Nintendo spricht über die derzeitige Lage der Hardware-/Software-Verkäufe der 3DS-Familie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo spricht über die derzeitige Lage der Hardware-/Software-Verkäufe der 3DS-Familie

      Im Rahmen der vor Kurzem abgehaltenen Investorenkonferenz von Nintendo wurden vor allem wirtschaftliche Themen in Hinsicht des japanischen Unternehmens besprochen und vorgestellt. Natürlich konnte sich auch der 3DS keiner genauen Analyse entziehen. Ein großer Teil der Präsentation behandelt daher die Verkaufszahlen von Soft- und Hardware des beliebten Handhelds in aller Ausführlichkeit. Diese Informationen haben wir im Folgenden für euch zusammengefasst.



      Zunächst gab Nintendo einen Einblick in die Hardwareverkäufe der 3DS-Familie, darunter auch der 2DS. Insgesamt gingen bis zu diesem Zeitpunkt rund 56 Millionen Geräte über die Ladentheke und fanden ein neues Zuhause. Natürlich variiert je nach Region dieser Wert ein bisschen, beobachtet wurden jedoch steigende Abnehmer in jüngeren und weiblichen Zielgruppen, in Japan, Nordamerika, Europa.



      Danach wurde über die Softwareverkäufe in Japan in der letzten Zeit informiert. Diese liegen zwar ein gutes Stück hinter denen von letztem Jahr, und vor allem von den Zahlen von 2014, können aber seit der elften Kalenderwoche einen guten Anstieg aufweisen.



      Diese Grafik zeigt euch ein Ranking aller Softwareverkäufe in Japan. Nintendo dominiert diese Rangliste eindeutig, da es die ersten neun Plätze besetzt. Besonders hervorzuheben ist allerdings der Titel Monster Hunter X, bei uns Monster Hunter Generations genannt, der mit über 2,7 Millionen verkauften Einheiten deutlich über allen anderen Spielen thront.



      Auch in Nordamerika konnte Nintendo in den vergangenen Wochen einiges an Spielen verkaufen. Der Graph zeigt hierbei nur die Titel, die tatsächlich von Nintendo, und nicht von Third-Party-Herstellern, kreiert wurden. Bis zu diesem Zeitpunkt konnten so knapp 2,5 Millionen Einheiten verkauft werden. Dieser Erfolg wird vor allem den neuen Fire Emblem-Teilen zugeschrieben, die in den USA bereits im Februar veröffentlicht wurden.



      In Europa sieht das natürlich noch ein bisschen anders aus. Hier liegt die Anzahl an verkauften Spielen noch etwas unter der von 2014 und deutlich unter der von 2015. Die derzeit leicht über zwei Millionen verkauften Titeln werden allerdings nach dem Release von Fire Emblem Fates am 20. Mai noch einmal ordentlich in die Höhe schießen und vermutlich die Verkaufszahlen aus 2014 übersteigen.



      Für die passablen Verkaufszahlen der Software der 3DS-Familie nannte Nintendo des Öfteren den Release der Nintendo Selects-Spiele. Hierbei handelt es sich um preisreduzierte Klassiker aus dem 3DS-Portfolio, darunter The Legend of Zelda: A Link Between Worlds und Star Fox 64 3D. In Europa wurden diese bereits im Oktober des letzten Jahres eingeführt. Der Graph zeigt euch, wie die Verkaufszahlen nach der Reduzierung anstiegen. Von ursprünglich rund 320,000 verkauften Spielen konnte die Anzahl auf ca. 760,000 gesteigert werden.



      In Japan und den USA wurde ein ähnliches Programm namens „Happy Price Selection“ gestartet, welches, wie der Graph zeigt, ähnliche Auswirkungen auf die Verkaufszahlen der reduzierten Spiele hatte. Interessant ist hierbei auch der Anstieg von jüngeren und weiblichen Konsumenten. Nintendo verdeutlicht noch einmal, dass sie Preisreduzierungen als gutes Mittel ansehen, den Kunden glücklich zu machen. Gleichzeitig betonten sie aber auch, dass man Spielesoftware nicht unter Wert verkaufen möchte. In 2016 soll es weitere derartige Aktionen für 3DS-Spiele geben.



