E3 2016 // Es wird spritzig: Paper Mario: Color Splash mit vielen neuen Details und weiterem Trailer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • E3 2016 // Es wird spritzig: Paper Mario: Color Splash mit vielen neuen Details und weiterem Trailer

      Wir staunten nicht schlecht, als Nintendo in der vergangenen Direct-Ausgabe mittendrin plötzlich mit dem fünften Ableger der Paper Mario-Serie um die Ecke kam. Kurz wurde uns Einblick in das Spiel gewährt, welches schärfer als jemals zuvor ist. Nein, wir meinen nicht, dass man sich am Papier schneiden könnte, sondern die HD-Auflösung von Paper Marios Abenteuer auf der Insel Prisma, die von ihrer Farbe beraubt wurde. Mit Marios neuem Farbhammer ist es nun eure Aufgabe, wieder Leben in Landschaft und Charaktere zu hauchen.

      Gerade eben erst ging die Präsentation zu Paper Mario: Color Splash vorbei und hat uns einige neue Eindrücke des Spiels vermitteln können. Bevor wir allerdings zu den Einzelheiten kommen, solltet ihr euch erstmal den neuen Trailer zu Papier-Adventure ansehen:



      In Paper Mario: Color Splash müsst ihr die Insel Prisma ihren alten Glanz zurückbringen. Wie schafft der flachste Held in Nintendos Spieleuniversen das? Die großen "Paint Stars" müssen aus ihrem Schlaf geweckt werden, um in riesigen Menge Farbe zurückzubringen. Und Farbe ist wichtig! So ein blankes Blatt ist doch langweilig - Farben machen ein Bild erst wirklich interessant. Da die Welt aus Color Splash umso intensiver auf die Papier/Pappe-Thematik setzt - es ist praktisch alles aus Papier, selbst das Wasser - wird dies umso wichtiger!

      Auf Prisma lernt ihr den Farbheimer Huey kennen. Ein charmanter Charakter mit einer Neigung für Burger. Ja, Burger. In jedem Fall ist uns Huey eine große Hilfe. Mit seiner oder ihrer Hilfe können wir nämlich unter anderem Teile der Welt ausschneiden, um so geheime Passagen zu enthüllen oder auch durch eine kleine 2D-Welt dem Ziel näher zu kommen. Dies sah man auch im Trailer. Beim Ausschneiden kann man dieses Mal wieder versteckte Paper Luigis finden, die einen wahrscheinlich irgendeinen Bonus einbringen.

      Wirklich interessant wird es aber erst bei den Kämpfen. Diese ähneln tatsächlich dem System vom Vorgänger Sticker Star. Während ihr euren Angriff vorbereitet, wählt ihr zwischen Karten aus eurer Sammlung aus. Wichtig hierbei ist zu entscheiden, wie sehr ihr eure Karten ausfüllen möchtet. Diese sind anfangs nämlich völlig farblos und benötigen die Energie eurer Farbe! Je stärker ihr sie einfärbt, desto mehr Schaden verursachen eure Angriffe, doch umso mehr Farbe verliert ihr auch. Mit jedem Angriff kommt hier also eine weitere taktische Komponente hinzu. Lohnt sich der Einsatz?

      Wiederkehrend sind die Dingse aus Sticker Star. Diese erlauben euch massive Angriffe auszuführen, die euren Gegnern das fürchten lehren. Oft müssen Dingse taktisch klug im Kampf eingesetzt werden. Die Koopalinge feiern in Color Splash ihr Debüt in der Paper Mario-Serie, einer von ihnen, Morton, wird im Aufeinandertreffen mit Mario seinen Flammenhammer nutzen, welcher mit dem Feuerlöscher, nun, gelöscht werden kann. Das lässt unseren Morton ziemlich alt aussehen.

      Neu hingegen sind die Gegner-Karten. Gegner-Karten werden von euren Gegner hinterlassen und können, genau wie andere Kampfkarten auch, im Kampf genutzt werden. Nutzt ihr eine dieser Karten, beschwört ihr den darauf abgebildeten Gegner und lasst ihn in diesem Kampf für euch kämpfen. Man könnte sagen, dass dies dem Partner-System aus Paper Mario für das Nintendo 64 und Paper Mario: Die Legende vom Äonentor ähnelt.

