Neue Eindrücke zum Toad Scramble Mode aus Mario Party: Star Rush

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neue Eindrücke zum Toad Scramble Mode aus Mario Party: Star Rush

      Am 18.12.1998 erschien in Japan ein Spiel, das sicher viele zunächst skeptisch anblickten: Mario Party. Man nehme ein Brettspiel als Grundrezept, backe es in seiner Konsole und garniere es mit Super Mario-Charakteren, Minigames und einem Multiplayer-Modus. Durch die Möglichkeit, ohne weitere Add-ons, zu viert zu spielen, wurde dieses Rezept ein weltweiter Erfolg, der bis heute besteht. Anders als die Freundschaften der Mitspieler.

      Nintendo World Report gibt uns nun einen Eindruck zum Toad Scramble Mode im neuesten Ableger dieser Serie, Mario Party: Star Rush, für den Nintendo 3DS. Was es über diesen Modus zu wissen gibt, ist folgendes:

      • Es wird ein großer Modus sein
      • Man kann Sterne und Münzen sammeln und den Mitspielern die Tour vermasseln
      • Anders als bei anderen Modi bewegt man sich auf einem Raster statt über festgelegte Routen, somit kann man in jede beliebige Richtung gehen und sich so seine eigenen Routen zu den Sternen formen
      • Man kann aus verschiedenen Welten wählen
      • Durch die Verteilung der Menüpunkte scheint es fünf oder sechs Welten mit jeweils drei Leveln zu geben
      • Die erste Welt hat kleinere Spielbretter und nur drei Bosse, während die größten Welten fünf Bosse haben
      • Die Boss-Minispiele, in denen man Sterne retten muss, sind zurück
      • Mindestens ein Spieler muss einen bestimmten Punkt erreichen, bevor der Kampf beginnen kann, die anderen, egal ob nah oder fern, müssen den A-Knopf wiederholt drücken, um dem Kampf beizutreten
      • Es werden etwa zehn Boss-Minispiele vorhanden sein
      • Man kann gegen Kamek kämpfen und versuchen ihn weg zu katapultieren, dies funktioniert über eine Art Memory-Spiel, bei dem man Karten sammeln muss, durch die das Katapult näher kommt, um Kamek Schaden zuzufügen
      • Ein anderes Beispiel betrifft König Buu, bei welchem man Lampen über sich bewegendes Terrain transportieren muss, um ihm ins Gesicht zu leuchten
      • Der Kampf gegen einen riesigen Blooper beinhaltet ein Rhythmusspiel, bei dem man einen Ball im richtigen Rhythmus an den nächsten Spieler weiter gibt, um Punkte zu sammeln
      • Viele Charaktere aus dem Super Mario-Universum befinden sich an allen möglichen Stellen des Spielfelds, deine Aufgabe ist es, diese zu rekrutieren. Sie helfen in den Bosskämpfen und jeder hat seine eigenen, speziellen Fähigkeiten.
      • Wenn Waluigi der Teamkapitän ist, haben vier Seiten des Würfels höhere Zahlen als eigentlich möglich, die anderen Seiten jedoch sorgen dafür, dass man Münzen verliert
      • Peach verstärkt zwei Seiten des Würfels basierend darauf, wie viele Mitglieder in der aktiven Party sind
      • Die anderen Teammitglieder würfeln ebenfalls, was für schnellere Bewegung sorgt, aber auch den Nachteil hat, dass die Zahl zu hoch werden kann
      • Das Besiegen von Bossen belohnt den Spieler mit einem Stern (zwei bei Endbossen), aber auch Münzen werden eine größere Rolle spielen
      • Am Ende des Spiels gibt es einen Stern für alle zehn Münzen
      • Man kann durch alles im Spiel mehr Münzen verdienen
      • Am Ende gibt es Boni für die verschiedensten Dinge, wie zum Beispiel wenn man die meisten Felder zurückgelegt hat
      • Eines der Geisterhäuser besticht durch den Fokus auf Stacheln
      • Die Platzierung dieser Stacheln kann durch spezielle Knöpfe verändert werden
      • Eines der Bretter der ersten, grasigen Welt legt den Schwerpunkt auf Items
      • Jeder Spieler kann zwei Items tragen und es gibt viele verschiedene Variationen
      • Wenn man auf dem selben Feld wie ein Gegner landet, egal ob durch Items oder Lakitu-Felder, startet ein Kampf, in dem schnell eine Aktion ausgeführt werden muss, wie zum Beispiel das Drücken eines Knopfes zur richtigen Zeit.
        Der Gewinner bekommt alle Verbündeten des Verlierers


      Quelle: Nintendo World Report
      Samurai Sentai Shinkenger!
    • Find ich sehr gut, dass, wir mir bereits aufgefallen war, jede Welt mehrere Level hat, man also mit 15-18 Spielbretter im Toad Scramble rechnen kann. Eigentlich etwas, das man erwarten konnte, da die Raster nun relativ einfach nochmal zusammenstellar gewesen sein sollte im Vergleich zu den bisherigen Spielbrettern.

