Es geht hoch hinaus im neuesten Kurzclip zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Es geht hoch hinaus im neuesten Kurzclip zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild

      Wenn man an die vergangene E3 zurückdenkt, wird einem wohl besonders ein Nintendo-Titel im Kopf hängen bleiben. The Legend of Zelda: Breath of the Wild – kein Wunder auch, da Nintendo es als den großen Titel ihrer E3-Show angepriesen hat. Nichtsdestotrotz bleiben die Anfangssequenzen des E3-Trailers zu Breath of the Wild für Zelda- und Nintendo-Fans weltweit ein magischer Moment. Nach all der Warterei sah es die Weltöffentlichkeit endlich, das neue Zelda! Und dann kommt Link aus dem Tempel gelaufen, steuert die gefährliche Klippe an und schwupps – schon schwebt unser Held in blau durch die Lüfte, herablickend auf das verwüstete und doch wunderschöne Hyrule unter ihm.

      Mittlerweile sollte es euch bekannt sein: Alle Tage wieder erreicht uns ein neuer Kurzclip zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild. Dieser kann neue Charaktere und Orte, oder aber diverse Spielmechaniken vorstellen. Auch heute haben wir es wieder mit einem äußerst aufregenden Video zu tun. Ganz nach dem Vorbild des E3-Trailers kann Link von allen möglichen Klippen und Gebäuden springen, um anschließend mit seinem Paragleiter durch die Luft zu gleiten. Das klingt nicht nur aufregend, das ist es auch! Ob Im Flug eine Bombe auf unterliegende Gegner fallen lassen oder durch die glühenden Feuer-Pfeile einen Aufstrom erzeugen und so an Höhe gewinnen, Breath of the Wilds Physikengine lässt so einiges zu. Im neusten Kurzclip seht ihr es auch gleich in Action:



      Quelle: Twitter
    • Das Spiel sieht geil aus, mich nervt nur wieder etwas die Story. Gut, ist noch viel unbekannt usw., aber der Anfang war ja sehr heldenhaft und kitschig und so ne. Normalerweile war Zelda immer für mich der Underdog, das Kind quasi, das zum Helden wird, und nicht so heroisch loslegt, das ist langweilig. Aber gut, wird man sehen.
    • Taneriiim schrieb:

      Das Spiel sieht geil aus, mich nervt nur wieder etwas die Story. Gut, ist noch viel unbekannt usw., aber der Anfang war ja sehr heldenhaft und kitschig und so ne. Normalerweile war Zelda immer für mich der Underdog, das Kind quasi, das zum Helden wird, und nicht so heroisch loslegt, das ist langweilig. Aber gut, wird man sehen.
      Ich glaube ja dass link einmal in die zeit zurück reißt, da es im alten gameplay Dörfer und hyrule nicht von Ganon eingenommen wurde. Vielleicht spielt man da ja eher den Underdog. Dass könnte auch erklären wieso alle Städte als Spoiler angesehen werden.
    • achmet2000 schrieb:

      Taneriiim schrieb:

      Das Spiel sieht geil aus, mich nervt nur wieder etwas die Story. Gut, ist noch viel unbekannt usw., aber der Anfang war ja sehr heldenhaft und kitschig und so ne. Normalerweile war Zelda immer für mich der Underdog, das Kind quasi, das zum Helden wird, und nicht so heroisch loslegt, das ist langweilig. Aber gut, wird man sehen.
      Ich glaube ja dass link einmal in die zeit zurück reißt, da es im alten gameplay Dörfer und hyrule nicht von Ganon eingenommen wurde. Vielleicht spielt man da ja eher den Underdog. Dass könnte auch erklären wieso alle Städte als Spoiler angesehen werden.
      Ja gut ,das wäre dann wieder interessant, quasi in der Vergangenheit als Niemand anfangen, das wäre eventuell cool.
    • BANJOKONG schrieb:

      Ich lese viel zu oft 'eventuell' :S hier.
      Urlaub schon :wario: gemeldet
      Richtig.
      Liegt aber auch daran, dass Nintendo sich kaum zu dem Spiel äußert.
      Mag ja sein, dass weniger Infos ein Spiel öhm....spannender zum Erforschen machen. Aber zu dem Spiel weiß man (also ich :P ) noch fast gar nichts. Und das wird auch durch solche Trailer, die altes in neuer Umgebung zeigen, nicht besser^^'.

