Kôji Igarashi äußert sich erneut zu Bloodstained: Ritual of the Night

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kôji Igarashi äußert sich erneut zu Bloodstained: Ritual of the Night

      Crowdfunding-Kampagnen florieren derzeit im weltweiten Netz und sind aus dem Alltagsleben vieler Spieler nicht mehr wegzudenken. Und das Prinzip ist ja an sich auch wirklich genial: Die Community kommt zusammen und finanziert die Entwicklung eines Spiels, was vielversprechend aussieht und endlich das bietet, was die Fans wirklich haben möchten. In der Tat können daraus wunderbare Spiele entstehen, allerdings gibt es wie immer auch Negativbeispiele, bei denen man sich fragt, wo das ganze gesammelte Geld eigentlich verschwunden ist. Bei Kôji Igarashis Bloodstained: Ritual of the Night, welches sich ganz klar an Castlevania-Fans der ersten Stunde richtet, sind wir jedoch derzeit recht zuversichtlich. Das erste bewegte Bildmaterial sah durchaus vielversprechend aus und der Soundtrack erinnerte an die alten Abenteuer des Belmont-Clans.

      Im Zuge eines Interviews mit dem Spielemagazin GamesRadar, äußerte sich der kreative Kopf hinter dem Titel nun erneut über seine Entscheidung sich von Konami zu trennen und seine eigenen Ideen zu verwirklichen. Einen Teil des Interviews haben wir hier für euch übersetzt:

      Vor drei, vier Jahren arbeitete ich bei Konami und hatte nicht die Chance ein Spiel wie Symphony of the Night zu erschaffen. Als ich dann den Erfolg der Crowdfunding-Kampagne von Mighty No. 9 sah, erkannte ich, dass die Fans den Erschaffer eines Spiels unterstützen und somit neue Türen öffnen können. Das war der Funke, den ich damals gesucht habe, um Konami zu verlassen und mich selbstständig zu machen.

      Zudem sprach Igarashi auch darüber, dass Bloodstained ganz im Stil eines klassischen "Igavania"-Spiels erschaffen wird. Das bedeutet, dass man sich eher auf alte Werte, als auf neue Innovationen stützen möchte, um den Fans das Spiel zu bieten, was sie erwarten.

      Mein Ziel mit diesem Spiel ist es, den Spielern eine Erfahrung im klassischen Igavania-Stil zu geben, die sie haben möchten. Zu allererst streben wir nicht nach Innovation – wir streben die Wiederbelebung des Gameplays an, das die Spieler schon seit den letzten fünf Jahren vermissen und die Publisher und Entwickler nicht wirklich geliefert haben. Jede Innovation, die hinzukommt, ist also nur für den "guten Geschmack" und die Coolness.

      Einen kleinen Einblick in den derzeitigen Entwicklungsstand des Spiels bekommt ihr hier. Beachtet dabei, dass das Spiel laut Angaben von Igarashi erst zu gut 10 % fertiggestellt ist.




      Findet ihr Igarashis Ausrichtung gut oder würdet ihr lieber einen frischen Wind im Genre bevorzugen?


      Quelle: GamesRadar via Nintendo Everything
    • Sieht bisher ganz gut aus. Der Charakter bewegt sich einen Tick zu langsam für mich aber das Spiel ist ja eh noch komplett in der Entwicklung, da wird sich sicherlich noch vieles ändern.
      Freu mich schon drauf und hoffe inständig das dies kein Kickstarter Flop wird wie die meisten Spiele
    • Da Symphony of the Night eines der besten Metroidvaniaspiele ist die ich gespielt habe,
      sind meine Erwartungen an Bloodstained hoch.
      Hoffe auch das das endlich mal ein Crowdfunding Spiel wird,
      was generell den Erwartungen aller entspricht. Gab es da denn
      in der Vergangenheit schon mal richtig gute Spiele?
      Wer EA Spiele kauft, unterstützt die schlechteste Firma Amerikas!!?!!


      Signature by LimeBowler - deviantART
    • Yoemanic schrieb:

      Da Symphony of the Night eines der besten Metroidvaniaspiele ist die ich gespielt habe,
      sind meine Erwartungen an Bloodstained hoch.
      Hoffe auch das das endlich mal ein Crowdfunding Spiel wird,
      was generell den Erwartungen aller entspricht. Gab es da denn
      in der Vergangenheit schon mal richtig gute Spiele?
      Defense Grid 2, 7 Days to die (was nun auch für Konsolen erschienen ist), Baphomets Fluch 5, The Banner Saga (Teil 2 erscheint sogar bereits diesen Monat), Star Citizen...alles Spiele durch Finanzierungen, die zum einem Erfolg hatten und auch gut waren für deren Genre/Verhältnisse. Und das ist nur ein kleiner Teil^^
    • Sib schrieb:

      Yoemanic schrieb:

      Da Symphony of the Night eines der besten Metroidvaniaspiele ist die ich gespielt habe,
      sind meine Erwartungen an Bloodstained hoch.
      Hoffe auch das das endlich mal ein Crowdfunding Spiel wird,
      was generell den Erwartungen aller entspricht. Gab es da denn
      in der Vergangenheit schon mal richtig gute Spiele?
      Defense Grid 2, 7 Days to die (was nun auch für Konsolen erschienen ist), Baphomets Fluch 5, The Banner Saga (Teil 2 erscheint sogar bereits diesen Monat), Star Citizen...alles Spiele durch Finanzierungen, die zum einem Erfolg hatten und auch gut waren für deren Genre/Verhältnisse. Und das ist nur ein kleiner Teil^^
      Star Citizen ist momentan spielerisch überhaupt nicht gut. Derzeit mehr eine Techdemo.