Michael Pachter über das Potenzial von NX und den Misserfolg der Wii U

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Michael Pachter über das Potenzial von NX und den Misserfolg der Wii U

      Einige User werden allein beim Namen Michael Pachter sicherlich bereits die Augen verdrehen wollen. So war der Analyst in den vergangenen Jahren als scharfer Nintendo-Kritiker bekannt und stellte das japanische Traditionsunternehmen oft an den Pranger. Doch die Zeiten änderten sich. Kürzlich hatte der amerikanische Branchen-Kenner nur positive Worte zu Nintendo übrig. Er lobte das neuste Zelda-Abenteuer in großem Maße und zeigte sich optimistisch gegenüber der kommenden NX-Plattform.

      Mr. Pachter äußerte sich nun wieder einmal zu dem Thema. Einleitend schilderte er die vergangene Situation mit der Wii U. An sich betrachtet sieht er die Wii U als schlecht an. Das GamePad fügte eine unnötige Barriere bei der Spielentwicklung hinzu und wurde von Entwicklern und Spielern nicht gerade gemocht. Ebenso kritisiert er die zu kurze Akkulaufzeit, was für längere Spielsessions ein großes Hindernis wäre. Das mitunter größte Problem an der Wii U war (und ist) allerdings der fehlende Third-Party-Support. Anfangs unterstützte EA die Konsole noch, doch schnell ging die Unterstützung in die Knie. Deshalb würden laut Pachter nur wahre Nintendo-Fans, von ihm als "Fanboys" bezeichnet, die Konsole kaufen. Spieler, die Nintendos Spiele mögen, aber keine "Fanboys" sind, überlegen sich den Kauf einer zusätzlichen Konsole für diese Spiele zwei Mal. Es gäbe keine Titel, für die es sich wirklich lohnen würde, mit Ausnahme des neuen Zelda-Abenteuers.

      Wie schon vorher bekannt, ist Pachter sehr angetan von Breath of the Wild. Wenn das Spiel wirklich so groß ist, wie Nintendo es verspricht, dann wird das Spiel ein definitiver Kaufgrund für die NX. Nach seiner Theorie hat Nintendo vor 1-2 Jahren wahrscheinlich realisiert, dass die Wii U vorrüber ist. Seitdem werden Nintendos Anstrengungen wohl in Richtung NX verlaufen sein. Mit Zelda als Launch-Titel steht einem erfolgreichen Launch nichts im Wege. NX kann laut Pachter erfolgreich werden und schnell die User-Base der Wii U erreichen, wenn NX nicht so kompliziert wie diese wird, das GamePad verbessert oder abgeschafft wird und sie es schaffen, Third-Party-Support zu erhalten.

      Möglicherweise kommt NX auch genau richtig. Pachter sieht für die NX, die eine "PS4 von Nintendo" werden könnte, gute Chancen im aktuellen Konsolen-Markt. Die Xbox One S ist lediglich eine Slim-Version der derzeitigen Xbox One und PS4 Neo wie auch Xbox Scorpio sind sogenannte "Mid-Cycle-Konsolen". Das heißt sie sind zwar stärker, aber immer noch kompatibel mit der aktuellen Generation. Nintendo wird mit NX also nicht so weit hinterherhängen, wie man denken könnte. Mit den richtigen Entscheidungen und ein wenig Glück könnte Nintendo 20-50 Millionen NX absetzen, sie müssen nur ihren Glücksbringer wiederfinden.

      Quelle: My Nintendo News
    • Oh bitte! Wenn ich schon höre "Pachter...Misserfolg...Potential..." wird mir schlecht!
      Wenn er keine Ahnung hat, soll er Bitte auch nichts sagen!
      Vielleicht sagt er in letzter Zeit so viel Positives, weil er Angst hat, dass seine geheime WiiU-Spielesammlung mit diesen Hello Kitty und Tiersimulationsspielen an die Öffentlichkeit kommt :ugly:
    • Mastermind schrieb:

      Die kurze Akkulaufzeit des Gamepads ist einer meiner wenigen, aber dafür auch riesiger Kritikpunkt an der Wii U. Das ist vor allem für einen Süchtling wie mich, der ganze 8 Stunden am Stück mit einem neuen grandiosem Spiel verbringen kann, die reinste Tortur.
      Auf die Idee den größeren Gamepad Akku zu kaufen, kommt irgendwie niemand, oder?
      Der obige User ist für Leser unter 18 Jahren nicht geeignet.
    • Sonyfan schrieb:

      Wie kann der gute Mann wissen, dass NX grosses Potenzial hat, wenn doch keiner wirklich weiss, was NX überhaupt ist. Ausser, er hat schon einen Blick drauf werfen können.
      Pachter wäre die letzte Person, der ich die neuste Nintendo Konsole zeigen würde. :D
      "On my business card, I am a corporate president. In my mind, I am a game developer. But in my heart, I am a gamer." ~ Satoru Iwata :iwata:


      Spiele im Moment:



      Nichts ;(
    • prog4m3r schrieb:

      Mastermind schrieb:

      Die kurze Akkulaufzeit des Gamepads ist einer meiner wenigen, aber dafür auch riesiger Kritikpunkt an der Wii U. Das ist vor allem für einen Süchtling wie mich, der ganze 8 Stunden am Stück mit einem neuen grandiosem Spiel verbringen kann, die reinste Tortur.
      Auf die Idee den größeren Gamepad Akku zu kaufen, kommt irgendwie niemand, oder?
      Jein, natürlich denkt man drüber nach, aber es ist etwas teuer.
      Ich will keine 40 Euro für einen guten Akku ausgeben, nur weil der Standard Akku der größte Dreck ist...

