marke an.

      Ein Metroid als RealFilm wäre ein Traum. Ronda Roussey o.ä. würde gerne Samus spielen und das passt meiner Meinung nach wie die Faust aufs Auge.

      Mario würde in meinen Augen nur als AnimationsFilm funktionieren. Real wäre es erneut nicht möglich.

      Zelda sollte nicht verfilmt werden und wenn, muss es echt gewaltig werden wie Herr der Ringe, also Real und Computer.

      Castlevania wäre auch ein echter Traum

      Ausserdem wünsche ich mir eine Serie zu Kingdom Hearts. Once upon a Time hat es vorgemacht, könnte also gehen.

      Grundsätzlich bin ich dafür. Man muss aber differenzieren zwischen, Real, Trick und Computer animierter Film.


      3DS: 1203-9295-5226
    • Wunderbar geschriebenes Special von Roman und Dirk - beiden großes Lob dafür, schön zu lesen und super argumentiert von beiden!
      Nun zu mir selbst:
      Ich bin ganz klar für JA.

      Wichtig ist das man den Film zu nem Spiel halt auch als was eigenes versteht und akzeptiert das nicht alles 1:1 umgesetzt sein kann oder das man feste Charaktere hat (die vielleicht anders sind als man sie sich vorstellt) oder mehr Story als man es vom Spiel gewohnt ist.
      Offen für neues sein und nicht im Voraus immer alles verteufeln!
      Das Beispiel mit den Comic Verfilmungen ist da auch echt gut.

      Ich hab schon einige schlechte Spiele-Verfilmungen gesehen - aber warum sollte es deshalb gar keine geben?
      Ich hab nämlich auch schon eine Menge echt guter gesehen ^_-
      Eins ist sicher und darüber muss man sich im klaren sein, es wird NIE jeder zufrieden sein! Es ist gar nicht möglich das zu erreichen, weder bei dem Spiel selbst und erst Recht nicht im Film zu nem Spiel.
      Filme-Macher und Spiele-Entwickler sollten bei einem gemeinsamen Projekt eng zusammen arbeiten, dann kann sowas auch für möglichst viele gut funktionieren.

      Eins ist ebenfalls klar: Nicht jedes Spiel eignet sich als Film! Aber viele ^_- Selbst Mario könnte man sinnvoll in einen Film packen, wahrscheinlich am einfachsten in einen Animationsfilm. Man müsste viel Story oder drumherum und Persönlichkeit dazu tun aber machbar ist es definitiv.

      Ich bin jedenfalls gespannt wie es in Zukunft mit Filmen zu Spielen weitergeht, es wird immer mal wieder welche geben und es wird mal gut und mal schlechter funktionieren. Ich bin grundsätzlich erstmal immer optimistisch und freu mich wenn welche überhaupt erscheinen und wenn Spiele-Filme nach Comic-Filmen wirklich das nächste große Ding werden bin ich darüber auch eher froh als wütend *gg*
    • Es kommt halt auf das Spiel selbst an. Ein Mario Film bräuchte niemand, es wäre ein 0815 Film indem sich Mario durch Gebiete kämpft, ein paar Gumbas und Coopers umbringt und am Ende Bowser platt macht, um Peach zu retten.

      Bei einem Metroid, Zelda oder Starfox sieht das schon ganz anders aus. Metroid könnte ein schöner Scifi Film werden, mit gut animierten Aliens, ner guten Story sicher ganz Nett. Und ein guter Zeldafilm würde sich eh gut verkaufen, schon weil Zelda draufsteht.

      Ich kann mich zwar kaum bis gar nicht an die Donkey Kong Serie damals erinnern, hatte sie aber gerne geguckt. Vielleicht wäre das heute anders, aber Serien/Filme kann ich mir mit einigen IPs gut vorstellen.
    • Ziemlich nutzlose Frage in dieser Form. Nicht alles funktioniert als Film ohne völlige Entfremdung, was als Videospiel existiert, das kann je nach Umsetzung oder sogar Vorlage verdammt scheitern oder aber aufgehen.

      Der Streifen SuperMarioBros demonstriert perfekt, dass man eine derartige Verfilmung lieber unterlassen sollte, der Real- und Cartoon-Anteil der SuperShow hingegen sind amüsante leicht trashige Inkarnationen auf ihre jeweils eigene Art, die man sich gut antun kann.

