Aonuma und Miyamoto erklären, wieso Zelda-Titel oft verschoben werden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aonuma und Miyamoto erklären, wieso Zelda-Titel oft verschoben werden

      Die berühmt-berüchtigten Verschiebungen, auch Delays genannt - man liebt sie, man hasst sie, aber vorallem hasst man sie. Mit riesiger Antizipation freut man sich bereits auf Titel XY, welcher mit einem Release für 2015 angekündigt wurde. Mit der Zeit merkt man jedoch, dass die Entwickler unheimlich ruhig über das Projekt sind und so kommt die Verschiebung des Releases ins Jahr 2016 nicht unerwartet. Um noch einen draufzusetzen, verschiebt man den langersehnten Titel nochmals nach hinten ins Jahr 2017. Die Gründe sind stets unterschiedlich, aber allgemein zum Ärgernis der Fans, die bereits seit dem ersten Trailer den Entwicklern ihr Geld zuwerfen wollen.

      Wem das in der Einleitung beschriebene Szenario bekannt vorkam, der weiß sicherlich, dass von keinem anderen Titel als The Legend of Zelda: Breath of the Wild die Rede war. Der Titel erlebte zwei größere Verschiebungen und wird schlussendlich in 2017 für Wii U und NX erscheinen. Das ist allzu typisch für die Zelda-Serie, wo doch besonders die 3D-Ableger in der Vergangenheit von dem selben Problem geplagt waren. In einem Interview mit Kotaku versuchen Eiji Aonuma und Shigeru Miyamoto nun zu erklären, wieso dem so ist.

      Als Hauptursache nennt Eiji Aonuma, der sich derzeit in der Position als Serienproduzent wiederfindet, ihren Drang für jeden Zelda-Titel etwas Neues machen zu wollen. Selbstverständlich will man den Spielern so schnell wie nur möglich den neuen Ableger bieten können, dabei kann man aber nicht immer exakt abschätzen, wie lange die Entwicklung dauern wird oder wann diese neuen Elemente fertig sein werden. Deshalb dauern Entwicklungsprozesse meist deutlich länger als sie gehofft und geschätzt haben. Das führt natürlich zu einer Verschiebung, jedes Mal wenn sich eine größere Verzögerung anbahnt.

      Shigeru Miyamoto hingegen, der mit dem Sprichwort "Ein verschobenes Spiel ist eventuell gut, ein verfrüht herausgebrachtes Spiel bleibt für immer schlecht." oft zitiert wurde, äußerte mehrere Gründe für einen Delay. Die schlimmste Art sei laut ihm, wenn sich das Entwicklerteam nicht für eine Richtung in der Entwicklung entscheiden kann, was logischerweise zu einer langen Verschiebung führt. Genauso kann ein Delay entstehen, wenn die Richtung zwar festgelegt wurde, aber sehr viel Zeit beansprucht. Eine Sache kann sechs Monate dauern, die Andere vielleicht ein Jahr.

      Auch auf Breath of the Wild nimmt Miyamoto Bezug. In dem Fall wurde sehr viel Zeit in die Physik-Engine und die KI gesteckt, besonders aber wollte man den Designern des Spiels genügend Zeit geben, um die Grafiken zu erstellen. Auch wenn Aonuma und Miyamoto sich fest an den Zeitplan halten wollten, bekamen sie das Gefühl, dass sie es nicht schaffen könnten. Das war bereits vor etwa zwei Jahren und eine Situation, die für beide vollkommen neu war mit Breath of the Wild.

      Meint ihr, die vielen Delays innerhalb der Zelda-Serie sind gerechtfertigt? Seid ihr froh mit der Qualität vergangener und aktueller Zelda-Spiele im Hinblick auf ihre Verschiebungen?

      Quelle: GoNintendo
    • Dann sollen sie aber von Anfang an einfach mal den Mund halten und das Spiel erst zeigen und ankündigen wenn es wie jetzt schon fast fertig ist!
      Das würde viel Ärger ersparen!
      Aber wahrscheinlich haben sie diese Verschiebungen sowieso schon eingeplant, nur um ein bisschen mehr Aufmerksamkeit zu bekommen (was ja zur E3 super geklappt hat).
    • Die erst Verschiebung war sicher durchaus gerechtfertigt, für die Zweite sehe ich bei Brot aber nur einen Grund... die NX Version und das ärgert mich schon gewaltig, denn dieses Spiel im Weihnachtgeschäft hätte nicht nur der Wii U sicher sehr gut getan, es wäre auch den Wii U Kunden gegenüber nur Fair gewesen, ein sicher nicht unerheblicher Teil hat sich die Wii U immerhin größtenteils wegen Zelda gekauft.

