GameStop CEO äußert sich über Wii U und NX

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • GameStop CEO äußert sich über Wii U und NX

      GameStop ist, nach eigenen Angaben, die weltweit größte Einzelhandelskette für Computerspiele und Unterhaltungssoftware. Mit teils harten aber ehrlichen Worten, äußerte sich nun Paul Raines, seines Zeichens CEO von GameStop, zur Wii U. Aber er machte auch Mut und blickt zuversichtlich in die Zukunft, was NX angeht.

      Die Wii U war für jeden eine Enttäuschung, einschließlich ihnen selbst (Nintendo, Anm. d. Red.). Sie haben mutig darauf gewettet, doch einiges hat nicht so funktioniert wie gedacht. Aber sie haben eine Menge Kreativität. Sie sind sehr innovativ und somit dürfen wir Nintendo niemals abschreiben. Auch ist es unglaublich, wie stark einige ihrer IP's sind - zum Beispiel die Pokémon-Reihe. Wir könnten dieses Wochenende ein Pokémon-Wochenende bei GameStop veranstalten und würden Verkaufsrekorde brechen, nur alleine wegen der Tatsache, dass ein neues Pokémon-Spiel erscheint. Sie haben eine sehr loyale Fanbase.


      Raines Ansicht nach liegt das Scheitern der Wii U unter anderem daran, dass Nintendo den Ansporn hatte, die gleichen Marktanteile wie mit der Wii zu erzielen. Aber auch das tragische Ableben von Satoru Iwata hatte Auswirkungen auf das Unternehmen. Weiterhin führte er an, dass es innerhalb von GameStop einen großen Hype um NX gibt.

      Sie haben ihren Anführer verloren und mussten ihre Trauer bewältigen. Nun gibt es Aufruhr um NX. In letzter Zeit gab es viel mehr Stimmen dazu als in der Vergangenheit. Nintendos Interesse liegt darin, die Dinge so lange wie möglich geheim zu halten. NX klingt sehr spannend. Wir freuen uns darauf. Nintendo ist in allem was sie tun sehr innovativ. Nun hoffe ich, dass sie wieder etwas aufregendes und innovatives auf den Markt bringen.


      NX ist nach wie vor unter Verschluss und wird auch nicht auf der diesjährigen E3 gezeigt. Der Start der Konsole wurde seitens Nintendo für März 2017 angekündigt.

      Was denkt ihr, sind die Gründe für das Scheitern der Wii U? Und ist sie eurer Ansicht nach überhaupt gescheitert?

      Quelle: Nintendolife
      Manchmal ironiere ich, bis ich zum Sarkasmus komme! :thumbsup:
    • Ich denke das scheitern der WiiU ist einer Verkettung unglücklicher Umstände. Die Werbung von NIntendo hat nicht so richtig gezündet und die ganzen Casual Gamer haben das System einfach nicht verstanden. Wenn selbst heute noch einige denken, dass WiiU und Wii das gleiche System sind, könnte ich verrückt werden.

      Wie kann man sich so wenig für die Technik hinter den Spielen interessieren? Sicher mancheiner will nur das Spiel einlegen und spielen.... Aber man muss sich doch mal informieren.

      Dadurch, dass die Verbraucher das nicht geschnallt haben, kam es zu den ersten Nicht - verkäufen. Weiterhin finde ich persönlich, dass auch die Verkäufer in den Elektrofachmärkten nichts dazu beigetragen haben. Erstens wurde die Grafik belächelt und zweitens das Gamepad.

      Als ich meine Wii U gekauft habe, zog mein Verkäufer eine Fresse und meinte: " Na dann viel Spaß mit dem klobigen Teil. Damit kannst du eh nicht lange am Stück spielen" - Hallo gehts noch?

      Dann waren die Käufer nicht bereit sich mit dem Gamepad anzufreunden, weil man sich auf zwei Bildschirme konzentrieren musste, Das hat viele einfach überlastet.

      Außerdem hatten die Hersteller keine Verwendung für das Pad und das Downgrade der Ports war vielen zu aufwendig zu programmieren, da man ja Ideen für das Pad sehen wollte.

      Von den Verkaufszahlen her ist die Wii U natürlich gescheitert. Für mich war Sie jedoch super. Ich habe eine große Spielebibliothek hier stehen (Siehe mein Profil) und kann behaupten, dass ich diese Titel alle sehr gerne zocke. Und ich habe mein Spaß mit dem Gamepad.

      Desweiteren finde ich die Idee immer noch klasse, am Gamepad zu zocken während jemadn anderes zum Beispiel die Nachrichten am Fernseher sehen will.
      Sammel Amiibokarten der Serie 2 und 3. Bei Tauschinteresse einfach anschreiben.

