Nintendo gibt Erscheinungstage von weiteren DLC-Inhalten aus Fire Emblem Fates bekannt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo gibt Erscheinungstage von weiteren DLC-Inhalten aus Fire Emblem Fates bekannt

      Fire Emblem Fates ist nun schon seit etwas mehr als einen Monat bei uns im Handel erhältlich. Konntet ihr schon einen Handlungsstrang - Vermächtnis oder Herrschaft - abschließen und das Schicksal der Völker von Hoshido und Nohr besiegeln? Einige von euch haben mit ziemlicher Sicherheit schon beide Handlungsstränge hinter sich und versuchen sich aktuell an der dritten Geschichte, die exklusiv als Download zur Verfügung steht und auf den Namen Offenbarung hört. Darüber hinaus gibt es im spielinternen Drachentor bekanntlich noch weitere Download-Karten, die euch mit weiteren Missionen und Items versorgen. Die bisherigen zwölf Download-Karten konnten wahlweise auch im Bundle als Kartenpaket 1 heruntergeladen werden.

      Seit heute können auf der offiziellen Spieleseite von Fire Emblem Fates die Inhalte des Kartenpakets 2 unter die Lupe genommen werden. Kartenpaket 2 enthält insgesamt sechs DLC-Karten und kann ab dem 21. Juli 2016 zum Vorzugspreis von 7,99 Euro erworben werden. Natürlich könnt ihr euch jede DLC-Karte auch einzeln erwerben, wobei alle einzelnen DLC-Karten zusammen 10,44 Euro kosten. Die Karten erscheinen in zwei Schüben und werden ab dem 21. bzw. 28.07.2016 angeboten. Dabei geht es um die folgenden Karten:







      Quelle: Nintendo
      Folgt mir jetzt auf Twitter und im Miiverse!

      Testet / Spielt momentan:
      -
      Yoshi´s Woolly World (Wii U)
      Uncharted 4 (PS4)
      Fire Emblem Fates: Vermächtnis (3DS)
    • Bis dahin spiele ich es wahrscheinlich eh nicht mehr, und werde wohl alles erledigt haben, was ich wollte. Toll ist auch, wie nur Blattschuss auch nur ansatzweise für die Leute interessant ist als Belohnung, die PvP betreiben, aber wem es gefällt nochmal weitere 10 Euro ( oder halt 8 ) hinzublechen für die anderen "Belohnungen", den werd ich sicher nicht aufhalten.
    • Wie bei Awakening werde ich keine DLCs kaufen. Ich bin nicht per se gegen DLCs und habe mir auch schon welche gekauft, aber die FE-DLCs sind mir einfach zu viel und zu teuer (und zu irrelevant). Ich habe schon fast 100 Franken (91 Euro) für die Specialversion gezahlt und alleine schon das erste Kartenset kostet nochmal 25 CHF (23 Euro). Dazu kämen ja noch, wenn mal alles haben möchte, Amiibos, die auch pro Stück 19.95 CHF kosten. Ich möchte es einfach nicht unterstützen, dass immer grössere Teile eines Spiels kostenpflichtig werden, obwohl schon das Grundspiel einen recht stolzen Preis hat. Natürlich freue ich mich für alle, die ihre Freude daran haben, aber für mich hat Nintendo ausser Mario Kart 8 in solchen Sachen mehrheitlich zu krasse Preise für zu viel DLCs. Ausserdem nervt es mich, dass man besonders bei Nintendo in ihrem E-Shop generell einen meist bemerkenswerten Schweiz-Zuschlag bezahlt. :(