Star Fox Zero – Interview mit dem Entwicklerteam

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Star Fox Zero – Interview mit dem Entwicklerteam

      Bevor wir ein Spiel in unsere Konsole einlegen oder herunterladen können, müssen die Verantwortlichen eine Menge Arbeit und Zeit investieren. Was sich genau hinter den Kulissen abspielt, darüber können Außenstehende, die mit der Materie nicht vertraut sind, nur Spekulieren. Bei einem Titel wollten wohl sehr viele sehen, was sich so im Hintergrund abspielt. Star Fox Zero wurde im Jahr 2015 das erste Mal auf der E3 vorgestellt. Danach musste sich das Spiel stellen, die meist mit der Grafik und der Steuerung zu tun hatten. Bis das Spiel endlich am 22. April 2016 erschienen ist, wurde es allerdings des Öfteren verschoben, was abermals zur Kritik führte.

      Nintendo hat kürzlich ein Interview mit Shigeru Miyamoto und Yugo Hayashi veröffentlicht. Moderiert wurde es von Akinori Sao. Dieses Interview beschäftigt sich mit der Entwicklung des Spiels und was sich die Entwickler dabei gedacht haben. Im ersten Teil dreht sich alles um die Atmosphäre in Star Fox Zero. So haben sich die Entwickler viele Gedanken darüber gemacht, wie man am Besten die Dialoge wieder geben kann, damit man tiefer in das Spiel hineintauchen kann. Herr Miyamoto erklärt unter anderem auch, wieso man sich für diese Art der Steuerung entschieden habe beziehungsweise wieso am Wii U GamePad die Cockpit-Ansicht sieht und am TV den Arwing.
      Wenn ihr mehr darüber erfahren wollt, lest euch den ersten Teil des Interviews durch:

      Star Fox Zero – Interview mit dem Entwicklerteam: Teil 1

      Im zweiten Teil erfahrt ihr mehr über die verschiedenen Fahrzeuge im Spiel. Die Idee für den Walker, sollte bereits in Star Fox Zero 2 für den Super Nintendo umgesetzt werden. Doch leider wurde das Spiel gecancelt. Wer allerdings einen Fox McCloud-amiibo sein eigenen nennen darf, kann den originalen Walker aus Star Fox 2 erneut zum Leben erwecken. Der Walker sollte auch ein amiibo erhalten, einen den man zu einem Arwing transformieren konnte. Idee dahinter wurde aufgegeben, da man sich nicht sicher auf die Gelenke des amiibo nicht zu instabil wäre.
      Wenn ihr mehr über die Hintergründe der Fahrzeuge erfahren wollt, lest euch den zweiten Teil des Interviews durch:

      Star Fox Zero – Interview mit dem Entwicklerteam: Teil 2

      Quelle: Nintendo
    • Hab das Game nach 4 Std. auf die Seite gelegt, da einfach kein Spaß aufkommen will.
      Die Steuerung ist zwar vollkommen i. O., nimmt aber zu viel Feeling aus dem Game.

      Der "Star Fox" Teil in Bayonetta oder Wonderful 101 gefällt mir z. B. 10x besser und spielt sich auch besser als SFZ...
      Gamer PC, Wii U, N3DS, Xbox One und PS4.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sCryeR ()

    • Sao: Mr. Miyamoto, here come dat boi!!!!!!

      Miyamoto: o shit waddup

      Präsi bei dem Spiel ist gut, die Steuerung der letzte Dreck.

      Kann mich in den letzte 20 jahren an kein game mit so ner bekloppten Steuerung erinnern.

      Ps. Dieses Interview ist für mich ein Eingeständnis das man sich bei Nintendo sehr wohl bewusst ist ,wie beknackt die Steuerung geworden ist und jetzt versucht das irgendwie cool zu reden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 3cool 5me ()

    • @ 3cool 5me kann dir nur zustimmen. Nintendo hat die Steuerung dermaßen unnötig überladen und verkorkst gemacht. Habe noch nie ein Nintendo Spiel seit dem Launch Tag nicht mehr angerührt.
      Star Fox war für mich schon immer wert für ein kurzweiliges Spiel zwischendurch, aber mit einer dermaßen blöden Steuerung ist das gesamte arcadige Feeling komplett vernichtet.
      Wäre ich kein Sammler hätte ich meine Special Editon schon längst verkauft. Richtig traurig was Nintendo da abgeliefert hat :(
      Falls das Spiel sich miserabel verkaufen wird, wird Big N dies nicht auf die Steuerung schieben sondern darauf das niemand mehr an Star Fox interessiert ist. :(