Aus dem Investorenmeeting: Nintendo über steigende Entwicklungskosten und Nintendos neuen Märkte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aus dem Investorenmeeting: Nintendo über steigende Entwicklungskosten und Nintendos neuen Märkte

      Wie es so üblich ist, hielt Nintendo in den letzten Tagen wieder einmal ihr gewöhnliches Investorenmeeting ab. Dabei werden stets die verschiedensten Themen rundum den Konzern besprochen und diskutiert, um wohlüberlegt in die Zukunft zu schauen. Die Schlingel drüben in Japan hatten allerdings diese grandiose Idee das Meeting am selben Tag abzuhalten, an dem wir unseren alten Turm abgeschaltet haben. Nichtsdestotrotz konnten wir euch mit den allgemeinen Infos ausstatten. Doch das reicht uns nicht!

      Heute nämlich wurde die offizielle englische Version des Q&A's veröffentlicht, die uns einige neue Details offenbart. Welche genau das sind, erfahrt ihr in den folgenden zwei News-Abschnitten:

      Spieleentwicklung benötigt immer mehr Zeit und Geld - wie geht Nintendo damit um?

      Zuerst einmal betont Kimishima die Wichtigkeit dieser Tatsache. Dies wird man bei zukünftigen Projekten stets im Hinterkopf behalten müssen. Genyo Takeda, seines Zeichens Technology Fellow, unterstreicht dabei, dass es wichtig sei das Gleichgewicht zwischen dem alten Denken, Technologie solle zur Unterhaltung des Spielers genutzt werden, und dem neuen Denken, Technologie werde zum effizienten Erstellen des Spiels selbst genutzt, schaffen.

      Dabei ergänzt Creative Fellow Shigeru Miyamoto, dass man darauf achten sollte, seine Spiele nicht mit zu viel Inhalt zu füllen (um so unnötige Kosten einzusparen) und vorallem Spiele zu entwickeln, die sich gut verkaufen. Irgendwo wird es immer Spiele geben, die sich gut schlagen und damit andere Spiele, die nicht erfolgreich waren, ausgleichen. Nintendo strebt dabei generell an, ein Spiel ungefähr 2 Millionen Mal zu verkaufen. Selbstverständlich ist man auch global ausgerichtet, da ein Japan-exklusives Spiel bei Weitem nicht die Entwicklungskosten tragen könnte, wenn es sich nur etwa 300.000 Mal verkauft. Abschließend schlägt Takahashi zudem vor, dass man darum bemüht ist, Spieleengines möglichst nützlich zu gestalten, damit eine Vielzahl an Software davon Gebrauch machen kann. Ähnliche Entwicklungs-Techniken wende man derzeit bei NX an.

      Nintendos Umgang mit ihren IPs / Wer ist dafür zuständig?

      Auf die Frage hin, wie man sich vorstelle seine IPs in neuen Sektoren zu verwenden - oder besser gesagt: wer dafür denn eingesetzt werde - sagte Präsident Kimishima, dass es Nintendo wichtig ist, dass ihre Mitarbeiter sich frei entfalten können und mit ihren Aufgaben wachsen. Allerdings wäre es bei neuen Gebieten wichtig, Partnerschaften mit externen Firmen aufzubauen, meint Kimishima. Miyamoto führt desweiteren aus, dass der Video-Sektor ein äußerst interessanter Markt für Nintendo ist. Er beschreibt "eine Firma mit so vielen Marken" als "noch nie da gewesen". Hierbei stellt Miyamoto aber genauso klar, dass man nie offiziell bestätigte einen Film machen zu wollen, wie es innerhalb der letzten Monate einmal die Runde machte. Es sei für Nintendo lediglich attraktiv seine IPs auch in Videoform umzusetzen und sich nicht an die Grenzen der Videospiele zu halten.

      Weiterhin kommt Miyamoto auf das Problem zu sprechen, dass Nintendo unbedingt mehr Produkte erschaffen muss, bei einer zu großen / wachsenden Firma aber das Risiko besteht, sich nicht mehr um all seine Mitarbeiter kümmern zu können. Deshalb sei man auf die Hilfe von außen angewiesen und nutzt die Erfahrung und das Wissen dieser externen Produktionsfirmen. Bei den Pikmin-Kurzfilmen und dem erst kürzlich veröffentlichtem Star Fox Zero-PR-Clip sei Miyamoto die einzige Person von Nintendo gewesen, die daran beteiligt war.

      Was meint ihr? Befürwortet ihr Nintendos Strategie bei der Software-Entwicklung und auch beim Umgang mit der Ausweitung ihrer IPs auf den Video-Markt?