      Die letzte Grafik verdeutlicht euch noch ein Mal, wie viele Einheiten von bestimmten Spielen in die Wohnzimmer der Zocker wandern konnten. Der rot umrandete Wert entspricht dabei der Anzahl an Verkäufen, die im letzten Fiskaljahr hinzugekommen sind.

      Quelle: Nintendo.co.jp


      "Mein Vater sagte immer: Wenn dich das erste Mal jemand Ochse nennt, hau ihm auf die Nase. Wenn dich das zweite Mal jemand Ochse nennt, nenn ihn Vollidiot. Und wenn dich das dritte Mal jemand Ochse nennt, dann wird's wohl Zeit, sich nach nem Kuhstall umzusehen." - Rabbi aus Lucky Number Slevin
    • Der 3DS erlebt ein Auf und Ab. Anhand der ersten Grafik ist erkennbar, dass es langsam Zeit wird für einen Nachfolger. Der 3DS ist auch technisch schon sehr sehr veraltet. Vor allem das Display.

      Trotz der starken Konkurrenz im Mobilensektor finde ich die Verkaufszahlen des 3DS doch sehr beachtlich, wenn man berücksichtigt wie schwach der 3DS begonnen hatte. Mit einem anständigen Launch wäre 60 Mio Marke bestimmt schon erreicht. Ich glaube mit den knapp 60 Mio kann Nintendo aufbauen, vor allem im Hinblick auf NX.

      3DS-Friendscode: 0473-7757-1465
      Nintend Network ID: Dominik_AUT

      Super Mario Maker Bookmark-Profil
    • Kraxe schrieb:

      Der 3DS erlebt ein Auf und Ab. Anhand der ersten Grafik ist erkennbar, dass es langsam Zeit wird für einen Nachfolger. Der 3DS ist auch technisch schon sehr sehr veraltet. Vor allem das Display.

      Trotz der starken Konkurrenz im Mobilensektor finde ich die Verkaufszahlen des 3DS doch sehr beachtlich, wenn man berücksichtigt wie schwach der 3DS begonnen hatte. Mit einem anständigen Launch wäre 60 Mio Marke bestimmt schon erreicht. Ich glaube mit den knapp 60 Mio kann Nintendo aufbauen, vor allem im Hinblick auf NX.
      Schön, nur leider ist dies ausschlaggebend für eine neue Gen. ;)

      Was ist NX? Eine Heimkonsole? Falls ja, dann denke ich dies eher nicht....in Anbetracht dessen dass Japan eher auf Handhelds steht. :3

      Die Verkaufszahlen gefallen mir....vor allem anhand der Tatsache dass Monster Hunter mehr als 2 Mille Einheiten in Japan verkauft wurde.

      Bei Wii U kann man das vergessen...
    • Nicht schlecht!
      Knapp 60 Millionen Einheiten sind echt gut.

      Trotzdem wünsche ich mir langsam einen Nachfolger.
      Technisch ist 3DS nicht mal mehr im Ansatz auf der Höhe der Zeit was größtenteils daran liegt, dass die Smartphones den Mobilen Markt sehr stark antreiben. Mal sehen ob NX auch etwas handliches wird.
    • Skerpla schrieb:

      Warum mögen die Japaner FE Conquest nicht mehr, wo es darin doch viel mehr sexuelle Anspielungen gibt, das mögen doch viele Japaner!


      Das nur ein Vorurtei. In Japan ist das auch nur eine Minderheit. Die westlichen Lollicon Spinner behaupten nur, dass das in Japan jeder mag, nur um ihren eigenen Fetisch zu rechtfertigen. Dann wird halt gerne behauptet dass es in anderen Ländern "zur Kultur" gehört, was Schwachsinn ist. Animes und Mangas gehören zwar zur japanischen Kultur, aber dieser sexualisierte Anime/Manga Mist ist auch in Japan nur was für Hosentaschenbillard Profis.
    • cohen schrieb:

      Skerpla schrieb:

      Warum mögen die Japaner FE Conquest nicht mehr, wo es darin doch viel mehr sexuelle Anspielungen gibt, das mögen doch viele Japaner!