      Die Welt, in der sich Paper Mario bewegt, behält den klassischen Diorama-Aufbau, ist nun aber vollkommen in 3D, kann also von jeder Seite aus besichtigt werden. Einige Teile von Sticker Star bauten schon teilweise darauf auf, nun funktioniert dies aber gänzlich ohne Ladevorgänge und ist ein zusammenhängender Abschnitt. Jedes Level im Spiel bietet seine ganz eigenen Gameplay-Styles und Events. In einem Strandlevel beispielsweise nimmt am Oceanfest der Toads teil, die es sich auf einem Festplatz neben einer Cocktail-Bar gemütlich gemacht haben. Andere suchen in Höhlen nach uralten Schätzen. Quests in diesen Leveln unterscheiden sich auch von Level zu Level. In diesem Level, welches auch im Treehouse gezeigt wurde, habt ihr es mit einer trügerischen Bande an Toads zu tun, die ihr nur mit einem gewitzten Kniff überlisten könnt. Aufgaben im Spiel bieten also durchaus auch rätselhafte Elemente oder unvorhergesehene Twists. Nichtsdestotrotz bleiben die Bewohner der Insel hauptsächlich Toads, denen man dieses Mal allerdings versuchte mehr Persönlichkeit zu geben - ob nun in Form von Sprachstil oder Kleidung. Am Ende eines jeden Levels findet ihr einen Paint Star, der euch auf der Oberwelt weiterbringt.

      Das Cover des Spiels können wir euch auch gleich bereits präsentieren:



      Paper Mario Color Splash erscheint am 7. Oktober exklusiv für Wii U. Sobald weitere Informationen oder auch der Live-Mitschnitt der Treehouse-Präsentation verfügbar sind, werden wir euch informieren!

      UPDATE - Nun ist der Live-Mitschnitt zu Paper Mario Color Splash verfügbar.



      Quelle: Nintendo Treehouse | YouTube (1), (2)
    • Haters incoming (und hier ist schon der Erste :troll: )

      -Wiedereinmal sinnlose runden basierende Kämpfe, ohne Erfahrungspunkte (mein K.O.-Kriterium, denn das war in Sticker Star mein Motivations-Killer)
      -Keine Partner
      -Wiedereinmal eine Weltkarte mit Levels
      -Ein Koopaling, der auf eine epische und zugleich tiefgründige Story hinweist

      Jupp, Sticker Star 2.0 - nur mit Karten und mit Farbe. :)

      Fazit: Wird nicht gekauft (wenn sich mein Einduck bewahrheitet). Schade - dabei sind runden basierende RPGs auf Konsolen so selten und das hier hätte eins werden können, wie PM1 oder PM2.

      Miyamoto macht in letzter Zeit zu viele Verschlimmbesserung ("Paper Mario braucht keine Story", "Star Fox braucht eine innovative Steuerung"...)

      Hier ist übrigens die Musik des Titelscreens
      Spoiler anzeigen

      Bloß nicht mit Kopfhörern hören, höhö
      Let's press on (and on and ON)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Frog24 ()

    • Mich stören drei Dinge an diesem Spiel.
      -Ein Kampfsystem mit Karten, warum Nintendo ? Das alte Kampfsystem von PM1/2 hat doch hervorragend funktioniert.
      -Das es keine Erf nach kämpfen gibt stört mich auch, das macht die Kämpfe uninteressant.
      -Eine Weltkarte mit Levels


      Den Boss-Kampf gegen Morton fand ich super gemacht.
      Mal sehen wie die anderen so sind :)


      @Frog24
      ''Das mit keine Partner'' Würde ich noch nicht so früh sagen, wer weiß was später noch alles kommt :)
    • @Frog24 Du weist ja nicht mal ob das spiel Gut ist oder vllt sogar besser als Sticker Star, aber wenn du allein schon durch einen Trailer sagen kannst das du es dir nicht kaufen wirst, nur weil es zu sehr Sticker Star ähnelt, ja dann kann man dir auch nicht helfen.

