Eiji Aonuma erklärt Gründe für die Verzögerung von The Legend of Zelda: Breath of the Wild

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eiji Aonuma erklärt Gründe für die Verzögerung von The Legend of Zelda: Breath of the Wild

      Auf der E3 wurde der Veröffentlichungstermin für The Legend of Zelda: Breath of the Wild mit der Begründung, dass es Herausforderungen mit der Physik-Engine gab, nach hinten verschoben. Nun spricht Eiji Aonuma über weitere Gründe.

      In einem Interview gibt er bekannt, dass die Verzögerung auch durch seine Entscheidungen hervorgerufen wurde. Man habe bei Meilensteinen in der Entwicklung nur Lob und Kritik über den Gesamtaufbau geäußert und neue Vorschläge gemacht. Dabei sei man aber nie auf einzelne Elemente oder Features eingegangen. Diese Herangehensweise führte dazu, dass die neu umgesetzten Vorschläge, mit von den Entwicklern eigenen Ideen vermischt, das zuvor gelobte Konzept wieder über den Haufen warfen. Im Dialog mit Shigeru Miyamoto wurde ihm immer erläutert, "Er würde die Form nicht kennen", was sich auf ein Sprichwort aus dem Kabuki-Theater bezieht. "Um die Form zu brechen müsste man die Form kennen", heißt es übersetzt.

      Weiter spricht er noch über den Entdeckerdrang der Spieler in Zelda-Titeln und dass man diesen Drang unbedingt im neusten Vertreter der Reihe einfangen wollte. Früher habe man Lösungswege oder auch Möglichkeiten sich durch die Welt zu bewegen, die jedoch nicht geplant waren, als Bug abgetan. Nun wolle man mit Absicht den Forschergeist unterstützen, indem man Rätsel und auch Bosse mit verschiedenen Lösungswegen ausstattet. Zum Schluss erläuterte er in kurzen Worten, wie neue Features geplant werden. Einzelne Entwickler würden Ideen oder Inspirationen vorschlagen, die Sie woanders großartig fanden. Es wäre die Kritik aufgekommen, dass man das nicht machen könne, da es dies bereits gab. Jedoch solle man sich nicht darauf konzentrieren, ob etwas schon existiert, sondern wie man es nutzen kann, um eine einzigartige Erfahrung zu kreieren.

      Was haltet Ihr von der Entscheidung über Führungsfehler so offen zu sprechen?


      Quelle: Nintendo Everything
      Ihr seid doch bestimmt für #teamdusty


      Wer wissen will worum es geht schaue
      hier! <-- Kann man klicken
    • Mephiles schrieb:

      Dieses PR-Geschwafel glaubt echt kein Mensch. :rolleyes:
      Seien wir mal ehrlich: Sie haben Breath of The Wild nur wegen der NX verschoben, da sich das Spiel auf der Wii U nicht genügend verkauft hätte.
      Auch wenn es noch 20 Papageien schreiben, wird es nicht richtiger...
      Falsche Freunde wissen ein paar Sachen über dich.

      Wahre Freunde könnten ein Buch über dich schreiben mit wörtlichen Zitaten von dir.
    • Irgendwie erinnert mit das neue Zelda an ein PS4-Spiel, irgendwas mit "Horizon"... Da geht es auch um Technik in einer Fantasy-Welt, grafisch sah es auf jeden fall besser als BOTW.

      Weiß man schon, inwiefern die Spiele sich vom Gameplay unterscheiden? Ist da wohl vom Zelda-Entwicklerteam jemand zu Sony übergelaufen und hat die Ideen dort einfließen lassen?
    • Aonuma: "Und plötzlich war da diese mysteriöse Konsole namens NX. Sie erschien aus dem Nichts, direkt vor unserer Nase. Und als wir uns lange genug in ihrem glorreichen Glanz gesonnt hatten, da dachten wir, verdammt wir müssen das Spiel erneut zu Gunsten ihrer Herrlichkeit verschieben.
      Leider gingen uns zu dieser Zeit bereits die Ideen aus, wie wir es schaffen könnten den Delay halbwegs vernünftig zu erklären. Doch da gab es den genialen Vorschlag zu behaupten, die Verzögerung würde der WiiU Version zu gute kommen..."
    • Igendwie versucht Nintendo krampfhaft die Gemüter nach den ewigen Verschiebungen zu besänftigen. Der wahre Grund für die Verschiebung ist aber wohl (wie schon mehrfach geschrieben) die kommende NX Konsole. Natürlich würde Nintendo das nie zugeben um ihr Gesicht zu wahren, was nun glaubwürdiger ist darf jeder für sich selbst entscheiden.
    • Ich denke es steckt auch ein kleines bisschen Wahrheit in der Aussage und ich finde es gut, wenn man auch Fehler eingesteht.

