gamescom 2016 // Diese Spiele konnten die gamescom awards gewinnen (inkl. Zelda: Breath of the Wild)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • gamescom 2016 // Diese Spiele konnten die gamescom awards gewinnen (inkl. Zelda: Breath of the Wild)

      Auf jedem großen Event darf eines nicht fehlen. Was höre ich da hinten? Gutes Essen? Ja, stimmt. Gutes Essen muss definitiv bei jedem Events dabei sein. Ich meine, mit leerem Magen lässt sich nicht gut feiern. Und man braucht unbedingt eine riesige Lounge, in der man sich einfach mal hinsetzen oder hinlegen kann und in der ganzen Hektik einfach mal entspannt... Moment, darum geht es nicht? Achja stimmt. Irgendwelche Highlights braucht ein jedes Event. Und das löst man oft in Form von Awards.

      Auch auf der diesjährigen gamescom gab es für die Spielehersteller Preise zu gewinnen. Wenn sie sich schon so sehr um die Fans kümmern, Gewinnspiel um Gewinnspiel veranstalten, dann ist es nur fair, dass sie auch etwas zurückbekommen, oder? Vor Kurzem wurden die Sieger der jeweiligen Kategorien bekanntgegeben, darunter auch drei Titel für Nintendo-Plattformen – und das obwohl Nintendo mit einem eher spärlichem Spieleaufgebot nach Köln gefahren ist. Die Gewinner lauten wie folgt:

      A. category group: gamescom global awards

      gamescom award for Best Add-on/DLC
      „Destiny: Rise of Iron“ (Activision Blizzard)

      gamescom award for Best Preview/Vision
      „Horizon – Zero Dawn“ (Sony)

      gamescom award for Best Booth
      „Mafia III“ (2K)

      B. category group: Platform

      Best Console Game Sony Playstation 4
      „For Honor” (Ubisoft)

      Best Console Game Microsoft Xbox One
      „Sea of Thieves” (Microsoft)

      Best Console Game Nintendo Wii U
      The Legend of Zelda: Breath of the Wild” (Nintendo)

      Best PC Game
      „For Honor” (Ubisoft)

      Best Mobile Game
      Mario Party Star Rush” (Nintendo)

      C. category group: Genre

      Best Role Playing Game
      „Final Fantasy XV” (Square Enix)

      Best Racing Game
      „Forza Horizon 3” (Microsoft)

      Best Action Game
      „Battlefield 1” (Electronic Arts)

      Best Simulation Game
      „NBA 2K17” (2K)

      Best Sports Game
      „Steep” (Ubisoft)

      Best Family Game
      Skylanders Imaginators” (Activision)

      Best Strategy Game
      „Sid Meier’s Civilization VI” (2K)

      Best Puzzle / Skill Game
      „Dragon Quest Builders” (Square Enix)

      Best Social / Online Game
      „GWENT: The Witcher Card Game” (CD Projekt Red)

      Best Casual Game
      „Battlezone” (Rebellion)

      Best Multiplayer Game
      „Sea of Thieves” (Microsoft)

      Best Virtual Reality Game
      „Wilson’s Heart” (Twisted Pixel)

      Best Hardware
      „PlayStation VR” (Sony)

      D. category group: Indie award

      gamescom Indie award
      „Little Nightmares” (Bandai Namco)

      E. category group: Consumer award
      „Battlefield 1” (Electronic Arts)

      F. category group: Best of gamescom
      The Legend of Zelda: Breath of the Wild” (Nintendo)

      Quelle: gamescom
    • "Best of gamescom": Ja okay.
      "Best Console Game Nintendo Wii U": Die Konkurrenz war ja auch sooo groß! =V

      Ich hätt noch eine Kategorie: Am wenigsten angespieltes Spiel der Messe.
      Ask | Twitter | Akira Channel | Sui-Forum

      "U3 befindet sich noch im der Aufbau." || Wann schreit der SEGA-Chor endlich "SÄÄÄÄGEEEE"?
      ♪♪♪ baGfYsGo5MI♥♥♥ | ZITRONENRANGER!

      E3+DinnerForOne "Hallo everyone! And Welcome!" [...] "Well, I'd like to ask Bill to translate for me."
      "The same procedure as last year, Mr Miyamoto?" ~ "The same procedure as every year, Bill."
      #FegMeineSchuhe | #Vorwärtsgeige | #TalesOfTheJassy | Pp3ehMXzFek| jFUdd9CPz00| BAfmW
    • Zitat von Levy:

      Ich finde es irgendwie komisch ein Spiel zum Best of gamescom zu küren, das nur eine Handvoll spielen durften. Da hätte es Final Fantasy XV mehr verdient. Das durften wenigstens alle spielen, wenn man sich stundenlang anstellen wolle :)

      Man sollte aber bedenken das diese Awards von einer "Fachjury" verteilt werden. Ich denke mal das für Fachbesucher das Limit von 100 Leuten nicht gezählt hat. Dies waren glaube nur reine Consumerplätze.

      Bezüglich der Entscheidung konnte es glaube niemand von uns nachvollziehen warum das neue Zelda nicht öffentlich verfügbar gemacht wurde. Eine Vermutung von mir wäre nur gewesen da sie ansonsten den eigenen Titeln die Show gestohlen hätten. Das ist aber nur reine Spekulation und ich heiße es trotzdem nicht gut.