Neue Schnappschüsse der Splatoon-amiibo aufgetaucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neue Schnappschüsse der Splatoon-amiibo aufgetaucht

      Am 8. Juli ist es wieder soweit und alle gierigen amiibo-Sammler werden in die Läden stürmen, um die neusten Figuren aus dem Hause Nintendo ihr Eigentum nennen zu können. Nunja - oder sie haben die Figuren bereits im Voraus irgendwo auftreiben können. In jedem Falle spreche ich von der neusten Welle an Splatoon-amiibo. Die drei bisher erschienenen tintenfischigen Figuren konnten sich besonders im Land der aufgehenden Sonne wahnsinnig gut verkaufen. Also ist es kein Wunder, dass man für Nachschub sorgen möchte.

      Begeisterte Fans konnten nun erste Eindrücke der neuen amiibo gewinnen. Auf einem Splatoon-Stand in Japan sind die neuen Figuren nun nämlich erstmalig in ihrer vollen Pracht aufgetaucht. Knips, knips - und schon haben wir unsere ersten echten Bilder von Aioli, Limone und natürlich auch den limitierten Farbvariationen des Inkling-Mädchens, des Inkling-Jungen und des Inkling-Tintenfischs. Schaut doch mal selbst!







      Können euch Aioli und Limone auch in amiibo-Form überzeugen? Zählt ihr zu den Ersten, die am 8. Juli zum Laden rennen? Lasst es uns wissen!

      Quelle: Nintendo Everything
    • Super Amiibos, super Game.


      Ich kann nur wieder mal den Kopf darüber schütteln, dass Leute sich diesen überteuerten Plastik-Scheiss kaufen. Zumal das so oft als ach so innovativ bezichnete Nintendo hier schamlos die Konkurrenz nahezu 1:1 kopiert hat.


      Haters gonna hate.
      Die Figuren haben immerhin eine hohe Qualität und sehen verdammt stylish aus... :) Jeder wie er will.
    • @Topic: Sehen recht cool aus, werde sie mir aber trotzdem nicht holen, da mein Interesse an Splatoon generell stark nachgelassen hat.

      Mr.Ash schrieb:

      Ich kann nur wieder mal den Kopf darüber schütteln, dass Leute sich diesen überteuerten Plastik-Scheiss kaufen. Zumal das so oft als ach so innovativ bezichnete Nintendo hier schamlos die Konkurrenz nahezu 1:1 kopiert hat.


      Man muss kein Fan der amiibo sein, allerdings steht für die meisten einfach der Deko- und Merchandise-Faktor eine Rolle. Qualitativ sind die amiibo recht hochwertig für den Preis verarbeitet, was man von den aktuellen Skylanders Superchargers-Figuren beispielsweise nicht so wirklich behaupten kann... und ja, ich habe mich mit beidem auseinander gesetzt.

      Viele Franchises oder Charaktere werden so gut wie nie oder erst gar nicht durch Merchandise repräsentiert (F-Zero, Mother, Fire Emblem, Splatoon usw.). Da freuen sich viele einfach, dass sie sich eine kleine, feine Figur ihres Lieblings irgendwo hinstellen können.

      Spielerisch finde ich das gesamte Konzept der amiibo recht... speziell... aber hier kann man auch sehr deutlich die Inkompetenz in deinem Beitrag herauslesen: Wo kopiert Nintendo hier die Konkurrenz?

      Nintendos Toys-to-Life Konzept ist massivst eigenwillig: Während bei der Konkurrenz die Figuren zwingend notwendig sind, um Inhalte des Kernspiels freizuschalten, dienen amiibo mit ganz wenigen Ausnahmen nur dazu, optionale Inhalte wie Skins oder nen levelbaren CPU zu bieten. Kern-Content des Spiels wird dir aber meist nicht verwehrt und genau das finde ich ja an den Figuren so toll: Als Spieler wird einem die Wahl gelassen, ob ich die jetzt wirklich brauche, oder eben nicht, da oft kein nennenswerter Content verschlossen wird.

      Außerdem benötigen amiibo keine zusätzliche Päripherie, um mit Spiele zu funktionieren wie die Konkurrenz. Während Disney Infinity und Skylanders alljährlich ein neues Portal erhalten, das mit der Konsole verbunden werden muss, kann man bei der Wii U für alle Spiele einfach das mitgelieferte Gamepad verwenden und auf dem N3DS den unteren Screen. Zumal müssen bei Skylanders Figuren permanent mit dem Portal verbunden sein, um mit ihnen zu spielen... kenne kein Spiel mit amiibo-Kompatibilität, bei dem das auch der Fall ist.

