Der nächste Ableger aus dem SteamWorld-Universum könnte SteamWorld Quest heißen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der nächste Ableger aus dem SteamWorld-Universum könnte SteamWorld Quest heißen

      Mit dem SteamWorld-Universum führten die schwedischen Entwickler von Image & Form vor einigen Jahren ein ganz neues Franchise ein, welches gerade für Nintendo-Fans nicht mehr wegzudenken ist. In SteamWorld Dig für den Nintendo 3DS und Wii U schlüpft ihr beispielsweise in die Rolle des Protagonisten Rusty, um euch durch verschachtelte Minen voller Gefahren und Schätze zu graben. In SteamWorld Heist wiederum erwarten euch auf der Suche nach überlebenswichtigen Wasserreserven taktisch geprägte Weltraumschlachten, in denen ihr mit zahlreichen Waffentypen und Ausrüstungen hantieren müsst. Beide Spiele erscheinen übrigens am 30. September dieses Jahres als Retailversion für Wii U im Bundle.

      Es dürfte keine Überraschung sein, dass uns nach SteamWorld Heist noch weitere Episoden aus dem beliebten Universum erwarten. Auf der Website von Creative Europe, einem europäischen Förderprogramm für digitale Inhalte, ist heute ein offizielles Dokument der Entwickler aufgetaucht, auf dem vom bisher unangekündigten SteamWorld Quest die Rede ist. Die Entwickler meldeten sich daraufhin bereits zu Wort und sagten lediglich, dass es vor dem Hintergrund seines derzeitigen Entwicklungsstandes noch viel zu früh für eine Ankündigung des Spiels ist. Es dürfte deshalb wohl noch eine ganze Weile dauern, bis es handfestere Informationen zur besagten Episode gibt.

      Quelle: Nintendo Everything
      Folgt mir jetzt auf Twitter und im Miiverse!

      Testet / Spielt momentan:
      -
      Yoshi´s Woolly World (Wii U)
      Uncharted 4 (PS4)
      Fire Emblem Fates: Vermächtnis (3DS)
    • Beides gute Spiele. Wäre schön, wenn es im dritten Teil Anspielungen auf die Vorgänger gäbe bzw. Figuren als NPC bzw. spielbare Charaktere aufträten.
      "Was darf die Satire?

      Alles."
      Ignaz Wrobel alias Kurt Tucholsky

      Refugees Welcome!
      Kein Mensch ist illegal!
      "Religion ist der Streit darum, wer den größten unsichtbaren Freund hat."

    • Bitte überprüft die Quellen doch selbst! Die Inhaltlichenfehler, die durch Übersetzungen und Interpretationen entstehen sind echt nicht schön und können einfach verhindert werden.

      1. Das Förderprogramm für digitale Inhalte nennt sich "Creative Europa Media", "Creative Europa" ist der übergegriff und steht auch für die Kultur Förderung.

      2. Das Dokument wurde von Creative Europa Media veröffentlicht(und war eine Auflistung aller geforderten Spiele), nicht von den Entwicklern.
      3. Außerdem wurde das Dokument am 29 Juli veröffentlicht, nicht heute. Heute haben sich nur die Entwickler dazu geäußert.