Neue Details zum Kampfsystem, Leveldesign, Artstyle und zur Story von Paper Mario: Color Splash bekannt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neue Details zum Kampfsystem, Leveldesign, Artstyle und zur Story von Paper Mario: Color Splash bekannt

      Nintendos beliebter Klempner hat es im Augenblick nicht leicht. Die lang ersehnte Ankündigung des nächsten Ablegers der Paper Mario Spin-Off Reihe sorgte nur bei einem Teil der Fans für Vorfreude. Bei vielen Fans überwiegt die Kritik, der neue Serienteil "Color Splash", der exklusiv für die Wii U erscheint, würde sich zu stark am allgemein unbeliebten Vorgänger Paper Mario: Sticker Star orientieren, das 2012 für den Nintendo 3DS erschien. In einem Interview mit GameSpot äußerte sich die Producerin Risa Tabata nun zu einigen Elementen des Spiels.

      Demnach solle die Story allen voran witzig sein, beschreibt sie in dem sympathischen Interview. Da in einem klassischen Mario Spiel vieles nicht infrage kommt, fokussierte sich das Entwicklerteam von Beginn an auf eine Menge Humor. Für das Kampfsystem soll es dabei eine große Menge an Karten geben, die man in abgewandelter Form schon aus Sticker Star kennt. Als Beispiele für mögliche Attacken nennt sie dabei den obligatorischen, mit Feuerbällen werfenden Mario oder die Möglichkeit, mithilfe einer Sprungfeder gleich mehrere Male auf einen Gegner zu springen.

      Sie bestätigt außerdem, dass es im Spielverlauf möglich sein wird, das Maximum der Kartenslots und der mitgeführten Farbe, die im Kampf in Kombination mit den Karten für besonders starke Angriffe genutzt wird, zu erhöhen. Die verschiedenen Levels werden dabei teilweise gänzlich andere Ansätze verfolgen. So verspricht sie Levels, in denen der Fokus auf den Kämpfen liegt, aber auch Levels, die vor allem auf Rätseln basieren. Eure Jump'n'Run Fähigkeiten dürft ihr dabei an vielen Stellen zur Geltung bringen. Zuletzt beschreibt sie noch das Bestreben der Artists, alles nach Papier aussehen zu lassen. Wie man auch in sämtlichem Gameplay-Material schon gesehen hat, basiert die komplette Spielwelt auf Karton, der von unterschiedlichem Papier überlappt wird.

      Die Originalen Zitate des Interviews könnt ihr hier nachlesen:

      When we think of what we cannot do in a traditional Mario game, what we came to was, ‘Well, definitely humor.’ So we wanted to focus on humor as much as possible. All these different people got together in meetings room and basically very, very diligently and seriously thought of how we could do the stupidest, craziest things possible.

      There are tons of different cards in the game. Obviously Mario is going to be throwing fireballs at some point. There’s kind of like a spring jump where you can actually jump a ton of different times on one end.

      We kind of focused on trying to have each course have a different feel. One course might be more focused on battle, but another course might focus more on puzzle-solving. There are definitely different places where you will need to have platforming skills.

      The artists spent a lot of time thinking like, ‘Maybe we can try this and it’ll look really like paper. Maybe we’ll have to do this to make it look like paper.’ The base of everything is made from cardboard and then on top of that you’re layering different types of paper.
      Quelle: Nintendo Everything
    • Ich habe Sticker Star nicht gespielt, kann das ganze negative Gerede aber irgendwie nicht verstehen. Die RPG Elemente sind in den Paper Mario Teilen doch so gering (schon im Vergleich zu Super Mario RPG, geschweige denn zu den "großen" RPG´s), das dass kaum ins Gewicht gefällt. Das Erweiteren irgendwelcher wichtigen Kartenslots macht das sicher wieder wett.
      Super Mario Maker Level:

      Ghost House I - 7BFC-0000-0039-CAA8

      Mushroom Level I - BD2C-0000-003E-7C2C

      Bowser´s Castle I - CD08-0000-00F1-B185

      Underwater Level I - 488A-0000-0047-4530
    • Ist Paper Mario: Color Splash nun ein RPG oder ein Adventure? :huh:

      Zum Kampfsystem: Ich habe mir mal die E3 Präsentation des Spiels gesehen. Man bekommt also nach einem Kampf Geld, manchmal auch Karten und auch eine Farbblase um seine Leiste zu füllen. Das Problem: Es liegen Karten, Geld und Farbblasen versteckt, wenn man die fleckigen Stellen mit Farben füllt. Farbblasen liegen auch auf dem Boden. Dementsprechend verstehe ich das Kampfsystem immer noch nicht.

