Eiji Aonuma über The Legend of Zelda: Breath of the Wild: E3-2014 Trailer wurde Basis für das gesamte Spiel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eiji Aonuma über The Legend of Zelda: Breath of the Wild: E3-2014 Trailer wurde Basis für das gesamte Spiel

      Mit der Präsentation von The Legend of Zelda: Breath of the Wild konnte Serienproduzent Eiji Aonuma viele begeistern.
      Das Spiel selbst ist wohl eines der aufwendigsten und größten Nintendo-Projekte überhaupt und schon viele Gerüchte und Gründe mussten wir uns über die Verschiebung des beliebten Titels anhören.

      Aonuma äußerte sich nun ein weiteres Mal zur Entstehung und nennt den Trailer der E3 2014 als Grundbaustein für den Aufbau des gesamten Spiels. Es sei zu beachten, dass Aonuma in diesem Monat, im Interview mit der EDGE, erwähnt hat, dass der Trailer zwar auf Konsolen-Leistung und der Game-Engine des Spiels lief, jedoch einige Funktionen und Komponenten so nicht ins Spiel integriert waren. Beispielsweise die Szene, als Link vom Pferd in Zeitlupe abspringt und einen Pfeil abschießt, wäre so nicht möglich gewesen, sondern erst durch den Trailer inspiriert worden.

      Wir haben für euch Eiji Aonumas Worte genau übersetzt:

      Nachdem der Trailer erstellt wurde, wollte ich wirklich einiges davon ins Spiel übernehmen. Diesen Wunsch konnte ich realisieren und habe dabei eine Menge vom Trailer gelernt. Sobald wir ein Element des Trailers ins Spiel eingebaut haben, fragten wir uns: Was können wir noch mit diesem Gegner tun? Wie könnten wir ihn noch bekämpfen? Der Trailer ermöglichte auch die Entwicklung von neuen Ideen für die Story. Er wurde die Basis für das gesamte Spiel.

      Was glaubt ihr? Wurde dadurch die Produktionszeit des Spiel um einiges verlängert? Findet ihr das Spiel, so wie es jetzt ist, gut?

      Quelle: Nintendo Everything

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NeoRetro ()

    • Der erste Trailer wurde auf der E3 2014 gezeigt. Skyward Sword erschien im November 2011. Das heißt Skyward Sword wurde ungefähr im Spätsommer 2011 fertiggestellt. Was haben die Leute dann bis zu diesem E3 2014-Trialer gemacht? 2013 erschien zwar A Link Between Worlds, aber für ein 3DS-Game war bestimmt ncht das gesamte EAD-Team beteiligt.

      Nach Skyward Sword hat man gesagt, dass man keine fünf Jahre mehr an einem Zeldatitel sitzen werde und jetzt sind es mit Breath of the Wild bald wieder fünf Jahre.

      Ich kann mir das nur damit erklären, dass die Entwickler sehr lange mit dem Gameplay herumexperimentiert haben und unter der schwachen WiiU-Leistung litten. Man merkt dem Titel doch ein gewisses Alter an, obwohl das neue Zelda noch nicht einmal drausen ist. :D Kantenflimmern, aufpoppene Objekte, teils matschige Fels- und Steintexturen.... Trotzdem finde ich die Grafik sehr ansprechend, wenn man die Größe der Spielwelt und der Vielseitigkeit des Gameplays berücksichtigt. Gefällt mir jedenfalls besser als Xenoblade X.

      Ich bin richtig begeistert vom neuen Zelda. Ich finde es aber trotzdem nicht ok, dass man die Spieler (insb mich) so lange warten lässt.

      3DS-Friendscode: 0473-7757-1465
      Nintend Network ID: Dominik_AUT

      Super Mario Maker Bookmark-Profil
    • Im Trailer werden Bombenpfeile auf den Wächter geschossen, bevor Link vom Pferd abspringt. In der Luft wird der mysteriöse Lichtpfeil abgefeuert, somit ist die Aussage mit dem Bombenpfeil falsch.

      Wäre echt schlimm gewesen, wenn sie nichts von diesem Trailer übernommen hätten. Finde ihn nach wie vor seht gelungen und hat den Hype in mir entfesselt.
    • frutch schrieb:

      Im Trailer werden Bombenpfeile auf den Wächter geschossen, bevor Link vom Pferd abspringt. In der Luft wird der mysteriöse Lichtpfeil abgefeuert, somit ist die Aussage mit dem Bombenpfeil falsch.

      Wäre echt schlimm gewesen, wenn sie nichts von diesem Trailer übernommen hätten. Finde ihn nach wie vor seht gelungen und hat den Hype in mir entfesselt.

      Vielen Dank hab es ein wenig angepasst :)

      Der Trailer war echt spitze!!
    • Kraxe schrieb:

      Das heißt Skyward Sword wurde ungefähr im Spätsommer 2011 fertiggestellt. Was haben die Leute dann bis zu diesem E3 2014-Trialer gemacht? 2013 erschien zwar A Link Between Worlds, aber für ein 3DS-Game war bestimmt ncht das gesamte EAD-Team beteiligt.