      Natürlich kam dann irgendwann der Punkt, wo NX im Gespräch war, aber wenigstens machen Sie Nägel mit Köpfen und versuchen nicht kramphaft alles in die Wii U zu stopfen.

      Sie lassen uns am Ende ja die Wahl, ob wir die WiiU Version kaufen oder die NX Version.

      Somit ist für jedes Lager das passende dabei.

      Mich erstaunt, wieviele sich hier immer mit "PR Gelaber" auskennen und meinen alle Hintergründe zu kennen.....

      Ich jedenfalls kenne Sie nicht genau und freue mich einfach, dass wie auf NX wahrscheinlich die bestmögliche VErsion des Spiels bekommen.
      Sammel Amiibokarten der Serie 2 und 3. Bei Tauschinteresse einfach anschreiben.

      Bei Interesse am Gaming könnt ihr mich auch über die Nintendo Network ID kontaktieren.
    • Spiderwork schrieb:

      Irgendwie erinnert mit das neue Zelda an ein PS4-Spiel, irgendwas mit "Horizon"... Da geht es auch um Technik in einer Fantasy-Welt, grafisch sah es auf jeden fall besser als BOTW.

      Weiß man schon, inwiefern die Spiele sich vom Gameplay unterscheiden? Ist da wohl vom Zelda-Entwicklerteam jemand zu Sony übergelaufen und hat die Ideen dort einfließen lassen?

      Horizon Zero Dawn, erscheint "zufällig" auch im März.

      Der Unterschied dürfte an Klettern liegen. Nintendo macht etwas, was ich mir schon lange wünsche, ein Spiel ohne massenhaft unsichtbare Wände und der Möglichkeit sich wirklich "frei" zu bewegen.

      In Horizon und Zelda muss man die Story selbst herausfinden, Horizon basierthier aber wohl weit mehr auf Story als Zelda und orientiert sich SEHR am neuen Tomb Raider, welches für mich das beste Game 2015 war.
      Gamer PC, Wii U, N3DS, Xbox One und PS4.
    • Zum Thema Verschiebung kann ich nur sagen, Nintendo sagt gerne Dinge zwischen den Zeilen, man muss nur richtig lesen bzw. verstehen.

      Aonuma sagt einmal im Video zur Verschiebung "Seinem Team und Ihm wurde eine große Ehre zu Teil", was ungefähr bedeutet, dass Sie wohl ein NX Modell bekommen haben.
      Gamer PC, Wii U, N3DS, Xbox One und PS4.
    • Mikrotek schrieb:

      Zelda reisst leider schon lange nicht mehr so wie früher zu N64 zweiten....
      Sehe ich leider auch so. Natürlich ist Zelda noch eine starke Marke mit Verkaufszahlen im überdurchschnittlichen Bereich, aber mit den N64 Teilen ist das nicht mehr zu vergleichen.
      Man hat mit Wind Waker (auch wenn es eigentlich toll war) den Status den sich die N64 Teile erarbeitet haben zerkratzt. Und als Twillight Princess rauskam war wie gesagt der Status von Zelda nicht mehr der super tolle und man konnte trotz realistischer Optik usw. nicht das selbe Gefühl vermitteln wie bei OoT.

      Wenn man es genau nimmt, hat man ja schon bei Majoras Mask geschlampt. Marketingtechnisch war da viel zu wenig los für den Status den OoT erarbeitet hat. Man hat einfach nicht weiter geklotzt sondern hat es einfach laufen lassen.