      Mein Fazit: Spielt es erstmal bevor ihr euch ein bild von dem Spiel macht, klar Trailer sind dafür da um sich ein Bild zu machen, aber ein Trailer kann es niemals so gut rüberbringen wie als würde man es selber Spielen.

      Kauft es euch, spielt es ca. 1 Woche und wenn es euch nicht gefällt, könnt ihr es immer noch wieder verkaufen.

      Ich zumindest werde es mir kaufen und zu 100% durchspielen, weil mit hat Sticker Star richtig gut gefallen ( klar es war nicht der renner aber immer noch sehr gut ) und selbst wenn es Sticker Star 2.0 oder wie auch sonst heißen würde, würde es mir egal sein Paper Mario bleibt Paper Mario.

      Fazit zur E3 Paper Mario Color Splash Presentation:
      Grafik: 4/5
      Bisheriges Gameplay: 5/5
      Story: 5/5
      Sound: 5/5 ( auch wenn man nur schwer was gehört hat )
      Gesamt: 19/20.
      Wird sofort am 7.Oktober gekauft.
      Zocke zur Zeit:
      Pokemon Sonne ( 3DS / Start 23.November.2016 Danke Nintendo :thumbdown: )
      Mario Kart 8 ( 29223 RP ) ( ∞ / Wii U / Online )
      Final Fantasy 14 Heavensward ( ∞ / PC / Online )
      Runescape ( ∞ / PC / Online )
      Final Fantasy IX ( PC )
      Final Fantasy X/X-2 HD Remaster ( 100% / PC )
      One Piece Unlimted Cruise 1: Der Schatz der Wellen ( 100% / Wii )
      Yoshis Woolly World ( 100% / Wii U )
      Kirbys Adventure Wii ( 100% / Wii U )
    • Das Spiel hat schon in den Gameplayszenen "bewiesen",dass es die Fehler des Vorgängers Sticker Star (zumindest teilweise) verbessert hat!Grafik Bombe,denauso wie der Sound bisher und die Dialoge!Kampfsystem durch neue "Partner-Sticker" und der Farbe,die sowohl die Stärke der Karten beeinflusst als auch die damit verbundene Einschrenkungen,verbessert!Es kann natürlich immernoch teils die Probleme haben,die SS auch hatte,aber dazu braucht man mehr Gameplay!Manche Leute geben dem Spiel keine Chance,warum auch es ist ja schließlich net Pm2...Schlimmste Comunity hier

      Diese geile Signatur wurde von Burrim erstellt!(in 20! Minuten :O )Ich würde das nicht mal in einem Jahr schaffenxDEinmal bitte neidisch sein^^
      Ich werde bald ein Inoffizielles Smash bros Turnier erstellen!Das Mk8 Turnier führt TheThommi weiter^^
    • Shinderu schrieb:

      @Frog24 Du weist ja nicht mal ob das spiel Gut ist oder vllt sogar besser als Sticker Star, aber wenn du allein schon durch einen Trailer sagen kannst das du es dir nicht kaufen wirst, nur weil es zu sehr Sticker Star ähnelt, ja dann kann man dir auch nicht helfen.


      Zunächst einmal, es ist kein Trailer sondern 20 Minuten langes Gameplay-Material, wo man u. a. das Kampfsystem gezeigt hat, welches offensichtlich Sitcker Star like ist und schon alleine die Tatsache, dass man keine EP bekommt und mir auch dementsprechend die Motivation fehlen wird, dass Spiel weiterzuspielen, macht das Spiel für mich uninteressanter. Ich fand Paper Mario: Sticker Star furchtbar und dementsprechend wird mir auch höchstwahrscheinlich Paper Mario: Color Splash nicht gefallen.

      Ich werde im übrigen die Reviews anwarten und dann überlegen, ob ich es mir kaufen werde oder nicht (mein Endruck davon ist nicht positiv).

