Sony äußert sich zum Erfolg von Pokémon GO

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sony äußert sich zum Erfolg von Pokémon GO

      Die Smartphone-App Pokémon GO hat so hohe Wellen geschlagen, mit denen wohl noch nicht einmal die Verantwortlichen von The Pokémon Company oder Nintendo gerechnet hätten. Nach der Einführung der Sammel-App gab es gefühltermaßen nicht einen Fernsehsender oder Tageszeitung, welche nicht über das Pokémon-Phänomen berichtet hat. Mittlerweile geht der Hype mit jeder weiteren Woche spürbar zurück, auch wenn es sicherlich noch immer viele fleißige Pokémon-Sammler unter euch gibt.

      Natürlich ist auch die Konkurrenz auf den riesigen Erfolg der App aufmerksam geworden. In einem aktuellen Interview mit The Financial Times äußerte sich Kaz Hirai, CEO der Sony Corporation, zum Erfolg von Pokémon GO und den eigenen Plänen für den Smartphone-Markt. Wir haben seine Aussage im Folgenden für euch übersetzt:

      Kaz Hirai schrieb:

      Pokémon GO ist ein wahrer Game-Changer. Ich bin wirklich interessiert in der Tatsache, dass es der App gelingt, die Bewegungen und das Verhalten der Menschen zu verändern. Es ist eine innovative Idee, welche die gesamte Spieleindustrie anregen sollte.

      Wir werden selbst aggressiv in den Markt der Mobile-Spiele einsteigen. Der Umschwung von traditionellen Spielekonsolen zu Smartphones ist jedoch alles andere als einfach. Gerade für den japanischen Markt ist dieses Geschäftsfeld von hoher Wichtigkeit, weshalb wir sogar eine eigene Niederlassung für die Entwicklung von Mobile-Games eröffnet haben. Sie werden mit vielen Spielen daherkommen.
      Quelle: Nintendo Life
      Folgt mir jetzt auf Twitter und im Miiverse!

      Testet / Spielt momentan:
      -
      Yoshi´s Woolly World (Wii U)
      Uncharted 4 (PS4)
      Fire Emblem Fates: Vermächtnis (3DS)
    • Für Sony dürfte es schwer werden im mobilen Bereich noch etwas vom Kuchen abzukommen. Nintendo war hier schon immer besser als die Konkurrenz, selbst dann noch, als Sony mit PSP und Vita technisch übermächtige Geräte ins Rennen schickte. Und auch im Smartphone-Geschäft läuft es für Sony (trotz hervorragender Hardware) nicht wirklich gut. Gegen Samsung, Apple, HTC und Huawei hat keiner mehr eine Chance. Vielleicht merken es jetzt auch die letzten Nintendo-Basher, dass die Jungs aus Kyoto weiter vorausgedacht haben. Nintendo scheint mir für die Zukunft besser aufgestellt zu sein als Sony. Microsoft hat das Glück, dass sie immer noch auf einem Haufen Geld sitzen und sich wohl noch einige Flops leisten können. Allerdings kämpfen beide Unternehmen an zu vielen Fronten um Marktanteile. Da ist Nintendo meiner Meinung noch in der komfortableren Situation :)