Fire Emblem Fates: Neuer Trailer von Nintendo Deutschland stellt euch vor die Qual der Wahl

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fire Emblem Fates: Neuer Trailer von Nintendo Deutschland stellt euch vor die Qual der Wahl

      Das Warten hat bald ein Ende! Nach der ursprünglichen Ankündigung von Fire Emblem Fates im Januar 2015 dauert es mittlerweile nicht einmal mehr vier Wochen, ehe das neueste Fire Emblem-Abenteuer bei uns in Europa auf den Markt kommt. Genau genommen dürfen wir uns erstmals sogar auf zwei verschiedene Abenteuer freuen, schließlich unterscheiden sich die beiden Verkaufsversionen Vermächtnis und Herrschaft hinreichend voneinander. Die Hardcore-Fans des Franchises werden wohl kurz- oder langfristig nicht darum herumkommen, in beide Geschichten einzutauchen.

      Im Hinblick auf die bevorstehende Markteinführung startet Nintendo langsam aber sicher auch bei uns mit passender Werbung durch. Im neuesten Trailer, welcher heute von Nintendo Deutschland publiziert wurde, müsst ihr euch zwischen den beiden Völkern Hoshido und Nohr entscheiden. Wem werdet ihr euch anschließen?



      Fire Emblem Fates erscheint am 20. Mai 2016 in den beiden Versionen Vermächtnis und Herrschaft in Europa. Unser Max stellt euch in seinem Vorschaubericht viele weitere Aspekte aus den beiden Episoden vor.

      Quelle: YouTube
      Folgt mir jetzt auf Twitter und im Miiverse!

      Testet / Spielt momentan:
      -
      Yoshi´s Woolly World (Wii U)
      Uncharted 4 (PS4)
      Fire Emblem Fates: Vermächtnis (3DS)
    • cohen schrieb:

      Freu mich sehr auf das Spiel. Hab mir die SE vorbestellt, weil ich eh alle 3 Pfade spielen werde. Find ich super, dass das petting Minispiel draußen ist. Von mir aus hätten die auch die beziehungsgespräche ganz raus lassen können. Die fand ich schon bei awakening dämlich und störend


      Finde ich auch, hat beides Null Mehrwert und die Gespräche ziehen sich (in Awekening) oft so... Will doch nur spielen und gute Kämpfer :P


      NNID: Crimsmaster_3000
      Most Wanted:
      Spoiler anzeigen

      Bioshock - The Collection
      Paper Mario - Color Splash
      Rise of the Tomb Rider
      Dishonored 2
      Pokemon Sonne
      Final Fantasy XV
      Resident Evil VII
      Pikmin (3DS)
      Horizon: Zero Dawn
      The Legend of Zelda: BotW (Wii U/NX)
      South Park
      Prey
      Mass Effect
      Yooka-Laylee
      God of War
    • Crimsmaster_3000 schrieb:

      cohen schrieb:

      Freu mich sehr auf das Spiel. Hab mir die SE vorbestellt, weil ich eh alle 3 Pfade spielen werde. Find ich super, dass das petting Minispiel draußen ist. Von mir aus hätten die auch die beziehungsgespräche ganz raus lassen können. Die fand ich schon bei awakening dämlich und störend


      Finde ich auch, hat beides Null Mehrwert und die Gespräche ziehen sich (in Awakening) oft so... Will doch nur spielen und gute Kämpfer :P

      Kann ich nur genauso unterstreichen. 100% Unnötig
    • Was ist an den Gesprächen unnötig? So haben die Charaktere wenigstens eine tiefe Persönlichkeit und mehr Hintergrundstory.
      Sowas gab' es schon auf dem GBA und dass 2 Charaktere sich paaren können gab' es sogar schon in Genealogy of the Holy War auf dem Super Famicom.
      Es ist definitiv nicht unnötig wenn man Fire Emblem nicht nur wegen dem Gameplay sondern auch wegen der tiefen Story spielt.
    • tja, unterschiedliche menschen, unterschiedliche ansprüche. für den einen sind die gespräche belanglos, für die anderen bekommen die charaktäre dadurch mehr tiefe.

      und ob das schon seit dem SNES Teil so ist, ist dahingehend auch egal. Stören tut es mich trotzdem, egal wie lange es schon in der Reihe ist.

      mit "tiefen story" verbinden wir beide wohl komplett andere dinge. FE awakening hatte halt diese typische 08/15 JRPG story. nicht wirklich schlecht, nur schon gefühlte tausendmal in der form gesehen.
    • Die Gespräche sind meiner Meinung nach absolut wichtig und machen die
      Fire Emblem Reihe zu dem was sie ist. die Charaktere haben Persönlichkeit
      und die Ereignisse in der Story sind intensiver. Der Erfolg von Fire Emblem
      ist doch gerade dieser Mix aus Story, den Charakteren die man kennenlernt,
      deren eventuellen Tode die einen schocken bzw ärgern sowie natürlich das leveln
      und taktische kämpfen.
      Es wäre doch längst nicht das selbe Erlebnis und der gleiche Spaß wenn es nur ein
      Seelenloses "ich Kill alle weg!" Spiel wäre.
      Ich freue mich allein schon wegen der Charaktere auf Fates, durch diese ist das Spiel
      erst so "lebendig", die Gespräche sind dafür aufjedenfall unverzichtbar. :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von San Holo ()

    • cohen schrieb:


      tja, unterschiedliche menschen, unterschiedliche ansprüche. für den einen sind die gespräche belanglos, für die anderen bekommen die charaktäre dadurch mehr tiefe.

      und ob das schon seit dem SNES Teil so ist, ist dahingehend auch egal. Stören tut es mich trotzdem, egal wie lange es schon in der Reihe ist.

      mit "tiefen story" verbinden wir beide wohl komplett andere dinge. FE awakening hatte halt diese typische 08/15 JRPG story. nicht wirklich schlecht, nur schon gefühlte tausendmal in der form gesehen.

      Awakening ist nicht das einzige Fire Emblem. Ich finde die Story dort auch mittelmäßig. Wenn ich von einer tiefen Story spreche habe ich nicht Awakening gemeint sondern die Reihe allgemein.
      Du hast doch selbst gesagt dass du sie skippst. Erklär mir dann warum du es störend findest obwohl sie komplett optional sind. Super Logik.
    • Werde mir auf jedenfall Herrschaft holen. Vermächtnis hole ich mir vielleicht auch, wenn die Mechaniken von Fates gut genug sind. So groß interresse an Vermächtnis habe ich nämlich eigentlich nicht, weil das auf mich zu sehr wie Awakening 2.0 wirkt und Awakening konnte mich nicht überzeugen.

      Mal zu Supportgesprächen: Also unnötig finde ich die nicht, klar ich selbst interressiere mich nicht groß dafür, aber für andere machen diese Gespräche eben einen großen Teil des Spaßes an Fire Emblem aus. Im Endeeffekt kann man diese Gespräche ja auch locker ignorieren, also sehe ich nun wirklich nicht den Vorteil daran Supportgespräche zu entfernen. Dadurch haben doch nur manche Leute weniger spaß am Spiel und für die anderen verändert sich gar nichts. Also wenn etwas unötig wäre, dann die Supportgespräche zu entfernen.

      Bei dem ganzen Heiratssystem muss ich allerdings zustimmen, dass ich es besser fände wenn das im nächsten FE Teil nicht mehr dabei ist. Ich mag das ja eigentlich, aber im Endeffekt hat es eh nur Geneaology of the Holy War richtig gemacht. Es ist nun auch einfach kein System das ich gerne in jedem FE sehen würde.