      Ich finde es schade dass das Spiel eine Overworld wie bei SMW enthält. Dass die Levels auf Rätsel und Kämpfe basieren gefällt mir schon mal, aber ich hoffe einfach, dass das zweitletzte Level nicht mit einer Schwierigkeit entspricht wie die des ersten Levels...

      Die Karten des neuen Teils können die Partner in damaligen Paper Mario Teilen in meinen Augen nicht füllen. Dies ist jedoch Geschmackssache.

      Das Papier-Design gefällt mir sogar mehr als die der vorigen Teile.

      Der Humor des Spiels kommt deutlich zur Geltung auch wenn gewisse Stellen nicht meinem Geschmack entsprechen.
    • Also ich mochte Sticker Star und bin gespannt wie Color Splash wird. Also Humor ist für mich eins der wichtigsten Punkte und dieses mal liegt der Fokus bei der Story wohl stark auf Humor, klingt auf jeden Fall vielversprechend. Grafisch ist es auch sehr hübsch und die Level sehen, was ich so bisher gesehen habe, sehr vielversprechend aus. Nur das Kämpfen sagt mir bisher noch nicht zu. Zwar schön das dieses Mal das Kämpfen nicht soo unnötig ist wie in Sticker Star, aber das Kartensystem sagt mir bisher überhaupt nicht zu. Ich werde dem Spiel dennoch ne Chance geben und denke es wird ein solides Spiel, welches bestimmt besser ist als Teil 3 und 4!
      Spiele gerade:
      - Super Smash Bros. Wii U
      - Mario Kart 8
      - Pokémon Omega Rubin
      Kommende Must-Have-Titel:
      Wii U:
      2015: Mario Maker
      Mai 2015: Splatoon
      2015: Zelda U
      3DS:
      13. Februar 2015: The Legend of Zelda: Majoras Mask 3D
      u. v. m.
      Das wird ein Jahr ;)
    • Also ich freue mich schon auf Paper Mario Color Splash. Klar hätte ich mir auch ein Paper Mario im Stil der ersten beiden Ableger gewünscht, aber ich denke wir bekommen ein ganz gutes Spiel. Vermutlich besser als Sticker Star.
      Most Wanted:
      The Legend of Zelda Breath of the Wild
      Paper Mario Color Splash
      Yooka Laylee
      Pikmin 4
      Sämtliche amiibo-Figuren
    • Zenitora schrieb:

      Ist Paper Mario: Color Splash nun ein RPG oder ein Adventure? :huh:

      Zum Kampfsystem: Ich habe mir mal die E3 Präsentation des Spiels gesehen. Man bekommt also nach einem Kampf Geld, manchmal auch Karten und auch eine Farbblase um seine Leiste zu füllen. Das Problem: Es liegen Karten, Geld und Farbblasen versteckt, wenn man die fleckigen Stellen mit Farben füllt. Farbblasen liegen auch auf dem Boden. Dementsprechend verstehe ich das Kampfsystem immer noch nicht.

      Also Color Splash wurde von Nintendo offiziell als Action Adventure angekündigt, da es ja anders als in den ersten beiden Teilen kein Aufeveln gibt^^

      Mit dem Kampfsystem verhält es sich so: Gegner die besiegt wurden lassen Münzen, Farbe (die man auch innerhalb der Level finden kann), manchmal Gegnerkarten (für den Kampf) und sogenannte Special Hammers (so kleine glitzernde Hammersymbole) fallen. Sammelt man letztere ein so füllt sich eine Extra-Leiste mit so ner goldenen Farbe. Ist diese voll, erhöht sich die Maximalkapazität an Farbe die man mit sich herumtragen kann. Die kleinen Special Hammer findet man nicht innerhalb der Level, man bekommt sie tatsächlich nur für das Besiegen von Gegnern. (Zumindest im gezeigten Material, aber Frau Tabata hat ja auch im Interview auf der E3 erwähnt dass man sie nur durch Kämpfe bekommt)

      Es handelt sich also nicht um Erfahrungspunkte per se, aber man kann dadurch zumindest seinen Status verbessern und Kämpfe gegen reguläre Gegner sind nicht mehr sinnlos wie noch in Sticker Star.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Buddy ()

    • Buddy schrieb:

      Also Color Splash wurde von Nintendo offiziell als Action Adventure angekündigt, da es ja anders als in den ersten beiden Teilen kein Aufeveln gibt^^

