Nintendo spricht über Hard- und Softwareverkäufe der Wii U

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo spricht über Hard- und Softwareverkäufe der Wii U

      Mit den aktuellen Wii U-Titeln The Legend of Zelda: Twilight Princess HD, Pokémon Tekken und Star Fox Zero ist die Wii U ziemlich überzeugend ins neue Kalenderjahr gestartet. Darüber hinaus dürfen wir uns in den kommenden Wochen noch auf einige weitere Spiele für die HD-Konsole freuen, darunter beispielsweise das JRPG Tokyo Mirage Sessions #FE von Atlus und Nintendo. Auf dem heutigen Investorentreffen, welches im japanischen Kyoto im Zuge des kürzlich abgeschlossenen Geschäftsjahres von Nintendo abgehalten wurde, ging Tatsumi Kimishima auf aktuelle Entwicklungen der Wii U-Konsole ein.

      Zunächst bestätigte Kimishima, dass sich die Wii U-Konsole mittlerweile weltweit über zwölf Millionen Mal verkaufen konnte. Dies liegt vor allem am Farbshooter Splatoon, der noch immer eine der Hauptgründe für aktuelle Wii U-Verkäufe darstellt. Mittlerweile liegen die weltweiten Absatzzahlen von Splatoon bei rund 4,27 Millionen Einheiten.



      Darüber hinaus erläuterte Kimishima, dass die beiden aktuellen Wii U-Hits The Legend of Zelda: Twilight Princess HD und Pokémon Tekken dafür verantwortlich sind, dass die Software-Verkäufe der Wii U im Vergleich zu den Vorperioden höher ausfielen. Diese Beobachtungen gelten für den japanischen, US-amerikanischen und europäischen Markt. Die folgenden Grafiken stellen die Zeiträume von Januar bis März aus 2014, 2015 und 2016 dar.







      Quelle: Nintendo Co Ltd.
      Folgt mir jetzt auf Twitter und im Miiverse!

      Testet / Spielt momentan:
      -
      Yoshi´s Woolly World (Wii U)
      Uncharted 4 (PS4)
      Fire Emblem Fates: Vermächtnis (3DS)
    • Darüber hinaus dürfen wir uns in den kommenden Wochen noch auf einige weitere Spiele für die HD-Konsole freuen, darunter beispielsweise das JRPG Tokyo Mirage Sessions #FE von Atlus und Nintendo.
      Warum eine demonstrative Aufzählung? Kann man doch gleich alles aufschreiben:

      Mario & Sonic
      Tokyo Mirage Seassions
      Lego Star Wars

      Das sind die drei Spiele in den kommenden Wochen, die in zwei Monaten erscheinen werden. :D

      @Topic
      Alles wenig überraschend. Nintendo war die komplette WiiU-Gen auf sich alleine gestellt und konnte nur mit kräftigen Finanzspritzen andere Entwickler dazuzubewegen für WiiU zu entwickeln. Aber im Grunde war Nintendo der einzige Publisher.

      Das kommt dann dabei raus.

      Interessant ist aber, dass Nintendo die Software-Verkäufe in Europa nicht steigern konnte, in den USA aber schon. Je weiter es in den Westen geht, desto beliebter wird anscheinend Zelda. Das war zumindest in der Vergangenheit so. Das liest man aber auch aus der Grafik raus. Pokkén scheint bei den Amis auch beliebter zu sein.

      3DS-Friendscode: 0473-7757-1465
      Nintend Network ID: Dominik_AUT

      Super Mario Maker Bookmark-Profil
    • "Darüber hinaus dürfen wir uns in den kommenden Wochen noch auf einige weitere Spiele für die HD-Konsole freuen, darunter beispielsweise das JRPG Tokyo Mirage Sessions #FE von Atlus und Nintendo."

      Nicht zu vergessen Mario & Sonic und Lego Star Wars und und... ehm... oh. Das wars ja schon. Wenn da auf der E3 nix mehr kommt wars das, dann kaufe ich mir im ganzen Jahr 2016 kein Wii U Spiel, da dieses Crossover nix für mich ist, Mario & Sonic brutal langweilig aussieht und ich Lego(Spiele) hasse.

      Nintendo ist PR-technisch so schlecht. Wir sind alle im ungewissen ob überhaupt noch was für die WiiU kommt und wenn ja was? Da die WiiU ja so gut wie abgeschrieben ist rechne ich mit Titeln wie Mario Golf Ultratrash, Metroid Prime Battlechest, für das man nur 64 Amiibos benötigt! etc... Das auf dem 3DS noch genug erscheint wissen wir, aber gebt mal konkrete Infos wie es um die WiiU steht.
    • Weder PS4, One oder Wii U machen Verlust.

      Es ist einfach traurig was aus der Wii U geworden ist. Natürlich gibt es wie auf fast jeder Konsole auch echte Kracher, aber eher wenige. Ich habe bereits alle Single-Player-Games, die ich durch habe, verkauft.
      Ich habe nur noch Nintendo Land, Smash, Mario Kart und 3D World, alle für Offline-MP, wobei eigentlich nur Smash gespielt wird. Bayonetta 1 auf Disk behalte ich als Bayo-Fan^^
      Auf der to-do-Liste ist eigentlich nur noch Star Fox, wenn es billiger wiird oder eben gebraucht.

      Wäre, die erste Konsole, die ich "durch" hätte ^^
    • Ich glaube die Bezeichnung Flop leitet sich nicht aus den 12Mio verkauften Einheiten her sondern einfach weil man mehr erwartet hat. Insbesondere nach der sehr erfolgreichen Wii.
      Ein überzogenes Beispiel: Wenn Sony als Ziel Herausgeben würde 500Mio PS4 zu verkaufen, es aber am ende "nur" 120Mio sind, wäre die PS4 gefloppt^^
      Story of Seasons FTW :Gameboy
    • Die Wii U, ach ja. Für mich ein zweiter GameCube mit seine Software Palette. Er hat eigentlich alles was man in der Nintendo Welt sucht außer eben ein eigenes, richtiges, 3D Power-Stern Mario und exklusiv Zelda. Man kann mit anderen Worten auch sagen, die Wii U hat ihre Zielgruppe gefunden (die halt nur sehr klein ist). Sehr schön ist, das die Spiele sich gut verkaufen :)

      Sonic & Tails Fan
      Meine Spielesammlung ist bis auf Wii U- und Wii- Retail nun
      vollständig im Turm-Profil eingetragen :)
    • Ich mag die Wii U. Ist schon schade, dass sie sich nicht so gut verkauft. Das liegt daran, das Nintendo sich ein paar große Fehler erlaubt hat. Und ich hoffe, dass sie auf der E3 noch ein paar gute Spiele für die Wii U ankündigen. Momentan würde ich mir bis jetzt nur noch Mario und Sonic Rio 2016 besorgen.

      Aber sie haben sicher aus ihren Fehlern gelernt. Für die NX hat man ja schon das neue Zelda zum Lunch. Ich finde es gut, das NX erst im März erscheint und nicht dieses Jahr. Nintendo möchte vielleicht auf nummer Sicher gehen. Mag sein, das es vor Weihnachten besser gewesen wäre. Aber lieber erscheint NX drei Monate später mit einem guten Lunch Angebot, anstatt es schon 2016 mit wenigeren Spielen erscheint.