      Metroid könnte man möglicherweise gut verfilmen, das heißt, wenn ein gewisser Küpper Regie führen darf.

      Tekken ist kompletter Schwachsinn mit Blutgruppe AB, die Filme VesperiaFirstStrike und AceAttorney wiederum sind die jeweils beste Anime-/Real-Umsetzung von einem Spiel, die ich je gesehen habe.

      Weißt du nix wirklich Gutes mit einer Vorlage anzufangen, adaptier sie nicht.
      Ask | Twitter | Akira Channel | Sui-Forum

      "U3 befindet sich noch im der Aufbau." || Wann schreit der SEGA-Chor endlich "SÄÄÄÄGEEEE"?
      ♪♪♪ baGfYsGo5MI♥♥♥ | ZITRONENRANGER!

      E3+DinnerForOne "Hallo everyone! And Welcome!" [...] "Well, I'd like to ask Bill to translate for me."
      "The same procedure as last year, Mr Miyamoto?" ~ "The same procedure as every year, Bill."
      #FegMeineSchuhe | #Vorwärtsgeige | #TalesOfTheJassy | Pp3ehMXzFek| jFUdd9CPz00| BAfmW
    • Ich habe eine andere Meinung. Das Problem ist ja, dass viele Videospielverfilmungen unter der Geldgier und Faulheit der Filmindustrie gelitten haben. Also, ja! Videospielfilme wären super wenn sie richtig produziert würden, mit Liebe zum Spiel und einer glaubhaften Story die zum entsprechenden Universum passt, sowie nicht all zu krassen Abwandlungen der bekannten Charakter.
      Ein Zelda muss episch und groß sein, ein Metroid muss atmosphärisch sein und diese Einsamkeit auf einem fremden Planeten vermitteln können.

      Wenn nicht mit dem Budget gegeizt wird und die Produzenten eine Ahnung von der Materie haben könnten tolle Kinofilme entsehen.
      Bisher wurde ich leider immer wieder enttäuscht. Aber man kann ja noch hoffen, dass es mal jemand richtig macht.
      Playing Super Mario Maker :boo:
      A3FA-0000-00B9-1EB6 | Led Zeppelin
      713F-0000-00D0-A279 | Spooky carpet ride
      48FF-0000-00B5-5152 | It's a shortcut, trust me!
      113B-0000-01EE-8489 | Buzzy Buzzy Grounds
      D2B4-0000-0172-42FB
      | It's Right There!
      6E58-0000-01EE-8981 |
      Metal Man (Mega Man 2)
      NNID: Blo0dFir3 / MK8, SSB4, Splatoon
    • Silent Hill 1 war die einzige gute Videospielverfilmung. Mir fällt sonst keine mehr ein. Resident Evil 1 hat mir auch gefallen, hatte mit den Spielen aber nur wenig zu tun. Prince of Persia war auch nicht schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

      Bei Nintendo könnte ich mir gut einen Space-Horrorfilm im Metroid-Universum vorstellen. Aber wahrscheinlich würde man daraus einen Alien-Abklatsch machen. Also lieber doch nicht. :D Zelda, Donkey Kong, Mario wäre schwer vorstellbar. Eher dann sowas wie Ralph Reichts! Das ist ziemlich cool, weil es was Eigenständiges ist.

      3DS-Friendscode: 0473-7757-1465
      Nintend Network ID: Dominik_AUT

      Super Mario Maker Bookmark-Profil
    • Spielehelden wurden für Spiele konzipiert. Die Geschichten wirken oft erst so gut, weil man sie selber spielt. Als Film wären manche Geschichten einfach nur 0815. Ich könnte nicht behaupten, je einen Film gesehen zu haben, der eine Videospiel-Vorlage hat und mich komplett begeistert hat.

      Es geht hier auch nicht darum Anspruch zu bieten, sondern vielmehr mit der Marke Leute in die Kinos zu locken. Funktioniert höchstens, wenn es schön trashig ist wie der Super Mario Bros. Film oder einige Filme zu bekannten Beat em Ups. Hirn aus und gut ist.
      Was 1 nicth umbrinkt, macth 1 sterker vong Pauwer her!

