So häufig konnte sich Tokyo Mirage Sessions #FE in den USA verkaufen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So häufig konnte sich Tokyo Mirage Sessions #FE in den USA verkaufen

      Nintendo-Fans durften sich in diesem Kalenderjahr vor allem auf dem Nintendo 3DS über ansprechende Rollenspiele freuen, darunter etwa Bravely Second: End Layer oder auch YO-KAI WATCH. Mit Tokyo Mirage Sessions #FE erschien vor einigen Wochen jedoch auch für Wii U-Besitzer ein brandneues Rollenspiel, indem ihr die riesige Anime-Welt von Tokio erkundet. Gewohnte Elemente wie rundenbasierte Kämpfe, verzwickte Dungeons und mächtige Gegner sorgen dafür, dass euch das von Atlus entwickelte HD-RPG nicht so schnell aus seinem Bann herauslässt. Unser Niels hat euch alle relevanten Infos zum Spiel in seinem Spieletest zusammengefasst.

      Einige Wochen nach dem westlichen Release stellt sich natürlich die berechtigte Frage, wie Tokyo Mirage Sessions #FE von den Spielern angenommen wurde. In den USA hat sich das JRPG in seiner ersten Verkaufswoche offensichtlich etwa 50.000 Mal verkauft. Die Daten stammen vom Twitter-Nutzer und Branchenanalyst ZhugeEX, welcher in der Vergangenheit stets valide Aussagen zu US-amerikanischen Kennzahlen machte. Vergleichbare Verkaufszahlen für den europäischen Markt liegen zur Zeit leider nicht vor.



      Quelle: Twitter
      Folgt mir jetzt auf Twitter und im Miiverse!

      Testet / Spielt momentan:
      -
      Yoshi´s Woolly World (Wii U)
      Uncharted 4 (PS4)
      Fire Emblem Fates: Vermächtnis (3DS)
    • Jetzt kommt wieder das Thema mit der Zensur... Wie nachtragend kann man sein.

      Da das Spiel auch in Japan schlecht angekommen (unzensiert), geh ich mal davon aus, dass das an den Spiel per se liegt und nicht an der Zensur.

      Mir hat das Spiel einfach nicht gefallen. Ist halt nicht um sonst ein Nischentitel.
      Ni No Kuni 2, the hype is real!!!
    • Sorry aber das Spiel würde sich nicht besser oder schlechter mit mehr oder weniger Oberweite außerdem muss Nintendo zensieren oder glaubt man ehrlich die können sich in Amerika einen Shitstorn verzweifelter konservativer Eltern erlauben? In Amerika gibts für alles ein Verein und Nintendo kann es nicht allen Recht machen. Iwann soll Zelda lesbisch werden ^^ Spaß bei Seite. Ein Kollege von mir erklärt sich das so:
      in Japan hat man was anderes erwartet und im Westen holen sich die Idol Fans das Spiel
    • Wäre es ein richtiger "Fire Emblem"-Titel mit solchen Charakter-Modellen geworden, dann wäre das Teil bestimmt durch die Decke gegangen! Aber ich persönlich finde es so auch ganz gut. Mir gefallen vor allen Dingen die Kampfanimationen: Man muss nicht nur einfach zugucken, sondern gibt auch Befehle, da könnte sich das original Fire-Emblem mal was abschauen, denn dort schalte ich die Kampfanimationen immer sehr schnell ab...
    • An der Zensur lag es ganz bestimmt nicht. FE Fates und viele andere Japangames wurde vor dem Westrelease auch zensiert und sind dennoch sehr erfolgreich gewesen.
      Diese Popidol-Thematik ist selbst in Japan eine Nische. Vielmehr konnte sich das Spiel nicht verkaufen. Enttäuschend finde ich nur, dass man aus diesem anfangs interessanten Crossover sowas gemacht hat.
    • Geit_de schrieb:

      Das Spiel macht wirklich sehr viel spass. Ich würde es sofort wieder kaufen.

      Was die Zensur angeht, so ist es nur schade um den DLC. Den hätte ich gerne gespielt.