      Moritz schrieb:

      Sonyfan schrieb:

      Wie kann der gute Mann wissen, dass NX grosses Potenzial hat, wenn doch keiner wirklich weiss, was NX überhaupt ist. Ausser, er hat schon einen Blick drauf werfen können.
      Pachter wäre die letzte Person, der ich die neuste Nintendo Konsole zeigen würde. :D
      Made my day xD
      The only time a lawyer can cry is when it's all over
    • Mir hat das GamePad eigentlich ziemlich gut gefallen. Ich hatte sogar gehofft, NX würde eine bessere Version spendiert bekommen. Das neue Zelda hat mir diese Illusion jedoch geraubt.
      Bin trotzdem gepannt, was NX wird.
      Spiele momentan:
      3DS: Paper Mario: Sticker Star, Pokemon Picross
      Wii: Kirby und das magische Garn
      WiiU: Tokio Mirage Sessions #FE

      Warte auf:
      Monster Hunter Stories(3DS), Shin Megami Tensei IV Apocalypse(3DS), 7th Dragon III (3DS)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Icewulf ()

    • Naja, die Xbox Scorpio mit 6 Tflops ist wohl kaum eine "Mid-Cycle-Konsole".
      Und die NX wird bestimmt deutlich schwächer sein als die XS.
      Aber wenn sie leistungstechnisch auf Augenhöhe mit einer PS4 ist und einfach für Entwickler (Controller und Architektur) dann kann ich mir vorstellen, dass NX nicht floppt.
      Natürlich müssen zum Release aber auch gute Launch Titel geboten werden.

      Es bleibt spannend^^.
    • Selbst wenn NX nicht so stark wie die PS4 ist, würde sie sich trotzdem wie geschnitten Brot verkaufen, wenn denn gescheite Spiele da sind. Alle 3-4 Monate mal n ordentliches Spiel, was auch nicht jeden anspricht reicht einfach nicht. Wären wir noch in der N64 Gen könnte Nintendo wohl alleine ihre Konsole mit guten Titeln versorgen, aber da es heute einfach 1000x aufwendiger, teurer und langwieriger ist geht das einfach nicht mehr.

      Aber das die Thirds sich auf der WiiU sehr schlecht verkauft haben ist aber nicht wirklich Nintendos Schuld, da diese Spiele oft lieblos/abgespeckt/verbugged portiert wurden. Grafikbugs, Frame Probleme, Glitches oder sogar irgendwelche Spielmodi die rausgenommen wurden (Splinter Cell Blacklist, lokaler MP zB) Dazu kommt einfach, dass Nintendokunden in der Regel keine typischen Shooter/Racer/Sportsimulationsspieler sind, sondern Spiele bevorzugen die anders sind. Rollenspiele können sie von mir aus gerne Porten, aber sowas wie CoD/Fifa/Madden/GTA würde sich selbst bei ner Topkonsole von Nintendo nur durchschnittlich verkaufen.

      Ich weiß nicht was Leute für Probleme mit ihrem Akku haben, das Ladekabel ist Gefühlt 10m lang, also kann man es ohne Probleme ans Gamepad anschließen und spielen. Auch sind so gut wie alle Spiele mit Procontroller/Classiccontroller spielbar.

      Das Gamepad ist für mich einfach ein Ding was ich gerne bei der NX wieder sehen würde. In einigen Spielen brauchbar, super für lokale Multiplayer (bei denen man einen Splitscreen braucht) und Off-TV Funktion.

      Das meiste an WiiU Kritik ist doch sehr weit hergeholt und hört sich einfach nur danach an, das man irgendwas zum jammern haben will. Bis auf den Mangel an Spielen ist die WiiU für mich eine top Konsole und für mich sogar die bisher Beste.
    • @Rikuthedark:
      Naja, NX sollte mindestens so stark sein, dass Spiele einfach geportet werden können.
      Und mit einer leistung die unter der PS4 oder sagen wir sogar mal unter der Leistung einer Xbox one
      könnte es zu Problemen kommen. NX muss ja nicht unbedingt so stark wie eine PS4 sein, aber Nintendo sollte NX nicht viel schwächer bauen. Denn die Konsole soll ja auch ein paar Jahre halten.
      Und in Zukunft könnten Spiele durch andere Engine mehr Power benötigen und es wäre schon sehr scheiße wenn NX dann wegen der schlechteren Hardware weniger Spiele (Third-Party) bekommt.
      Ich hoffe du verstehst was ich meine ;) .