      Natürlich ist es für NX am besten, wenn es zusammen mit Brot erscheint, aber als Wii U Käufer darf einem dies schon ein wenig an fressen, nicht zuletzt weil die NX Version auch noch "improved visuals" bieten wird, während um ein "gleichwertiges Spielerlebnis" zu bieten, bei der Wii U Version sogar die grundlegenden (und zuvor noch angepriesenen) Gamepad Features wie Karte und Inventar Verwaltung gestrichen wurden.
    • Na ja, lange Arbeit heißt noch lange nicht dementsprechendes super Spiel. Skyward Sword war das Zelda mit der bislang längsten Entwicklungszeit und Mann, hat mich das enttäuscht. Kein schlechtes Spiel, aber viiiiieeeele absolut dämliche Designentscheidungen und auch Gameplaytechnisch und das UI betreffend zum Teil einfach nur peinlich schlecht programmiert...

      Bei Breath of the Wild bin ich aber ganz positiv eingestellt und denke, dass SS ein hoffentlich seltener Ausrutscher war. ^^
    • Letzten Endes sind die oben genannten Aussagen doch irgendwie klar, oder PR Sprache. Bloß weil man diese beiden Größen mehr schätzt als andere, ist es nichts anderes als Aussagen, die andere im anderen Tonfall äußern, wo dann die Fans sich ärgern. Ich sage es erneut, ich sage nicht zu allem ja und Amen, bloß weil es von Nintendo kommt. Die rosarote Brille habe ich abgelegt und Nintendo muss mich erstmal wieder überzeugen in Zukunft. Natürlich freue ich mich auf Zelda, aber wenn die Entwicklung mittlerweile länger dauert, als ein Lebenszyklus einer Konsole, kann ich dem nichts positives abgewinnen.


      3DS: 1203-9295-5226
    • Für mich kein Problem, auch wenn man immer wieder enttäuscht ist, wenn es dann doch nicht zeitig kommt. Ich habe hier aber das erste Mal das Gefühl, dass sich die Wartezeit richtig lohnt, da wir ein komplett anderes Erlebnis kriegen.
      Was 1 nicth umbrinkt, macth 1 sterker vong Pauwer her!

      Spoiler anzeigen
      - Pokémon Sonne/Mond (3DS)
      - Ever Oasis (3DS)
      - Dragon Quest VII / VIII (3DS)
      - Dragon Quest Builders (PS Vita)
      - Paper Mario: Color Splash (Wii U)
      - The Legend of Zelda: Breath of the Wild (NX)
      - Mario Sports Superstars (3DS)
    • Ich frage mich, welche Rückschlüsse man mit der letzten Verschiebung 2017 auf die NX ziehen kann. Schon klar, BotW ist ein riesiges Spiel und ein großer Aufhänger für den NX-Launch. Aber sieht das Line-Up der neuen Konsole so mager aus, dass man darauf angewiesen ist? Der typische Vertrauensvorschuss für eine neue Konsole seitens Nintendo sieht da eigentlich anders aus.

      Mich pisst die letzte Verschiebung schon an. Es spräche nichts dagegen, das Spiel im November 2016 für die WiiU zu veröffentlichen und im März dann für NX. Alle Interessenten des Spiels würden sich deshalb nicht noch eine WiiU anschaffen. Aber gut, ändern können wir es sowieso nicht.
    • Naja die Verschiebung ist eindeutig der NX-Version zuzurechnen. Das ist kein großes Geheimnis. War ja damals bei der Wii-Version von TP nicht viel anders. Zeigt aber nur, dass ähnlich wie damals bei der Wii, wo Nintendo zum Launch nichts anderes hatte außer Zelda, Zelda BotW DAS NX-Launchspiel wird.

