Reggie über Nintendos Auftritt auf der E3, den Mobile-Markt, etablierte wie neue Franchises und die Wii U

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Reggie über Nintendos Auftritt auf der E3, den Mobile-Markt, etablierte wie neue Franchises und die Wii U

      Reginald Fils-Aimé, die meisten kennen ihn nur als "Reggie", dürfte für viele das Gesicht von Nintendo darstellen. Bei Präsentationen auf großen Events wie der E3 steht er meist im Mittelpunkt und seine sympathische, lockere Art macht wohl für viele auch das aus, wofür Nintendo im allgemeinen steht. Während der E3 2016 gab Reggie ein Interview für die chilenische Zeitung La Tercera, das wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen. Als kleine Anmerkung sei gesagt, dass das Interview bereits ein Mal ins Englische übersetzt wurde - unsere Übersetzung basiert also nicht auf dem originalen Text.


      Haben sie eine Meinung zu den Pressekonferenzen von Sony und Microsoft?

      Vor diesem Interview ging ich umher und sah die anderen Aussteller.

      Aber haben sie die Pressekonferenzen geschaut?

      Nein, ich ging lediglich zu den Ständen. Für die Industrie ist es großartig, dass jede Firma Spiele produziert, was mich aber noch glücklicher macht, sind die langen Schlangen an Leuten, die auf dem Nintendo-Stand das neue Zelda spielen wollen.

      Worin besteht heutzutage Nintendos Herausforderung?

      Wir sind eine Firma für Unterhaltung und wollen so viele Leute wie möglich erreichen. So versuchen wir, neue Wege zu finden, den Spielern Spaß zu bereiten und wagen uns an neue Gebiete wie den Smartphones heran.

      Warum beteiligt sich Nintendo nicht an den großen Pressekonferenzen auf der E3?

      Wir glauben an die E3 und versuchen, an allen etablierten Events teilzunehmen. Wir sehen jedes Event als einzigartig an und versuchen jedes Jahr, die beste Art und Weise zu finden, uns zu präsentieren. Dieses Jahr steht das neue Zelda im Fokus, ein Titel, den buchstäblich tausende Spieler anspielen wollen, also müssen wir ihnen eine möglichst immersive Erfahrung bieten, um sie glücklich zu stimmen. Darum dachten wir, dass ein Trailer nicht ausreichen würde, und wer weiß schon, was nächstes Jahr das beste für uns sein wird - eine Pressekonferenz, eine Nintendo Direct oder vielleicht doch eine völlig andere Strategie.

      Wie beurteilen sie die die den aktuellen Zustand von Miitomo, sowie die Erfahrung, die es bietet?

      Es gibt immer noch viele Leute, die Miitomo aktiv nutzen. Nichtsdestotrotz müssen wir vor allem Erfahrungen sammeln. Wenn wir uns im Mobile-Markt etablieren wollen, müssen wir wissen und verstehen, wie man die Dinge attraktiv halten kann. Wir werden weiter experimentieren, weil der Mobile-Markt eines unserer Standbeine ist - zusammen mit Videospielen, Lizenzen, Merchandise und anderen Dingen.

      Es wurde einmal gesagt, dass Nintendo nicht ins Mobile-Geschäft einsteigen würde, weil die Steuerungsoptionen für Spiele nicht gut genug wären. Glauben sie das noch immer?

      In Sachen "Franchise" gibt es auf den Smartphones keine Tabus. Unsere Entwickler arbeiten hart daran, Spiele bestmöglich zu adaptieren, und ich bin davon überzeugt davon, dass sie es schaffen werden, die Spiele einwandfrei zum Laufen zu bringen.

      Warum hoffen sie in erster Linie immer noch an den Erfolg der ikonischen Charaktere? Was ist mit den neuen Franchises passiert?

      2015 veröffentlichten wir Splatoon und Fire Emblem Fates für den Nintendo 3DS, und zum ersten mal erzielten wir in den USA mehr Verkäufe als in Japan. Wir machen uns immer Gedanken über das nächste Zelda, Donkey Kong, Mario... (Pause) Finden sie nicht, dass wir neue Franchises bringen?

