Breath of the Wild: Aonuma über die Sprachausgabe und Sci-Fi-Elemente im Spiel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Breath of the Wild: Aonuma über die Sprachausgabe und Sci-Fi-Elemente im Spiel

      Voice-Acting ist eine feine Sache. Eine Sprachausgabe setzt die Verbindung zwischen Geschehen und Spieler auf eine höhere Ebene als dass es Text tut. Texte müssen erst gelesen und anschließend weggeklickt werden. Wieso ist das problematisch? In vielen Spielen bewegen Charaktere ihren Mund nur für wenige Sekunden und gestikulieren nur für einen kurzen Moment. Danach bleiben sie relativ starr in ihrer Pose und Mimik. Dabei ist es Aufgabe des Spielers die Texte zu lesen, welche die Charaktere eigentlich sagen. Die Zeit, die der Spieler benötigt, um den Text zu lesen, kann manchmal deutlich länger sein als die Text, die der Charakter in Echtzeit bräuchte, um es zu sagen. Dadurch entsteht immer wieder ein Moment der Ruhe, der die Geschehnisse, egal in welcher Lage, pausiert und unterbricht. Eine Sprachausgabe umgeht dies und betont das Gesagte auf eine Weise, die von den Entwicklern gedacht war.

      Es ist sicherlich allen aufgefallen, dass The Legend of Zelda: Breath of the Wild eine Sprachausgabe besitzen wird. Im Vorfeld wurde bereits oft diskutiert, ob die Zelda-Serie eine Sprachausgabe benötigen würde und ein großer - oder lauter - Teil stimmte für Ja. Und das sieht auch Aonuma so, wie er gegenüber Polygon aussagte:

      Es ist wirklich schwer mittels Text einen Eindruck bei den Spielern zu hinterlassen. Es ist nicht so, dass ich alles habe vertonen lassen. Aber ich habe diese Momente, in denen ich einen Eindruck bei den Spielern hinterlassen will. Dort füge ich die Sprachausgabe hinzu. Wenn Link etwas sagen würde, mit dem der Spieler nicht einverstanden ist, würde die Verbindung zwischen Link und dem Spieler verloren gehen. Das ist [der Grund], wieso ich mich [dort] dagegen entschieden habe.

      Im weiteren Verlauf des Interviews erzählt Aonuma von dem Moment, in dem er das erste Mal einen Charakter mit (menschlicher) Stimme gehört hat. Das war ein wirklich emotionaler Moment für ihn, der sein Herz berührt hat. Dieselben Emotionen möchte er also auch bei den Spielern erreichen. Zudem äußerte er sich zu den vielen Sci-Fi-Elementen im Spiel:

      Es hat ein wenig Sci-Fi an sich. Im Grunde durchschreitet Link diese zerstörte Welt. Ich wollte im Gegensatz dazu Technologie einbauen. Ich dachte es wäre interessant, wenn Link Technologie einsetzt, um diese wilde und zerstörte Welt zu erkunden. Ich habe mir vorgestellt, dass es eine weitere Ebene ins Spiel hineinbringt.

      Übrigens deutet Aonuma auch an, dass die Technologie der Grund dafür sein könnte, dass die Welt in ihrem derzeitigen Zustand ist.

      Freut ihr euch bereits auf das Voice-Acting im Spiel? Und was hat es mit der Technologie auf sich? Irgendwelche Vermutungen?

      Quelle: Nintendo Everything
    • FullVoice war ohnehin nicht zu erwarten.

      Vertonung an den genau richtigen Punkten ist erstmal ne supergute Idee, allerdings muss die Umsetzung auch widerspiegeln, wie wichtig ihnen das ist. Ein deutscher Ton für die paar Sprachfetzen im Vergleich zum Gesamtumfang des Spiels sollte besser für die Europa-Version im Budget drin sein, sonst werd ich bekloppt, wenn ich alternativ nichtmal jp. auswählen kann.

      Ebenso sollten sie mit diesen ganzen neugewonnenen Möglichkeiten auch was anstellen, in angeregten Situationen nicht mehr alles zu unterbrechen.