      Mit dem Kampfsystem verhält es sich so: Gegner die besiegt wurden lassen Münzen, Farbe (die man auch innerhalb der Level finden kann), manchmal Gegnerkarten (für den Kampf) und sogenannte Special Hammers (so kleine glitzernde Hammersymbole) fallen. Sammelt man letztere ein so füllt sich eine Extra-Leiste mit so ner goldenen Farbe. Ist diese voll, erhöht sich die Maximalkapazität an Farbe die man mit sich herumtragen kann. Die kleinen Special Hammer findet man nicht innerhalb der Level, man bekommt sie tatsächlich nur für das Besiegen von Gegnern. (Zumindest im gezeigten MAterial, aber Frau Tanabe hat ja auch im Interview auf der E3 erwähnt dass man sie nur durch Kämpfe bekommt)

      Es handelt sich also nicht um Erfahrungspunkte per se, aber man kann dadurch zumindest seinen Status verbessern und Kämpfe gegen reguläre Gegner sind nicht mehr sinnlos wie noch in Sticker Star.
      Dann sollte man dies auf ntower auch als Action Adventure klassifizieren.

      Oh, diese Leiste habe ich gesehen, jedoch nicht deren Funktion erkannt. Dann hat das Kampfsystem doch einen Zweck und nicht so wie in Sticker Star! Das beruhigt mich ein wenig...wenn noch der Schwierigkeitsgrad im späteren Verlauf angehoben wird, dann könnte das Spiel mich doch noch überzeugen.

      Klar, die Kartenansicht und die Partner sind schon schade, aber diesen Verlust kann ich akzeptieren.

      Danke für die Info, Buddy! :thumbup:
    • Keine Ursache^^
      Weiß gar nicht wie oft ich das schon erklären musste, weil immer wieder die Fragr kommt ob die Kämpfe nun sinnlos sind oder nicht :whistling:

      Ich denke ntower deklariert Color Splash als RPG weil man eben bis zum dritten Teil an der Rollenspielformel festhielt und man Paper Mario automatisch mit so einem Spiel in Verbindung bringt^^

      Und die Partner und überhaupt charmante Charaktere vermisse ich ebenfalls. Ich habe nichts dagegen wenn mal eine Stadt voller Toads ist, aber dann bitte nicht Copy&Paste sondern individuelle Designs...




      Aber ich freu mich trotzdem auf PM CS. Klar kann ich den Unmut verstehen, aber nur weil es sich an Sticker Star orientiert muss es ja nicht schlecht sein^^
    • King Zwirbelbart V. schrieb:

      Das Spiel ist weder ein Action-Adventure noch ein RPG. Das ganze Gameplay ist extrem undurchdacht. Ein rundenbasiertes Kampfsystem ist in einem Action-Adventure idiotisch und fehl am Platz. Und für ein RPG fehlen die RPG Elemente. Ein rundenbasiertes Kampfsystem ohne diese Elemente ist sinnlos und einfach nur dumm.
      Stimmt, es ist ein Ego-Shooter.
      Ni No Kuni 2, the hype is real!!!
    • King Zwirbelbart V. schrieb:

      Das Spiel ist weder ein Action-Adventure noch ein RPG. Das ganze Gameplay ist extrem undurchdacht. Ein rundenbasiertes Kampfsystem ist in einem Action-Adventure idiotisch und fehl am Platz. Und für ein RPG fehlen die RPG Elemente. Ein rundenbasiertes Kampfsystem ohne diese Elemente ist sinnlos und einfach nur dumm.
      Du hast das Spiel also schon gespielt um sagen zu können, dass das Gameplay undurchdacht ist. Und wieso muss man ein Spiel zwanghaft in eine Schublade stecken? Wenn das Spiel mir Spaß macht ist mir sowas von wumpe ob es ein RPG oder ein Action-Adventure sein soll.
      Falsche Freunde wissen ein paar Sachen über dich.

      Wahre Freunde könnten ein Buch über dich schreiben mit wörtlichen Zitaten von dir.
    • saurunu schrieb:

      King Zwirbelbart V. schrieb:

      Das Spiel ist weder ein Action-Adventure noch ein RPG. Das ganze Gameplay ist extrem undurchdacht. Ein rundenbasiertes Kampfsystem ist in einem Action-Adventure idiotisch und fehl am Platz. Und für ein RPG fehlen die RPG Elemente. Ein rundenbasiertes Kampfsystem ohne diese Elemente ist sinnlos und einfach nur dumm.
      Du hast das Spiel also schon gespielt um sagen zu können, dass das Gameplay undurchdacht ist. Und wieso muss man ein Spiel zwanghaft in eine Schublade stecken? Wenn das Spiel mir Spaß macht ist mir sowas von wumpe ob es ein RPG oder ein Action-Adventure

      Als ob man ein Spiel gespielt haben muss, um das Gameplay zu beurteilen.