      Ich habe versucht, mich an das letzte erfolgreiche, neue Franchise von Nintendo zu erinnern.

      Splatoon! Letztes Jahr! (Lach)

      Ich hatte ein anderes Franchise im Sinn, weil es vielleicht nicht nötig wäre, immer ein neues Zelda zu entwickeln, und wir stattdessen neue Dinge von Nintendo erwarten sollten.

      Hätten sie mit Super Mario Maker gerechnet? Wahrscheinlich nicht. Ich respektiere zwar diejenigen, die diese Meinung teilen, doch das Spiel hat sich mehrere Millionen Mal verkauft.

      Im Falle der Wii U, wurde sie von den Fans missverstanden?

      Als wir die Wii U veröffentlichten, verpassten wir die Chance, unsere Idee klar zu vermitteln und die Möglichkeiten der Wii U deutlich zu präsentieren. Das warf uns zurück. Dazu kam ein Mangel an Spielen zu Beginn ihres Lebenszyklus'. Und obwohl wir nur 13 Millionen Wii Us verkaufen konnten, im direkten Vergleich zu den 20 und 40 Millionen verkauften Konsolen bei der Konkurrenz - am meisten erfreut es uns, dass die Wii U Spiele bei Tests und Bewertungen von Fans am besten abschneiden.

      Aber so ist es auch nicht immer. Wie nehmen sie die Kritik am Gameplay und der Grafik zu Star Fox Zero auf?

      Wir sind generell der Meinung, dass unser Entwicklerteam Spiele von hoher Qualität abliefert, und die Entwickler haben das Recht Entscheidungen zu treffen, die sie für richtig halten, wie im Falle von Star Fox Zero die Steuerung und Mechaniken. Es gibt Spieler, die diese Entscheidungen lieben, aber auch Spieler, die das nicht tun. Wir sind der Ansicht, dass wir unsere Entscheidung aus dem Grund treffen, weil wir die bestmögliche Erfahrung bieten wollen, und die Geschichte gibt uns Recht... "Spieler wollen Spaß, keine Teraflops oder grafische Genauigkeit".

      Halten sie es für richtig, die nächste Konsolengeneration zu fördern? Sony und Microsoft haben zuletzt die Entwicklung an der "Neo" und "Scorpio" bestätigt.

      Ja, absolut.

      Warum?

      Weil es bei unseren Entwicklern oft vorkommt, dass sie Ideen haben, die sie in der aktuellen Generation nicht umsetzen können. Also, springen sie zur nächsten.

      Ist NX eine Konsole oder eine Plattform?

      Immer eine Plattform.

      Wie kann NX die Fans glücklich stimmen oder Fans zurückgewinnen?

      Ich glaube nicht, dass wir das Vertrauen unserer Fans verloren haben. Wir haben die Möglichkeit, Plattformen mit einem großartigen Spiele-Angebot zu entwickeln. Das geht über die Fans hinaus und führt neue Spieler zu uns - Spiele wie Zelda, Mario oder Smash Bros. werden natürlich immer von Fans gespielt werden, doch andere Spieler sind auch bereit, sich auf Neues einzulassen. Bei der Wii und dem Nintendo 3DS, die sehr erfolgreich waren, konnte man das gut beobachten - diese Plattformen sprechen nicht nur den typischen Nintendo-Fan an.

      Quelle: Nintendo Everything
    • Den kann man auch nicht mehr ernst nehmen. Einerseits findet er es wichtig das die Leistungen besser werden, auf der anderen Seite findet er Grafik und Co. nicht wichtig. Der ist doch allen Fragen so gut er konnte ausgewichen oder hat drum herum geredet.


      eXpanda schrieb:

      Aber so ist es auch nicht immer. Wie nehmen sie die Kritik am Gameplay und der Grafik zu Star Fox Zero auf?