      In dem Sinne hat Nintendo dem Toys-to-Life Konzept einen eigenen Spin gegeben. Vielen gefällt der Ansatz zwar nicht, was ich durchaus nachvollziehen kann, aber zu behaupten, dass Nintendo 1:1 kopiert, zeigt sehr deutlich, dass du dich noch nie mit dem Thema stark auseinander gesetzt hast. Mit solchen Behauptungen macht man sich schnell lächerlich und reihst dich beispielsweise in die Riege der Leute ein, die Yo-Kai Watch als Pokemon-Kopie bezeichnen, da Monster im Vordergrund stehen und es ein RPG ist.

      Ich will nicht abstreiten, dass Nintendo sich von der Konkurrenz hat inspirieren lassen, aber eine blanke Kopie sieht mal sowas von anders aus ;)
    • Nun, als hochwertig verarbeitet würde ich diese Amiibos nun nie und nimmer bezeichnen, schon gar nicht zu dem angebotenen Preis. Das billige bischen Plastik, der Chip und die Verpackung kosten in der Herstellung wohl nicht mal 1€, rechnet man noch die Entwicklung dazu kann man noch 1€ drauf packen, der Rest ist reiner Gewinn. OK auch die Sykylanders, Infinity und Lego Figuren empfinde ich auch nicht wirklich als hochwertiger (wobei letztere absolut Kult sind), doch diese bekommt man deutlich günstiger. Die einzigen Amiibos die optisch wirklich was her machen (und in der Produktion teurer sein dürften) sind die knuddligen Woll-Yoshis. Doch gerade diese bekommt man günstiger als die restlichen billigen Plastikfiguren - verkehrte Welt. Auch für Deko Zwecke ist das ein sehr teures Deko Zeugs und sein Geld nicht wert. Am Ende muss jeder für sich entscheiden ob er/sie sich damit abzocken lässt, ich tue es jedenfalls nicht.
    • Mr.Ash schrieb:

      Nun, als hochwertig verarbeitet würde ich diese Amiibos nun nie und nimmer bezeichnen, schon gar nicht zu dem angebotenen Preis. Das billige bischen Plastik, der Chip und die Verpackung kosten in der Herstellung wohl nicht mal 1€, rechnet man noch die Entwicklung dazu kann man noch 1€ drauf packen, der Rest ist reiner Gewinn. OK auch die Sykylanders, Infinity und Lego Figuren empfinde ich auch nicht wirklich als hochwertiger (wobei letztere absolut Kult sind), doch diese bekommt man deutlich günstiger. Die einzigen Amiibos die optisch wirklich was her machen (und in der Produktion teurer sein dürften) sind die knuddligen Woll-Yoshis. Doch gerade diese bekommt man günstiger als die restlichen billigen Plastikfiguren - verkehrte Welt. Auch für Deko Zwecke ist das ein sehr teures Deko Zeugs und sein Geld nicht wert. Am Ende muss jeder für sich entscheiden ob er/sie sich damit abzocken lässt, ich tue es jedenfalls nicht.


      Ist jetzt nix gegen deine Meinung, so wie jeder es meint. Aber warum verbringst du eigentlich soviel Zeit um nur deinen Unmut gegen Nintendo kund zu tun? Hab deine anderen Kommentare zu vielen anderen News gelesen. Nintendo gefällt dir nicht, ist ja ok....aber dann soviel Zeit hier auf NTower damit verbringen ?
      Mir gefällt RB Leipzig nicht, aber deswegen verbringen ich doch keine Zeit in Foren der Fans und mecker über jeder News.
    • Mr.Ash schrieb:

      Nun, als hochwertig verarbeitet würde ich diese Amiibos nun nie und nimmer bezeichnen, schon gar nicht zu dem angebotenen Preis. Das billige bischen Plastik, der Chip und die Verpackung kosten in der Herstellung wohl nicht mal 1€, rechnet man noch die Entwicklung dazu kann man noch 1€ drauf packen, der Rest ist reiner Gewinn. OK auch die Sykylanders, Infinity und Lego Figuren empfinde ich auch nicht wirklich als hochwertiger (wobei letztere absolut Kult sind), doch diese bekommt man deutlich günstiger. Die einzigen Amiibos die optisch wirklich was her machen (und in der Produktion teurer sein dürften) sind die knuddligen Woll-Yoshis. Doch gerade diese bekommt man günstiger als die restlichen billigen Plastikfiguren - verkehrte Welt. Auch für Deko Zwecke ist das ein sehr teures Deko Zeugs und sein Geld nicht wert. Am Ende muss jeder für sich entscheiden ob er/sie sich damit abzocken lässt, ich tue es jedenfalls nicht.
      Jetzt übertreib mal nicht, klar, jedem seine eigene Meinung aber du übertreibst einfach:

      Die amiibos bestehen aus HOCHWERTIGEM Kunstharz, der mindestens 2-5€ kostet, je nach Figur. Der NFC-Chip ist nicht unter 2€ zu haben, wenn man ihn mit dem Handy einscannt und nach dem Hersteller googelt, sind die Chips bei knapp 5€. Der Lack als Farbe beansprucht noch mal 50 Cent. Und die Verpackung ist natürlich nur Plastik, aber wie du dir zusammenrechnen kannst liegen die Preise ganz sicher nicht bei 2€!!!

      Außerdem würden sie sich auch verkaufen, wenn sie 30€ kosten würden. Es geht einfach darum, dass man einen optimalen DLC kauft, den man in mehreren Spielen einsetzen kann.
      Außerdem eben Merchandise, woher willst du sonst eine hochwertige Figur der Squid Sisters bekommen?
      Bei Etsy.com ist die Qualität meistens sehr schlecht und unter 80€ gibt es die nicht. Dann sind sie ja noch nicht einmal nützlich, da sie ja eben keinen Aioli oder Limone Chip enthalten, sondern (wenn überhaupt) einen anderen.

      Wie gesagt jedem seine Meinung, aber besser einmal nachdenken bevor du Sachen spekulierst, die einfach unrealistisch sind.
    • Kero84 schrieb:

      Ist jetzt nix gegen deine Meinung, so wie jeder es meint. Aber warum verbringst du eigentlich soviel Zeit um nur deinen Unmut gegen Nintendo kund zu tun? Hab deine anderen Kommentare zu vielen anderen News gelesen. Nintendo gefällt dir nicht, ist ja ok....aber dann soviel Zeit hier auf NTower damit verbringen ?
      Mir gefällt RB Leipzig nicht, aber deswegen verbringen ich doch keine Zeit in Foren der Fans und mecker über jeder News.
      Nun es ist absolut nicht so, dass mir Nintendo nicht gefällt. Früher zu NES, SNES, GB & GC Zeiten fand ich Nintendo absolut toll. Nur was Nintendo seit der Wii & DS so alles verbrochen hat (und weiterhin verbricht) bringt mich als alten Fan auf die Palme. Ich lernte Nintendo als kompetenten wie innovativen Hersteller von Videospielsystemen und Spielen kennen & lieben. Das heutige Nintendo ist nur noch ein Schatten seiner selbst, welches versucht seine Kunden/Fans mehr und mehr mit unnötig überteuerten Merchandise und nun auch Smartphone Massenmüll abzuzocken. Bei den Spielen setzt Nintendo auch nur noch auf die alte Welt, statt neuen innovativen IP's werden wir mit lieblosen Aufgüssen & Remakes bekannter Marken abgespiesen. Im Prinzip fing alles damit an als Hiroshi Yamauchi als Präsident zurücktrat und Satoru Iwata das Zepter übernommen hat. Trotz anfänglicher Blitz-Erfolge mit Wii & DS (welche aber nur dank dem günstigen Preis und Millionen von Casual Spielern statt ausgefeilter Hardware & Spielen zustande kamen) hat Iwata Nintendo Kurve für Kurve an die Wand gefahren. Die Anzeichen, dass sich diese Konzepte langfristig nicht durchsetzen können wurden sträflich ignoriert. Ich bin überzeugt, unter Yamauchis Führung wäre es nie soweit gekommen. Kimishima hat nun die undankbare Aufgabe aus (falschem?) Respekt den von Iwata eingeschlagenen Weg weiterzuführen und dessen hinterlassenen Scherbenhaufen zu beseitigen. Ehrlich, rückständige Hardware, mieserable Dienste, Plastikfiguren & Smartphone Abzocke? Soll das die Zukunft von Nintendo sein?
    • Nun es ist absolut nicht so, dass mir Nintendo nicht gefällt. Früher zu NES, SNES, GB & GC Zeiten fand ich Nintendo absolut toll. Nur was Nintendo seit der Wii & DS so alles verbrochen hat (und weiterhin verbricht) bringt mich als alten Fan auf die Palme. Ich lernte Nintendo als kompetenten wie innovativen Hersteller von Videospielsystemen und Spielen kennen & lieben. Das heutige Nintendo ist nur noch ein Schatten seiner selbst, welches versucht seine Kunden/Fans mehr und mehr mit unnötig überteuerten Merchandise und nun auch Smartphone Massenmüll abzuzocken. Bei den Spielen setzt Nintendo auch nur noch auf die alte Welt, statt neuen innovativen IP's werden wir mit lieblosen Aufgüssen & Remakes bekannter Marken abgespiesen. Im Prinzip fing alles damit an als Hiroshi Yamauchi als Präsident zurücktrat und Satoru Iwata das Zepter übernommen hat. Trotz anfänglicher Blitz-Erfolge mit Wii & DS (welche aber nur dank dem günstigen Preis und Millionen von Casual Spielern statt ausgefeilter Hardware & Spielen zustande kamen) hat Iwata Nintendo Kurve für Kurve an die Wand gefahren. Die Anzeichen, dass sich diese Konzepte langfristig nicht durchsetzen können wurden sträflich ignoriert. Ich bin überzeugt, unter Yamauchis Führung wäre es nie soweit gekommen. Kimishima hat nun die undankbare Aufgabe aus (falschem?) Respekt den von Iwata eingeschlagenen Weg weiterzuführen und dessen hinterlassenen Scherbenhaufen zu beseitigen. Ehrlich, rückständige Hardware, mieserable Dienste, Plastikfiguren & Smartphone Abzocke? Soll das die Zukunft von Nintendo sein?


