Aonuma: "Link soll in Breath of the Wild geschlechtsneutral sein"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aonuma: "Link soll in Breath of the Wild geschlechtsneutral sein"

      Im Vorfeld der vergangenen E3, welche uns alle über den neusten Zelda-Titel aufklären sollte - und dies rückblickend auch mehr als ausreichend getan hat - wurde in der Fangemeinde heiß diskutiert, ob man im Wii U-Titel die Möglichkeit haben sollte als Junge oder als Mädchen zu spielen und wer die Rolle als weiblichen Helden einnehmen würde. Link selber, der doch plötzlich als Mädchen wiedergeboren wurde oder eher Linkle, eine mysteriöse Bekannte von Link? Heute wissen wir zumindest, dass es nicht so gekommen ist und das Zelda-Team die Idee einer Heldin für Breath of the Wild verworfen hat.

      Zu dieser Thematik hat Zelda-Produzent Eiji Aonuma einige Worte gegenüber der TIME verloren. So war es bereits seit Ocarina of Time sein Ziel Link so geschlechtsneutral wie möglich darzustellen, damit möglichst viele Gruppen von Spielern sich in ihn hineinversetzen können. Mit Twilight Princess ging man bewusst einen anderen Weg und wollte Link möglichst maskulin darstellen, was danach aber nicht mehr verfolgt wurde. In Breath of the Wild soll Link wieder geschlechtsneutral sein, wie wir sicher bereits gemerkt haben. Doch hören wir uns einmal an, was der Man himself zu sagen hatte:

      Damals zur Zeit von Ocarina of Time wollte ich, dass Link geschlechtsneutral ist. Ich wollte, dass der Spieler denkt "Vielleicht ist Link ein Junge, vielleicht ist Link ein Mädchen". Wenn du Link als einen Jungen sahst, dann würde er mehr einen femininen Touch haben. Oder andersherum, wenn du dich mit Link als ein Mädchen identifizieren konntest, dann gab es einen eher maskulinen Aspekt an Link. Ich wollte wirklich, dass der Designer mehr eine geschlechtsneutrale Figur einbringt. Also dachte ich schon immer, dass ich möchte, dass sowohl männliche als auch weibliche Spieler sich mit Link identifizieren können.

      Während der Entwicklung von Twilight Princess ging ich einen anderen Weg und erschaffte eine Version von Link, die eher maskulin war. Aber nach Twilight Princess ging ich zurück zum Zeichenbrett und entschied, dass Link mehr ein geschlechtsneutraler Charakter sein soll. Deshalb kreierte ich die Version von Link, die man in Breath of the Wild sieht. Was das Geschlecht angeht, ist Link definitiv männlich, aber ich wollte einen Charakter erstellen, in den sich jeder hineinversetzen könnte.

      Ich glaube deshalb ging das Gerücht umher, dass Link weiblich sein könnte. Weil viele User vielleicht auf diese Weise sich mit Link verbinden konnten.


      Wie findet ihr Aonumas Herangehensweise? Seid ihr zufrieden mit Links Design in Breath of the Wild?

      Quelle: Nintendo Everything
    • no Captain Falcon crotch bulge für Link, poor hylian lad

      Das Thema absolut nutzloser Bullshit in meinen Augen, mir isses so oder so egal, aber das zurückrudern von voherigen Aussagen ist einfach nur peinlich von Aonuma und Nintendo.

      Als Firma sollte man zu den eigenen Aussagen stehen, auch das Link männlich ist und es keinen weiblichen Link gibt zur Auswahl im neuen Game. Nintendo soll sich mal ein Rückgrat wachsen lassen
      A corpse… should be left well alone
      I know very well. How the secrets beckon so sweetly.
      Only a honest death will cure you now.
      Liberate you, from your wild curiosity
    • Ich finde es schon okay, dass Link androgyn dargestellt wird. Aber bevorzugen würde ich es, wenn man zwischen (einem nicht so androgynen) Link und Linkle wählen könnte. Für mich spricht da überhaupt nichts gegen. Keine Ahnung, was so viele Leute gegen Linkle haben. Wenn sich der Spieler wirklich mit dem Charakter identifizieren soll, warum dann keine Auswahl?
    • Das Geschlecht wurde ebendfalls in der Story in vielen Zelda teilen mehrfach quasi bestätigt ich sage nur Gorudo Kriegerin und auch das schlichte Retten einer Prinzessin war damals in den 80gern der Leitfaden aus denen Geschichten gemacht waren und all die Girls die auf Link abfahren prinzessin Ruto oder einfach nur passantinen hier und da^^
    • Link ist Männlich. Punkt. Das sieht man ihm an und hört man in seiner Stimme auch heraus. Keine Ahnung warum die immer noch sagen müssen das Link Geschlechtsneutral sein soll damit sich alle damit identifizieren können. Er ist eindeutig männlich, nicht der männlichste aber männlich und vorallem hat er Persönlichkeit.
      Das man zum Anfang des Abenteuers die Wahl zwischen Link und einem weiblichen Char hat, sollte meiner Meinung nach dann aber auch Storytechnisch passen. Nicht das am Ende der andere Char einfach gar nicht vorkommt. Link ist ein Charakter und keine Hülle.
    • Das ist genau der Punkt, Link IST eine "Hülle", wie du es nennst. Link ist ein Aspekt des Triforce, eine Instanz, die immer wiedergeboren wird, um sich dem ebenfalls wiedergeborenen Ganon zu stellen. Und da dann zu sagen "Okay, diese Instanz von Link ist jetzt halt mal weiblich und heißt Linkle", ist in meinen Augen kein Problem und bedarf keinerlei weiterer Erklärung oder Anpassung innerhalb des Spiels.
    • Warum?

      Link ist männlich, basta

      " Ich wollte wirklich, dass der Designer mehr eine geschlechtsneutrale Figur einbringt. Also dachte ich schon immer, dass ich möchte, dass sowohl männliche als auch weibliche Spieler sich mit Link identifizieren können."

      Als nächstes will Ich das Samus, Tomb Raider und Bayonetta auch geschlechtsneutraler werden, damit auch Männliche sich mit den Protagonisten "identifizieren" können.
    • TheHunter schrieb:

      Warum?

      Link ist männlich, basta

      " Ich wollte wirklich, dass der Designer mehr eine geschlechtsneutrale Figur einbringt. Also dachte ich schon immer, dass ich möchte, dass sowohl männliche als auch weibliche Spieler sich mit Link identifizieren können."

      Als nächstes will Ich das Samus, Tomb Raider und Bayonetta auch geschlechtsneutraler werden, damit auch Männliche sich mit den Protagonisten "identifizieren" können.


      Nur ist Samus und war wohl schon immer ebenfalls geschlechtsneutral - nur in diesem Fall halt andersrum als Link. Durch die Rüstung wird sogar noch ihr weibliches Aussehen verdeckt. Bei Link geschieht das durch das feminine Design.