      Ich bin noch sehr gespannt auf Balloon Bash. Scheinbar muss das vorerst noch geheim gehalten werden.

      Was ich bisher unter anderem immer sehr schade fand bei NdCube: die stereotypischen Bretter (Gras, Lava, Strand, ...). Mario Party von Hudson Soft war in der Hinsicht viel origineller, aber das ist wohl so ein Trend zurzeit (NSMB, 3D Land/World, Paper Mario, Mario&Luigi, ...)
    • Florian12 schrieb:

      Was ich bisher unter anderem immer sehr schade fand bei NdCube: die stereotypischen Bretter (Gras, Lava, Strand, ...). Mario Party von Hudson Soft war in der Hinsicht viel origineller, aber das ist wohl so ein Trend zurzeit (NSMB, 3D Land/World, Paper Mario, Mario&Luigi, ...)
      Ich verstehe nicht ganz, was du meinst. Die Bretter bei Hudson Soft waren ebenfalls größtenteils auf ein bestimmtes Gebiet bzw. Element ausgerichtet.
      Wer den Cent nicht ehrt,ist den Euro nicht wert.
    • hätte das spiel einen Online Modus würd ichs mir zu öegen, klingt echt (wieder) spaßig und nach einer richtigen Richtung für Mario Party


      NNID: Crimsmaster_3000
      Most Wanted:
      Spoiler anzeigen

      Bioshock - The Collection
      Paper Mario - Color Splash
      Rise of the Tomb Rider
      Dishonored 2
      Pokemon Sonne
      Final Fantasy XV
      Resident Evil VII
      Pikmin (3DS)
      Horizon: Zero Dawn
      The Legend of Zelda: BotW (Wii U/NX)
      South Park
      Prey
      Mass Effect
      Yooka-Laylee
      God of War
    • Florian12 schrieb:

      Was ich bisher unter anderem immer sehr schade fand bei NdCube: die stereotypischen Bretter (Gras, Lava, Strand, ...). Mario Party von Hudson Soft war in der Hinsicht viel origineller, aber das ist wohl so ein Trend zurzeit (NSMB, 3D Land/World, Paper Mario, Mario&Luigi, ...)
      Ja, seit der Einführung der NSMB-Reihe, hat man das Level-Theme aller anderen Mario-Spinoffs an dieser Reihe angepasst. Nicht nur Mario Party. Paper Mario sowie die M&L PRG-Reihe haben sich da auch immer mehr angepasst.

      Eigentlich schade, aber Nintendo denkt sicher, dass dies ist, was Fans wollen, eben weil die NSMB-Spiele die erfolgreichsten Mario-Spiele der letzten Jahre waren.
    • Florian12 schrieb:

      Was ich bisher unter anderem immer sehr schade fand bei NdCube: die stereotypischen Bretter (Gras, Lava, Strand, ...). Mario Party von Hudson Soft war in der Hinsicht viel origineller, aber das ist wohl so ein Trend zurzeit (NSMB, 3D Land/World, Paper Mario, Mario&Luigi, ...)
      Das ist kein Trend, sondern stumpfe Auftragsarbeit von Nintendo, weil die in letzter Zeit davon besessen sind, einen möglichst konsistenten Look ihrer Mario-Spiele beizubehalten. Deswegen haben wir auch Dutzende von Spielen, die gleich aussehen, keine neuen Charaktere/Figuren, die eingeführt werden, und denselben Salat mit den Levelthemen wieder und wieder.

      Stört mich persönlich noch nicht allzu sehr, aber auch nur, weil ich ein wenig Hoffnung darin habe, dass Nintendo das in ein/zwei Jahren wieder über Bord wirft.

