Yooka-Laylee: Entwickler von Playtonic Games im Interview

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Yooka-Laylee: Entwickler von Playtonic Games im Interview

      Vor wenigen Stunden konnten wir euch bereits einen neuen Gameplay-Trailer zu Yooka-Laylee präsentieren, welches dieses Jahr auf der E3 spielbar sein wird. Der Titel, welcher vom Entwicklerstudio Playtonic Games kreiert wird, weckt seit der Ankündigung große Hoffnungen in den Herzen der Fans der alten Rare-Titel, welche nach der Übernahme des Entwicklerstudios durch Microsoft eher mit negativen Schlagzeilen glänzen sollen. Das neue Videomaterial hat heute noch ein Mal unterstrichen, dass sich diese Enthusiasten auf einiges gefasst machen können, denn Yooka-Laylee strotzt nur so von parallelen und Anspielungen auf die goldene Rare-Ära.

      Unsere Kollegen von Nintendo Life haben sich zudem vor Kurzem mit zwei der Entwickler von Yooka-Laylee, Andy Robinson und Mark Stevenson, getroffen und sich mit ihnen ein wenig über den Titel unterhalten. Die wichtigsten Aussagen des Interviews haben wir hier für euch übersetzt:

      • Das Releasedatum ist für das erste Quartal 2017 angedacht, da die Entwickler das Spiel so weit "polieren" können, wie sie es möchten.
      • Damit möchte man für Playtonic Games einen guten Ruf aufbauen, als Entwicklerstudio, welches gut gemachte Spiele auf den Markt bringt.
      • Wie bei früheren Rare-Titeln möchte man mit Yooka-Laylee auch ein grafisches Erlebnis erschaffen.
      • Alle Parallelen oder vermeintliche Anspielungen auf Microsoft sind rein zufälliger Natur.
      • Die Eindrücke der Storyline, die wir bis jetzt bekommen haben, sind nur die Spitze des Eisbergs. Es werden viele Charaktere eingeführt, die auch in Zukunft in Playtonic Games-Spielen auftauchen sollen.
      • Die Level selbst werden viel Raum für Entscheidungen bieten. Ob man weiter in den nächsten Abschnitt geht, oder das derzeitige Level noch weiter erkundet und neue Sachen entdeckt, ist dem Spieler überlassen.
      • Die sogenannten Tonics, eine Art von Powerups, sollen dem Spieler noch mehr Entscheidungsmöglichkeiten für einen bestimmten Spielstil geben. Man kann sie freispielen und anschließend ausrüsten, wie man möchte.
      • Tonics können durch bestimmte Nebenmissionen freigeschaltet werden.
      • Es wird zwar nicht so viele verschiedene Collectables wie in früheren Rare-Titeln geben, allerdings werden die Collectables nun mehr ins Spielgeschehen eingebunden und sind nicht mehr nur "Sammelware".
      • Mit Collectables können zum Beispiel neue Fähigkeiten, neue Areale oder Missionen freigeschaltet werden.
      • Da viele des aktuellen Playtonic Games-Teams an Spielen wie Donkey Kong 64 oder Banjo Kazooie mitgearbeitet hat, gibt es viele visuelle Parallelen zu Yooka-Laylee.



      Quelle: Nintendo Life


      "Mein Vater sagte immer: Wenn dich das erste Mal jemand Ochse nennt, hau ihm auf die Nase. Wenn dich das zweite Mal jemand Ochse nennt, nenn ihn Vollidiot. Und wenn dich das dritte Mal jemand Ochse nennt, dann wird's wohl Zeit, sich nach nem Kuhstall umzusehen." - Rabbi aus Lucky Number Slevin
    • ,,Alle Parallelen oder vermeintliche Anspielungen auf Microsoft sind rein zufälliger Natur"-Aber klar doch,die Typen werden mir immer sympathischer :D Kann das Spiel echt nicht abwarten,wird neben Zelda mein highlight 2017! Vor allem der Sammel-und Erkundungswahn,der Rare immer so ausgemacht hat,wird offensichtlich in diesem Spiel auch eine große Rolle spielen,wird safe ein ntower-Spielehit,womöglich mit der Höchstpunktezahl :thumbsup:
    • WiiU Smasher schrieb:

      Playtonic Games does what Nintendon't.


