Nintendo äußert sich zum Erfolg von Pokémon GO bezüglich der Kursentwicklung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo äußert sich zum Erfolg von Pokémon GO bezüglich der Kursentwicklung

      Pokémon GO hatte einen weltweiten Erfolg und konnte in jedem Land, in dem es erschienen ist, nahezu sofortigen Erfolg verzeichnen. Entsprechend stiegen die Aktienkurse von Nintendo. Nun äußert sich das japanische Unternehmen gegenüber den Investoren und der allgemeinen Bevölkerung.

      Nachdem jetzt auch im Begründerland der Marke Pokémon die beliebte Spieleapp verfügbar ist, teilt Nintendo den Investoren mit, dass obwohl die Aktienkurse so dramatisch gestiegen sind, sie die bereits im April herausgebrachte Prognose vorerst unverändert lassen. Zusätzlich wird noch einmal verdeutlicht, dass Pokémon GO ein Produkt aus dem Hause Niantic sei und obwohl Nintendo 32 % Anteile der Pokémon-Entwickler innehat, wird die App nur einen überschaubaren Effekt auf Nintendos Finanzen selbst ausüben, jedenfalls zum aktuellen Zeitpunkt. Zusammengefasst möchte Nintendo den Investoren mitteilen sich etwas zu beruhigen.

      Jedoch ist es wahr, dass Pokémon als Franchise wertvoller wird. Die Soft- und Hardwareverkäufe steigen mitsamt dem Merchandise. Dies wurde bereits in der Prognose mit aufgenommen und bewege sich noch in dem Rahmen von dem was Nintendo erwartete. Man wäre jedoch dazu bereit, wenn sich Nintendo aufgrund der direkten Einnahmen durch die App und allem oben genannten wirklich mehr mausert als erwartet, die Prognosen anzupassen.

      Was haltet Ihr von Nintendos Standpunkt den Erfolg erst einmal laufen zu lassen, anstatt sofort alles auf die Karte Pokémon zu setzen?

      Quelle: Perfectly Nintendo
      Ihr seid doch bestimmt für #teamdusty


      Wer wissen will worum es geht schaue
      hier! <-- Kann man klicken
    • Finde ich jetzt ein wenig überraschend, in der Vergangenheit (unter Iwatas Führung) hätte Nintendo wahrscheinlich die Korken knallen lassen, hätte sich voll des Lobes auf die eigene Schulter geklopft und die Euphorie weiter verbreitet. Jetzt unter Kimishimas Führung hat man offenbar aus den vergangenen Fehler gelernt und gibt sich nun nur vorsichtig optimistisch. Eine positive Entwicklung wie ich finde.

      Was Pokémon Go anbelangt halte ich die App für absoluten Schwachsinn und mir sind bisher nur Idioten mit diesem Spiel begegnet. Letztens trieben sich doch tatsächlich eine Gruppe Jugendlicher & Junger Erwachsener in unserem Quartier herum um Pokémons zu fangen. Dabei drangen sie ungefragt auf das Privatgrundstück eines Anwohners ein wo ein Zaun und eine Hecke beschädigt wurden (von Hausfriedensbruch ganz zu schweigen). Erst mit der Androhung der Polizei waren sie bereit für den Schaden aufzukommen und das Grundstück zu verlassen. Sicher nur ein Beispiel unter vielen, aber Pokémon Go scheint bei vielen dieser Spinnern das letze bischen gesunden Menschenverstand auszuschalten.
    • Zumindest ist man ehrlich und man gibt sogar zu das man nur mit 1/3 an der Pokemon IP teilhat
      wer hätte das Gedacht.

      Die app wird aber in nem halben jahr irrelevant sein wenn nicht monatlich neuer Content nachgeschoben wird und neue Spielmechaniken reingebracht werden
      A corpse… should be left well alone
      I know very well. How the secrets beckon so sweetly.
      Only a honest death will cure you now.
      Liberate you, from your wild curiosity
    • Nova schrieb:

      Oh, das scheint Nintendo schlecht verhandelt zu haben. *Facepalm* Niantic geht durch die Decke und alle Mitarbeiter sind jetzt Reich, Nintendo bekommt davon offenbar nicht viel ab...
      Naja das hat man damals auch bei Rovio mit Angry Birds gedacht. Die Realität ist aber, dass die Softwareschmiede Rovio am Hungertuch nagt und Jahr für Jahr Verluste einfährt. Angry Birds 2 konnte ja auch nicht so zünden.
      Aktuelles WiiU-Spiel: Xenoblade Chronicles X

      Aktuelles 3DS-Spiel: Fire Emblem Awakening

      Aktuelles N64-Spiel: Banjo-Tooie

      Aktuelles Smartphone-Spiel: Runemals
    • what goes up comes down

      Earlier last week, Nintendo was basking in a dewey post-Pokémon Go glow, its stock doubling in value because of the game’s wild success. But what goes up must come down—thanks, Newton—and after the market closed on Friday, Nintendo revealed in a press release that “the game’s financial impact will be ‘limited’ and that it doesn’t expect to revise its annual forecast higher based on ‘current conditions,’” according to Bloomberg.

      The value of Nintendo’s shares went down 15%, meaning the company decreased $5.6 billion in market value.

      Immernoch ein gutes Wachstum ansich was die Aktien angeht auch mit dem kleinen 15% Einbruch. Es entzaubert den Mythos Nintendo aber ein bisschen und holt die Leute wieder auf den Boden.
      gizmodo.com/nintendos-stock-pl…-making-enough-1784233755
      A corpse… should be left well alone
      I know very well. How the secrets beckon so sweetly.
      Only a honest death will cure you now.
      Liberate you, from your wild curiosity