Dragon Quest VII: Fragmente der Vergangenheit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dragon Quest VII: Fragmente der Vergangenheit

      Wie ich sehe, gibt es keinen Thread zum Game - na dann will ich das ändern



      Um Dragon Quest VII für den 3DS handelt es sich um ein Remake des gleichnamigen PSX Spiel, welches im übrigen nie in Europa erschien.

      Was ist neue, im Vergleich zum PSX-Original?

      -Die Grafik wurde vollkommen überarbeitet (Anstelle einer veralteten Mischung aus detailarmer 3D- und Sprite-Grafik erwartet uns nun eine vollwertige 3D-Welt.)
      -Anders als im PSX-Original ist der Soundtrack Orchestral
      -Es gibt keine Zufallskämpfe
      -Ein kleiner Gnom dient als Navigator
      -Es wird Street- und Spotpass freischaltbare Bonus-Dungeons sowie bereits im Hauptspiel enthaltene, frische Gebiete, Minispiele und anderer Zusatzcontent geben.
      -Es wird neue Handlungsstränge geben (wohl aber wird die Story die selbe bleiben)
      -und noch viel mehr

      All die Eingaben entnehme ich hieraus.

      Der europäische Release-Termin wird der 16. September sein.

      Hier könnt ihr es über Amazon bestellen: amazon.de/Nintendo-Dragon-Quest-7-3DS/dp/B01E5QLN1O

      Box-Art:

      Let's press on (and on and ON)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Frog24 ()

    • Du warst schneller. Ich wollte schon einen Thread für beide kommenden Teile erstellen. :D

      Ich freue mich wirklich drauf. Klassische RPG-Action mit so viel Charme wie die Dragon Quest-Reihe haben wir wirklich lange nicht bekommen. Gerade Dragon Quest gehört einfach mit zu dem Besten aus dem Genre.

      Die angesprochene Optik finde ich großartig. Es sieht echt hübsch aus. Gerade mal noch drei Monate bis das Spiel bei uns erscheint.

      Ist irgendwas zur Lokalisation bekannt?
      Pokémon-Woche

      Typ: Käfer
      Pokémon: Skaraborn
    • Die DS-Teile habe ich mir letztes Jahr alle für relativ viel Geld nachgekauft... eben weil die dt Übersetzung haben.

      Freue mich sehr auf Teil VII und VIII... denn dann habe ich Dragon Quest komplett (zumindest die Teile, die es nach Deutschland geschafft haben).

      Aber im September kommt das? Wird langsam etwas voll...

      13.09.2016: ReCore
      16.09.2016: Dragon Quest VII
      30.09.2016: Final Fantasy XV
      07.10.2016: Paper Mario Color Splash
      14.10.2016: Dragon Quest Builders
      25.10.2016: The Last Guardian
      25.10.2016: World of Final Fantasy
      28.10.2016: Titanfall 2

      Was für ein volles Jahr...
    • Freue mich ja schon rießig auf DQVII, weil ich dann endlich sagen kann, dass ich jeden nummerierten DQ-Teil gespielt habe (naja außer X).
      Am meisten bin ich ja auf das Job-System gespannt, denn dieses soll ja wie Teil 6 sein (nur eben nochmal ein ganzes Stück verbessert) und VI ist bislang mein Favorit, also mal sehen ob VII es schafft VI zu übertreffen.
    • Vielleicht wird Dragon Quest VII mein erstes vom eigenen Geld heruntergeladenes Eigentlich-Retail-Spiel. Ich bin zwar immer noch großer Verfechter von Verpackungen, Modulen und einfach dem, was mit dem Retail-Besitz zusammenhängt, aber es juckt mir nun mal sehr in den Fingern, dieses Spiel endlich spielen zu können. Bzw. wäre das wahrscheinlich eh erst am Sonntag möglich, aber bis dahin komme ich nicht mehr dazu, noch irgendwo in einen Laden zu gehen und es zu kaufen :(

      Hier ringen zwei Kräfte miteinander, ein Gewinner ist noch nicht abzusehen :link_confused:
      Mit Dank an Terror-Pinguin!
    • Ich habs ja nun auch und gestern so ungefähr die ersten drei Stunden gespielt. Und damit gerade den Prolog abgeschlossen, denn ich habe meine ersten zwei Kämpfe gehabt.

      Auf der einen Seite finde ich so einen langsamen Aufbau, während dem man die Charaktere, die Welt und die Story in gemächlichem Tempo mitbekommt, sehr cool. Man bekommt auch ein Gefühl dafür, dass man es tatsächlich mit einer friedlichen und heilen Welt zu tun hat, denn es gibt nirgendwo Monster.

      Auf der anderen Seite fand ich es schon etwas ausufernd. Man rennt beispielsweise von Ort zu Ort und wieder zurück oder muss sich zum Aufsammeln von Artefakten auf zwei Schalter stellen, was den Vorgang unnötig verlängert, wobei auch einer locker gereicht hätte. Doch jetzt scheint es ja loszugehen und ich freue mich schon auf den ersten Dungeon.

      Wie empfindet ihr die Herangehensweise an den Spielstart von Dragon Quest VII?
      Mit Dank an Terror-Pinguin!
    • Pascal Hartmann schrieb:

      Ich habs ja nun auch und gestern so ungefähr die ersten drei Stunden gespielt. Und damit gerade den Prolog abgeschlossen, denn ich habe meine ersten zwei Kämpfe gehabt.

