Super Mario Maker: Morgen erscheint ein neues Event-Level

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Super Mario Maker: Morgen erscheint ein neues Event-Level

      Jeder, der einen Nintendo 3DS der ersten Stunde besessen hat, kann sich womöglich noch an die App "Nintendo Video" erinnern. Hier zeigte Nintendo verschiedene Kurzfilme und Trailer zu Filmen. Auch Shaun das Schaf wurde regelmäßig über die App ausgestrahlt und man konnte einige Folgen sogar in 3D bewundern. Heute kann man sich die Stop-Motion animierte Serie über den eShop des Nintendo 3DS herunterladen.

      Aufgrund der Beliebtheit des wolligen Vierbeiners und der Verfügbarkeit auf dem Nintendo 3DS, war es nur eine Frage der Zeit bis Shaun das Schaf einen Auftritt in Super Mario Maker erhalten wird. Nintendo hat heute bekannt gegeben, dass sie eine Kooperation mit Aardman Animations, er war auch für Wallace & Gromit verantwortlich, eingegangen sind. Ab Morgen steht das Event-Level für alle bereit.



      Update: Soeben hat uns auch die Pressemitteilung erreicht, die mehr Informationen für alle Interessierten bereithält.
      Super Mario im Schafspelz

      Aardman schneidert dem Videospiel-Helden ein neues, flauschiges Shaun das Schaf-Kostüm für Super Mario Maker

      Nintendo und das Oscar-prämierte Trickfilmstudio Aardman arbeiten erneut zusammen: Vom 3. Juni an wird auch Shaun das Schaf in dem preisgekrönten Wii U-Spiel Super Mario Maker für Spaß und Spannung sorgen. Inspiriert von Shauns heimischer Mossy Bottom Farm wurde ein neuer Event-Level gestaltet, Shauns Maulwurf Schabernack. Dort trifft Mario auf missgünstige Maulwürfe, alberne Apparaturen und groteske Geheimnisse. Wer den Level schafft, spielt sich damit ein Shaun das Schaf-Kostüm frei, das es Mario erlaubt, Shauns Gestalt anzunehmen. Das Kostüm verwandelt den Videospiel-Helden komplett von Kopf bis Huf und verleiht ihm Shauns wolligen Look. Doch trotz des neuen Outfits bleibt er unverwechselbar, denn auch als pelziger Vierbeiner lässt Mario in einer bestimmten Pose seine bekannten Insignien kurz aufblitzen: blaue Latzhose, rote Mütze, braune Schuhe und weiße Handschuhe.

      Aardman hat einige der weltweit beliebtesten und bekanntesten Trickfilm-Charaktere erschaffen. Um Shauns Mossy Bottom Farm möglichst originalgetreu ins Pilzkönigreich zu verpflanzen, hat das Studio eng mit Nintendo zusammengearbeitet - und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

      Nie zuvor ist eine Aardman-Figur in einem Super Mario-Spiel aufgetreten. Aber der neueste Titel der Kultserie – Super Mario Maker, exklusiv entwickelt für die TV-Konsole Wii U – bricht in vieler Hinsicht mit traditionellen Regeln des Gameplay. Darum eignet er sich ideal dazu, die Mario-Fans mit etwas völlig Neuem und Unerwartetem zu überraschen.

      „Meine Generation ist mit Technologien aufgewachsen, die Einblick in ihre Funktionsweise erlaubte und es dadurch ermöglichte, Videospiele zu verändern oder selbst zu entwerfen“, sagt Daniel Efergan, Digital Group Creative Director von Aardman. „Genau das hat mich und viele hier im Interactive-Team von Aardman stets zu dem inspiriert was wir tun. Super Mario Maker knüpft an diese Tradition an und inspiriert eine neue Generation kreativer Köpfe. Dass wir eine unserer Ikonen mit einem unserer Idole zusammenbringen – und das in einem so außergewöhnlichen Projekt – ist die Erfüllung eines Traums.“

      Super Mario Maker ermöglicht es den Wii U-Spielern, eigene Jump & Run-Levels zu erschaffen, zu durchlaufen und mit Freunden zu teilen. Das Spiel eröffnet nahezu unbegrenzte Möglichkeiten: Die Nintendo-Fans können den Touchscreen des Wii U GamePad dazu nutzen, um Gegner, Fallen und Hindernisse, Blöcke, Röhren und vieles mehr zu platzieren, wie und wo immer es ihnen gefällt. Bisher haben sie ihre persönlichen Träume vom perfekten Mario-Level nicht weniger als 6,2 Millionen Mal verwirklicht und hochgeladen. Und täglich kommen weitere Varianten hinzu.