      Nach Skyward Sword hat man gesagt, dass man keine fünf Jahre mehr an einem Zeldatitel sitzen werde und jetzt sind es mit Breath of the Wild bald wieder fünf Jahre.

      Ich kann mir das nur damit erklären, dass die Entwickler sehr lange mit dem Gameplay herumexperimentiert haben und unter der schwachen WiiU-Leistung litten.
      Ich weiß, was sie gemacht haben. 2010 wurde ein Teil des Teams für die Zelda-Attraktion bei Nintendo Land abgestellt, parallel dazu experimentierte man laut Aonumas Aussagen ja mit verschiedenen Grafikstilen in HD rum. Das wäre so 2011/2012 gewesen. Dann kam ja noch The Windwaker HD für die Wii U 2013 neben natürlich Link between Worlds. Nehmen wir dies zur Kenntnis, dann hat die Zelda-Abteilung also volle Auslastung gehabt. Die Präproduktionsphase (also Konzeptentwicklung) von Breath of the Wild begann damit zwar schon 2012, aber richtig mit Programmierung ist es vermutlich erst 2013 gestartet. Wir dürfen aber auch nicht vergessen, dass es auch eine Vielzahl an Projekten geben könnte, die angefangen wurden und dann verworfen wurden, weil sie entweder keine guten Ideen hatten oder die Leute woanders benötigt wurden.

      Im dem Sinne glaube ich, dass die Probleme mit der Engine und dem Design, was Miyamoto/Aonuma erwähnten, real gewesen sind und somit zur Verschiebung und zusätzlich zur schwachen Absatzzahl der Wii U noch für eine NX-Portierung entschieden wurde, wofür dann auch noch Mitarbeiter extra benötigt wurden.

      Gut zum Thema der News: Man hat durch den trailer ja einen guten Einblick gehabt. Als "Teaser" für die Vision hat dieser gereicht. Und ich bezweifle, dass viele "Erst-Trailer" wirklich Gameplay zeigen. Denn solch cineastischen Kamerafahrten bekommt man nicht so einfach hin. Aber gewirkt hat es doch allemal. Und vll sorgten ja auch einige Fan-Theorien für neue Designaspekte...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Vorposten ()

    • Versteh ich das jetzt richtig? Sie erstellen einen Trailer für ein Spiel, das für das Jahr darauf angekündigt wird und entscheiden dann, nicht nur einige Elemente davon ins Spiel zu übernehmen, nein, der Trailer wird zur Basis des ganzen Spiels? Nintendo sollte aufhören, solche Informationen nach aussen zu kommunizieren. Man könnte sonst den Eindruck bekommen, dass dort nur Dilettanten am Werk sind.
    • Reagan schrieb:

      Versteh ich das jetzt richtig? Sie erstellen einen Trailer für ein Spiel, das für das Jahr darauf angekündigt wird und entscheiden dann, nicht nur einige Elemente davon ins Spiel zu übernehmen, nein, der Trailer wird zur Basis des ganzen Spiels? Nintendo sollte aufhören, solche Informationen nach aussen zu kommunizieren. Man könnte sonst den Eindruck bekommen, dass dort nur Dilettanten am Werk sind.
      ich denke Aonuma hat sich da auch etwas zu undeutlich ausgedrückt, natürlich war die Grund-Idee des Spiels schon gegeben, Open-World etc.

      Die Art und Weise wie das Spiel gespielt werden soll und die Story Inhalte die würden wohl mehr an den Cinematic Trailer angepasst.

      Du musst es mal aus der Sicht sehen, welches Spiel passt sich einem Cinematic Trailer an? Normalerweise bekommen wir irgendwelche Trailer von anderen Firmen die uns irgendetwas zeigen was mit dem gameplay nichts zu tun hat^^
      Nintendo hat ja jetzt den Trailer tatsächlich so spielbar gemacht wie es auch gezeigt wurde, da muss man den Atem erstmal anhalten und staunen denke ich.

      Aber naja Meinungen unterscheiden sich :D
    • So weit sind wir meinungstechnisch nicht auseinander. :)
      Mich stört eher seine Formulierung. Hätte er jetzt gesagt, dass man das bereits erstellte Gerüst des Spiels zugunsten der Ideen im Trailer verworfen bzw. erweitert und sich durch diesen quasi Neuaufbau die Spielentwicklung verzögert hat, dann hätte ich gar nichts dazu geschrieben. Die Verantwortlichen bei Nintendo machen in Interviews desöfteren den Eindruck von Fanboys anstelle professioneller Entwickler. Das soll jetzt auch kein großes Gemecker sein, ich bleib auch weiterhin Nintendo-Fan. Auch wenn das von Jahr zu Jahr schwieriger wird. :ugly: