Zur Feier von 10 Millionen Nutzer: "Wow! 10 Millionen Nutzer!"-Aktion gestartet

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zur Feier von 10 Millionen Nutzer: "Wow! 10 Millionen Nutzer!"-Aktion gestartet

      Es ist schon ein echtes Märchen. Nintendo veröffentlicht ihre erste Smartphone-App und binnen eines Monats wurden bereits die 10 Millionen Nutzer weltweit geknackt. Wir befinden uns also nun schon bei einer acht-stelligen Zahl von Menschen, die Gebrauch von Nintendos neuster Kommunikations-App machen und Tag für Tag fröhlich Fragen beantworten und Antworten anhören, ihr Mii einkleiden und Miifotos schießen.

      Um diesen Meilenstein zu feiern, startet Nintendo nun die "Wow! 10 Millionen Nutzer!"-Aktion in Miitomo. Innerhalb der nächsten zehn Tage wird es diverse Belohnungen geben, die übrigens separat von den täglichen Belohnungen ausgehändigt werden. Ihr könnt also gleich doppelt absahnen! Die Belohnungen sehen wie folgt aus:

      • Tag 1: 1.000 Miitomo-Münzen
      • Tag 2: 3 Spielscheine
      • Tag 3: 1.000 Miitomo-Münzen
      • Tag 4: 3 Spielscheine
      • Tag 5: 1.000 Miitomo-Münzen
      • Tag 6: 3 Spielscheine
      • Tag 7: 500 Miitomo-Münzen
      • Tag 8: 3 Spielscheine
      • Tag 9: 500 Miitomo-Münzen
      • Tag 10: 1.000 Miitomo-Münzen


      Es lohnt sich also die nächsten Tage vorbeizuschauen. Miitomo ist in fast allen europäischen Ländern derzeit für Android und iOS zu haben.

      Quelle: Nintendo Everything
    • Daniel Kania schrieb:

      Miitomo ist in fast allen europäischen Ländern derzeit für Android und iOS zu haben.
      Ausser in Island, Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark, Estland, Litauen, Lettland, Weissrussland, Polen, Ukraine, Moldawien, Slowakei, Rumänien, Bulgarien, Türkei, Zypern, Griechenland, Mazedonien, Albanien, Kosovo, Bosnien & Herzegowina, Kroatien, Serbien, Montenegro, Slowenien, Ungarn, Tschechien, Malta, San Marino, Vatikan, Liechtenstein, Schweiz, Monaco, Andorra, Portugal und Kasachstan.

      Joa....in fast allen europäischen Ländern. :thumbdown:

      Und danke Nintendo für diese unfassbare Frechheit! Danke!
    • Zenitora schrieb:

      Daniel Kania schrieb:

      Miitomo ist in fast allen europäischen Ländern derzeit für Android und iOS zu haben.
      Ausser in Island, Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark, Estland, Litauen, Lettland, Weissrussland, Polen, Ukraine, Moldawien, Slowakei, Rumänien, Bulgarien, Türkei, Zypern, Griechenland, Mazedonien, Albanien, Kosovo, Bosnien & Herzegowina, Kroatien, Serbien, Montenegro, Slowenien, Ungarn, Tschechien, Malta, San Marino, Vatikan, Liechtenstein, Schweiz, Monaco, Andorra, Portugal und Kasachstan.

      Joa....in fast allen europäischen Ländern. :thumbdown:

      Und danke Nintendo für diese unfassbare Frechheit! Danke!

      Oh, das ist natürlich richtig, dass sehr viele fehlen, doch in den für Nintendo wichtigsten Märkten Europas ist die App schon am Start.^^
    • Daniel Kania schrieb:

      Zenitora schrieb:

      Daniel Kania schrieb:

      Miitomo ist in fast allen europäischen Ländern derzeit für Android und iOS zu haben.
      Ausser in Island, Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark, Estland, Litauen, Lettland, Weissrussland, Polen, Ukraine, Moldawien, Slowakei, Rumänien, Bulgarien, Türkei, Zypern, Griechenland, Mazedonien, Albanien, Kosovo, Bosnien & Herzegowina, Kroatien, Serbien, Montenegro, Slowenien, Ungarn, Tschechien, Malta, San Marino, Vatikan, Liechtenstein, Schweiz, Monaco, Andorra, Portugal und Kasachstan.

      Joa....in fast allen europäischen Ländern. :thumbdown:

      Und danke Nintendo für diese unfassbare Frechheit! Danke!