      3DS-Friendscode: 0473-7757-1465
      Nintend Network ID: Dominik_AUT

      Super Mario Maker Bookmark-Profil
    • Reagan schrieb:

      Ich frage mich, welche Rückschlüsse man mit der letzten Verschiebung 2017 auf die NX ziehen kann. Schon klar, BotW ist ein riesiges Spiel und ein großer Aufhänger für den NX-Launch. Aber sieht das Line-Up der neuen Konsole so mager aus, dass man darauf angewiesen ist? Der typische Vertrauensvorschuss für eine neue Konsole seitens Nintendo sieht da eigentlich anders aus.


      Die Wii hatte zum Start auch nur Wii Sports und Twilight Princess. Dort war TP sogar "nur" ein Port. Ich denke, ein zelda zum Start einer Nintendo Konsole hat es so oft nicht gegeben (erst einmal mit TP). Da kann ein weiteres Mal nicht schaden :)
      Spiele derzeit:

      Spoiler anzeigen
      Minecraft(PC)


      Most Wanted:

      Spoiler anzeigen

      The long Journey home (PC)
      Unravel (PC)
      Dragon Quest 7 (3DS)
      Monster Boy and the cursed kingdom (PC)
      Sonic 25th Anniversary Game (WiiU, NX, XBOX One oder PC)
      Abzu (PC)
      Yooka Laylee (NX)


      2017 wird DAS Gamingjahr. Seit Jahren endlich mal wieder richtig Futter.
    • Ich denke auch, dass die Verschiebung mit der NX-Version zu tun hat, aber was man hierbei nicht vergessen darf, ist die Tatsache, dass Nintendo selbst für NX ein festes Datum genannt hat, aber für Zelda nur 2017.

      Ich schätze auch, dass Zelda zum Start da sein soll, aber fix ist das nicht. Übrigens hat Nintendo gesagt, dass man noch etwas warten will, bis man genügend Spieletitel hat. Kann natürlich nur ein Alibi-Argument sein, aber sie müssen schon was liefern in den ersten Monaten.
      Was 1 nicth umbrinkt, macth 1 sterker vong Pauwer her!

      Spoiler anzeigen
      - Pokémon Sonne/Mond (3DS)
      - Ever Oasis (3DS)
      - Dragon Quest VII / VIII (3DS)
      - Dragon Quest Builders (PS Vita)
      - Paper Mario: Color Splash (Wii U)
      - The Legend of Zelda: Breath of the Wild (NX)
      - Mario Sports Superstars (3DS)
    • Ich denke in dem Fall auch, dass die letzte Verschiebung des Spiels ausschließlich wegen der NX-Fassung stattgefunden hat. Man braucht ein starkes Verkaufsargument für die Konsole und würde man die Wii U-Fassung deutlich früher veröffentlichen, wären weniger Leute dazu geneigt, sich das Spiel für das neue System zu holen.
    • Gerade erfahren, dass Pachter auch auf der E3 war und Zelda für das GOTY 2017 hält. Des Weiteren ist er der Annahme, die NX könnte mit Zelda als Launch Titel gut 10 Millionen Exemplare verkaufen und das allein im ersten Jahr.

      Hätte nicht gedacht, dass ich mal was positives über Nintendo von ihm zu hören bekomme. Wenn es sich wirklich so abspielt, wird sich zeigen. Realistisch klingt es auf jeden Fall schon mal.
    • Skerpla schrieb:

      Nach dem, was mir jetzt präsentiert wurde kann ich die Verschiebungen nicht verstehen. Solange es keine anständige Story gibt, werde ich das Spiel auch nicht kaufen.

      Wir haben gerade mal die Demo gesehen, die uns das Gameplay und die Physik des Spiels näher bringt. Vielleicht ist es dir ja entgangen, aber Nintendo hat bewusst nichts zu der Story gezeigt, da man Spoiler vermeiden wollte.

      Skerpla schrieb:

      Bringt es gerne raus, aber streicht Bitte das Wort Zelda aus dem Titel!

      Hier wäre recherchieren echt empfehlenswert, da Breath of the Wild mehr Zelda intus hat, als die letzten Konsolenableger. Hast du The Legend of Zelda (den ersten Teil der Serie) schon mal gespielt? Da wirst du auch mitten ins Spiel geworfen, ohne jegliche Information oder Tutorial.

      Nintendo hat einerseits zum Ursprung zurückgefunden, aber auch neues gewagt und somit für mich das ultimative Zelda geschaffen. Deswegen hat es aus meiner Sicht den Titel "Zelda" schon jetzt mehr als nur verdient.