      Und wo bitte ergibt das nun Sinn?
      Dir gefällt Nintendo seit rund 10 Jahren nicht mehr und verbringst weiterhin viel zeit damit auf den Nintendoseiten zu bashen...

      In der letzten Generation hatte ich eine Xbox 360. Diese gefiel mir anfangs recht gut, aber mit der Zeit verlor ich immer mehr das Interesse an dieser Konsole. Das Ganze gipfelt nun mit der Xbox One in etwa da, wo es mit der Xbox 360 aufgehört hat, weswegen ich nicht einmal den Kauf in betracht gezogen habe.

      Und heute: Heute halte ich mich in diversen Xbox-Foren auf, nur um meinen "Hass" gegenüber dieser Konsole kund zu tun :whistling:
      Natürlich ist der letzte Satz reine Ironie, nur scheinst du diese Ironie mit deinen Verhalten wahr werden zu lassen.
      Ich hätte wirklich keinerlei Lust dazu den Xbox Fans vorzuhalten wie mies ist deren Konsole bzw Marktstrategien finde. Dasselbe gilt auch für die Playstation 4.
      Wenn dir Nintendo nicht gefällt, dann solltest du bessere Dinge zu tun haben, als dich auf einer Newsseite aufzuhalten, welche sich eben mit jener Firma befasst.
    • Skerpla schrieb:

      Die amiibos bestehen aus HOCHWERTIGEM Kunstharz, der mindestens 2-5€ kostet, je nach Figur. Der NFC-Chip ist nicht unter 2€ zu haben, wenn man ihn mit dem Handy einscannt und nach dem Hersteller googelt, sind die Chips bei knapp 5€. Der Lack als Farbe beansprucht noch mal 50 Cent. Und die Verpackung ist natürlich nur Plastik, aber wie du dir zusammenrechnen kannst liegen die Preise ganz sicher nicht bei 2€!!!
      Richtig, wenn man nur eine einzelne Figur herstellt trifft das zu, wenn man aber 100000+ bestellt sinkt der Preis drastisch. Somit sind die Herstellungskosten von knapp 2 pro Figur alles andere als unrealistisch, diese verkauft Nintendo für 4-6€ dem Händler/Importeuer (200-300%Gewinn), welche wiederum die Figuren in den Einzelhandel für 8-12€ ausliefern, im Laden kosten die Figuren dann um die 15€. Wie du siehst sind knappe 2€ Herstellungskosten alles andere als ein Hirngespinst.

      Shizuka schrieb:

      Dir gefällt Nintendo seit rund 10 Jahren nicht mehr und verbringst weiterhin viel zeit damit auf den Nintendoseiten zu bashen...
      Und? Darf man sich deswegen nicht mehr über Newsseiten darüber informieren und seine Meinung kund tun? Meiner Meinung nach hat das nix mit bashen zu tun, wenn man als ehemaliger Fan seiner Enttäuschung Luft macht.