      Technologischer Kram ist jetzt nicht so superneu und sieht noch bei weitem magisch genug aus. Wenn in Skyward schon Roboter aus der Vergangenheit existiert haben und es sogar in einem Strang Züge gibt, dann ist das bisher gesehene noch längst kein Beinbruch. ^-^
      Ask | Twitter | Akira Channel | Sui-Forum

      "U3 befindet sich noch im der Aufbau." || Wann schreit der SEGA-Chor endlich "SÄÄÄÄGEEEE"?
      ♪♪♪ baGfYsGo5MI♥♥♥ | ZITRONENRANGER!

      E3+DinnerForOne "Hallo everyone! And Welcome!" [...] "Well, I'd like to ask Bill to translate for me."
      "The same procedure as last year, Mr Miyamoto?" ~ "The same procedure as every year, Bill."
      #FegMeineSchuhe | #Vorwärtsgeige | #TalesOfTheJassy | Pp3ehMXzFek| jFUdd9CPz00| BAfmW
    • Für mich trägt Sprachausgabe nicht zur Atmosphäre eines Spiels bei. Von daher war es mir egal, ob es diesmal welche gibt. Allerdings finde ich es ganz gut gelöst, dass diese nicht dauerhaft vertreten ist. Eine deutsche Synchro sollte aber schon drinn sein, immerhin hatte Star Fox ja auch eine (auch wenni ch diese nicht brauche). Bin gespannt, wie die Stimmen werden^^

      Diesen Tech-Touch finde ich generell klasse. Freue mich schon so sehr die (zerstörte) Welt zu erkunden und Wächter platt zu machen :)
    • Geit_de schrieb:

      Hallo? Meinst du wenn die da 20 Städte einbauen, wird die Welt plötzlich voll und die Wälder werden zu einem Stadtpark?

      Wer hat hier etwas von 20 Städten gesagt? Bei so einer großen Welt erwarte ich mind. 2 große Dörfer,was selbst so schon eher schwach wäre,wenn man bedenkt,dass es 12 Mal so groß sein soll wie die Welt von TP.
    • Na ja, dieses "Argument", dass man möglicherweise mit etwas was Link sagt nicht einverstanden sein könnte kann man auch umdrehen. Ich bin z.B. oft nicht damit einverstanden, dass er immer die Klappe die hält bzw. ist dieses ganze Gerede von "man soll sich mit Link verlinken können" auch nur blödes PR-Gelaber. Würde man wirklich wollen, dass man das kann hätte man längst das Geschlecht von Link wählen können....

      Bin aber schon mal froh, dass wir endlich eine Sprachausgabe haben, wertet das Spiel inhaltlich schon mal hoffentlich sehr auf. Englisch ist ja schon eh bestätigt von daher bin ich bedient. ^^
    • DatoGamer1234 schrieb:

      Geit_de schrieb:

      Hallo? Meinst du wenn die da 20 Städte einbauen, wird die Welt plötzlich voll und die Wälder werden zu einem Stadtpark?

      Wer hat hier etwas von 20 Städten gesagt? Bei so einer großen Welt erwarte ich mind. 2 große Dörfer,was selbst so schon eher schwach wäre,wenn man bedenkt,dass es 12 Mal so groß sein soll wie die Welt von TP.


      Du hast doch einfach mal so the große Leere im Spiel prophezeit.

      DatoGamer1234 schrieb:

      ,,wilde und zerstörte Welt''? Heißt das,es wird kaum bis gar keine Dörfer geben?


      Selbst auf diesem Plateu das die gezeigt haben kann man locker zwei Dörfer setzen und das war nur 1% der Spielfläche. In der kompletten Präsentation war alleine ziemlich "viel Wild und zerstört" drin. Trotzdem kann man da doch Dörfer reinsetzen, die ja meist sowieso nur etwa 10 Häuser haben.
    • Der Einleitungstext, das Lesen der Texte würde länger dauern als das Zuhören, ist ziemlich lächerlich und trifft vermutlich nur auf Grundschülern und Legastheniker zu.

