3DS-Spieletest: Stella Glow

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 3DS-Spieletest: Stella Glow

      Wenn das Entwicklerstudio Atlus ein neues Spiel herausbringt, weiß man meistens schon, um welches Genre es sich handelt, denn in den letzten Jahren haben sich die Japaner mit ihren Taktik-RPGs einen großen Namen gemacht. Ebenso legendär wie ihre Spiele ist auch oftmals die Dauer der Titel, von denen ihr selten einen unter 40 Stunden abschließen könnt. Mit Stella Glow wurde nun ein Spiel veröffentlicht, welches in eben jenem Genre angesiedelt ist und die Fans von JRPGs durch seine japanische Animationsart begeistern dürfte. Auch in Hinblick auf die Zeit, die wir noch bis zum Fire Emblem Fates-Release überbrücken müssen, kommt Stella Glow wie gerufen. Doch entspricht das Spiel der hohen Qualität anderer Atlus-Titel? Findet es in unserem Test heraus.

      Hier geht es zum Spieletest!

      Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!


      "Mein Vater sagte immer: Wenn dich das erste Mal jemand Ochse nennt, hau ihm auf die Nase. Wenn dich das zweite Mal jemand Ochse nennt, nenn ihn Vollidiot. Und wenn dich das dritte Mal jemand Ochse nennt, dann wird's wohl Zeit, sich nach nem Kuhstall umzusehen." - Rabbi aus Lucky Number Slevin
    • Tja, kaum haben Nintendo und die anderen Publisher, welche auf ihr Image unbedingt achten müssen, nicht mehr ihre Hände im Spiel bei der Lokalisierung, so wird nicht mehr zensiert, welch ein Wunder.

      Atlus enttäuscht nie wirklich, hab momentan nur etwas zu viel zu zocken, aber wird definitiv irgendwann geholt.
    • Samus_Fan schrieb:

      Tja, kaum haben Nintendo und die anderen Publisher, welche auf ihr Image unbedingt achten müssen, nicht mehr ihre Hände im Spiel bei der Lokalisierung, so wird nicht mehr zensiert, welch ein Wunder.

      Atlus enttäuscht nie wirklich, hab momentan nur etwas zu viel zu zocken, aber wird definitiv irgendwann geholt.

      Richtig und siehe da, das Spiel ist trotzdem ab 12. ;) Wenn ich mir auch mal die ganzen Spiele für die Vita ansehe, die in den USA im Kreuzfeuer stehen wegen sexuellen Inhalten, sind bei uns alle ab 12 oder höchstens 16 wenn es mal explizierter zu geht wie bei Senran Kagura Estival Versus.

      Ich bin ja auch weiterhin der Ansicht, das Fire Emblem Fates (und Bravely Second) unzensiert locker mit einer Freigabe ab 12 Jahren durchgehen würde. Nintendo soll sich bei der Lokalisierung mal an die Spieler richten und nicht an irgendwelche Leute auf Twitter, Tumblr und co., die sich wegen jeder Kleinigkeit angegriffen fühlen.