    • RoxaCore schrieb:

      spielwelt leer wie leergut + copy & paste gegner + nervtötende soundeffekte. wird wohl sehr eintönig und langweilig das ganze. viel wird sich auch nicht mehr ändern bis zum release.
      Soweit ich weiß, ist die Oberwelt doch nur deswegen so leer, weil Nintendo so wenig wie möglich spoilern will. Also NPCs, Dörfer zum Beispiel fehlen. Würde mich stark wundern, wenn sie das in ihren normalen Trailern zu der Landschaft/Gegner/Items dann auf einmal zeigen würden.

    • Bin gespannt auf die technischen & grafischen Unterschiede zwischen Wii U und NX Version. Denn in vielen Videos zum neuen Zelda geht die Wii U (wenn sie es denn auf dem Material war) ganz saftig in die Knie und ruckelt wie verrückt.

      Und das schreibe ich als NICHT FPS Junkie, dem es eigentlich ziemlich egal ist insofern man es noch halbwegs zocken kann.
    • achmet2000 schrieb:

      ch glaube ja dass link einmal in die zeit zurück reißt, da es im alten gameplay Dörfer und hyrule nicht von Ganon eingenommen wurde. Vielleicht spielt man da ja eher den Underdog. Dass könnte auch erklären wieso alle Städte als Spoiler angesehen werden.
      Es wäre doch cool,wenn man wie in Oot zwischen Vergangenheit und Zukunft reisen könnte,allerdings anders als dort,die Zukunft auch maßgeblich beeinflussen könnte. Das könnte z.B. auch erklären,warum überall die Wächter rumliegen. Das sind eben die Wächter,die Link in der Vergangenheit ,,getötet'' hat. Das wäre doch eine hammer Idee. Stell dir folgendes Szenario vor: Ein NPC trauert um seinen geliebten Großvater,der vor etwa 100 Jahren in der Nähe von einem Berg nichts mehr zum Trinken fand und starb. Dann muss man in die Vergangenheit,mit Wasser in einer Flasche und dafür sorgen,dass der Großvater überlebt hat. Daraufhin sieht man in der Zukunft,dass er irgendeine Überschwemmung voraussagen konnte (da er ja hoch am Berg war) und sie deshalb verhindert werden konnte.

      Ich würde das sehr begrüßen,wäre auch mal eher komplexer :)
      Wer den Cent nicht ehrt,ist den Euro nicht wert.
    • Ich glaube nicht das es ein hin und her zwischen Vergangenheit und Zukunft gibt,das wäre einfach zuviel die welt ist einfach zu riesig um auch noch die Vergangenheit zu erkunden.und zu Dörfer und npc's glaub ich das es keine oder wenige auf dem Plateau gibt. Ps wartet mal ab was es noch so außerhalb des Plateaus gibt....
    • Berry schrieb:

      Ich glaube nicht das es ein hin und her zwischen Vergangenheit und Zukunft gibt,das wäre einfach zuviel die welt ist einfach zu riesig um auch noch die Vergangenheit zu erkunden.und zu Dörfer und npc's glaub ich das es keine oder wenige auf dem Plateau gibt. Ps wartet mal ab was es noch so außerhalb des Plateaus gibt....
      Ich denke schon,dass es die Wii U noch schaffen könnte. Schließlich ist die Welt soweit ich weiß immer noch halb so groß wie die Xenoblade Chronicles X, demnach bin ich zuversichtlich. Außerdem hat Nintendo gesagt,dass sie die Dörfer AUS DER DEMO (was ja im Great Plateaus war) genommen haben,also gibt es dort ziemlich sicher zumindest 1 Dorf.
      Wer den Cent nicht ehrt,ist den Euro nicht wert.