      Leider leider. So ähnlich müsste eigentlich auch Super Mario 3D World aussehen - nur spricht mich dieses im Vergleich zu Yooka Laylee absolut nicht an. Fairerweise muss ich aber auch sagen, dass ich Banjo Kazooie oder speziell Tooie für deutlich bessere Spiele als Mario 64 halte. Sie sind meine all-time favorites im 3D JumpnRun Genre. Ich hoffe, Yooka Laylee knüpft so sehr daran an, wie es der Trailer vermuten lässt :D
    • Ich konnte den Hype um Banjo und Donkey Kong 64 nie nachvollziehen. Fande die Grafik damals schon hässlich. Gerade bei Donkey Kong war es dramatisch da die SNES Teile ja ihrer Zeit grafisch weit Vorraus waren und DK64 ein grafischer Rückschritt war.
      Aber mit den heutigen Stand der Technik kann man 3D Jump and Runs endlich schön aussehen lassen und ich freue mich somit auf Yooka.

      Zur Grafik nochmal.
      Ausnahmen gab es natürlich, so sah Sonic auf der Dreamcast genial aus, aber weil man eher auf einen realistischeren Grafikstil gesetzt hatte.
      Der abstrakte Grafikstil der Jump and Runs funktionierte damals irgendwie nicht. Auf der Ps2 z.B gibt es etliche hässliche 3D Jump and Runs.
    • @nintendofan89
      Was erwartest du denn auch von 64-Bit-Grafik. Stell dir das bloss nicht so leicht vor, eine gute Grafik auf eine Konsole hinzubekommen. Banjo-Kazooie, Tooie und DK64, sowie eigentlich alles von Rareware damals galt als das Grafisch beste, was die Konsole hinbringen konnte, sowie auch damals Crash, FF und Spyro die grafisch besten Spiele der PS-32-Bit-Ära waren.


      Ich habe oft das Gefühl, dass viele von euch die Produktion von Videospielen unterschätzen. Ich meine, glaubt ihr ein Entwickler niest sich ein fertiges Spiel àla Banjo oder Uncharted einfach mal schnell aus der Nase heraus?
    • Sonyfan schrieb:

      @nintendofan89
      Was erwartest du denn auch von 64-Bit-Grafik. Stell dir das bloss nicht so leicht vor, eine gute Grafik auf eine Konsole hinzubekommen. Banjo-Kazooie, Tooie und DK64, sowie eigentlich alles von Rareware damals galt als das Grafisch beste, was die Konsole hinbringen konnte, sowie auch damals Crash, FF und Spyro die grafisch besten Spiele der PS-32-Bit-Ära waren.


      Ich habe oft das Gefühl, dass viele von euch die Produktion von Videospielen unterschätzen. Ich meine, glaubt ihr ein Entwickler niest sich ein fertiges Spiel àla Banjo oder Uncharted einfach mal schnell aus der Nase heraus?

      Ich muss da mal ganz kurz bei den Verwendung des Wortes Bit eingreifen. 64 Bit heißen das der Prozessor mit Binärzahlen mit 64 Stellen arbeiten kann und somit mehr Zustände (oder größere Zahlen) erlaubt sind, höhere Genauigkeit beim rechnen mit rationalen Zahlen möglich ist, oder aber auf mehr Arbeitsspeicher zugegriffen werden kann. Ist aber selten nötig (bis auf letzteres). Vor allem ist es wieder eine ganz andere Geschichte ob die GPU 64 Bit nutzt und mehr hast in gängigen Konsolen und PCs heutzutage auch nicht. Mit der Grafik hat das eher weniger zu tun ;) Die Berechnungen für diese werden in der Regel auch heutzutage noch auf 32 Bit Gleitkomma-Werten ausgeführt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von eyesore ()

    • Die Anspielung auf Microsoft :D Das mit den Tonics hört sich sehr vielversprechend an. Ich kann es kaum noch abwarten, endlich wieder ein typisches 3D Jump and Run der 90er und frühen 2000er Ära zu spielen. Neben den beiden Banjo Spielen und natürlich Sonic Adventure gab es ja da noch weitere Perlen.