      Die Eröffnung des neuen Event-Levels findet am Freitagnachmittag, dem 3. Juni statt. Wer sich darin austoben möchte, muss lediglich den Menüpunkt Level aus aller Welt aufrufen, auf Event-Level klicken, Shauns Maulwurf Schabernack auswählen – und schon kann das turbulente Jump & Run losgehen. Alle Neugierigen, die schon einmal einen Blick über den Zaun der Mossy Bottom Farm werfen möchten, können sich ab sofort auf YouTube den offiziellen Trailer zum Event-Level Super Mario Maker – Shaun das Schaf anschauen.


      Quelle: Twitter
    • Finde ich ganz gut, dass dauernd neue Event-Level und Kostüme am Start sind. Ich habe länger nicht mehr reingeschaut und werde das demnächst mal tun, um die Level mal zu spielen.
      Kiep Caln and Mach 1 Pause!

      Spoiler anzeigen
      - Pokémon Sonne/Mond (3DS)
      - Ever Oasis (3DS)
      - Dragon Quest VII / VIII (3DS)
      - Dragon Quest Builders (PS Vita)
      - Paper Mario: Color Splash (Wii U)
      - The Legend of Zelda: Breath of the Wild (NX)
      - Mario Sports Superstars (3DS)
    • Sib schrieb:

      Das ist seit einem Jahr, man denke nur an den Mercedes in MK8 :ugly
      Nintendo verkommt allgemein immer mehr zur Werbeplatform, hier und da Gastauftritte, Spielzeugauto, Schuhe, Bademode...

      Wobei MK8 ein Beispiel ist für eine einmalige Sache.
      Hier gab es wirklich nur ein gratis DLC mit MB Autos, kann man drüber hinweg sehen. Wiederrum Hello Kitty, irgend eine jap. Metallband, irgend ein Schaf usw. als Skin für Mario Maker, welches eigentlich nur ein Jump'n'Run Spiel im Mario Style sein soll, ist es einfach unnötig.

      Klar die ganzen Amiibo Skins sind genauso unpassend, haben aber immerhin noch ein wenig mit Nintendo selbst zu tun, während meine genannten Beispiele einfach mal Null mit Nintendo, geschweige Mario an sich zu tun hat.

      Aber sollen sie ruhig machen, gibt immer Leute die sich darüber freuen und Leute, wie mich, die es unnötig finden. Man kanns einfach nie jemanden Recht machen.
    • Dürfte die erste Kollaboration im Mario Maker sein, die ich recht cool finde.

      Aardman hat ja schon öfter mit Nintendo zusammengearbeitet und persönlich finde ich die Sachen, die sie produzieren, sehr ansprechend (Chicken Run, Wallace & Gromit usw.).
    • Shepard schrieb:

      Sib schrieb:

      Das ist seit einem Jahr, man denke nur an den Mercedes in MK8 :ugly
      Nintendo verkommt allgemein immer mehr zur Werbeplatform, hier und da Gastauftritte, Spielzeugauto, Schuhe, Bademode...

      Wobei MK8 ein Beispiel ist für eine einmalige Sache.
      Hier gab es wirklich nur ein gratis DLC mit MB Autos, kann man drüber hinweg sehen. Wiederrum Hello Kitty, irgend eine jap. Metallband, irgend ein Schaf usw. als Skin für Mario Maker, welches eigentlich nur ein Jump'n'Run Spiel im Mario Style sein soll, ist es einfach unnötig.

      Klar die ganzen Amiibo Skins sind genauso unpassend, haben aber immerhin noch ein wenig mit Nintendo selbst zu tun, während meine genannten Beispiele einfach mal Null mit Nintendo, geschweige Mario an sich zu tun hat.

      Aber sollen sie ruhig machen, gibt immer Leute die sich darüber freuen und Leute, wie mich, die es unnötig finden. Man kanns einfach nie jemanden Recht machen.


      Klar, da hast du auch wieder Recht, wie stark so etwas vertreten ist. Einmalig oder haufenweise davon, aber wie du sagtest, kann man es nie jedem Recht machen^^

      Skerpla schrieb:

      Juhu, Shaun das Schaf hat noch gefehlt und das Kostüm sieht ganz lustig aus! ^^
      Aber warum gibt es diesmal keines dieser doofen japanischen Vorstell-Videos?

      Liegt wohl daran, dass es sich hier nicht wie bei Hello Kitty, Hatsune Miku und was es noch so gibt um japanische Figuren handelt, sondern ausnahmsweise mal was europäisches, dass kaum in Japan präsent ist^^