      Bei Spielen mit Sprachausgabe klicke ich - wenn möglich - immer mitten im Satz die Sprache weg, weil ich mit dem Text schon lange durch bin, der Charakter aber immer munter weiter blubbert.
    • Also ich kann ja nur für mich sprechen, aber ich finde Zelda braucht auf Grund der hervorragenden Musik in jedem Teil eigentlich gar kein Voiceacting. Für mich persönlich ist musikalische untermalung eh viel besser geeignet emotionen hervorzurufen. Gegen Hylianisch habe ich nichts, und auch englisch wie es bisher eingesetzt wurde finde ich okay, aber eben wirklich nur okay
      Story of Seasons FTW :Gameboy
    • Nur bei den Momenten, die einen Eindruck hinterlassen sollen? Das ist irgendwie alles so falsch. Entweder sie machen komplettes Voiceacting oder gar nicht. Das wäre halt auch die Chance gewesen, aus Link mehr als nur eine seelenlose Hülle zu machen. Ich mag die Crew von Nintendo ja, aber manchmal kommen sie mir vor wie weltfremde Waldorfschüler. Gute Dialoge sind immer eine Bereicherung für ein Videospiel. Wenn man die NPCs allerdings nur die inhaltslosen Texte aus den Sprechblasen vorlesen lässt, hat man natürlich nichts gewonnen.
    • Unbeliebte Meinung: Ich hoffe echt, dass es keine deutsche Sprachausgabe geben wird, denn das würde Zelda für mich irgendwie zerstören, für Videospiele sind deutsche Synchronisationen echt bescheiden und so, wie ich Nintendo kenne, bliebe auch die Option verwehrt zu anderen Sprachen zu wechseln (Star Fox Zero lässt grüßen).

      ...zu dem passt auch eine deutsche Synchronisation bei japanischen Spielen (wo noch nicht mal deutsche Texte Standard sind) irgendwie nicht (bei westlichen Spielen wie The Witcher sieht es hingegen anders aus).
      Let's press on (and on and ON)
    • Der Typ redet als ob er das erste Mal in seinem Leben sprechende Spielfiguren gehört hat :D

      Ich gehe davon aus, dass die Einzige Stimme im Spiel die weibliche Stimme aus dem Trailer sein wird. Denn der eine NPC aus der Demo sprach ja auch nicht. Und wenn nur einige sprechen können macht das überhaupt keinen Sinn.

      Ich finde nur Texte lesen aber auch öde. Das weckt bei mir kaum Emotionen, weil es die ganze Zeit still ist. Stimmen bewirken da um einiges mehr. Texte lesen ist wie Stummfilme schauen. Das hat bei FF VII zwar noch funktioniert (spiel ich grad wieder). Ansonsten find ich Stimmen aber viel emotionaler. Das hab ich auch im Trailer zu BotW gemerkt.
    • Frog24 schrieb:

      ...zu dem passt auch eine deutsche Synchronisation bei japanischen Spielen [...] irgendwie nicht

      Wenn man schon danach geht, wie Spielherkunft und Voice unter einen Hut bringbar sind, dann passt eine englische Tonspur nochmals um Dimensionen schlechter. =P
      Ask | Twitter | Akira Channel | Sui-Forum

      "U3 befindet sich noch im der Aufbau." || Wann schreit der SEGA-Chor endlich "SÄÄÄÄGEEEE"?
      ♪♪♪ baGfYsGo5MI♥♥♥ | ZITRONENRANGER!

      E3+DinnerForOne "Hallo everyone! And Welcome!" [...] "Well, I'd like to ask Bill to translate for me."
      "The same procedure as last year, Mr Miyamoto?" ~ "The same procedure as every year, Bill."
      #FegMeineSchuhe | #Vorwärtsgeige | #TalesOfTheJassy | Pp3ehMXzFek| jFUdd9CPz00| BAfmW
    • Akira schrieb:

      Frog24 schrieb:

      ...zu dem passt auch eine deutsche Synchronisation bei japanischen Spielen [...] irgendwie nicht

      Wenn man schon danach geht, wie Spielherkunft und Voice unter einen Hut bringbar sind, dann passt eine englische Tonspur nochmals um Dimensionen schlechter. =P


      Warum soll eine Englische Synchronisation DIMENSIONEN schlechter sein? Also ich find' Englisch ja kürzer, konziser, griffiger und sehr treffend....
      Zudem ist Englisch die Weltsprache. Ich hätte ja auch nichts gegen eine Deutsche Synchro aber du sprichst hier, als wäre Englisch die Hölle. Sie ist auch lediglich leichter zu lernen. :)