Pachter: Pokémon GO wird nach vier Monaten von der Spitze der Charts verschwinden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pachter: Pokémon GO wird nach vier Monaten von der Spitze der Charts verschwinden

      Pokémon GO ist derzeit in aller Munde. Auf sämtlichen Plattformen im Internet springen einem witzige Memes und Geschichten entgegen, die mit dem Smartphone-Projekt von Niantic, den Entwicklern von Ingress, und Nintendo zu tun haben. Neben Webseiten, die sich auf Videospielwebseiten spezialisiert haben, bringen sogar Fernsehsender Berichte über die neue App und steigern den Hype damit umso mehr. Bei solchen brisanten Themen darf natürlich die Meinung eines ganz speziellen Mannes nicht fehlen, dessen Auftauchen wir alle lang herbeigesehnt haben:

      Michael Pachter sollte vielen Nintendo-Fans ein Begriff sein. Der Analyst ist für seine Hiobs-Prognosen über Nintendo-Produkte bekannt und treibt Einige unter euch bestimmt regelmäßig zur Weißglut. Gut fundiert sind seine Argumente nämlich meistens nicht, sondern strotzen nur so vor Vorurteilen. Natürlich kann Pachter auch in Hinsicht Pokémon GO, wir hatten heute ohnehin viel zu wenige News über das Spiel, nicht anders, als uns mal wieder das Ende eines Erfolges zu prophezeien. Auch wenn er mit seinen Aussagen natürlich nicht immer Unrecht hat, fühlt es sich doch oft so an, als würde er sich stets der landläufigen, negativen Meinung über Nintendos Machwerke anpassen. Folgende Aussage hat er nun zu Pokémon GO getätigt:

      Dieses Spiel zwingt Couch-Potatoes dazu vom Sofa aufzustehen und der Reiz dieser Neuheit wird sich schnell abtragen, wenn sie müde werden oder ihre Smartphone-Akkus sterben. Ich gebe dem Ganzen vier Monate an der Spitze der Charts, danach wird es verschwinden.

      Pachter spielt hier natürlich auf eine ganz besondere, stereotypische Zielgruppe an. Wie viele der Pokémon GO-Zocker allerdings in diese Schublade fallen, ist natürlich schwer zu beweisen. Den Erfolg der Kooperation zwischen Niantic und Nintendo wird die Zeit zeigen, immerhin ist das Spiel noch nicht mal weltweit, sondern ausschließlich in den USA, Australien und Neuseeland, erschienen. Wir empfehlen: Abwarten, Tee trinken und Pokémon fangen.

      Quelle: GoNintendo


      "Mein Vater sagte immer: Wenn dich das erste Mal jemand Ochse nennt, hau ihm auf die Nase. Wenn dich das zweite Mal jemand Ochse nennt, nenn ihn Vollidiot. Und wenn dich das dritte Mal jemand Ochse nennt, dann wird's wohl Zeit, sich nach nem Kuhstall umzusehen." - Rabbi aus Lucky Number Slevin
    • Natürlich wird es das, Hype Kultur fährt nunmal nicht ewig

      Das "Game" aka der "Walking Trainer" wird trotzdem weiterlaufen und spaß machen
      A corpse… should be left well alone
      I know very well. How the secrets beckon so sweetly.
      Only a honest death will cure you now.
      Liberate you, from your wild curiosity
    • Fairbention schrieb:

      Ja, ENDLICH! Nach Ewigkeiten wieder eine super informative und höchst notwendige Pachter-News. Genau deswegen surfe ich täglich auf N-Tower. *_* /Sarksmus Ich kann das Geschwafel dieses Typen nicht mehr sehen. Demnach: didn't read.

      Was will man machen wenn Nintendo selber im Jahr 2016 auf Sparflamme läuft,
      von Pokemon mal abgesehen da is so ne Pachter News ein guter Lückenfüller
      A corpse… should be left well alone
      I know very well. How the secrets beckon so sweetly.
      Only a honest death will cure you now.
      Liberate you, from your wild curiosity
    • Also Miitomo verschwand von meinem Handy schon nach 2 Wochen.


      Fand die Fragen total bescheuert, und ich dachte nur: "Will mich Nintendo verarschen? Denken die ich weiß nicht, dass die ihre Marktforschung auf mich abwälzen, und ich auch noch so doof bin, und für die ihren Job mache in dem ich die Fragen beantworte?" :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Taneriiim ()

    • Rixas schrieb:

      Unrecht hat er bestimmt nicht da es das Schicksal eines jeden Hypes ist und soviel bietet das Spiel aktuell ja auch noch nicht. Persönlich finde die 4 Monate sogar noch recht großzügig bemessen.
      Letztlich werden die die harten Fans dabei bleiben und der Rest vergisst es schnell wieder.

      Die Kim Kardashian App ist auch immernoch rentabel
      A corpse… should be left well alone
      I know very well. How the secrets beckon so sweetly.
      Only a honest death will cure you now.
      Liberate you, from your wild curiosity
    • Also ich denke, wenn Niantic das Potential des Spiels auch nur ansatzweise ausnutzt, wird das noch länger Erfolg haben.
      Player vs. Player, Tauschen und 6 weitere Generationen an Pokemon warten nur darauf als Update zu erscheinen.

      Dann am besten legendäre Pokemon an ganz bestimmten Orten verstecken und sowas, damit man den Content nicht so schnell abarbeiten kann. Am besten auch kein globales Tauschen, damit es nicht zu einfach wird.
      Dann noch irgendwelche Turniere oder eine Art Pokemon-Liga, also ich sehe da extrem vielfältige Möglichkeiten das Spiel lange zu halten.