      Bei Interesse am Gaming könnt ihr mich auch über die Nintendo Network ID kontaktieren.
    • Was denkt ihr, sind die Gründe für das Scheitern der Wii U? Und ist sie eurer Ansicht nach überhaupt gescheitert?

      Hat schon mit der Wii angefangen. Man hat damit Core Gamer vergrault, zb mich, wii nach dem release Monat wieder verkauft. Für cores war die Wii bestenfalls ne zweit Konsole, wenn nicht dritt Konsole. Die Wii U hatte es schwer diese Kunden wieder einzufangen. Das "coole" Tab hat da nicht grad positiv beigewirkt, diese Leute wieder einzufangen. Gibt schon coole Games fürs die Kiste aber wenn man nur ne Wii U hat verpasst man halt leider auch Viel. Bin kein FIFA oder CoD fataler aber fallout 4 hätte ich nicht verpassen wollen.
    • Devil1983 schrieb:

      Ich denke das scheitern der WiiU ist einer Verkettung unglücklicher Umstände. Die Werbung von NIntendo hat nicht so richtig gezündet und die ganzen Casual Gamer haben das System einfach nicht verstanden. Wenn selbst heute noch einige denken, dass WiiU und Wii das gleiche System sind, könnte ich verrückt werden.
      Was viele aber bei diesem Argument übersehen: Viele Casual Gamer spielen mit ihren Devices sehr viel länger und schaffen sich nicht so schnell was neues an. Meine beste Freundin z.B., Mutter von zwei Jungs, hat sich vor Jahren zum Geburtstag ne Wii schenken lassen und weiß sehr wohl, was die Wii U ist, sagt aber, dass die alte Wii noch reicht bzw. reichen muss.Da liegen halt die Präferenzen ganz anders, sie braucht nicht unbedingt am Ball zu bleiben bzw. die neuesten Auskopplungen der Nintendo IPs zu haben, z.T. kennt sie diese auch gar nicht. Für die Wii hat sie hauptsächlich Partyspiele, Mario Kart und den 2D Sidescroll Mario Titel. Bei Wunsch nach Abwechslung leihen dann die Casual-Muttis untereinander Spiele aus.
      Die Jungs meiner Freundin freuen sich allerdings immer wenn ich zu Besuch komme, weil ich die Wii U meist mitbringe. :D
    • Der einzige Grund warum ich eine Wii U besitze ist einzig und allein Nintendos exklusiv Spiele.
      Es fängt schon beim Namensunglück "Wii U" an. Das Design des Gamepads kommt etwas klobrig daher und im vergleich zum PS4 Kontroller fühlt er sich minderwertiger an. Und zu einer Zeit in der Tablets zum Alltag gehören war das Wii U Gamepad keine große Revolution mehr. Nintendo Land zeigte einige interessante Ansätze wie man das Gamepad einbinden kann und die Stärke lag definitive im Multiplayer. Denn wer braucht schon 2 Bildschirme wenn man nur auf einen zu einer Zeit schauen kann? Und wenn ich auf Nintendos etablierte IP's schaue finde ich kaum bis keine Neuerungen die vom Wii U Gamepad profitieren. SSBU, Mario kart sind zu rasante Spiele, die es kaum zulassen sich auf einen anderen Bildschirm zu fokussieren. Das Hauptmenü von SSB macht nicht mal Gebrauch von der Berührungssteuerung und als ich mich entspannt zurücklehnen wollte um in einer Multiplayer Partie von Mario kart auf dem Bilschirm zu daddeln war ich überrascht den Splitscreen zu sehen. Wie soll man sich das vorstelle, 4 man die auf dem Bildschirm vom Gamepad starren? Die einzige Information die ich vom Wii U Gamepad entnehme ist, dass der Akku lehr ist. Und das so ziemlich jedes mal wenn ich runter schaue, denn der Akku hält nicht viel und der Bildschirm läuft und läuft auch wenn er garnicht gebraucht wird. Die Hardware hängt wie immer der aktuellen Konkurrenz und Standards hinterher aber das gehört bei Nintendo ja wie wir wissen zum Programm.

      Wenn ich das alles Revue passieren lasse kommt bei mir nur Unverständnis auf. Ich meine da sitzen viele Leute, deren einziger Job es ist eine ordentliche Konsole auf die Beine zu bringen, die für den zukünftigen Erfolg des Unternehmens ausschlaggebend ist. Wie kann man da so einen Bock schießen?
    • Ein paar Gründe gefällig?