      Oh, das ist natürlich richtig, dass sehr viele fehlen, doch in den für Nintendo wichtigsten Märkten Europas ist die App schon am Start.^^
      Mhm.....Luxemburg ist ein enorm wichtiger Markt....sogar wichtiger als die Schweiz! ;(
    • ChrisSEMA schrieb:

      Irgendwie verkommen die MyNintendo Punkte zu einen Witz, wozu sich die Arbeit machen, wenn man die Punkte und die Scheine hinterhergeworfen bekommt :rolleyes:
      Was glaubst du wohl wie ich mich fühle? Ich lebe in der Schweiz und kann nur durch die Missionen die MyNintendo Punkte zusammen kratzen und ihr bekommt es in den Rachen geworfen. Das ist ja das Traurige! ;(
    • Und von den 10 Millionen Nutzern haben viele die App nur mal geladen um sie anzuschauen ohne selbige wirklich zu nutzen... . Also ich frage mich immer noch ernsthaft wie man eine solche Müll & Abzock App so dermassen feiern kann? Man kann vorgegebene Fragen mit vorgegebenen Antworten machen *wako*. Also ich kann mit meinem Messanger jede Frage die ich will stellen und beantworten. Und boah, man bekommt dafür Münzen welche man in virtuelle Kleidung stecken kann, bzw. kauft Münzen für echtes Geld und kann dann Fotos von seinen Mii's machen.

      Echt, wie verblödet muss man sein um sowas freiwillig zu nutzen bzw. dermassen zu feiern? Vom finanziellen Standpunkt her gesehen kann man Nintendo aber gratulieren, offenbar hat man seine Opfer gefunden. Wirklich tragisch, dass es soviele Deppen gibt die sich mit sowas abzocken lassen.
    • Zenitora schrieb:



      »ChrisSEMA« schrieb:





      Irgendwie verkommen die MyNintendo Punkte zu einen Witz, wozu sich die Arbeit machen, wenn man die Punkte und die Scheine hinterhergeworfen bekommt :rolleyes:


      Was glaubst du wohl wie ich mich fühle? Ich lebe in der Schweiz und kann nur durch die Missionen die MyNintendo Punkte zusammen kratzen und ihr bekommt es in den Rachen geworfen. Das ist ja das Traurige! ;(


      Hast du es schonmal mit einer VPN probiert? Ich weiß jetzt nicht, in wieweit Nintendo da Sicherheitsvorkehrungen getroffen hat, aber es wäre jetzt meine Idee, um das Länderproblem zu umgehen.
    • ChrisSEMA schrieb:

      Irgendwie verkommen die MyNintendo Punkte zu einen Witz, wozu sich die Arbeit machen, wenn man die Punkte und die Scheine hinterhergeworfen bekommt :rolleyes:

      Naja, ich werde mir jedenfalls Miitomo nicht holen.

      Die hinterhergeworfenen Miitomo-Punkte sind keine My Nintendo-Punkte. Mit den Miitomo-Punkten kann man in der App z.B. Kleidungsstücke kaufen. Für My Nintendo-Punkte gibt es Prämien. Es gibt auch für manche Aktionen My Nintendo-Punkte in Miitomo, aber das sind nicht die in der News erwähnten Punkte, die jetzt "hinterher geworfen" werden. :)
    • Roman Dichter schrieb:



      »ChrisSEMA« schrieb:





      Irgendwie verkommen die MyNintendo Punkte zu einen Witz, wozu sich die Arbeit machen, wenn man die Punkte und die Scheine hinterhergeworfen bekommt :rolleyes:

      Naja, ich werde mir jedenfalls Miitomo nicht holen.


      Die hinterhergeworfenen Miitomo-Punkte sind keine My Nintendo-Punkte. Mit den Miitomo-Punkten kann man in der App z.B. Kleidungsstücke kaufen. Für My Nintendo-Punkte gibt es Prämien. Es gibt auch für manche Aktionen My Nintendo-Punkte in Miitomo, aber das sind nicht die in der News erwähnten Punkte, die jetzt "hinterher geworfen" werden. :)


      Alles klar, kleines Missverständnis, habe mich schon gewundert. :pinch:

      Aber wenn ich mal ehrlich bin, die Leute, die ich kenne und Miitomo nutzen, tuen das zu 99% ausschließlich wegen MyNintendo. Viel sinnvolles ist da nicht im Umlauf. Ich bin mir da nicht einmal sicher, welchen Nutzen sich Nintendo davon erhofft. Natürlich lockt die App jetzt noch mehr Nutzer an, aber was haben sie davon? Marketing? Freie Werbung? Dann müsste in MyNintendo ja nur noch Schrott kommen.
    • Roman Dichter schrieb:

      Die hinterhergeworfenen Miitomo-Punkte sind keine My Nintendo-Punkte. Mit den Miitomo-Punkten kann man in der App z.B. Kleidungsstücke kaufen. Für My Nintendo-Punkte gibt es Prämien. Es gibt auch für manche Aktionen My Nintendo-Punkte in Miitomo, aber das sind nicht die in der News erwähnten Punkte, die jetzt "hinterher geworfen" werden. :)
      Aber dies ist doch in der News nicht ersichtlich:

      Innerhalb der nächsten zehn Tage wird es diverse Belohnungen geben, die übrigens separat von den täglichen Belohnungen ausgehändigt werden. Ihr könnt also gleich doppelt absahnen!
      Oder sehe ich das nicht richtig? Sind diese My Nintendo Punkte denn nicht auch Bestandteil dieser "täglichen Belohnungen" auf Miitomo?

      Ich verstehe auch nicht ganz was man mit Spielscheinen meint. Sind das Scheine um den Preis diverser digitale Spiele prozentual zu reduzieren oder generell Spiele zu kaufen (digital oder retail)?

      ChrisSEMA schrieb:

      Hast du es schonmal mit einer VPN probiert?
      Habe es mir mal angesehen....bin nicht so begeistert von sowas...Anzahl beschränkter Tage und beschränkte Nutzbandbreite...ne du...
    • Zenitora schrieb:

      Oder sehe ich das nicht richtig? Sind diese My Nintendo Punkte denn nicht auch Bestandteil dieser "täglichen Belohnungen" auf Miitomo?

      Das ist wirklich etwas verwirrend, weil es Miitomo-Punkte innerhalb der App gibt (wie gesagt: Kleidungsstücke kaufen...) und auch Miitomo-My Nintendo-Punkte (Sammeln für den Erwerb von Prämien wie früher beim Club Nintendo). Allein wegen der Anzahl dieser in der News erwähnten Extra-Punkte kann ich dir aber garantieren, dass es sich nicht um My Nintendo-Punkte handelt.

      Zenitora schrieb:

      Ich verstehe auch nicht ganz was man mit Spielscheinen meint. Sind das Scheine um den Preis diverser digitale Spiele prozentual zu reduzieren oder generell Spiele zu kaufen (digital oder retail)?
      Auch hier geht es um eine Art Währung innerhalb der Miitomo-App, die nichts mit dem Belohnungssystem My Nintendo zu tun hat. Damit kann man das Minispiel "Mii über Kopf" spielen, keine Rabatte auf Spiele erhalten.
    • Roman Dichter schrieb:

      Das ist wirklich etwas verwirrend, weil es Miitomo-Punkte innerhalb der App gibt (wie gesagt: Kleidungsstücke kaufen...) und auch Miitomo-My Nintendo-Punkte (Sammeln für den Erwerb von Prämien wie früher beim Club Nintendo). Allein wegen der Anzahl dieser in der News erwähnten Extra-Punkte kann ich dir aber garantieren, dass es sich nicht um My Nintendo-Punkte handelt.

      Auch hier geht es um eine Art Währung innerhalb der Miitomo-App, die nichts mit dem Belohnungssystem My Nintendo zu tun hat. Damit kann man das Minispiel "Mii über Kopf" spielen, keine Rabatte auf Spiele erhalten.
      Danke für die Info! :thumbup:

      Naja....dann habe ich mich ja (fast) umsonst aufgeregt. :whistling:

      Wenigstens habe ich zur Newspower was beigetragen, dann habt ihr auch was davon (auch wenn ich nicht genau weiss wie sich diese berechnet :P).
    • Ach Gott, hier ist ja eine Katastrophe mit gegenseitigem zitieren!

      Die Aktion in Miitomo finde ich toll, habe sie direkt nach dieser News gestartet noch bevor ich diesen Kommentar hier verfasst habe, gleich noch die My Nintendo Punkte des Tages eingesammelt (Also bei meinem Nintendo-Account kann ich Miitomo und Plarinpunkte für alles einlösen). Gerne immer kostenlose Münzen, Nintendo!