      Ansonsten freue ich mich tatsächlich aufs neue Mario Party. Ich habe bisher nur überraschend viel Gutes gehört und der neue Modus scheint auch recht spaßig zu sein. Außerdem gibt es ja widder den klassischen Modus, nur unter anderem Namen. Ballonjagd oder sowas.
    • Ligiiihh schrieb:

      Florian12 schrieb:

      Was ich bisher unter anderem immer sehr schade fand bei NdCube: die stereotypischen Bretter (Gras, Lava, Strand, ...). Mario Party von Hudson Soft war in der Hinsicht viel origineller, aber das ist wohl so ein Trend zurzeit (NSMB, 3D Land/World, Paper Mario, Mario&Luigi, ...)
      Das ist kein Trend, sondern stumpfe Auftragsarbeit von Nintendo, weil die in letzter Zeit davon besessen sind, einen möglichst konsistenten Look ihrer Mario-Spiele beizubehalten. Deswegen haben wir auch Dutzende von Spielen, die gleich aussehen, keine neuen Charaktere/Figuren, die eingeführt werden, und denselben Salat mit den Levelthemen wieder und wieder.
      Stört mich persönlich noch nicht allzu sehr, aber auch nur, weil ich ein wenig Hoffnung darin habe, dass Nintendo das in ein/zwei Jahren wieder über Bord wirft.

      Ansonsten freue ich mich tatsächlich aufs neue Mario Party. Ich habe bisher nur überraschend viel Gutes gehört und der neue Modus scheint auch recht spaßig zu sein. Außerdem gibt es ja widder den klassischen Modus, nur unter anderem Namen. Ballonjagd oder sowas.
      Trend war auch abwertend gemeint, einfach um das Ganze darzustellen.

      Bisher sieht das tatsächlich nach einem (spielerischen) Qualitätsaufsteig aus.
      Freut mich auch.

      DatoGamer1234 schrieb:

      Florian12 schrieb:

      Was ich bisher unter anderem immer sehr schade fand bei NdCube: die stereotypischen Bretter (Gras, Lava, Strand, ...). Mario Party von Hudson Soft war in der Hinsicht viel origineller, aber das ist wohl so ein Trend zurzeit (NSMB, 3D Land/World, Paper Mario, Mario&Luigi, ...)
      Ich verstehe nicht ganz, was du meinst. Die Bretter bei Hudson Soft waren ebenfalls größtenteils auf ein bestimmtes Gebiet bzw. Element ausgerichtet.
      Hudson Softs Themen waren aber meistens ziemlich originell: zum Beispiel auf einmal Flipper, dem Bowser für fiese Partien nutzt, da hat Toadette mal eine Musikstube und man springt über verschiedene Instrumente, mal gehört Shy Guys ein Zug, dessen Abteilungen Küche, etc darstellen. Die Bretter hatten Charakter und Hudson Soft überlegte sich Themen, die zu den Charas passen. NdCube, aber auch andere Enrwicklergruppen, halten sich nur an Strand, Wald, Geisterhaus, Grasebene..
    • Florian12 schrieb:

      Hudson Softs Themen waren aber meistens ziemlich originell: zum Beispiel auf einmal Flipper, dem Bowser für fiese Partien nutzt, da hat Toadette mal eine Musikstube und man springt über verschiedene Instrumente, mal gehört Shy Guys ein Zug, dessen Abteilungen Küche, etc darstellen. Die Bretter hatten Charakter und Hudson Soft überlegte sich Themen, die zu den Charas passen. NdCube, aber auch andere Enrwicklergruppen, halten sich nur an Strand, Wald, Geisterhaus, Grasebene..
      Oh,ja. Ach,da kommt wieder Nostalgie hoch. NdCube hat Mario Party allgemein zerstört,dennoch würde ich mir jedes MP sofort holen,wenn es einen Online Modus hätte.
      Wer den Cent nicht ehrt,ist den Euro nicht wert.
    • Florian12 schrieb:

      Ligiiihh schrieb:

      Florian12 schrieb:

      Was ich bisher unter anderem immer sehr schade fand bei NdCube: die stereotypischen Bretter (Gras, Lava, Strand, ...). Mario Party von Hudson Soft war in der Hinsicht viel origineller, aber das ist wohl so ein Trend zurzeit (NSMB, 3D Land/World, Paper Mario, Mario&Luigi, ...)
      Das ist kein Trend, sondern stumpfe Auftragsarbeit von Nintendo, weil die in letzter Zeit davon besessen sind, einen möglichst konsistenten Look ihrer Mario-Spiele beizubehalten. Deswegen haben wir auch Dutzende von Spielen, die gleich aussehen, keine neuen Charaktere/Figuren, die eingeführt werden, und denselben Salat mit den Levelthemen wieder und wieder.Stört mich persönlich noch nicht allzu sehr, aber auch nur, weil ich ein wenig Hoffnung darin habe, dass Nintendo das in ein/zwei Jahren wieder über Bord wirft.