      Quelle: Nintendo Q&A (Seite 4, 5)
    • Ooooh wie süß die Nachricht ist,wenn noch keiner ein Kommentar verfasst hat!
      @topic : Joa an sich nicht neues dazu gekommen.Mit den Ips viel Werbung machen,indem man sie in möglichst vielen verschiedenen Situationen im Alltag präsentiert,ist eine gute Sache,jedoch sollte man sich auch auf mehr Fernsehwerbung konzentrieren,vorallem auf Sendern wie zB Pro 7(Zumindest bei uns)

      Diese geile Signatur wurde von Burrim erstellt!(in 20! Minuten :O )Ich würde das nicht mal in einem Jahr schaffenxDEinmal bitte neidisch sein^^
      Ich werde bald ein Inoffizielles Smash bros Turnier erstellen!Das Mk8 Turnier führt TheThommi weiter^^
    • Die gehen mit ihren wirklichen guten Frachises (z.B.Metroid,F-Zero) um,wie mit Müll oder ignorieren sie,stattdessen bekommen wir den Mario-Bros.Quatsch oder ein Mode-Muliplayer-Spin off von Zelda.Von Federation Force will ich gar nicht erst reden.Ich habe aber wirklich die Hoffnung,dass sie auf der NX alte Franchises wiederbeleben werden,auch wegen früheren Aussagen ;)

      EDIT:Leute,es gab am morgen eine heftige Screenshotladung zu Pokemon Sun/Moon,wo man u.a. gesehen hat,dass der Proagonist auf einem Pokemon geritten ist,unbedingt berichten!
      Wer den Cent nicht ehrt,ist den Euro nicht wert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DatoGamer1234 ()

    • LordBackfisch schrieb:

      Ooooh wie süß die Nachricht ist,wenn noch keiner ein Kommentar verfasst hat!
      @topic : Joa an sich nicht neues dazu gekommen.Mit den Ips viel Werbung machen,indem man sie in möglichst vielen verschiedenen Situationen im Alltag präsentiert,ist eine gute Sache,jedoch sollte man sich auch auf mehr Fernsehwerbung konzentrieren,vorallem auf Sendern wie zB Pro 7(Zumindest bei uns)
      Sehe ich genauso,kurz mal Werbung auf Super RTL oder Nickelodeon reicht nicht.

      Übrigens,gib einmal ,,Backfisch" auf Wikipedia ein,mein Lord ,,heranwachsendes Mädchen" :D
      Wer den Cent nicht ehrt,ist den Euro nicht wert.
    • Daniel Kania schrieb:

      DatoGamer1234 schrieb:

      EDIT:Leute,es gab am morgen eine heftige Screenshotladung zu Pokemon Sun/Moon,wo man u.a. gesehen hat,dass der Proagonist auf einem Pokemon geritten ist,unbedingt berichten!
      Jene Screenshots, die wir auch schon vor einigen Tagen auf Twitter gepostet haben? ;)
      Oh,ich dachte,die sind neu X/
      Wer den Cent nicht ehrt,ist den Euro nicht wert.
    • Meh... erinnert mich nicht daran. Die allgemein steigende Entwicklungszeit wird noch früher oder später alles zum Einsturz bringen und das nicht nur bei Nintendo.
      Ask | Twitter | Akira Channel | Sui-Forum

      "U3 befindet sich noch im der Aufbau." || Wann schreit der SEGA-Chor endlich "SÄÄÄÄGEEEE"?
      ♪♪♪ baGfYsGo5MI♥♥♥ | ZITRONENRANGER!

      E3+DinnerForOne "Hallo everyone! And Welcome!" [...] "Well, I'd like to ask Bill to translate for me."
      "The same procedure as last year, Mr Miyamoto?" ~ "The same procedure as every year, Bill."
      #FegMeineSchuhe | #Vorwärtsgeige | #TalesOfTheJassy | Pp3ehMXzFek| jFUdd9CPz00| BAfmW
    • Und genau das ist Nintendos Vorteil da sie Marken haben die sie relativ günstig produzieren können weil sie sich nur auf gameplay spezialisieren brauchen z. B Mario Kart NX oder Mario NX (Fanservice)
      Metroid oder Zelda beansprucht Technik und Aufwand aber wenn wir wissen Metroid Prime NX ist in der Mache und dauert mindestens bis 2018 dann ist das okay weil das wirklich Zeit benötigt. Splatoon NX benötigt z.b auch kein 4k.