Die Waffen des kommenden Splatoon-Updates in weiteren Bildern vorgestellt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Waffen des kommenden Splatoon-Updates in weiteren Bildern vorgestellt

      Obwohl die Entwickler von Splatoon letztes Jahr noch behaupteten mit den Updates für das Spiel im Januar 2016 aufhören zu wollen und keine neuen Waffen, Arenen oder Ausrüstungen zu ergänzen, sind wir seit der letzten Nintendo Direct ein großes Stückchen schlauer und wissen nun von zwei weiteren Waffen-Wellen, die uns in nächster Zeit erreichen werden.

      Die erste Welle dieser neuen Waffen, welche als "Artys Auswahl" klassifiziert wird, erscheint bereits mit dem kommenden Splatoon-Update am 13. April. Wer verpasst hat, was neben den Waffen sonst noch im neusten Update geändert wird, kann nochmal bei unserer Patchnote-News vorbeisehen. Mittlerweile hat das Squid Research Lab, Nintendos eigene für Splatoon dedizierte Tumblr-Webseite, einige Screenshots und Beschreibungen zu den verschiedenen neuen Waffen gepostet. Auf die Einzelheiten der Waffen möchten wir jetzt nicht konkret eingehen - das wird Arty nämlich am besten können, sobald die Waffen verfügbar sind. Eines sei aber gesagt: Neben coolen, neuen Farbvariationen bieten euch die Waffen im Vergleich zu ihren Ursprungsmodellen auch andere Sekundär- und Spezialwaffen, was mehr Abwechslung in eure Kämpfe bringen wird. Unter den neu verfügbaren Waffen sind beispielsweise neue Versionen des Kleckers, des Quasto, des Sepiator oder des Schwappers. Folgend präsentieren wir euch einige der verfügbaren Bilder. Für weitere Bilder klickt ihr euch am besten durch unsere Spielegalerie!






      Die zwei hier im Vordergrund stehenden neuen Variationen des Schwappers und des Klotzers kommen natürlich auch mit einem neuen Waffenset daher. Dabei könnt ihr beim Schwappermodell auf Klecksbomben und eine Tintzooka zurückgreifen. Der flinke Klotzer unterstützt euch hingegen mit Insta-Bomben und einem Tintferno - so könnt ihr nicht nur von der Nähe Druck aufbauen, sondern auch Gegner aus weiter Ferne treffen!

      Quelle: GoNintendo
    • MC-MAX19 schrieb:

      Sollten mal was am online Modus machen :0

      Was genau? :) Versionsnummer 1.7.0, welches diesen Mittwoch erscheint, fixt einige riesige Fehler, die bisher noch im Spiel enthalten sind. Außerdem wird wieder einiges am Balancing gedreht und sehr starke, oft genutzte Waffen erfahren einen relativ großen Nerf. Alles in den Patch-Notes nachzulesen!
    • Besitze das Spiel seit Release und habe es bis heute noch kein einziges Mal online gespielt (abgesehen von der kostenlosen "Demo"). So langsam juckt es mich aber doch in den Fingern; schon deswegen, weil ich mit dem Single-Player meinen Spaß hatte.
      Was ist eigentlich wichtiger / sinnvoller, Spieler zu eliminieren bzw. darauf zu achten möglichst wenig zu sterben, oder die Gegend einzufärben?
      Bekommt man mehr Punkte(?) fürs Einfärben, oder fürs "Gegner-wegballern"?
      Gib es eine oder mehrere Regeln, die ich als Einsteiger beachten sollte (Ausrüstung, Waffen "kaufen")?
      "Was darf die Satire?

      Alles."
      Ignaz Wrobel alias Kurt Tucholsky

      Refugees Welcome!
      Kein Mensch ist illegal!
      "Religion ist der Streit darum, wer den größten unsichtbaren Freund hat."