Interview zu Kirby: Planet Robobot - Jede Menge Details zu Story, Charakteren, Fähigkeiten und mehr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Interview zu Kirby: Planet Robobot - Jede Menge Details zu Story, Charakteren, Fähigkeiten und mehr

      Es dauert gar nicht mehr lange, bis wir uns mit dem rosa Knödel wieder auf Abenteuerreise begeben dürfen. Planet Popstar ist wieder einmal in höchster Gefahr. Dieses Mal hat sich eine riesige Maschine an den Planeten geheftet und dient als Basis einer feindseligen Armee an Robotern, die den ganzen Planeten mechanisieren. Kirby, der den ganzen Trubel zu Beginn wieder mal verschläft, macht sich auf und versucht mit all seiner Kraft den Blechbüchsen zu zeigen, wo der Hammer hängt. (Nein, nicht König Dededes Hammer...)

      Doch wie kam es eigentlich zu dieser außergewöhnlichen Geschichte? Kirby ist nicht gerade dafür bekannt, ein Faible für Technik zu haben - außer er trifft in Super Smash Bros. auf unser allerliebstes Nintendo-Zubehör R.O.B. Der Director des neuen Ablegers, Shinya Kumazaki, äußerte sich nun im Gespräch mit Nintendo Dream zur Thematik. Folgend listen wir euch auf, was Kumazaki zu den einzelnen Fragen zu sagen hatte. An dieser Stelle möchten wir eine potenzielle Spoiler-Warnung aussprechen, da manche Details der Geschichte erwähnt werden.

      Einige Informationen rund um den Plot des Spiels:
      • Die feindliche Firma, Haltmann OHG, reist von Planet zu Planet, um sich derer Ressourcen zu Nutze zu machen. An verschiedenen Orten werden Labortürme erbaut, die zur weiteren Entwicklung von Waffen dienen. Sobald die Energie eines Planeten aufgebraucht ist, ziehen sie zum nächsten und führen ihre Raubzüge fort.
      • Planet Popstar wurde von den Außerirdischen als nächstes Opfer gewählt, da sie überrascht waren, auf welche Energievorräte sie stoßen würden. Der Planet bietet wundervolles Wasser und tolle Luft, zudem sind noch viele Orte von der Zivilisation unberührt. Ein solcher Planet eignete sich daher also perfekt für das Vorhaben der Haltmann OHG. Auch die Nachbarsplaneten sollten später eingenommen werden.
      • Kumazaki beschreibt den Präsidenten der Firma, Haltmann, als einen sehr ambitionierten Erfinder. Er hat es sich zum Lebenswerk gemacht neue Erfindungen zu machen und alles für seine eigens gegründete Firma zu tun. Er hat jedoch auch einige Geheimnisse, die er nicht einmal seiner Sekräterin Susi anvertraut. In seiner Freizeit liebt er es sich Sternenbilder anzusehen oder das Klima zu beobachten.
      • Susi hingegen wird als eine sehr stolze und arbeitstüchtige Sekretärin beschrieben. Sie erledigt jede Aufgabe auf perfekte Weise und hasst es zu verlieren. Es gibt aber auch Dinge neben ihrer Arbeit, die ihr Spaß machen. Zu ihren Hobbies zählen Karaoke-Singen und das Klavierspielen.
      • Ihr Name stammt vom japanischen Wort "suuji" (Ziffer, Zahl) und soll den Einsatz von Technik als Waffe symbolisieren. Den Entwicklern war dabei wichtig, dass es sich um einen echten weiblichen Vornamen handelt. Weitere mögliche Kandidaten waren "Beatrice" oder "Melissa".

      Außerdem werden uns noch weitere Informationen zum größeren Story-Fokus und auch Kirbys neuen, aber auch wiederkehrenden, Fähigkeiten gegeben.

      Zum größeren Fokus auf die Handlung des Abenteuers:
      • In der Anfangsphase der Entwicklung von Planet Robobot, als das Spiel praktisch noch "Kirby Triple Deluxe 2" und somit ein direkter Nachfolger war, plante man die Meganova-Fähigkeit aus Triple Deluxe weiter zu fördern. Doch Kumazaki wollte nicht wieder dieses "Déjà-vu-Gefühl" haben, welches vorherige Ableger der Serie hervorgerufen haben, aber gleichzeitig ein Sequel der Serie entwickeln. Aus diesem Grund kam der Roboter-Anzug ins Spiel, welcher den Action-Faktor der Meganova-Fähigkeit nochmals überbieten und verbessern sollte.
      • Die Entwickler freuten sich über diesen Twist im Kirby-Universum und entwickelten eine passende Sci-Fi-Geschichte. Zudem passten sie die (Spiel-)Welt an den Roboter-Anzug an.
      • Diese Entwicklung erklärt die vielen Zwischensequenzen im Abenteuer und auch, weshalb man sich bei der Handlung dieses Mal so viele Gedanken gemacht hat.

      Zu Kirbys neuen Fähigkeiten:
      • Im Vorgänger (Triple Deluxe) hatten die neu hinzugekommenen Fähigkeiten einen märchenhaften Hintergrund. Also entschied man sich dieses Mal, Fähigkeiten zu entwickeln, die sich künstlich und Sci-Fi-mäßig anfühlen und daher gut zur Welt von Planet Robobot passen. In diesem Zusammenhang erwähnt er besonders die neue ESP-Fähigkeit, mit der man mit dem richtigen Timing eine riesige Menge an Schaden anrichten kann.
      • Fähigkeiten wie die Jet- oder Spiegel-Fähigkeit feiern ihr Comeback, da sie lange Zeit nicht mehr auftraten und man so den Wünschen der Fans nachgehen wollte. Andere Fähigkeiten wie UFO-Kirby beispielsweise passen sehr zur Thematik des Spiels und wurden daher auch integriert. Die spezielle Smash Bros.-Fähigkeit wurde übrigens deshalb eingebaut, da sie wohl am sinnvollsten erscheint, wenn Kirby eine amiibo-Figur der Smash Bros.-Serie einsaugt.

      Zum Abschluss können wir euch ein Bild von den lieben Kollegen von Nintendo Everything zeigen, welches ein speziell angefertigtes 3D-Modell der Robo-Rüstung zeigt. Sie diente den Entwicklern zur bloßen Orientierung und weist sogar Details auf, die man im Spiel gar nicht erkennen kann - wie einen Fahrersitz für Kirby zum Beispiel!



      Das war's vom Interview! Interessant - oder was meint ihr? Seid ihr zufrieden mit den Entscheidungen der Entwickler? Kirby im Mech-Anzug sieht man nicht alle Tage!

      Quelle: Nintendo Everything