      Das nur ein Vorurtei. In Japan ist das auch nur eine Minderheit. Die westlichen Lollicon Spinner behaupten nur, dass das in Japan jeder mag, nur um ihren eigenen Fetisch zu rechtfertigen. Dann wird halt gerne behauptet dass es in anderen Ländern "zur Kultur" gehört, was Schwachsinn ist. Animes und Mangas gehören zwar zur japanischen Kultur, aber dieser sexualisierte Anime/Manga Mist ist auch in Japan nur was für Hosentaschenbillard Profis.

      Sowas kann man hier doch nicht sagen, du wirst zu Tode gehatet! :P

      Stimmt aber natürlich. Viele Weebs denken, dass in Japan absolut jeder Anime-Fan ist, dabei ist es nur ein Bruchteil. Und ein noch viel kleinerer Teil schaut auch aktiv Ecchi-Animes.
    • Sehe ich auch so das eine neue Gen her muss!

      Denn hier bezahlt man ja auch fürn Game mal schnell 39,99 okken das ist in Mobile berreich undenkbar!

      Also sollte man bei Big N auch mehr Kriegen wenn man tief in die Tasche greift und das geht mit dem 3DS meiner ansicht nach nicht mehr langsam sehen 5 euro teure mobile games besser aus als vollpreis 3ds games und bieten schon ohne dlc,s mehr!

      Also bei mir ziehen einfach nur noch die tatsache das der 3ds
      1.nintendo marken hat
      2.Buttons vernünftige eingabe und handlichkeit
      3.3D effekt

      aber 5euro vs.39euro und mobile geht immer weiter voran!
    • Kraxe schrieb:

      Jetzt verstehe ich leider nicht genau was du meinst. :)
      Ich beziehe mich auf das hier:

      Anhand der ersten Grafik ist erkennbar, dass es langsam Zeit wird für einen Nachfolger.


      Feindsender schrieb:

      Sehe ich auch so das eine neue Gen her muss!

      Denn hier bezahlt man ja auch fürn Game mal schnell 39,99 okken das ist in Mobile berreich undenkbar!

      Also sollte man bei Big N auch mehr Kriegen wenn man tief in die Tasche greift und das geht mit dem 3DS meiner ansicht nach nicht mehr langsam sehen 5 euro teure mobile games besser aus als vollpreis 3ds games und bieten schon ohne dlc,s mehr!

      Also bei mir ziehen einfach nur noch die tatsache das der 3ds
      1.nintendo marken hat
      2.Buttons vernünftige eingabe und handlichkeit
      3.3D effekt

      aber 5euro vs.39euro und mobile geht immer weiter voran!
      Und wenn ich bei Steam diverse Titel, die der Wii U-Qualität entsprechen, sehe, welche vom Preis her wesentlich geringer sind als ein Abzocker-Twilight Princess (HD), krümmen sich bei mir auch die Fussnägel...
    • Nintendo spiele waren nie günstig. Wer es so billig wie möglich möchte, ist bei PC und Android am besten aufgehoben. Ich selbst habe kein Problem damit, für Software die mich 15 Stunden gut unterhält 40-60 Euro zu zahlen.
      Da gibt man nämlich schon mehr Geld aus, wenn man mal einen abend weg geht, durch Clubs zieht, und n bisschen was trinkt. Unterhaltung kostet eben.
    • Feindsender schrieb:

      Sehe ich auch so das eine neue Gen her muss!

      Denn hier bezahlt man ja auch fürn Game mal schnell 39,99 okken das ist in Mobile berreich undenkbar!

      Also sollte man bei Big N auch mehr Kriegen wenn man tief in die Tasche greift und das geht mit dem 3DS meiner ansicht nach nicht mehr langsam sehen 5 euro teure mobile games besser aus als vollpreis 3ds games und bieten schon ohne dlc,s mehr!