      Spoiler anzeigen
      - Pokémon Sonne/Mond (3DS)
      - Ever Oasis (3DS)
      - Dragon Quest VII / VIII (3DS)
      - Dragon Quest Builders (PS Vita)
      - Paper Mario: Color Splash (Wii U)
      - The Legend of Zelda: Breath of the Wild (NX)
      - Mario Sports Superstars (3DS)
    • Habe mich für die 3 Antwort entschieden. Wenn sich ein Film zu sehr an das Spiel hält, kann das einfach nichts für Fans werden, weil ein Spiel da einfach viel interaktiver ist und es langweilig ist die selbe Story "vorgekauter" zu erleben. Der Film muss meiner Meinung nach eine andere Story als die Spielvorlage haben, ohne bestimmte wichtige Elemente des Spiels zu sehr zu verändern - woran viele Videospielverfilmungen scheitern mMn scheitern.
      Pokémon Sun!! :thumbsup:
    • Kommt auf die Komplexität der Story an. Super Mario lässt sich von Disney und Pixar sehr gut umsetzen da auch bowser nicht das absolute böse ist und sich gut neben Hopper o.ä macht. Metroid und Zelda fungieren da allerdings eher als Trilogie. Zelda wie the hobbit. Eine große Reise in 3 Filmen oder auch Metroid großes Abenteuer in 3 Filme. Man sollte bei Zelda nicht unbedingt auf die 8 Tempel bestehen. Wenn doch dann eher Serie.
    • Obwohl es viele nicht glauben: Theoretisch könnte man sicherlich auch bei Mario eine Verfilmung machen, die sogar eine gute Story hat! Die Frage wäre nur: Würde man sich Mühe geben, eine gute Story einzubinden! Vor allem bei Nintendo Franchises bezweifle ich dies ehrlich gesagt, da sich Nintendo ja nicht mal mehr für RPGs gute Storys überlegt! Wie es bei Zelda U wird, kann ich noch nicht sagen, aber ich hoffe, dass sie da nicht den Weg gehen, wo sie keine besondere Story einbauen!

      Zusammenfassend: Auch Nintendo könnte gute Filme zu ihren Videospielen machen lassen, aber dann müsste man auch einen guten Plot liefern und in einigen Nintendo Spielen gibt es den momentan nicht (Besonders enttäuschend ist dies momentan in Mario RPGs)!
      Meine Super Mario Maker Level:
      Spoiler anzeigen
      Welt 1:
      1-3: The Sea in the cave (D308-0000-00E9-BA52)
      1-Castle: King Galoombas Castle (F361-0000-00E9-ADF1)

      Welt 2:
      2-1: The Monty Mountain (AE82-0000-0123-625A)

      Welt 3:
      3-Castle: Ride on Bowser´s train (8CF3-0000-0121-4132)

      Welt 4:
      4-2: The Mushroom factory (0082-0000-0121-2884)

      Welt 5:
      5-Castle: King Boo´sCastle (380F-0000-0106-4FE1)

      Welt 7:
      7-Castle:The strongest Magikoopa (2E72-0000-0121-29BB)

      Special:
      Special-1: The Hero Trial (2633-0000-0121-3369)
      Special-Castle: Jump!Spin!Jump! (D55E-0000-00E9-B4CB)


      Nicht zugeordnet:
      Secret´s in the old mansion (1230-0000-0077-0450)
    • Eine schwierige Frage.
      Im Grunde bin ich immer für eine Erweiterung des Universums meiner Lieblingsspiele, :thumbup:
      aber meiner Erfahrung nach sind 90% der Videospiel-Verfilmungen einfach nur Müll. :thumbdown:

      Aber wenn so wie Dirk schreibt das große Zeitalter der Videospielverfilmungen jetzt erst beginnt würde mich das natürlich freuen. :thumbsup:
    • Drizzt195 schrieb:

      Eine schwierige Frage.
      Im Grunde bin ich immer für eine Erweiterung des Universums meiner Lieblingsspiele, :thumbup:
      aber meiner Erfahrung nach sind 90% der Videospiel-Verfilmungen einfach nur Müll. :thumbdown:

      Aber wenn so wie Dirk schreibt das große Zeitalter der Videospielverfilmungen jetzt erst beginnt würde mich das natürlich freuen. :thumbsup:


      Wobei ich auch nicht in die Zukunft gucken kann. Nur sieht es gut aus und wenn die Firmen und Studios eng miteinander zusammen arbeiten, kann was großes entstehen.