      Die Zensur war sowieso nur halbherzig. Mittem im Spiel hüpft Tsubasa auch im Bikini herum. Warum das bei diesem Casting und bei dem Pool-DLC ein Problem war, versteht wohl nur ein Ami.
      Das fand ich sowieso so seltsam. Ich meine ihr Mirage Outfit und das für den Werbespot zeigen auch Ausschnitt, aber die wurden nicht zensiert. Aber das Spiel ist echt gut. Besonders das Gameplay. Man merkt, das es wieder ein super Atlus Spiel ist :)
    • Torben22 schrieb:

      Sorry aber das Spiel würde sich nicht besser oder schlechter mit mehr oder weniger Oberweite außerdem muss Nintendo zensieren oder glaubt man ehrlich die können sich in Amerika einen Shitstorn verzweifelter konservativer Eltern erlauben? In Amerika gibts für alles ein Verein und Nintendo kann es nicht allen Recht machen. Iwann soll Zelda lesbisch werden ^^ Spaß bei Seite. Ein Kollege von mir erklärt sich das so:
      in Japan hat man was anderes erwartet und im Westen holen sich die Idol Fans das Spiel
      Das Spiel hat sich aus 3 großen Gründen schlecht verkauft:

      1) Schlechtes Marketing. Ich wusste bis zu dem Zeitpunkt, als meine Freundin es gespielt hat, nicht was das sein soll. Die ganzen Trailer & Ausschnitte in Directs waren undeutlich. Gehts um Socialzeugs, Singen, Tanzen oder doch Kämpfen? Hä?!

      2) Keine Übersetzung. Sorry, aber im Jahr 2016 kann man doch wohl erwarten, dass man ein Spiel Übersetzt. Wenn das Spiel nicht ein absolutes Must Have ist hol ich es mir nicht. Genau das selbe gilt für Synchros. Kingdom Hearts 3 würde ich mir auch mit englischer Synchro holen, aber eben nur weil es KH ist.

      3) Die Zensur. Natürlich boykottieren jetzt nicht Millionen von Leuten dieses Spiel, aber einigen wird das Spiel sicherlich nicht so wichtig sein und es aus diesem Grund (vorerst) meiden.

      Zensur ist einfach n absolutes Nogo. Wem es nicht gefällt soll es nicht spielen. Videospiele sind eine Art Kunst und freizügige, verstörende Gemälde sind ja auch nicht zensiert.
    • Rikuthedark schrieb:

      Torben22 schrieb:

      Sorry aber das Spiel würde sich nicht besser oder schlechter mit mehr oder weniger Oberweite außerdem muss Nintendo zensieren oder glaubt man ehrlich die können sich in Amerika einen Shitstorn verzweifelter konservativer Eltern erlauben? In Amerika gibts für alles ein Verein und Nintendo kann es nicht allen Recht machen. Iwann soll Zelda lesbisch werden ^^ Spaß bei Seite. Ein Kollege von mir erklärt sich das so:
      in Japan hat man was anderes erwartet und im Westen holen sich die Idol Fans das Spiel
      Das Spiel hat sich aus 3 großen Gründen schlecht verkauft:
      1) Schlechtes Marketing. Ich wusste bis zu dem Zeitpunkt, als meine Freundin es gespielt hat, nicht was das sein soll. Die ganzen Trailer & Ausschnitte in Directs waren undeutlich. Gehts um Socialzeugs, Singen, Tanzen oder doch Kämpfen? Hä?!

      2) Keine Übersetzung. Sorry, aber im Jahr 2016 kann man doch wohl erwarten, dass man ein Spiel Übersetzt. Wenn das Spiel nicht ein absolutes Must Have ist hol ich es mir nicht. Genau das selbe gilt für Synchros. Kingdom Hearts 3 würde ich mir auch mit englischer Synchro holen, aber eben nur weil es KH ist.

      3) Die Zensur. Natürlich boykottieren jetzt nicht Millionen von Leuten dieses Spiel, aber einigen wird das Spiel sicherlich nicht so wichtig sein und es aus diesem Grund (vorerst) meiden.

      Zensur ist einfach n absolutes Nogo. Wem es nicht gefällt soll es nicht spielen. Videospiele sind eine Art Kunst und freizügige, verstörende Gemälde sind ja auch nicht zensiert.
      Punkt 2 beste Erklärung mit kh3 auf der ganzen Welt :S
    • dafür, dass es nen spiel ist, welches selbst innerhalb ner nische noch ne nische ist xD ... ist das doch vollkommen in ordnung
      mich würde eher interessieren, mit wie viel nintendo selber gerechnet hat, da man erst daran erkennt, obs nen erfolg war oder nicht
      ich kann nur hoffen, dass sie zufrieden sind und weiterhin in solche spiele investieren. Tokyo mirage sessions ist nämlich wirklich unglaublich gut! *O*
    • Rikuthedark schrieb:

      Torben22 schrieb:

      Sorry aber das Spiel würde sich nicht besser oder schlechter mit mehr oder weniger Oberweite außerdem muss Nintendo zensieren oder glaubt man ehrlich die können sich in Amerika einen Shitstorn verzweifelter konservativer Eltern erlauben? In Amerika gibts für alles ein Verein und Nintendo kann es nicht allen Recht machen. Iwann soll Zelda lesbisch werden ^^ Spaß bei Seite. Ein Kollege von mir erklärt sich das so:
      in Japan hat man was anderes erwartet und im Westen holen sich die Idol Fans das Spiel
      Das Spiel hat sich aus 3 großen Gründen schlecht verkauft:
      1) Schlechtes Marketing. Ich wusste bis zu dem Zeitpunkt, als meine Freundin es gespielt hat, nicht was das sein soll. Die ganzen Trailer & Ausschnitte in Directs waren undeutlich. Gehts um Socialzeugs, Singen, Tanzen oder doch Kämpfen? Hä?!

      2) Keine Übersetzung. Sorry, aber im Jahr 2016 kann man doch wohl erwarten, dass man ein Spiel Übersetzt. Wenn das Spiel nicht ein absolutes Must Have ist hol ich es mir nicht. Genau das selbe gilt für Synchros. Kingdom Hearts 3 würde ich mir auch mit englischer Synchro holen, aber eben nur weil es KH ist.

      3) Die Zensur. Natürlich boykottieren jetzt nicht Millionen von Leuten dieses Spiel, aber einigen wird das Spiel sicherlich nicht so wichtig sein und es aus diesem Grund (vorerst) meiden.

      Zensur ist einfach n absolutes Nogo. Wem es nicht gefällt soll es nicht spielen. Videospiele sind eine Art Kunst und freizügige, verstörende Gemälde sind ja auch nicht zensiert.
      Und warum hat sich das Spiel in Japan schlecht verkauft? Da treffen alle diese Gründe nicht zu.

      Der Hauptgrund warum das Spiel keine so hohen Verkaufszahlen generiert, ist einfach, dass das ein absolutes Nischenprodukt ist. Der Markt für solche Spiel gibt einfach nicht viel mehr her. Das wissen sowohl Nintendo und ganz besonders auch Atlus. Selbst auf der PS2 konnten sich die ganzen SMT-Teile oft nur wenige 100.000 mal verkaufen.
      Das reicht aber wahrscheinlich auch um profitabel zu sein. Sonst gäbe es nicht so viele Teile davon.
    • Es ist ein JRPG (insofern es nicht "Final Fantasy" im Titel hat, ist es Nische) mit J-Pop Setting (noch mehr Nische, selbst in Japan) auf einer toten Konsole, wo es bis auf Xenoblade X und ein Paar VC-Titeln, keine JRPGs gibt - was habt ihr denn erwartet? Ohne die FE-Charas wären die Verkaufszahlen noch niedriger und ich bin sicher, dass man ein Teil der potenziell Käuferschicht durch Zensur (oder "westliche Marktanpassung", sucht es euch aus) abgeschreckt hat.

      PS: Das Spiel richtet sich auf erster Line an Atlus-Fans, nur gibt es auf der U so gut wie keine.
      Let's press on (and on and ON)
    • Die Verkaufszahlen sind ja großartig... nicht.

      Ich glaube aber nicht das die schlechten Verkaufszahlen im Westen an der Zensur bestimmter Inhalte oder keiner Sprachübersetzung in Englisch, Deutsch usw. liegen sondern an dem Preis. 60€ für ein, wie viele hier sagen, Nischentitel sehen viele nicht ein und warten bis es irgendwo reduziert wird. Ich hab auch Interesse an diesen Spiel aber ich sehe es nicht ein 60€ dafür zu zahlen, vor allem es ist so ziemlich das einzige Spiel was Vollpreis für die Wii U angeboten wird. Die anderen Wii U spiele kosten ja auch nicht mehr als 30€-45€, warum ist das dann da nicht genauso? Natürlich spielt die Zensur, die fehlende Sprachausgaben (zu mindestens in Englisch) und das schlechte Marketing auch eine Rolle aber ich glaube der Preis ist das größte Problem und ich denke bevor es nicht um die 40€ kostet, werden die Verkaufszahlen auch nicht sonderlich steigen.