Weitere Details zu Entwicklung und Gameplay-Features von Dragon Quest Monsters: Joker 3

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Weitere Details zu Entwicklung und Gameplay-Features von Dragon Quest Monsters: Joker 3

      Aus einem Famitsu-Interview mit Produzent Taichi Inuzuka sind weitere interessante Details zur Entwicklung von Dragon Quest Monsters: Joker 3 sowie neuen Gameplay-Features des 3DS Titels ans Tageslicht gerückt. Nach der Veröffentlichung von Dragon Quest Monsters: Terry's Wonderland 3D und Dragon Quest Monsters 2: Icu and Luca's Marvelous Mysterious Key fragte Yuji Horii (Schöpfer der Dragon Quest Serie) das Team, welches Spiel als nächstes entwickelt werden sollte. Hier eine Zusammenfassung der Details:

      • Zur Wahl standen ein Remake zu Dragon Quest Monsters: Caravan Heart (GBA), eine Professional-Version von Dragon Quest Monsters 2 oder ein gänzlich neues Spiel (Dragon Quest Monsters: Joker 3)
      • Die Handlung wurde zusammen mit Takeshi Uchikawa (leitet derzeit die Entwicklung von Dragon Quest XI) erstellt.
      • Die Thematik des Spiels sollte einprägsam sein, somit entstand eine Science-Fiction-artige Atmosphäre.
      • Horii meinte: "Alles ist OK, solange es interessant ist."
      • Entwicklung von Dragon Quest Monsters: Super Light (iOS / Android) half dem Aufbau von Joker 3. Fans meinten, eine Status-Anzeige für gegnerische Monster wäre von Vorteil.
      • Durch das Reaktor-Gerät (Scouter) lassen sich Objekte und Ereignisse auf der Oberwelt leichter identifizieren.
      • Der Scouter hilft auch beim Finden von versteckten Truhen mit nützlichen Items, wichtige Items sind weniger gut versteckt.
      • Das Team hatte Probleme das Feature der reitbaren Monster auszuarbeiten, hat es aber dennoch geschafft.
      • Zu Anfang wird der Spieler nur auf Land Monster als Transportmöglichkeit nutzen können, dies weitet sich jedoch auf Wasser, Luft und Multi-Sprung aus.
      • Nach und nach werden durch die Story weitere Features freigespielt, mit denen der Spieler Fähigkeiten oder Größe der Monster modifizieren kann. Auch lassen sich die Monster nun mit Accessoires ausrüsten.
      • Neue Wasser-Zauber und Fähigkeiten ermöglichen weitere Strategien im Multiplayer-Kampf.
      • Durch im Multiplayer verdiente "Kommunikations-Münzen" lassen sich beispielweise Items kaufen, mit denen die Rekrutierung von Monstern leichter fällt.
      • Kommunikations-Münzen lassen sich auch durch Streetpass und Fusion von Monstern verdienen.
      • Weitere Monster werden regelmäßig als DLC bis Anfang Mai zur Verfügung gestellt.
      • Ein nationales Turnier (Japan) ist geplant, weitere Details werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.
      • Nach dem Ending lassen sich täglich bis zu 10 Monster von Dragon Quest Monsters 2 übertragen.

      Dragon Quest Monsters: Joker 3 erschien am 24. März in Japan für den Nintendo 3DS. Eine Ankündigung und ein Release-Datum für den Westen existieren leider noch nicht.

      Quelle: Nintendo Everything