      Also bei mir ziehen einfach nur noch die tatsache das der 3ds
      1.nintendo marken hat
      2.Buttons vernünftige eingabe und handlichkeit
      3.3D effekt

      aber 5euro vs.39euro und mobile geht immer weiter voran!

      Zunächst einmal: Ein Spiel, was gut aussieht muss zwangsläufig nicht gut sein. Die 3DS-Games würden schon um ein vielfaches hübscher aussehen, wenn das Display höher aufgelöst wäre. Aber mal von der Grafik abgesehen, welche Smartphone-Games sind denn einem Nintendo 3DS-Titel ebenbürtig? Und damit meine ich Games vom Schlage eines "Ocarina Of Time 3D" oder "Majoras Mask 3D" oder "Fire Emblem", "Monster Hunter", "Hyrule Warriors", "Etrian Odyssey", "Mario & Luigi", "Luigis Mansion" usw.. Games, mit denen ich rein zeitlich gesehen wesentlich länger Spaß hatte als mit allen AAA-Konsolen-Titeln. Dazu kommt, wie Du schon selber bemerkt hast, dass sich Smartphone-Games absolut bescheiden steuern lassen. Manche haben sich damit arrangiert, für mich als langjähriger Zocker ist es ein Graus mit virtuellen Sticks zu spielen. Der Grund, warum Smartphone-/Tabelt-Games so erfolgreich sind ist zum einen natürlich die wesentlich größere Zielgruppe (einige hundert Millionen) und deren Anspruchslosigkeit.
    • cohen schrieb:

      Skerpla schrieb:

      Warum mögen die Japaner FE Conquest nicht mehr, wo es darin doch viel mehr sexuelle Anspielungen gibt, das mögen doch viele Japaner!


      Das nur ein Vorurtei. In Japan ist das auch nur eine Minderheit. Die westlichen Lollicon Spinner behaupten nur, dass das in Japan jeder mag, nur um ihren eigenen Fetisch zu rechtfertigen. Dann wird halt gerne behauptet dass es in anderen Ländern "zur Kultur" gehört, was Schwachsinn ist. Animes und Mangas gehören zwar zur japanischen Kultur, aber dieser sexualisierte Anime/Manga Mist ist auch in Japan nur was für Hosentaschenbillard Profis.


      Was ist bitte ein Lolicon? und wieso hab ich das Gefühl das du mich damit ansprichst? :D Ich bin kein Internetnerd/loser bevor du das jetzt denkst und ich kucke auch keine Echi/Porn Animes. ^^
    • Killia Vengeance schrieb:

      cohen schrieb:

      Skerpla schrieb:

      Warum mögen die Japaner FE Conquest nicht mehr, wo es darin doch viel mehr sexuelle Anspielungen gibt, das mögen doch viele Japaner!


      Das nur ein Vorurtei. In Japan ist das auch nur eine Minderheit. Die westlichen Lollicon Spinner behaupten nur, dass das in Japan jeder mag, nur um ihren eigenen Fetisch zu rechtfertigen. Dann wird halt gerne behauptet dass es in anderen Ländern "zur Kultur" gehört, was Schwachsinn ist. Animes und Mangas gehören zwar zur japanischen Kultur, aber dieser sexualisierte Anime/Manga Mist ist auch in Japan nur was für Hosentaschenbillard Profis.


      Was ist bitte ein Lolicon? und wieso hab ich das Gefühl das du mich damit ansprichst? :D Ich bin kein Internetnerd/loser bevor du das jetzt denkst und ich kucke auch keine Echi/Porn Animes. ^^


      kein plan wo genau der unterschied zwischen Echi / Hentai und lolicon liegt. bin nur mal über den begriff gestolpert und dachte es wäre der richtige.
      aber dich habe ich gar nicht gemeint. dich kenne ich doch gar nicht. wenn du keine sexualisierten comic filmchen schaust, und gleichzeitig behauptest das wäre ein teil der japanischen kultur, dann brauchst du dich auch gar angesprochen fühlen, weil meine aussage ja ausschließlich auf solche menschen gemünzt war. :)