Pokémon GO Plus erscheint erst im September

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pokémon GO Plus erscheint erst im September

      Pokémon GO dürfte mittlerweile wohl das Smartphone-Spiel mit den meisten News auf ntower sein. Dabei sah es lange Zeit danach aus, dass die Fans es nicht gut aufnehmen würden. Gerade die Präsentation auf der E3 2016 konnte nur wenige überzeugen. Wie wir nun wissen, kam jedoch alles anders, Pokémon GO ist auf dem Weg, eine der erfolgreichsten Apps aller Zeiten zu werden.

      Auch Nintendo ist an dem Projekt beteiligt, hauptsächlich jedoch für die Entwicklung und Produktion von Pokémon GO Plus, einer Zusatzhardware für das Smartphone-Spiel. Dieses sollte bereits im Juli, später im August erscheinen. Heute morgen nun verkündete der Twitter-Account von Nintendo Deutschland, dass der Versand des Bluetooth-Systems sich bis in den September verschieben wird. Gründe wurden nicht genannt und so fragt man sich, wie eine vermeintlich so simple Hardware solche Probleme bereiten kann. Bereits zuvor wurde bereits bekannt, dass eine Kompatibilität mit Android-Devices zum Launch unwahrscheinlich ist. Wir halten euch auf dem Laufenden!

      Quelle: Twitter
      Twitter
    • Milkywaker schrieb:

      Aber hauptsache schon einmal das Geld im Voraus kassieren und dann nicht liefern koennen... Danke Nintendo :)
      Das finde ich auch extrem "bescheiden" von Nintendo. War für mich auch der Grund, warum ich mir Pokémon GO Plus nicht vorbestellt habe.
      Mal schauen, ob man das später auch noch so bekommt.
    • Niels Uphaus schrieb:

      Bereits zuvor wurde bereits bekannt, dass eine Kompatibilität mit Android-Devices zum Launch unwahrscheinlich ist.
      Quelle? Normalerweise ist es genau andersherum, dass die iOS-Geräte Probleme mit der Kompatibilität haben aufgrund ihrer eingeschränkten Möglichkeiten, während man bei Android faktisch zu allem fähig ist. Das zeigt sich bei den jeweiligen Apps von Fitness-Armband-Herstellern, die ebenfalls auf Bluetooth basieren.

      Im übrigen halte ich den Preis von 40 Euronen (oder so ähnlich) für maßlos übertrieben. Für das Gerät dürften sie nicht mal einen Zehner verlangen dürfen, das ist einfach zu teuer. Mein Fitness-Armband für 15 Euro kann viel mehr als das GO Plus-Armband und kostet weniger. Möglicherweise werden nach Release die ersten Alternativen auftauchen, man weiß ja nie.
    • Xavier schrieb:

      Niels Uphaus schrieb:

      Bereits zuvor wurde bereits bekannt, dass eine Kompatibilität mit Android-Devices zum Launch unwahrscheinlich ist.
      Quelle? Normalerweise ist es genau andersherum, dass die iOS-Geräte Probleme mit der Kompatibilität haben aufgrund ihrer eingeschränkten Möglichkeiten, während man bei Android faktisch zu allem fähig ist. Das zeigt sich bei den jeweiligen Apps von Fitness-Armband-Herstellern, die ebenfalls auf Bluetooth basieren.
      Im übrigen halte ich den Preis von 40 Euronen (oder so ähnlich) für maßlos übertrieben. Für das Gerät dürften sie nicht mal einen Zehner verlangen dürfen, das ist einfach zu teuer. Mein Fitness-Armband für 15 Euro kann viel mehr als das GO Plus-Armband und kostet weniger. Möglicherweise werden nach Release die ersten Alternativen auftauchen, man weiß ja nie.
      Here you go!
      Twitter
    • Kann die Strategie, die bei Pokemon Go gefahren wird, nicht ganz nachvollziehen.
      Anfangs relativ lange Serverprobleme, die sicherlich den ein oder anderen dazu bewegt haben, das Handy wieder beiseite zu legen.

      Und nun lassen sie sich auch noch die Einnahmen durch den Hype entgehen, in dem sie den Release 2 Monate nach hinten verlegen.

      Aber naja.
      Man kennt die Gründe ja nicht.
      Dennoch sicher nicht optimal für die Entwickler.