Nintendo eShop-Spieletest: The Legend of Kusakari

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo eShop-Spieletest: The Legend of Kusakari

      Kriegsszenarien findet man zuhauf im Fantasy-Setting – hier will ein grausamer König die Macht an sich reißen, dort werden die Orks mal wieder aufmüpfig, und so weiter und so fort. Was hat nicht jeder einzelne von uns schon für Schlachten miterlebt – egal ob im Spiel, im Film oder in einem Buch. Prädestiniert als Austragungsort für derart epische Schlachten, wie wir sie uns nur im Fantasy-Setting ausmalen können, sind doch wohl riesige, grüne Wiesen. Ich könnte unzählige Beispiele nennen. Doch habt ihr euch eigentlich mal gefragt, wie es überhaupt sein kann, dass Wiesen in einem Fantasy-Setting als Schlachtfelder in Frage kommen, wo doch normalerweise alle Menschen so sehr damit beschäftigt sind, Monster zu jagen, Kriege zu führen und Waffen zu schmieden? Das Gras müsste doch eigentlich schon bis zum Himmel gewachsen sein, da sich schließlich niemand darum kümmert? Nun, falsch geraten. Es gibt jemanden. Schnell wie der Blitz huscht der gewissenhafte Shiba Kari über die Schlachtfelder, um den Rasen in Schuss zu halten. Wie ich mich dabei geschlagen habe, ihm bei seiner heldenhaften Mission unter die Arme zu greifen, und wie mir dieses Abenteuer vor allem gefallen hat, das könnt ihr nun in meinem Spieletest zu “The Legend of Kusakari“, das seit vergangenem Donnerstag im Nintendo eShop des Nintendo 3DS erhältlich ist, selbst in Erfahrung bringen!

      Hier geht es zum Spieletest!


      Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!
    • Mangels Alternativen kann man das Spiel für die Wii U durchaus empfehlen. Alternativ kann ich Besitzern einer PS3 das Spiel 3D Dot Game Heroes nur wärmstens empfehlen. Macht in vielerlei Hinsicht vieles besser als the Legend of Kusakari und nimmt neben Zelda auch viele weitere 8bit Spiele herrlich auf die Schippe, und das alles mit einer grandios liebvollen Präsentation, Optik und Musik.
    • Ich hab mal auf den Untertitel bei der Version vom Logo über diesem Artikel geschaut, den ich sonst nirgendwo zu Gesicht bekommen hab bisher (シバ・カーリーの伝説) und habe so das Gefühl, dass Shiba Kari eigentlich anders heißen soll oder das eine bewusste Verschleierung ist. Wenn die Zeichen sehr dafür sprechen, dass auf Shiva und Kali referenziert wird, ist das schon sehr suspekt, was auch immer die beiden Hindugötter mit dem Spiel zu tun haben mögen.
      Ask | Twitter | Akira Channel | Sui-Forum

      "U3 befindet sich noch im der Aufbau." || Wann schreit der SEGA-Chor endlich "SÄÄÄÄGEEEE"?
      ♪♪♪ baGfYsGo5MI♥♥♥ | ZITRONENRANGER!

      E3+DinnerForOne "Hallo everyone! And Welcome!" [...] "Well, I'd like to ask Bill to translate for me."
      "The same procedure as last year, Mr Miyamoto?" ~ "The same procedure as every year, Bill."
      #FegMeineSchuhe | #Vorwärtsgeige | #TalesOfTheJassy | Pp3ehMXzFek| jFUdd9CPz00| BAfmW
    • Akira schrieb:

      Ich hab mal auf den Untertitel bei der Version vom Logo über diesem Artikel geschaut, den ich sonst nirgendwo zu Gesicht bekommen hab bisher (シバ・カーリーの伝説) und habe so das Gefühl, dass Shiba Kari eigentlich anders heißen soll oder das eine bewusste Verschleierung ist. Wenn die Zeichen sehr dafür sprechen, dass auf Shiva und Kali referenziert wird, ist das schon sehr suspekt, was auch immer die beiden Hindugötter mit dem Spiel zu tun haben mögen.
      Ich denke mal, da haben Nnooo einen kleinen Fehler gemacht mit den Verlängerungsszeichen. "Shiba" (芝) heißt ja auch nicht viel mehr als Wiese/Rasen. Somit würde sich die Bedeutung von Kusakari und Shibakari eigentlich decken ^^. Denke auch nicht, dass die Entwickler sich bewusst waren, dass man mit シバ eigentlich die hinduistische Gottheit Shiva bezeichnet. Obwohl .. möglich ist alles oder?


      "Mein Vater sagte immer: Wenn dich das erste Mal jemand Ochse nennt, hau ihm auf die Nase. Wenn dich das zweite Mal jemand Ochse nennt, nenn ihn Vollidiot. Und wenn dich das dritte Mal jemand Ochse nennt, dann wird's wohl Zeit, sich nach nem Kuhstall umzusehen." - Rabbi aus Lucky Number Slevin