      Dir wünsche ich jedoch viel Spaß mit dem Spiel :)
      Let's press on (and on and ON)
    • Hab mir Grade noch etwas Gameplay bei Gamexplain angeguckt. Mir gefällt echt besser als der 3ds Ableger nur ist es bedauerlich nach Sticker Star und Paper Jam das dritte Mario Spiel dieser Art mit generischen Charakteren zu bekommen...Aber sonst: der Artstyle ist super, das Gameplay sieht nach Spaß aus und Kämpfe machen endlich wieder Sinn...Und wie die Gegner während des Kampfes sticheln finde ich auch zu köstlich :D
    • Gefällt mir nicht. Die WiiU kann man dieses Jahr also komplett übergehen. Zelda kommt erst 2017, Paper Mario wird nicht Paper Mario und ansonsten kommt ja nix mehr. Schade, das hätte auch gern anders laufen können.
      2017:

      Spiele /Konsolen:

      - Nintendo Switch
      - Yooka Laylee
      - Monster Boy and the cursed kingdom
      - Cuphead
      - The Long Journey Home

      Filme:

      - Alien: Covenant <3 :wario:
    • Sieht ganz witzig aus. Beim 3DS hat der Aufbau mit einzelnen Levels ja noch gut zum mobilen Spielen gepasst, aber bei der Wii U wirkt es irgendwie etwas komisch. Trotzdem werd ich dem Titel weiterhin eine Chance geben.
      Aktuelles WiiU-Spiel: Xenoblade Chronicles X

      Aktuelles 3DS-Spiel: Fire Emblem Awakening

      Aktuelles N64-Spiel: Banjo-Tooie

      Aktuelles Smartphone-Spiel: Runemals
    • Also ich war optimistisch. Nun bin ich mehr so... Meh, ne danke.

      1. Warum sind die Abschnitte.... Abschnitte? Man sieht GARNICHTS von dem, was eigentlich im Hintergrund ist, wenn man in einen neuen Abschnitt. Der Weg, über den man gekommen ist, führt auf einmal ins Wasser (augenscheinlich). Warum?! Wer denkt sich denn da bitte "Hey, das ist doch sicher toll, auf abgehackten Abschnitten ohne ein Gefühl des großen Ganzen rumzuhaufen!"?

      2. Das Kampfsystem ist "okay". Aber mir fehlen einfach die vielzahl von Items, das Levelsystem und eben die Partner. Das war damals eigentlich das Beste und spaßigste an den ganzen Kämpfen in den ersten beiden Games. Wieso nimmt man sowas raus?

      3. Die Farbleiste oben... Da muss man richtig angst haben, dass sie leer geht, wenn man wirklich überall Farbe rumliegen hat. Ich meine.. Im Gameplay sah man eindeutig, dass das Ding zu 99% voll war und trotzdem hat man haufenweise Farbe bekommen. Warum ist das so unausbalanciert? Macht doch gleich unendlich Farbe, wenn ihr angst habt, dass die Spieler damit nicht klar kommen?

      4. Die Grafische Gestaltung hingegen gefällt mir sehr gut! Auch die Charaktere, die aus dem normalen Mario-Universum auftreten, gefallen mir sehr. Ich meine, das sind immerhin die einzigen Charaktere mit gewisser Persönlichkeit neben der Farbkanne da :merkel:

      Ich vermisse die Zeiten, wo so gut wie jeder Toad ein Individuum war - und nicht einfach "Toad 1 - Toad 7.824"
      Jetzt eher so: Oh, ein Blauer Toad! Der muss wichtig sein!
      ... Ja, danke dafür.

      Es wird sicher einigen spaß bereiten, aber das sind wohl meist die Personen, die die Serie nicht kannten oder kennen lernen konnten, als sie noch gut war. An sich nicht schlecht, aber ich würde einfach gerne wieder so ein Paper Mario spielen... Wie damals. So ein richtiges RPG feeling. Dieses Spiel braucht eine tiefgründigere Story. Es fing doch so gut an!


      Pixel-Rotom-Pokédex