      - furchtbarer Name
      - schwache Hardware, die zwei Jahre zu spät kam
      - unhandliches GamePad mit viel zu knapper Akkulaufzeit
      - GamePad lässt sich bei Nutzung von Videostreaming nicht abschalten
      - zu viele 2D-Plattformer, zu wenig anderes
      - konsolengebunder Account, beim Wechsel der Konsole Ankriechen bei Nintendo nötig
      - Virtual Console nicht konsequent unterstützt (kein GameCube!)
      - nur eine neue IP mit Splatoon
      - ständige Verschiebungen der ohnehin wenigen Spiele
      - kaum sinnvolle Einbindung der Amiibos

      Weitere Gründe nach eigenem Gusto hinzufügen.
    • im nachhinein liebe ich die wii u, aber der start und die ersten eineinhalb jahre waren seeeehr holperig!!!
      nintendo hat noch nie so einen lahmen heimkonsolen start hingelegt wie mit der wii u. new super mario bros u und nintendo land! ich bitte euch nintendo! sowas sind doch keine must have launch titel!!!
      zum start hätte es super mario 3D world und pikmin 3 geben sollen! das wäre ein guter start gewesen. Oder aber auch andere titel die erst später kamen.
      NX braucht ein oder zwei geile start titel dann bin ich schon glücklich. ansonsten können sie es echt vergeessen in zukunft!
    • Also als jemand, der BWL studiert hat, muss ich ganz ehrlich sagen, dass die Schuld hier bei Nintendos miserablem Marketing liegt und nicht beim Kunden. Wenn die Werbung es nicht mal schafft, dem Verbraucher zu verklickern, dass das was eigenständiges ist, dann ist die Werbung einfach schlecht. Punkt.

      Ebenso ist es UNMÖGLICH für den Verbraucher, sich über all seine Produkte genauestens zu informieren und darauf sind Konsolen auch nicht ausgelegt. Konsolen haben den Ruf einfach nen Spiel reinzulegen und starten zu können. PC's sind für die Leute, die sich mit ihrer Technik auseinandersetzen wollen. Und wenn die Leute sich tatsächlich informieren würden, dann wäre ihnen sofort die veraltete Hardware schon zu damaliger Zeit aufgefallen. Oder der hohe Preispunkt und fehlende Spiele. Und dann kam schon die PS4.

      Versteh mich nicht falsch, ich mag die Wii U, aber es ist wohl kaum die Aufgabe des Kunden etwas zu kaufen, dass sie nicht wollen oder benötigen. Es ist die Aufgabe einer Firma Kunden davon zu überzeugen, dass sie es wollen und/oder benötigen.

      Devil1983 schrieb:

      Ich denke das scheitern der WiiU ist einer Verkettung unglücklicher Umstände. Die Werbung von NIntendo hat nicht so richtig gezündet und die ganzen Casual Gamer haben das System einfach nicht verstanden. Wenn selbst heute noch einige denken, dass WiiU und Wii das gleiche System sind, könnte ich verrückt werden.

      Devil1983 schrieb:

      Wie kann man sich so wenig für die Technik hinter den Spielen interessieren? Sicher mancheiner will nur das Spiel einlegen und spielen.... Aber man muss sich doch mal informieren.

      Wir sind die Menschen auf den Wiesen. Bald sind wir Menschen unter den Wiesen. Und werden Wiesen und werden Wald. Das wird ein heiterer Landaufenthalt.-Ernst Jandl
    • Nun, ich muss sagen, bei mir begann die Wii U Katastrophe schon bei der ersten Inbetriebnahme. Das Gerät wurde im November 2012 ohne Betriebssystem ausgeliefert, so dass zuerst zwingend eine manuelle WLAN Internet Verbindung erstellt werden musste um das Betriebsystem herunterzuladen & installieren. Dieser Vorgang gestaltete sich nicht nur mühsam, sondern auch zum einschlafen langsam. Geschlagene 2 Stunden hat es gedauert bis das System geladen & installiert war, erst dann konnte man die Konsole überhaupt zum spielen verwenden. Der nächste Schock folgte zugleich, das System war gähnend langsam. Das umschalten der einzelnen Kanäle bzw. Einstellungen dauerten jedesmal über eine halbe Minute und ist trotz Verbesserungen auch heute immer noch zum einschlafen langsam. Zuguteletzt kam die Enttäuschung über das sagenumwobene Gamepad: Gross, unhandlich, unbequem, schlechtes Display (Auflösung, Helligkeit & Kontrast sind ein Witz), schlechter Touchscreen und eine Akkulaufzeit von nicht mal 3 Stunden. Dazu kam der bis heute in vielen Spielen anhaltende Gamepad Zwang, anstatt den von Beginn an recht guten Pro Controller stehts als Alternative zu unterstützen. Die Spiele waren zwar besser als jene der Wii, doch gerade das neue Star Fox ist der absolute Tiefpunkt in der Wii U Spielebibliothek. Nach Mario 3D World, MK8, Project Zero 5 und Twilight Princess, besitzt die Wii U für mich keine Relevanz mehr.
    • Die WiiU war keine Enttäuschung, sie war für mich sogar die einzige richtige Spielekonsole diese Generation. Im Gegensatz zu den beiden Set Top Boxen mit den immergleichen Actiontiteln, bekamen wir auf der WiiU jedes erdenkliche Genre, ohne in den Indiebereich gehen zu müssen. Gefloppt ist sie vielleicht, aber eine Enttäuschung? Nicht im Sinne der 1st und 2nd Party Software.
      Spiele derzeit:

      Spoiler anzeigen
      Minecraft(PC)


      Most Wanted:

      Spoiler anzeigen

      The long Journey home (PC)
      Unravel (PC)
      Dragon Quest 7 (3DS)
      Monster Boy and the cursed kingdom (PC)
      Sonic 25th Anniversary Game (WiiU, NX, XBOX One oder PC)
      Abzu (PC)
      Yooka Laylee (NX)


      2017 wird DAS Gamingjahr. Seit Jahren endlich mal wieder richtig Futter.
    • Ich habe alle sSteme und kann hier einiges nachvollziehen, anderes finde ich bedenklich.
      Die Wii U ist für mich die beste Konsole dieser Generation, knapp gefolgt von der XBOne, die PS4 hat wenig gute Spiele und dann noch dieser Controller.

      Viele hier bemängeln, dass das Par nur 3 hält und dies ist wirklich mager, ABER es gibt von Nintendo einen größeren Akku für unter 20 Euro, damit reicht es bei mir für 6-7 Std. Man muss bedenken, dass das Pad ein Display hat. Wie lange hält den euer hochmodernes Handy im Vollbetrieb?

      Hier möchte ich den PS4 Controller miteinbringen, die PS4 wird mit einem 1 Meter kurzem USB Kabel ausgeliefert und der Controller kann nicht geladen werden während diese aus ist. Ein absoluter Witz. Es ist der erste PS Controller den ich als angenehm empfinde, aber auch hier muss man ein längeres USB Kabel nachkaufen (Nicht viel billiger als der Akku). Laufzeit des Controllers 5-6 Std.
      Und in keinster Weise handlicher als das Gamepad. beide gut, mehr aber auch nicht.

      Dann der Xbox Controller, dieser ist nochmals besser als der 36iger, hat ein megalanges Kabel dabei aber keinerlei Akku. Mit Batterien hält er 30-40 Std., mit kaufbaren Akku 20 Euro zwischen 12-15 Std.

      Die Wii hatte ich nie, da mir die Steurung als Coregamer vergrault hatte. Am Gamepad werde ich sicherlich die Off-TV Play Option vermissen, Touch allerdings ist total unnötig. Die einzige Innovation, die ich mir überall wünsche, ist die der Knöpfe auf der Rückseite, wie es die Scurf und Elitecontroller besitzen.
      Selbst wenn man 50-100 Std. Umgewöhnungszeit benötigt, die beste "Innovation" der letzten 20 Jahre.

      Bei NX hoffe ich auf einen normalen Controller und ein zukaufbares Display für Off-TV.
      Gamer PC, Wii U, N3DS, Xbox One und PS4.
    • @SCryeR

      Mein iPad hat ein doppelt so großes Display wie Wii U, macht alle Berechnungen selbst und hält unter Volllast etwa 10 Stunden. Soviel dazu.

      Die PS4 kann die Controller selbstverständlich im Standby-Modus aufladen. Muss man nur in den Optionen aktivieren. Ansonsten tut's eine externe Ladestation für etwa 15,- €.

      Und von der Generation her zähle ich Wii U nicht zu Xbox One und PS4, sondern zu Xbox 360 und PS3.
    • Scheitern der Wii U? Das Gamepad und die Hardware erschwerte das Entwickeln für die Thirds. Kaum Variationen bei den Genres, sprich und der verdammte RegionLock ist auch ein Thema, das man abschaffen soll.

      Die Wii U war die weltweit am schlechtesten verkaufte Konsole von Nintendo. Das ist Fakt! Daran gibt es nichts zu rütteln, also ja...die Konsole ist gescheitert...