      Wir sind generell der Meinung, dass unser Entwicklerteam Spiele von hoher Qualität abliefert, und die Entwickler haben das Recht Entscheidungen zu treffen, die sie für richtig halten, wie im Falle von Star Fox Zero die Steuerung und Mechaniken. Es gibt Spieler, die diese Entscheidungen lieben, aber auch Spieler, die das nicht tun. Wir sind der Ansicht, dass wir unsere Entscheidung aus dem Grund treffen, weil wir die bestmögliche Erfahrung bieten wollen, und die Geschichte gibt uns Recht... "Spieler wollen Spaß, keine Teraflops oder grafische Genauigkeit".
      Aha, wenn du meinst. Ich habe das Desaster Spiel jedenfalls gerne wieder verkauft


      eXpanda schrieb:

      Halten sie es für richtig, die nächste Konsolengeneration zu fördern? Sony und Microsoft haben zuletzt die Entwicklung an der "Neo" und "Scorpio" bestätigt.

      Ja, absolut.

      Warum?

      Weil es bei unseren Entwicklern oft vorkommt, dass sie Ideen haben, die sie in der aktuellen Generation nicht umsetzen können. Also, springen sie zur nächsten.
      Soso. Ach, wie jetzt, hm. Naja. NX, das wird nix.


      Will nochmal betonen das ich nix gegen Nintendo an sich habe, nach dem Atari2600 war das NES und das SNES das größte für mich, doch Zeiten ändern sich halt. Schön wenn se ihr eigenes Ding mit NX durchziehen wollen (wenn die letzten Gerüchte stimmen). Nur wenn das Teil auch wieder WiiU Grafik hat, dann kauf ich das Ding nicht. Nur wenn gewisse Spiele dafür kommen sollen, dann muss das Ding doch ne gewisse Leistung mindestens haben?
      Mein Blog >>> (Blog) <<<
      (Memo an mich: ich sollte aufhören über Smartpohne zu schreiben, da kommt ja manchmal was bei raus lol, diese Touch Tastas sind nix für mich)
    • CloudAC schrieb:

      Soso. Ach, wie jetzt, hm. Naja. NX, das wird nix.


      Will nochmal betonen das ich nix gegen Nintendo an sich habe, nach dem Atari2600 war das NES und das SNES das größte für mich, doch Zeiten ändern sich halt. Schön wenn se ihr eigenes Ding mit NX durchziehen wollen (wenn die letzten Gerüchte stimmen). Nur wenn das Teil auch wieder WiiU Grafik hat, dann kauf ich das Ding nicht. Nur wenn gewisse Spiele dafür kommen sollen, dann muss das Ding doch ne gewisse Leistung mindestens haben?
      Ich weiß nicht ganz, ob ich richtig verstehe, worauf du hinaus willst. Du bist der Meinung, wie ich das verstehe, dass NX über eine gewisse Leistung verfügen sollte, damit Reggies Aussage, die Entwickler können ihre Ideen nicht auf der WiiU umsetzen, Sinn macht?
      Nun, ich denke nicht, dass er sich dabei auf die technischem Möglichkeiten in Sachen Grafik bezieht, Ich glaube eher, dass er von dem Konzept hinter NX bzw. der Wii U redet. Die Ideen, die sie umsetzen wollen, wären also für einen Tablett-Controller als Basis nicht ideal. Aber wer weiß schon, worauf er hinaus will, denn jetzt mal an alle:

      Interviews sind immer "PR-Gelaber". Immer. Auch die, die meinen, die hohen Tiere bei Microsoft und Sony wären sympathischer etc als Reggie - ich persönlich finde beispielsweise Phil Spencer auch sehr sympathisch, ist mir sogar viel lieber als Reggie. Und dennoch dürft ihr das nicht verwechseln: Die Dialoge, die Spencer beispielsweise mit Fans auf Twittern führt, basieren ebenfalls auf PR-Basis. Das ist einfach wichtig für das Image der Firma. Die ehrliche Meinung von einem solch hohen Tier eines solchen Konzerns wie Nintendo, Microsoft oder Sony, werdet ihr niemals hören. Zumindest nicht, solange ihr kein persönliches, gutes Verhältnis zu ihnen aufgebaut habt.
    • Reggie's letzte paar Interviews, die ich gelesen habe, werden irgendwie immer verworrener und lahmer, da ist das hier keine Ausnahme. So nett und sympathisch er auch ist, das Drumherumgerede macht weniger Spaß als AmiiboFestival.
      Ask | Twitter | Akira Channel | Sui-Forum

      "U3 befindet sich noch im der Aufbau." || Wann schreit der SEGA-Chor endlich "SÄÄÄÄGEEEE"?
      ♪♪♪ baGfYsGo5MI♥♥♥ | ZITRONENRANGER!

      E3+DinnerForOne "Hallo everyone! And Welcome!" [...] "Well, I'd like to ask Bill to translate for me."
      "The same procedure as last year, Mr Miyamoto?" ~ "The same procedure as every year, Bill."
      #FegMeineSchuhe | #Vorwärtsgeige | #TalesOfTheJassy | Pp3ehMXzFek| jFUdd9CPz00| BAfmW
    • Ich glaube nicht, dass Nintendo von oben herab schaut, sondern aus einem anderen Blickwinkel als früher, weil man sich ja heute nicht mehr mit Sony und MS konkurrieren will. Nintendo kann also auf die beiden schauen und sagen "Ah cool das machen sie .... und das machen wir."
      Natürlich ist da auch viel PR dabei.
      Ich denke aber nicht, dass sie unbedingt das Vertrauen der/aller Spieler verloren hat, aber Nintendo hat uns durch diese Düffe uns Spieler durch ein Tal der Tränen laufen lassen. Best of:
      Mario Tennis nur so halbgar
      Animal Crossing Amiibo Festival isn Witz, aber ein schlechter
      viele Monate keine Spiele
      ...
      Wer Nintendo kennt weiß dass sie mit jeder Kriese wachsen. Nach dem Nin64 kam GC, nicht der Top Erfolg aber viele Spiele, dann die Wii Mega Erfolg "wenig" Spiele, WiiU kein Erfolg, kaum Spiele und ich denke NX wird ne zufriedenstellende Anzahl an Spielen (jeden Monat ein Spiel vom Zelda Kaliber darf man nicht erwarten) und ein ordentlicher Erfolg, WENN die Komponente stimmen ^^
    • Vielleicht stehe ich mit der Meinung alleine da, aber mir hat das Interview ganz gut gefallen. Ich habe das Vertrauen zu Nintendo nicht verloren. Klar die letzten Jahre waren nicht die besten. Aber das kann mit NX auch wieder in die andere Richtung gehen. Und wenn Nintendo gleich Hammer Spiele für die NX bringt, das sich die Fans wünschen, dann sagt keiner mehr das er die NX nicht kauft, nur weil man das letzte Jahr das Vertrauen der Firma verloren hat. Das neue Zelda und (wahrscheinlich) Pikmin 4 kommen sicher am Anfang. Ich bleib gespannt und kann es kaum erwarten bis Nintendo die NX enthüllen wird. :awesome:
    • Ich mag Reggie^^ Die etablierten Franchises einfach neu erfinden wie es damals mit Ocarina of Time und nun mit BotW geschen ist. Oder mitz Mario 64 und dann auf der Wii Mario Galaxy. Neue IPs sind immer ganz nett, aber Nintendo hat ein so großes Portfolio an großartigen Franchises, dass sie auch ruhig diese mit neuen Ideen wiederbeleben könnten :)

      Was die neuen Ideen angeht, die mit der WiiU nicht umzusetzen sind: Die Wii war kaum stärker als der Gamecube--> sehr viele Spiele wären also auch auf dem gamecube möglich gewesen. Aber der Gamecube hatte keine Motionsteuerung, daher wäre etwas wie Skyward Sword oder mario Galaxy hier nicht möglich gewesen :)

      Ich freu mich sehr auf NX, enttäuscht hat mich Nintendo noch nie.
      Story of Seasons FTW :Gameboy