      Ansonsten freue ich mich tatsächlich aufs neue Mario Party. Ich habe bisher nur überraschend viel Gutes gehört und der neue Modus scheint auch recht spaßig zu sein. Außerdem gibt es ja widder den klassischen Modus, nur unter anderem Namen. Ballonjagd oder sowas.
      Trend war auch abwertend gemeint, einfach um das Ganze darzustellen.
      Bisher sieht das tatsächlich nach einem (spielerischen) Qualitätsaufsteig aus.
      Freut mich auch.

      DatoGamer1234 schrieb:

      Florian12 schrieb:

      Was ich bisher unter anderem immer sehr schade fand bei NdCube: die stereotypischen Bretter (Gras, Lava, Strand, ...). Mario Party von Hudson Soft war in der Hinsicht viel origineller, aber das ist wohl so ein Trend zurzeit (NSMB, 3D Land/World, Paper Mario, Mario&Luigi, ...)
      Ich verstehe nicht ganz, was du meinst. Die Bretter bei Hudson Soft waren ebenfalls größtenteils auf ein bestimmtes Gebiet bzw. Element ausgerichtet.
      Hudson Softs Themen waren aber meistens ziemlich originell: zum Beispiel auf einmal Flipper, dem Bowser für fiese Partien nutzt, da hat Toadette mal eine Musikstube und man springt über verschiedene Instrumente, mal gehört Shy Guys ein Zug, dessen Abteilungen Küche, etc darstellen. Die Bretter hatten Charakter und Hudson Soft überlegte sich Themen, die zu den Charas passen. NdCube, aber auch andere Enrwicklergruppen, halten sich nur an Strand, Wald, Geisterhaus, Grasebene..
      Das hat mit NDCube an sich ja eher wenig zu tun, weil der ehemalige Präsident von Hudson Soft der jetzige Chef von NDCube ist und den Hauptstab des Entwicklungsteam von Mario Party mit rübergenommen hat.

      Ich finde es immer ein wenig unfair, dass die Schuld der sinkenden Qualität der MP-Teile gänzlich NDCube in die Schuhe geschoben wird. Sie sind ja auch nur Opfer von Nintendos starrsinniger Look & Feel-Politik seit diesem Jahrzehnt: Möglichst konsistent, möglichst simpel, nicht zu komplex. Genau so hat es Intelligent Systems getroffen bei Sticker Star, genau so hat es Alpha Dream getroffen bei Paper Jam, genau so hat es Camelot getroffen bei Ultra Smash, und und und. In den letzten Jahren hat Nintendo seine Spin-offs sehr stiefmütterlich behandelt, und es ist eigentlich so offensichtlich, dass das deren Verschulden ist.
    • Ligiiihh schrieb:

      Das hat mit NDCube an sich ja eher wenig zu tun, weil der ehemalige Präsident von Hudson Soft der jetzige Chef von NDCube ist und den Hauptstab des Entwicklungsteam von Mario Party mit rübergenommen hat.

      Ich finde es immer ein wenig unfair, dass die Schuld der sinkenden Qualität der MP-Teile gänzlich NDCube in die Schuhe geschoben wird. Sie sind ja auch nur Opfer von Nintendos starrsinniger Look & Feel-Politik seit diesem Jahrzehnt: Möglichst konsistent, möglichst simpel, nicht zu komplex. Genau so hat es Intelligent Systems getroffen bei Sticker Star, genau so hat es Alpha Dream getroffen bei Paper Jam, genau so hat es Camelot getroffen bei Ultra Smash, und und und. In den letzten Jahren hat Nintendo seine Spin-offs sehr stiefmütterlich behandelt, und es ist eigentlich so offensichtlich, dass das deren Verschulden ist.
      Hmm.. okay.
      Ja, ich erinnere mich, dass ein Teil des Hudson Soft Teams jetzt bei NdCube ist.
      Ja, bei Intelligent Systems und AlphaDream ist es tatsächlich so der Fall gewesen.

      Nagut, dann Nintendos hohe Tiere. Miyamoto hat bspw Paper Marios neue Ausrichtung in Kraft gesetzt.

      Ich finde diese Entwicklung mehr als traurig. Es wirkt lieblos und generisch. Immerhin hat Mario Kart noch ein wenig Originalitätsfreiheit. Ich verstehe das nicht.

      Wieso musste man alles an NSMB anlehnen? Zum Glück hieß es zuletzt, die 2D-Serie stark auffrischen zu wollen, man kann also hoffen.