      Ich traue Playtonic durchaus zu, uns alle 2-3 Jahre mit einem neuen Hit zu versorgen. Vlt. dürfen sie ja auch dann an ein mögliches Diddy Kong Racing Returns Hand anlegen ;)

      Jetzt heißt es Geduld haben, auf eine Demo bei Steam hoffen ;) und schonmal das Geld für eine hypotetische Specialedition mit 30 cm großer Figur und OST zu sparen :)
      Spiele derzeit:

      Spoiler anzeigen
      Minecraft(PC)


      Most Wanted:

      Spoiler anzeigen

      The long Journey home (PC)
      Unravel (PC)
      Dragon Quest 7 (3DS)
      Monster Boy and the cursed kingdom (PC)
      Sonic 25th Anniversary Game (WiiU, NX, XBOX One oder PC)
      Abzu (PC)
      Yooka Laylee (NX)


      2017 wird DAS Gamingjahr. Seit Jahren endlich mal wieder richtig Futter.
    • frutch schrieb:

      Er fand die Grafik damals hässlich, natürlich. Gab zu der Zeit auch richtige Grafikknaller. Daneben sahen die Spiele am N64 wie Brot von gestern aus :ugly

      Natürlich. Ich fande auch Turok 1 hässlich, aber Turok 2 und 3 waren wesentlich schöner.
      Finde es ein bisschen merkwürdig dass es dich irritiert dass innerhalb der selben Konsolengeneration schönere und hässlichere Spiele gibt.
      Vergleich mal zum Spaß Golden Eye mit Perfect Dark ;)

      Aber wem erzähle ich das, du wirst die N64 Zeit sowieso nie erlebt haben ;)

      Edit: Ah Geburtsdatum 94. Sagt alles
    • nintendofan89 schrieb:

      frutch schrieb:

      Er fand die Grafik damals hässlich, natürlich. Gab zu der Zeit auch richtige Grafikknaller. Daneben sahen die Spiele am N64 wie Brot von gestern aus :ugly

      Natürlich. Ich fande auch Turok 1 hässlich, aber Turok 2 und 3 waren wesentlich schöner.
      Finde es ein bisschen merkwürdig dass es dich irritiert dass innerhalb der selben Konsolengeneration schönere und hässlichere Spiele gibt.
      Vergleich mal zum Spaß Golden Eye mit Perfect Dark ;)

      Aber wem erzähle ich das, du wirst die N64 Zeit sowieso nie erlebt haben ;)

      Edit: Ah Geburtsdatum 94. Sagt alles


      Du wirst dich wundern, aber "meine" erste Konsole war der N64. Somit ist es mir durchaus möglich zu urteilen. Wie schon erwähnt, finde ich deine Meinung nicht aussagekräftig. Zu dieser Zeit kannten wir schlicht einfach nichts besseres und waren, aus meiner Sicht gesehen, von ihr begeistert. Ich brauch nur Super Mario 64, TLoZ: OoT/MM oder Co. anwerfen, und stelle fest, dass ich das Spiel mit viel besserer Grafik in Erinnerung habe, als es schlussendlich hat.

      Desweiteren irritiert es mich nicht, dass es in der selben Konsolengeneration schönere und hässlicher Spiele gibt. Ist verständlich, dass anfangs einer Konsole die Titel etwas schlechter sind als später. Das liegt aber daran, dass die Konsole für Entwicklerstudios und den Hausherren selbst noch neu für die Produktion ist und das gewisse Knowledge erst mit der Zeit auftritt.

      Sich auf das Geburtsdatum eines anderen zu stützen, sagt eigentlich schon alles über eine Person aus. Aber lassen wir das mal so dahin gestellt. Ich bin mit meinen 22 Jahren wohl noch zu jung dafür :whistling:

      Edit: Verstehe nach wie vor nicht, warum man immer über die Grafik eines Titels meckern muss. Ist der Spielspaß bzw. das Gameplay denn so irrelevant?