      Auf der einen Seite finde ich so einen langsamen Aufbau, während dem man die Charaktere, die Welt und die Story in gemächlichem Tempo mitbekommt, sehr cool. Man bekommt auch ein Gefühl dafür, dass man es tatsächlich mit einer friedlichen und heilen Welt zu tun hat, denn es gibt nirgendwo Monster.

      Auf der anderen Seite fand ich es schon etwas ausufernd. Man rennt beispielsweise von Ort zu Ort und wieder zurück oder muss sich zum Aufsammeln von Artefakten auf zwei Schalter stellen, was den Vorgang unnötig verlängert, wobei auch einer locker gereicht hätte. Doch jetzt scheint es ja loszugehen und ich freue mich schon auf den ersten Dungeon.

      Wie empfindet ihr die Herangehensweise an den Spielstart von Dragon Quest VII?
      Der Anfang ist wirklich zähe und bei mir hat es bis zu 2 Stunden gedauert, bis es zum ersten Kampf kam (mir hat man auch sagen lassen, dass der Anfang in der PSX-Version länger ist und man diesen in der 3DS-Version verkürzt hat) aber ich selber sehe den langsamen Aufbau nicht so negativ.
      Let's press on (and on and ON)
    • Ich habe jetzt ca. 11 Stunden hinter mir. Der Kauf des Spiels hat sich auf jeden Fall gelohnt und ich finde es super, dass die Kämpfe (zumindest noch) hinter der Welt, deren Figuren und Geschichten hintenan stehen. Auf einer Insel habe ich beispielsweise keinen einzigen Kampf gehabt. Zugegeben, es war eine kleine Insel bestehend aus einem Dorf, aber man hätte ja trotzdem Kämpfe einbauen können. So aber konnte ich mich auf die Geschichte des Dorfes konzentrieren.

      Klasse finde ich die zahlreichen Gruppen"gespräche". Es lohnt sich, immer wieder mal B zu drücken und sich durchzulesen, was eure Kameraden zu den aktuellen Ereignissen zu sagen haben. Redet zum Beispiel mal mit ihnen, nachdem ihr den einen Typen im gemischten Bad angelabert habt. Oder versucht direkt nochmal mit dem Inselteil-"Dämon" zu reden, nachdem ihr zurückgekehrt seid und ihr eigentlich zurück ins Schloss sollt. Maribel lässt euch dann wieder einmal wissen, was sie von euch hält.
      Mit Dank an Terror-Pinguin!
    • Kann mich darin anschließen, dass sich der Kauf absolut gelohnt hat. Habe viel zu lange kein richtig klassisches JRPG mehr gespielt. Ich freue mich jetzt schon auf Teil VIII. Den hab ich mangels PS2 auch noch nie gespielt und wollte das schon immer mal nachholen.
      Der zähe Anfang hat mich auch nicht wirklich gestört. Ist ein Rollenspiel, da hab ich gerne wenn die Welt erstmal aufgebaut und mit Charme gefüllt wird bevor die Axt schwingt.
      Ich hoffe mal ich finde die Zeit das Spiel durchzuspielen.

      EDIT: Oh und mir gefällt die Übersetzung wirklich gut. Ich mag es, wenn versucht wird Dialekte einzubauen und die Namen von Orten und NPC auch übersetzt werden. Stört mich bei Fantasy immer was wenn alle deutsch reden, die Städte und Namen der NPC dann aber englisch sind.
      Bei Sience Fiction hab ich da weniger Probleme.

      Gibt aber auch einige kritische Punkte. Die Kamera beim Laufen viel zu dicht an den Figuren. Das macht die Orientierung unnötig schwer.
      Die Menüs sind auch so eine Sache. Da finde ich sieht man dem Spiel an das es noch aus der PSX Zeit stammt. Die Gruppe auszurüsten und Items untereinander hin und her zu schieben ist ein kleiner Graus. Da hätte eine kleine Modernisierung gut getan und ich hoffe das es bei VIII angenehmer gelöst wird. Man hätte z.B. den Touchscreen als Option miteinfügen können. Wer will kann alles per Menüs machen (*Schauder*) und optional könnte man den Stylus zücken und per Touchsreen die Sachen verschieben/ausrüsten/wegwerfen/essen/verkaufen.
      Vielleicht bin ich auch nur vom PC verwöhnt wo ich dank der Macht der Maus mit eiserner Faust über das Inventar in RPGs herrsche. :D
    • Jo, das Menü ist tatsächlich sehr sperrig. Was ich vor allem anfangs nervig fand, dass das Inventar der Team-Mitglieder wieder im Beutel landet, wenn sie kurz die Gruppe verlassen. Dann durfte man beim Wiedersehen direkt wieder Items verteilen.

      Zur Sprache: Das haben sie tatsächlich sehr gut gemacht. Auf der letzten Insel hatten alle immer mal wieder italienische Wörter mit eingestreut, die Prinfeffin mit Fprachfehler finde iff auch jedef Mal wieder luftig.

      Allerdings sind mir hier und da auch immer mal kleine Fehlerchen aufgefallen. Bei so viel Text bin ich aber nicht pingelig (siehe Post Nummer 7 in diesem Thread).
      Mit Dank an Terror-Pinguin!